BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1803 von 2068 ErsteErste ... 8031303170317531793179918001801180218031804180518061807181318531903 ... LetzteLetzte
Ergebnis 18.021 bis 18.030 von 20675

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.258.585 Aufrufe

  1. #18021
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.329
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Gescheiter wäre es gewesen, er hätte etwas positives für das griech. Volk verändert.
    Hätte man ihn gelassen ...

  2. #18022
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.980
    In Griechenland treffen immer weniger Syrer ein

    31. Januar 2016 / Aufrufe: 102
    Einen Kommentar schreiben Kommentare


    Laut der Frontex befinden sich unter den in Griechenland eintreffenden Flüchtlingen und Immigranten immer weniger Syrer.Wie am 29 Januar 2015 die europäische Grenzschutz-Organisation Frontex bekannt gab, ist der Anteil der Syrer unter den aus der Türkei auf den griechischen Inseln eintreffenden Immigranten in den letzten Monaten signifikant gesunken – im Gegensatz zu den Irakern.Im Durschnitt machten die während der gesamten Dauer des Jahres 2015 registrierten Syrer 56% der Gesamtheit der Immigranten aus. Diese Analogie sank auf 51% im Oktober, auf 43% im November und auf 39% im Dezember 2015, erklärte die Bekanntmachung der Frontex.Verbesserung der Kontrollen deckt Pseudo-Flüchtlinge auf

    Frontex-Direktor Fabrice Leggeri brachte diesen Rückgang mit dem Rückgang der unwahren Deklarationen der Immigranten (sprich Wirtschaftsflüchtlinge) in Verbindung, die sich als Syrer bzw. syrische Kriegsflüchtlinge auszugeben versuchen.„Mit der gesteigerten Präsenz der Frontex und den zusätzlichen griechischen öffentlichen Bediensteten haben wir eine verbesserte Feststellung der Daten der Immigranten, was bedeutet, dass die Anzahl der Personen reduziert wurde, die eine unwahre Nationalität zu deklarieren vermögen„, führte Fabrice Leggeri laut der Bekanntmachung an.(Quelle: dikaiologitika.gr)

    - - - Aktualisiert - - -

    Griechenland kann Europa immer noch zerbrechen lassen

    31. Januar 2016 / Aufrufe: 186
    Einen Kommentar schreiben Kommentare


    Griechenland und seine Schwierigkeiten könnten die europäische Einheit nach wie vor zum Zerbrechen zu bringen.Wenige Monate und eine Million Immigranten früher waren die wirtschaftlichen Probleme Griechenlands das größte Thema in Europa. Trotz des Rettungsprogramms des vergangenen Jahres (2015) können jedoch Griechenland und seine Schwierigkeiten die europäische Einheit immer noch an den Rand des Abgrunds bringen, da der Prozess der Reformierung des Landes auf eine Kollision zusteuert.Während der griechische Premierminister Alexis Tsipras und seine Partei, sie SYRIZA, ein Jahr an der Macht (sprich den Jahrestag der Parlamentswahlen im Januar 2015) feiern, werden sie zu einer schwierigen Frage geführt: der Versicherungsreform. Die griechischen Gewerkschaftsorganisationen haben auf die Drohungen bezüglich der Kürzungen der Renten mit Streiks und wütenden Protesten geantwortet.Europa droht, Griechenland auf den Flüchtlingen „sitzen bleiben“ zu lassen

    Die SYRIZA und ihr Koalitionspartner (sprich die Unabhängigen Hellenen / ANEL) halten gerade einmal 153 der insgesamt 300 Sitze des griechischen Parlaments, also eine magere Mehrheit, die keine politischen Spielräume für Manöver lässt. Und Tsipras‘ interne politische Widersacher umkreisen ihn wie Geier.Zu den Problemen des Premierminister kommt hinzu, dass die Partei der amtierenden Opposition, sprich die Nea Dimokratia (ND), nunmehr den neuen Parteivorsitzenden Kyriakos Mitsotakis an ihrer Spitze hat, einen zuverlässigen und fähigen Reformator. Mitsotakis hat auf schlaue Weise die hauptsächlichen Nummern des Rettungsprogramms akzeptiert, während er sich jedem Schritt entgegen stellt, den Tsipras macht um es zu schaffen. Wenige der kleineren Parteien Griechenlands haben auch nur das geringste Motiv, der SYRIZA zu helfen, die Schläge wegzustecken, die der weiteren Austerität folgen werden.Und als ob Athen nicht schon genug Probleme hätte, hat das Unvermögen des Landes, den Fluss der Immigranten nach Europa zu bremsen, die politischen Faktoren der EU erbost. Griechenland hat bisher gerade einmal zwei der versprochenen Auffangeinrichtungen (Hotspots) für die Registrierung der Immigranten erstellt und die Amtsträger der EU drohen, das Land von dem – den freien Grenzübergang gestattenden – Schengener Abkommen auszuschließen, wenn der SYRIZA-Regierung nicht gelingt, sich zusammenzureißen. Dieser Zug würde die Grenzen Europas nach Norden verschieben und Griechenland von Flüchtlingen überschwemmt zurücklassen, die dann nirgendwo mehr hinkönnen.Merkel wird Griechenland nicht mehr helfen können

    Das vielleicht größte Problem des griechischen Premierministers Alexis Tsipras ist jedoch, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel keinen Spielraum mehr haben wird, mit seiner Regierung einen Kompromiss zu schließen.Merkel hatte darauf gewettet, dass die Deutschen ihr gestatten würden, künftige Wellen von Flüchtlingen in ihrem Land aufzunehmen, ohne deren Anzahl zu beschränken. Da jedoch die deutschen Bürger Angst vor den Auswirkungen der Zunahme der Immigranten auf die Sicherheit und die Identität des Landes haben, hat Merkel die Quoten ihrer Unterstützung auf das niedrigste Niveau seit vier Jahren fallen sehen. Sie könnte bald politisch zu schwach werden, um Griechenland eine weitere – so nötige – Hilfslinie zu bieten.Zwischen einer immer zornigeren griechischen Bevölkerung und Gläubigern gefangen, die nicht nachzugeben bereit sind, könnte Tsipras sich ein weiteres Mal in der Schusslinie wiederfinden. Aus diesem Grund ist Griechenland, obwohl die Flüchtlingskrise und das anstehende Referendum über die Beteiligung Großbritanniens an der Europäischen Union in den Nachrichten Europas vorherrschen, weiterhin die Story, die den europäischen Konsens an den Knackpunkt zu bringen vermag.

  3. #18023
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    In Griechenland sind kranke linke größere Problem als kranke Rechte. Für information.

  4. #18024
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.014
    ?? ????????? ?????? ?? ???????? ??? ? ?????? ????? ???? ??? ?????? ??? ???? ???????????...
    Οι Ευρωπαίοι βαράνε τα νταούλια και η Ελλάδα κάνει πάλι τον κλόουν που τους διασκεδάζει...

    Βασίλης Αναστασόπουλος30/01/201610:3628

    ΕκτύπωσηΑποστολήΜέγεθος κειμένου
    21
    SHARES





    Σαν μια παράσταση χιλιοπαιγμένη και κακοστημένη. Σαν ένα έργο βασισμένο σε κείμενα του... Σάββα Ξηρού, που έχει στόχο να μας... τρομοκρατήσει.

    Αυτό θυμίζει η συνεχιζόμενη παραφιλολογία, που θέλει την Ελλάδα να μένει εκτός Σένγκεν, εξαιτίας της αδυναμίας της να εντείνει τους ελέγχους στα σύνορά της και να περιορίσει τις προσφυγικές-μεταναστευτικές ροές. Στην πραγματικότητα, ένα τέτοιο σενάριο δεν προκύπτει από πουθενά -και ιδιαίτερα από τις Βρυξέλλες, που θα κληθούν ενδεχομένως να λάβουν και τις τελικές αποφάσεις.

    Θα απορήσει κανείς -και δικαίως: «εάν δεν υφίσταται ζήτημα αποπομπής της Ελλάδας από την Σένγκεν, γιατί επιμένουν να την εγείρουν οι Ευρωπαίοι; Γιατί ακόμα κι ο Μουζάλας παραδέχεται, πλέον, ότι ένα τέτοιο ενδεχόμενο είναι ορατό, κι εκφράζει ανοιχτά την ανησυχία του;». Νομίζω ότι η απάντηση βρίσκεται μέσα στην ίδια την ερώτηση: οι Ευρωπαίοι επιμένουν να... κουνάνε το δάχτυλο και να απειλούν με έξοδο από την Σένγκεν, ακριβώς επειδή υπάρχουν τύποι σαν τον Μουζάλα! Αφού... τσιμπάμε σαν τα ψάρια σε κάθε είδους απειλή, γιατί να μην συνεχίσουν οι... αλληλέγγυοι εταίροι μας να μας... ψήνουν το ψάρι στα χείλη, γελώντας με την κατάντια μας;

    Δυστυχώς, το πάθημα δεν έγινε μάθημα. Ένα ολόκληρο καλοκαίρι -και ακόμα περισσότερο- περάσαμε πέρυσι, με την απειλή της εξόδου της χώρας μας από την ευρωζώνη να πλανάται στον αέρα, κάθε φορά που η κυβέρνηση Τσίπρα εμφανιζόταν να σκληραίνει την στάση της στις διαπραγματεύσεις ή να αποτυγχάνει στην υλοποίηση των δεσμεύσεών της. Εκείνο το διαβόητο Grexit έγινε ο... μπαμπούλας μιας ολόκληρης κοινωνίας -και, πολύ περισσότερο, μιας άμαθης σε διαπραγματεύσεις κορυφής ηγετικής ομάδας. Ακόμα και το... μίνι Grexit, το πενταετές, που πρότεινε ο... αξιαγάπητος χερ Σόιμπλε, δίνοντάς μας μάλιστα και 50 δισεκατομμύρια ευρώ στο χέρι, για να εγκαταλείψουμε προσωρινά την ευρωζώνη, ήταν αρκετά... φοβιστικό, για να οδηγήσει τελικά στην άνευ όρων συνθηκολόγηση της ελληνικής πλευράς και στην υπογραφή του τρίτου Μνημονίου. Νομίζετε ότι, αν ήθελαν πραγματικά να μας πετάξουν εκτός ευρώ οι πιστωτές μας, δεν είχαν άπειρες ευκαιρίες να το κάνουν; Αρκεί να αναλογιστεί κανείς τι έγινε μετά το δημοψήφισμα της 5ης Ιουλίου 2015. Ένας έντρομος Τσίπρας, που δεν περίμενε ότι εν μέσω κλειστών τραπεζών και capital controls ο ελληνικός λαός θα ψήφιζε συντριπτικά υπέρ του «όχι» στα μέτρα των δανειστών, ρισκάροντας ακόμα και την έξοδο από τη νομισματική ένωση, πήγε στις Βρυξέλλες και παρέδωσε τα όπλα και τις ασπίδες του, ως ικέτης και όχι ως νικητής. Και δεν θυμάμαι να τέθηκε ποτέ το ερώτημα αντιστρόφως: οκ, ο πρωθυπουργός της χώρας πρόδωσε τη λαϊκή εντολή και μετέτρεψε το συγκλονιστικό «όχι» σε εκκωφαντικό «ναι». Οι Ευρωπαίοι, που δήθεν απειλούσαν με Grexit, γιατί δεν άρπαξαν την ευκαιρία που τους έδινε το 62% των Ελλήνων, για να δείξουν στη χώρα μας την πόρτα της εξόδου από την ευρωζώνη; Προφανώς, γιατί κανέναν δεν συνέφερε, στην πραγματικότητα, μια τέτοια κατάληξη...

    Αφού λοιπόν ο «μπαμπούλας» που άκουγε στο όνομα Grexit... μας άφησε χρόνους, έπρεπε να εφευρεθεί ένας νέος. Και βρέθηκε-εφευρέθηκε, με αφορμή το προσφυγικό: η έξοδος της Ελλάδας από την Σένγκεν. Το τάιμινγκ, εξάλλου, δεν θα μπορούσε να είναι πιο ιδανικό. Η κυβέρνηση καλείται να ανέβει έναν Γολγοθά το αμέσως επόμενο διάστημα. Ασφαλιστικό, αγροτικό και φορολογικό πρέπει να περάσουν από τη Βουλή, την ώρα που οι κοινωνικές αντιδράσεις κορυφώνονται, οι πολίτες απειλούν με στάση πληρωμών -συμβαίνει ήδη, αν ανατρέξει κανείς στο ύψος των ληξιπρόθεσμων οφειλών προς την εφορία- και οι δανειστές θέτουν και πάλι ζήτημα ρευστότητας και διακοπής της χρηματοδότησης. Γιατί να μην υπάρχει και η πρόσθετη πίεση, που δημιουργεί η απειλή περί έξωσης από την Σένγκεν;

    Δυστυχώς, η περίφημη ρήση του Αλέξη Τσίπρα περί νταουλιών, αποδείχτηκε η πλέον ατυχής. Γιατί τα νταούλια τα παίζουν οι δανειστές και η κυβέρνηση, σαν αρκούδα στο τσίρκο, σαν γελωτοποιός στην αυλή του βασιλιά, χορεύει στο ρυθμό τους.

    Όλα θυμίζουν το καλοκαίρι του 2015, με τη διαφορά ότι, πλέον, η απειλή για Grexit από την ευρωζώνη έχει μετονομαστεί σε Grexit από την Σένγκεν. Είπαμε... Αφού εξακολουθούμε να «τσιμπάμε» σαν τα ψάρια το δόλωμα με τις απειλές και τον τρόμο, γιατί να μην το ξαναχρησιμοποιήσει ο ψαράς -ήτοι, οι Ευρωπαίοι «εταίροι»;



    .

  5. #18025
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.014
    Griechenland: Griechische Polizei nimmt zwei mutmaßliche Dschihadisten fest - News - Stuttgarter Nachrichten

    "Athen - Sicherheitskräfte haben in der ostgriechischen Hafenstadt Alexandroupolis zwei mutmaßliche Dschihadisten festgenommen. Bei einem der beiden Verdächtigen solle es sich um einen polizeibekannten Terrorverdächtigen mit Al-Kaida-Kontakten handeln. Die beiden Männer waren den Berichten zufolge nach Athen geflogen und befanden sich auf dem Weg über die Türkei nach Syrien. Sie trugen schwedische Pässe bei sich. In ihrem Reisegepäck fanden die Sicherheitskräfte Messer und militärische Kleidung."

  6. #18026
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.072
    Terrorverdächtige in GriechenlandSpezialeinheiten nehmen Islamisten fest:

    Die Serben mal wieder

    Darunter sei auch der 29 Jahre alte Mirsad Bektasevic, ein Muslim serbischer Herkunft mit schwedischer Staatsbürgerschaft, berichten griechische Medien übereinstimmend.

    Terrorverdächtige in Griechenland: Spezialeinheiten nehmen Islamisten fest - n-tv.de

  7. #18027
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    @paokaras

    ein mousolmanos der sich mirsad nennt ist keine serbe. serben sind orthodoxe christen und machen nix mit isis

  8. #18028
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.266
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    @paokaras

    ein mousolmanos der sich mirsad nennt ist keine serbe. serben sind orthodoxe christen und machen nix mit isis
    Klar gibt es muslimische Serben, die Goranen zum Beispiel, sind serbische Muslime.

  9. #18029
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.948
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    @paokaras

    ein mousolmanos der sich mirsad nennt ist keine serbe. serben sind orthodoxe christen und machen nix mit isis
    Vermutlich Sandzaklija

  10. #18030
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    Für alle serben die ich kennegelernt habe war orthodox eine kriterium für serbische identität.
    Leute aus sandzak erkennt man auch die sehen anders aus als serben mehr wie albaner

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34