BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1810 von 2076 ErsteErste ... 8101310171017601800180618071808180918101811181218131814182018601910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 18.091 bis 18.100 von 20751

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.750 Antworten · 1.260.439 Aufrufe

  1. #18091
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Griechenland sollte an seinen grenzen Schilder mit folgenden Text anbringen."Im Namen der Kommission wird auf Flüchtlingen scharf geschossen"

    Kommission stellt Griechenland „an die Wand“

    4. Februar 2016 / Aufrufe: 785
    Einen Kommentar schreiben Kommentare


    Griechenland soll unter Androhung des Ausschlusses aus dem Schengen-Raum gezwungen werden, die größte Last der Verantwortung für die Flüchtlingsströme zu übernehmen.Nach der Genehmigung des ersten Pakets mit „Empfehlungen“ des Kollegiums der Europäischen Kommission werden für Griechenland die Spielräume erstickend eng. Praktisch läuft der Countdown und dem Land droht innerhalb von drei Monaten ein „Ausschluss“ aus der Schengen-Zone, während der entscheidende Beschluss bei der Gipfelkonferenz am 18-19 Februar 2016 gefasst werden wird.Athen ist in der Essenz aufgefordert, die unverhältnismäßig größte Last der Verantwortung für die Verwaltung der Flüchtlingsströme auf sich zu nehmen und gleichzeitig als „Wellenbrecher“ und „Feinsieb“ zu funktionieren – mit dem Ziel, dass in Nordeuropa möglichst wenige und nur die Flüchtlinge und Immigranten eintreffen, die in den Auffang- und Registrierungszentren die Kriterien der ersten Selektion passiert haben.Niemand spricht unumwunden aus, wie Griechenland Flüchtlinge und Immigranten auf dem Meer zur Umkehr in die Türkei zwingen soll …

    In der Praxis sind natürlich die von Brüssel verlangten Maßnahmen außerordentlich schwierig umzusetzen, selbst wenn die griechische Regierung unbesehen alles akzeptiert und dessen Annahme beschleunigt. Laut Kommissions-Vizepräsident Valdis Dombrovskis ist Athen aufgefordert, außer der Vollendung der sogenannten „Hot Spots“ fast die Gesamtheit der Kräfte der Hafenpolizei und seiner Marine in die nördliche Ägäis sowie auch Bodentruppen auf die Inseln zu verlegen, die mit dem Ziel patrouillieren werden, den Flüchtlingen nicht zu gestatten, sich zu nähern. „Das wird helfen, damit sogar auch die kleinen Boote ausfindig gemacht werden, welche die Grenze zwischen Griechenland und der Türkei passieren„, erklärte Dombrovskis charakteristisch – ohne allerdings zu erklären, wie sie zur Umkehr (in die Türkei) gezwungen werden sollen … (siehe auch Griechenland soll Flüchtlinge ersäufen)Was die (Flüchtlinge / Immigranten) betrifft, die es schaffen und den „Meereswall“ überwinden, ist Griechenland aufgefordert, ihre Unterbringung und Beherbergung zu übernehmen, bis das Verfahren der Registrierung und Identifizierung auf Basis des Schengen-Informationssystems und Datenbanken der Interpol abgeschlossen ist. Danach wiederum ist es verpflichtet, mit Hilfe der Frontex die Rückkehr all jener Flüchtlinge und Immigranten in die Türkei einzuleiten, die keinen Asylanspruch haben, nachdem festgestellt sein worden wird, dass sie aus einem (angeblich) „sicheren“ Land oder Gebiet kommen.Griechenland darf kein Thema nationaler Souveränität stellen!

    Die Verhärtung der Haltung Brüssels gegenüber Griechenland hat in Europa vielfältige Reaktionen hervorgerufen. Beispielsweise erklärte der Fraktionsvorsitzende der Allianz der Sozialisten und Demokraten, Gianni Pitella, „anstatt Griechenland wegen der Flüchtlingskrise zu beschuldigen müssen wir ihm helfen„, und fügte an, „es ist unerhört, dass Stimmen über seinen Ausschluss aus Schengen erklingen„.In eine entgegen gesetzte Richtung gingen die Erklärungen des Vorsitzenden der Liberalen, Guy Verhofstadt: „Die Griechischen Behörden müssen die Kooperation akzeptieren. Wenn sie es nicht tun, bringen sie sich selbst aus Schengen heraus (…) Es darf kein Thema nationaler Souveränität gestellt werden. Es ist ebenfalls ein Thema europäischer Souveränität. Es ist Verantwortung der EU, ihre Außengrenzen zu verwalten.„Europa ist offensichtlich weit davon entfernt, bezüglich des Immigrationsproblems „eine langfristig angelegte Strategie“ auszuarbeiten, wie am 02 Februar 2016 der italienische Premierminister Matteo Renzi aus Ghana verlangte …Pläne für 7 Flüchtlingszentren – Internierungslager in Griechenland

    Wie am 02 Februar 2016 Griechenlands Verteidigungsminister Panos Kammenos betonte, werden bis zum 15 Februar 2016 die fünf Registrierungszentren für Flüchtlinge auf den griechischen Ägäis-Inseln Lesbos, Chios, Samos, Kos und Leros und auf dem Festland die beiden Umsiedelungszentren für ihre Weiterleitung in Schistos und Sindos fertig sein.Laut Panos Kammenos wird für die Bewachung der Zentren die Polizei zuständig sein, während das Militär sich auf die Bewachung der Einrichtungen beschränken und über jede wahrgenommene Straftat die zuständigen Behörden informieren wird, damit die weiteren gesetzlichen Verfahren in Bewegung gesetzt werden.Griechenland verlangt seinerseits, Zugriff auf die von dem UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) geführte Datenbank mit den biometrischen Daten zu erhalten, damit das Prozedere der Weiterleitung der Flüchtlinge in dem von der EU bestimmten Rahmen beschleunigt wird, sprich innerhalb von 24 Stunden in die Auffangzentren für sie auf den griechischen Inseln und innerhalb von 72 Stunden in die Umsiedelungszentren auf dem griechischen Festland zu ihrer weiteren Verteilung. Die Verwaltung der Daten wird von den Streitkräften erfolgen, da dies die europäische Gesetzgebung vorsieht.

    Es ist echt ein Punkt erreicht, wo ich mir sehnlichst wünsche, dass das Militär oder von mir aus sogar die XA (Anti EU) das Ruder übernehmen. Jeder Grieche der immernoch auf die EU setzt und schwört, der sollte sich ernsthaft überlegen seinen griechischen Pass wieder zurückzugeben.

  2. #18092
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Es ist echt ein Punkt erreicht, wo ich mir sehnlichst wünsche, dass das Militär oder von mir aus sogar die XA (Anti EU) das Ruder übernehmen. Jeder Grieche der immernoch auf die EU setzt und schwört, der sollte sich ernsthaft überlegen seinen griechischen Pass wieder zurückzugeben.
    Eeeeep Kalos ton Dela. Aber Pass lieber auf, solche beiträge sieht Hellenic-Pride garnicht gern.

  3. #18093
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    Eeeeep Kalos ton Dela. Aber Pass lieber auf, solche beiträge sieht Hellenic-Pride garnicht gern.

    Nichts für ungut, aber die XA Leute sind vom Verhalten her wie primitive Affen. Wer den Hitlergruß macht und sich auf Adolf einen keult hat alles andere als meine Sympathien. Dennoch sind die mir um Ecken lieber als diese pro Euro Schwachköpfe die nicht nur ihre eigene Würde, sondern die eines ganzen Landes über Bord geworfen haben.

    Griechenland wird wie eine Strafkolonie innerhalb der EU behandelt und ist für Vogelfrei erklärt wurden. Die Medien beweisen es. Eine Zukunft Griechenlands innerhalb der EU ist meiner Meinung unmöglich. Dafür ist zu viel vorgefallen.

  4. #18094
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, aber die XA Leute sind vom Verhalten her wie primitive Affen. Wer den Hitlergruß macht und sich auf Adolf einen keult hat alles andere als meine Sympathien. Dennoch sind die mir um Ecken lieber als diese pro Euro Schwachköpfe die nicht nur ihre eigene Würde, sondern die eines ganzen Landes über Bord geworfen haben.
    Anders ausgedrückt: Dir gefällt das Politische Parteiprogramm der X.A jedoch nicht ihr Ideologisches denken in ihren Privaten 4 Wänden.

  5. #18095
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    Anders ausgedrückt: Dir gefällt das Politische Parteiprogramm der X.A jedoch nicht ihr Ideologisches denken in ihren Privaten 4 Wänden.

    Jede Partei ist mir lieber die gegen die EU ist. Ich würde sogar die KKE bevorzugen als die Euro Arschlecker.Aber naja, beide Partein (KKE und XA) stehen für gewisse Ideologien, mit dennen ich mich nicht anfreunden tue, wobei der theoretische Kommunismus von der Grundidee am humansten ist und ich ihn gar nichtmal so schlecht finde.

  6. #18096
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    ATHANATOI


  7. #18097
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.353
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    Eeeeep Kalos ton Dela. Aber Pass lieber auf, solche beiträge sieht Hellenic-Pride garnicht gern.
    Fast immer erwähnst du mich in deinen Beiträgen ... die Ohrfeigen haben wohl gewaltig gesessen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, aber die XA Leute sind vom Verhalten her wie primitive Affen. Wer den Hitlergruß macht und sich auf Adolf einen keult hat alles andere als meine Sympathien. Dennoch sind die mir um Ecken lieber als diese pro Euro Schwachköpfe die nicht nur ihre eigene Würde, sondern die eines ganzen Landes über Bord geworfen haben.

    Griechenland wird wie eine Strafkolonie innerhalb der EU behandelt und ist für Vogelfrei erklärt wurden. Die Medien beweisen es. Eine Zukunft Griechenlands innerhalb der EU ist meiner Meinung unmöglich. Dafür ist zu viel vorgefallen.
    Und so welchen Leuten würdest du das Ruder überlassen? Mein Freund, Anti-EU hin oder her - ich stimme dir was das betrifft zu, keine Frage - aber was ist danach? Eine derartige Politik würde Griechenland in der jetzigen Situation danach - also nach dem Anti-EU Kurs - in nur wenigen Tagen vollends vernichten. Griechenland braucht eine patriotische Partei, die sich auf neue Partner konzentriert. Die EU - da bin ich schon lange der Meinung - lässt uns seit etlichen Jahren, in vielen Situationen, fallen ... wo es nur geht ...

  8. #18098
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.061
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Jede Partei ist mir lieber die gegen die EU ist. Ich würde sogar die KKE bevorzugen als die Euro Arschlecker.Aber naja, beide Partein (KKE und XA) stehen für gewisse Ideologien, mit dennen ich mich nicht anfreunden tue, wobei der theoretische Kommunismus von der Grundidee am humansten ist und ich ihn gar nichtmal so schlecht finde.
    KKE ist wohl um weiten besser, als diese Zuhälter Bastarde.

  9. #18099
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Fast immer erwähnst du mich in deinen Beiträgen ... die Ohrfeigen haben wohl gewaltig gesessen.
    Du hast mir bis heute nicht beantwortet ob du denkst dass Notis Sfakianakis jetzt auch ein Nazi ist weil er X.A wählt. Wirst du mir wenigstens dieses mal diese frage beantworten?

  10. #18100
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.022
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Und so welchen Leuten würdest du das Ruder überlassen? Mein Freund, Anti-EU hin oder her - ich stimme dir was das betrifft zu, keine Frage - aber was ist danach? Eine derartige Politik würde Griechenland in der jetzigen Situation danach - also nach dem Anti-EU Kurs - in nur wenigen Tagen vollends vernichten. Griechenland braucht eine patriotische Partei, die sich auf neue Partner konzentriert. Die EU - da bin ich schon lange der Meinung - lässt uns seit etlichen Jahren, in vielen Situationen, fallen ... wo es nur geht ...
    Ganz ehrlich ich würde auch Griechenland lieber vom Militär oder der XA oder der KKE an die wand gefahren sehen als das es weiterhin als Versuchskaninchen für Neoliberale schock-politik der EU dient und nebenbei noch das Konzentrationslager bzw. Straflager für Merkels herbeigerufene Flüchtlinge ist. Griechenland ist heute nichts mehr als eine Strafkolonie der EU der ton wie diese hinterfotzigen Heuchler mit Griechenland reden ist mittlerweile Normalität. Kein Mensch wundert sich mehr wenn einem ganzen Land gedroht wird bis zum geht nicht mehr damit es seine Souveränität aufgibt.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34