BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1811 von 2088 ErsteErste ... 8111311171117611801180718081809181018111812181318141815182118611911 ... LetzteLetzte
Ergebnis 18.101 bis 18.110 von 20873

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.872 Antworten · 1.263.556 Aufrufe

  1. #18101
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Sinadinos legendäre rede gegen Schulz. Sowas wird man von keinem anderen Politiker in Griechenland hören, weil der ganze restliche Politiker abschaum alles dafür tut um das Protektorat Europa's zu bleiben.



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich ich würde auch Griechenland lieber vom Militär oder der XA oder der KKE an die wand gefahren sehen als das es weiterhin als Versuchskaninchen für Neoliberale schock-politik der EU dient und nebenbei noch das Konzentrationslager bzw. Straflager für Merkels herbeigerufene Flüchtlinge ist. Griechenland ist heute nichts mehr als eine Strafkolonie der EU der ton wie diese hinterfotzigen Heuchler mit Griechenland reden ist mittlerweile Normalität. Kein Mensch wundert sich mehr wenn einem ganzen Land gedroht wird bis zum geht nicht mehr damit es seine Souveränität aufgibt.
    Absolute zustimmung...

  2. #18102
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    Du hast mir bis heute nicht beantwortet ob du denkst dass Notis Sfakianakis jetzt auch ein Nazi ist weil er X.A wählt. Wirst du mir wenigstens dieses mal diese frage beantworten?
    Ich weiß es nicht ... hat er jemals in einem Interview behauptet, er sei ein oder kein Nazi? Ist doch letztlich irrelevant, da meiner Meinung nach Sfakianakis ebenfalls ein XA-Wähler aus Protest-Gründen, wie sehr viele Griechen ebenfalls auch, ist. Die Poltikerspitze der XA jedenfalls sympathisiert mit den Hitler-Ideologien. Der eine hat ein Hakenkreuz tätowiert und der andere lässt sich vor eine Nazi-Flagge fotografieren, während er den Hitler-Gruß macht. Selbst aus Protest, würde ich jene nicht wählen, die eine Flagge oder deren Ideologie huldigen, welche verantwortlich sind für den Tod meiner Familienangehörigen. Auch wenn meine Familie nicht Opfer der Nazis gewesen wäre, wäre es ohne hin eine Schande als Grieche diese Partei zu unterstützen, welche das "Nazitum" huldigt. Aber wem erzähle ich das?

    ● die Vernichtungskampagne in der Region Viannos auf Kreta, bei der um die 20 Dörfer dem Erdboden gleich gemacht und über 500 Einwohner getötet wurden. (14.–16. September 1943)

    ● das Massaker von Kommeno im nordgriechischen Epirus, bei dem die 12. Kompanie der 1. Gebirgsdivision 317 Menschen ermordete, darunter 172 Frauen, 97 Kinder unter 15 Jahre und 13 Säuglinge. (16. August 1943)

    ● das Massaker von Kalavryta auf der Halbinsel Peloponnes. Nachdem einige Wehrmachtssoldaten von der Widerstandsarmee ELAS gefangen genommen und anschließend getötet worden waren, befahl Divisionskommandeur Karl von Le Suire die „schärfste Form der Sühnemaßnahmen“ im „Unternehmen Kalavryta“ anzuwenden.

    Beim Vorrücken auf die Stadt Kalavryta zerstörte die 117. Jägerdivision über fünfzig Dörfer, erschoss den Großteil der Bewohner und konfiszierte riesige Viehbestände. Nach der Ankunft in Kalavryta sperrten die Eindringlinge alle Frauen und Kinder unter 14 Jahren ins Schulgebäude, das sie anzündeten, während knapp 700 Männer auf einem nahegelegen Hügel erschossen wurden. Anschließend legten sie Feuer in der Ortschaft und im historischen Kloster bei Kalavryta. (13. Dezember 1943)

    ● das Massaker in Pyrgi bei Kozani, Nordgriechenland, wo 346 Männer, Frauen und Kinder erschossen oder lebendig in Scheunen und Dorfhäusern verbrannt wurden. (20. April 1944)

    ● das SS-Massaker in Distomo, Böotien. Dort starben 218 unbewaffnete Einwohner, vor allem Frauen, sowie 38 Kinder. (10. Juni 1944; am gleichen Tag ermordete die Waffen-SS im französischen Ort Oradour 642 Menschen.)

    Gestützt auf Aussagen der wenigen Überlebenden beschrieb das Nachrichtenmagazin Der Spiegel 1997 dieses „Blutbad im Bergstädtchen“: „Männer wie Kinder wurden wahllos erschossen, Frauen vergewaltigt und niedergemetzelt, viele Soldaten schnitten ihnen die Brüste ab. Schwangere wurden aufgeschlitzt, manche Opfer bei lebendigem Leib mit dem Bajonett gemeuchelt. Anderen wurden Köpfe abgetrennt oder Augen ausgestochen.“ (15)


    Hier, lies dir das durch. Verinnerliche das und denke mit Verstand nach, falls du das kannst. Nicht jene die damals SYRIZA gewählt oder unterstützt haben sind "Landesverräter" sondern jene die Politiker wie die der XA unterstützen ... Politiker die mit dem Gedankengut sympathisieren, welche für die Verbrechen (siehe oben) verantwortlich sind ... Nazis, die unzählige unserer Landsleute aus Rachelust abgeschlachtet haben ... Frauen und Kinder!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich ich würde auch Griechenland lieber vom Militär oder der XA oder der KKE an die wand gefahren sehen als das es weiterhin als Versuchskaninchen für Neoliberale schock-politik der EU dient und nebenbei noch das Konzentrationslager bzw. Straflager für Merkels herbeigerufene Flüchtlinge ist. Griechenland ist heute nichts mehr als eine Strafkolonie der EU der ton wie diese hinterfotzigen Heuchler mit Griechenland reden ist mittlerweile Normalität. Kein Mensch wundert sich mehr wenn einem ganzen Land gedroht wird bis zum geht nicht mehr damit es seine Souveränität aufgibt.
    Dann hast du aufgegeben wenn du Griechenland an die Wand gefahren sehen willst. Wie gesagt: Eine patriotische Partei muss her, die der EU und diesen ganzen Heuchlern den Mittelfinger zeigt - da sind wir uns einig, denke ich. Doch lieber würde ich verrecken als die XA zu wählen oder zu unterstützen, denn genau das - eben diese zu unterstützen - wäre der eigentliche Verrat gegenüber den massakrierten Menschen (unsere Leute; Frauen, Kinder, Unschuldige, etc.) und damit könnte ich ehrlich gesagt nicht leben.

  3. #18103
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.547
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich ich würde auch Griechenland lieber vom Militär oder der XA oder der KKE an die wand gefahren sehen als das es weiterhin als Versuchskaninchen für Neoliberale schock-politik der EU dient und nebenbei noch das Konzentrationslager bzw. Straflager für Merkels herbeigerufene Flüchtlinge ist. Griechenland ist heute nichts mehr als eine Strafkolonie der EU der ton wie diese hinterfotzigen Heuchler mit Griechenland reden ist mittlerweile Normalität. Kein Mensch wundert sich mehr wenn einem ganzen Land gedroht wird bis zum geht nicht mehr damit es seine Souveränität aufgibt.

    Besser hätte ich es nicht formulieren können.

  4. #18104
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Und so welchen Leuten würdest du das Ruder überlassen? Mein Freund, Anti-EU hin oder her - ich stimme dir was das betrifft zu, keine Frage - aber was ist danach? Eine derartige Politik würde Griechenland in der jetzigen Situation danach - also nach dem Anti-EU Kurs - in nur wenigen Tagen vollends vernichten. Griechenland braucht eine patriotische Partei, die sich auf neue Partner konzentriert. Die EU - da bin ich schon lange der Meinung - lässt uns seit etlichen Jahren, in vielen Situationen, fallen ... wo es nur geht ...
    Wenn man sich anderen Partnern zuwenden will, gibt es auch gleich Ohrfeigen aus Brüssel. Das haben wir gesehen als Syriza mit den Russen geflirtet hat. Man hat alle Druckmittel versucht, um Europa zu erpressen. Griechenland war wie ein Pokerspieler, der bluffte, das Fatale war nur, dass die gegenüberliegende Seite wusste, dass Griechenland nichts in der Hand hat.

    Europa wird auf Gedeih und Verderb euer Grab sein. Eine andere Allianz werdet ihr nicht finden können. Wenn ihr es versucht, wird man euch den Stecker ziehen.

  5. #18105
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.064
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wenn man sich anderen Partnern zuwenden will, gibt es auch gleich Ohrfeigen aus Brüssel. Das haben wir gesehen als Syriza mit den Russen geflirtet hat. Man hat alle Druckmittel versucht, um Europa zu erpressen. Griechenland war wie ein Pokerspieler, der bluffte, das Fatale war nur, dass die gegenüberliegende Seite wusste, dass Griechenland nichts in der Hand hat.

    Europa wird auf Gedeih und Verderb euer Grab sein. Eine andere Allianz werdet ihr nicht finden können. Wenn ihr es versucht, wird man euch den Stecker ziehen.
    Also werden wir der Krebs, der die EU von innen heraus zerstört.

  6. #18106
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.547
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen

    Dann hast du aufgegeben wenn du Griechenland an die Wand gefahren sehen willst. Wie gesagt: Eine patriotische Partei muss her, die der EU und diesen ganzen Heuchlern den Mittelfinger zeigt - da sind wir uns einig, denke ich. Doch lieber würde ich verrecken als die XA zu wählen oder zu unterstützen, denn genau das - eben diese zu unterstützen - wäre der eigentliche Verrat gegenüber den massakrierten Menschen (unsere Leute; Frauen, Kinder, Unschuldige, etc.) und damit könnte ich ehrlich gesagt nicht leben.

    Diese patriotische Partei von der du redest gibt es aber nicht. Lediglich XA bewegt sich in diesem Rahmen was du unter patriotisch verstehst. Das die XA ganz andere Probleme mit sich bringen würde, stimme ich dir voll und ganz zu. Ich verstehe was deine Vorfahren durchgemacht haben und dafür hast du mein Mitleid. Doch wir leben im hier und jetzt. Und im hier und jetzt leiden unsere lebenden Familienangehörige durch diese menschenverachtende Politik der EU. Daher sollte man nicht alle Optionen vom Tisch tun.

    Ich persönlich würde auch eher das Militär an der Macht sehen als die XA. Aber für mich muss erstmal dieser ganze Rotz und die momentane Politik einfach weggefegt werden.

  7. #18107
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Asasel Beitrag anzeigen
    Also werden wir der Krebs, der die EU von innen heraus zerstört.
    Als die Märkte noch flankierten, hätte man die EU richtig unter Druck setzen können. Heute könntet ihr Brüssel nicht gleichgültiger sein...

  8. #18108
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.888
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    Es gibt keine europäische sozio-ökonomische Situation verstehst du nicht? Jede Land hat seine eigene Probleme. Du hast vielleicht ahnung von da wo du lebst oder herkommst aber von Griechenland weisst du nix. Griechenland ist wie keine andere Land in Eu. Und in Eu ist alles unterschiedlich. Vielleicht nicht Holland und Deutschland aber gesamt Europa ist hier A und da B.

    Guck dir deine tolle Linken Leute an. Die sind auf streikenden Bauern losgegangen und haben gesagt das sind Faschiste.
    BRAVO

    Diese linke sind die neue faschisten so wie churchill gesagt hat.

    Viel spass in deine leben mit alle weitere lektionen über linke. Vielleicht du verstehst irgendwann was los ist auf diese kontinent.
    Die Austeritätspolitik, die Troyka, die Bosse der EU die sich eine zentralistische Machtbasis in Brüssel geschaffen haben und über souveräne Staaten und über Völker bestimmen wollen, sie bevormunden und ihne sagen was sie zu tun und zu lassen haben. Allen voran Deutschland , als Wirtschaftsmacht in Europa. Die EU-Politik erpresst Griechenland, zwingt Griechenland "Sparpakete" auf, lässt das Volk ausbluten und zieht es in die Verantwortung für etwas aufzukommen, was korrupte Eliten verbrochen haben, wo Banker ihre Bankstergeschäfte abgewickelt haben und Banken "gerettet" werden und ein riesen Geschäft machen. Kürzungen von Renten und Löhne. Der Wirtschaftskrieg, den Deutschland gegen andere europäische Länder führt, wie auch gegen Griechenland, in dem in Deutschland seit über einem Jahrzehnt die Löhne immer weiter runtergedrückt werden, die Renten gekürzt, die Arbeitszeiten verlängert und für den Markt Waren subventioniert werden, um andere Länder mit den eigenen Waren zu überschwemmen. Das nennt man auskonkurieren. In allen Ländern und in dem Verhältnis Griechenland und Deutschland müssen beide Seiten der Politiker und Kapitalisten korrupt sein, sonst würde es nicht so reibungslos und gut laufen die Menschen in die Armut und ins Elend zu schicken. Die Eliten geben sich halt auch heute noch gegenseitig die Klinke in die Hand.

    Das sind ein paar Dinge die ich mitbekommen habe, aus den letzten Jahren. Aber du weißt sicher noch vieles mehr. Ich würde gerne alles verstehen.
    Ich denke jedoch nicht, dass die Linken in Griechenland das Problem sind. Ich denke, es ist das System und es heißt Kapitalismus. Und was mir noch aufgefallen ist, die Menschen wehren sich in Gr gegen die "Logik" und Ideologie der Kapitalisten, besonders die Linken.

  9. #18109
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.547
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wenn man sich anderen Partnern zuwenden will, gibt es auch gleich Ohrfeigen aus Brüssel. Das haben wir gesehen als Syriza mit den Russen geflirtet hat. Man hat alle Druckmittel versucht, um Europa zu erpressen. Griechenland war wie ein Pokerspieler, der bluffte, das Fatale war nur, dass die gegenüberliegende Seite wusste, dass Griechenland nichts in der Hand hat.

    Europa wird auf Gedeih und Verderb euer Grab sein. Eine andere Allianz werdet ihr nicht finden können. Wenn ihr es versucht, wird man euch den Stecker ziehen.

    Ohne ein wirtschaftliches aber vorallem politisches Genie, kommste aus der Nummer echt schlecht mehr raus. Dennoch sollte man nicht die Hände einfach in den Schoss legen und die Hoffnung aufgeben als Grieche

  10. #18110
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wenn man sich anderen Partnern zuwenden will, gibt es auch gleich Ohrfeigen aus Brüssel. Das haben wir gesehen als Syriza mit den Russen geflirtet hat. Man hat alle Druckmittel versucht, um Europa zu erpressen. Griechenland war wie ein Pokerspieler, der bluffte, das Fatale war nur, dass die gegenüberliegende Seite wusste, dass Griechenland nichts in der Hand hat.

    Europa wird auf Gedeih und Verderb euer Grab sein. Eine andere Allianz werdet ihr nicht finden können. Wenn ihr es versucht, wird man euch den Stecker ziehen.
    Naja, Griechenland hatte - zumindest Varoufakis, Tsipras auch vor der ersten Wahl - Reformvorschläge in der Hand, die aber abgelehnt wurden ... im Interesse der Gläubiger und Geldgeber. Bitte, nimm dir die Zeit und guck dir das an:



    Eine Allianz in diesem Sinne (EU) ist auch nicht unbedingt bindend. Es geht eher darum, Griechenland wirtschaftlich wieder aufzubauen und um das zu ermöglichen braucht Griechenland eben Partner, die an einem Aufbau interessiert sind. Die EU ist nicht dran interessiert Griechenland wirtschaftlich zu helfen. Auf so eine Allianz kann Griechenland verzichten ...

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34