BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1910 von 2094 ErsteErste ... 9101410181018601900190619071908190919101911191219131914192019602010 ... LetzteLetzte
Ergebnis 19.091 bis 19.100 von 20936

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.935 Antworten · 1.265.813 Aufrufe

  1. #19091
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.577
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Der Staatspräsident Griechenlands, P. Pavlopoulos äußert sich zu FYROV's Aggressionen an der griechischen Grenze:



    Griechenland kritisiert Mazedonien wegen Zwischenfällen in Idomeni - SWI swissinfo.ch


    Aber kein Wort, dass die auch griechischen Boden mit waffen betreten haben.

  2. #19092
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.670
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich hab's grad sogar in den Nachrichten gesehen. Stell dir vor Du bist Bauer und kannst dein Feld nicht bestellen....
    Gegen die Regierung haben sie sich strenger gestellt, als gegen die Rehfutschies...

  3. #19093
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.031
    Nur noch 18 Flüchtlinge setzen nach Griechenland über - DIE WELT

    "Die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Griechenland kommen, hat drastisch abgenommen: Innerhalb von 24 Stunden hätten nur noch 18 Migranten übergesetzt, teilte am Montag der Stab für die Flüchtlingskrise mit. Am Vortag waren 162 und am Tag davor 120 Menschen vom türkischen Festland auf griechische Ägäis-Inseln übergesetzt.
    Seit Jahresbeginn bis zum EU-Gipfel am 18. März, bei dem der Flüchtlingspakt vereinbart wurde, kamen im Durchschnitt 1676 Flüchtlinge pro Tag nach Griechenland. Vergangenen Montag und am Freitag waren erstmals im Rahmen des EU-Türkei-Flüchtlingspaktes jeweils 202 und 123 Migranten von den griechischen Inseln Lesbos und Chios in die Türkei zurückgeschickt worden. Weitere Rückführungen gab es zunächst nicht. Als Grund nannten die Behörden, es müssten nun Asylanträge der Migranten und Flüchtlinge bearbeitet werden."
    .

  4. #19094
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.179
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    .
    Wenn ihr nicht langsam Kohle rüberwachsen lässt, kann sich das auch schlagartig ändern

  5. #19095
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.028
    Zoran und gang gestern bei Idomeni
    fyrom.jpg

  6. #19096
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.073
    Macht mich zum Mod und die Flüchtlingskrise ist beendet.

  7. #19097

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970

  8. #19098
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.389
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich Habs jetzt erst sehen können....die sind sogar auf griechischem Boden gewesen..... Mit Schusswaffen....man ein Glück das wirxein friedliches Völkchen sind.
    Ne, die sollen froh sein, dass wir so lächerliche Idioten haben, die unser Land regieren.

  9. #19099
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.031
    Portugal und Griechenland fordern Ende der Sparpolitik in der EU - Ad Hoc - FAZ
    11.04.2016

    ATHEN (dpa-AFX) - Die linksgerichteten Regierungen von Griechenland und Portugal pochen gemeinsam auf ein Ende der strikten Sparpolitik in der EU. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und sein portugiesischer Kollege António Costa unterzeichneten am Montag in Athen eine gemeinsame Erklärung dazu. Man teile die Auffassung, dass Europa die Austeritätspolitik aufgeben müsse. Beide Politiker forderten ein "progressives Europa mit sozialer Gerechtigkeit".

    Die Sparpolitik habe in den betroffenen Ländern der EU die Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen, Armut und hohe Arbeitslosenraten verursacht und die Gesellschaften gespalten, wird im Papier beklagt. Es heißt auch: "Mit dem Wachstum der Armut und der sozialen Ungleichheit stehen unsere Länder und Europa vor einer langen Periode wirtschaftlicher Stagnation."

    Portugal und Griechenland vereinbarten auch eine Zusammenarbeit in der Flüchtlingsfrage. An den externen EU-Grenzen sei eine wirksame Migrationspolitik nötig, hieß es. Athen und Lissabon sprachen sich gegen die "Errichtung von Mauern" und "Schranken" in Europa aus.

  10. #19100
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.410
    klar, mit ausgestreckten Händen fordern sie soziale Gerechtigkeit.
    was ich vermisse ist, der eigene beitrag, ausser zu fordern.

    wenn man im leben sparen möchte, muss man Eigenleistungen erbringen.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34