BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 203 von 2087 ErsteErste ... 1031531931992002012022032042052062072132533037031203 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.021 bis 2.030 von 20866

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.263.010 Aufrufe

  1. #2021
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.473
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Woher hast du diese Zuversicht? Die Wahrscheinlichkeit ist leider sehr gering, denn dann würden Spekulanten weiter gegen den Euro wetten. Nach dem Motto "Nächstes Ziel ist Spanien". Das wäre ein falsches Signal für die EU.
    Haste recht, war ich zu schnell, da eine Abwertung der Drachme nicht viel bringen würde: die Schulden müssten trotzdem in € bezahlt werden (wusste ich noch nicht) und würden durch den geringeren Wert der eigenen Währung noch zunehmen. Außerdem würden sich die Rohstoffimporte verteuern.

    Also bleibt nur Schuldenschnitt oder eine Senkung von Preisen und Löhnen um ca. 20%...

    Als mögliche Wahltermine werden der 10. oder 17. Juni genannt.

  2. #2022
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Jeder, der die alten Parteien wählt, unterstützt sie und das System für das sie stehen.
    Genau, das sollte auf jedenfall nicht unterstützt werden!

  3. #2023
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Als mögliche Wahltermine werden der 10. oder 17. Juni genannt.
    Auf ein Neues! Augen zu und...Kreuzchen setzen.



    Hippokrates

  4. #2024

    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    570
    Gibt es in Griechenland eine Piraten Partei ?

    MfG

  5. #2025
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von blubb Beitrag anzeigen
    Gibt es in Griechenland eine Piraten Partei ?

    MfG
    Fast....sie nennt sich Xrisi Avgi

  6. #2026
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.958
    Zitat Zitat von blubb Beitrag anzeigen
    Gibt es in Griechenland eine Piraten Partei ?

    MfG
    ja

  7. #2027
    Yunan
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Haste recht, war ich zu schnell, da eine Abwertung der Drachme nicht viel bringen würde: die Schulden müssten trotzdem in € bezahlt werden (wusste ich noch nicht) und würden durch den geringeren Wert der eigenen Währung noch zunehmen. Außerdem würden sich die Rohstoffimporte verteuern.

    Also bleibt nur Schuldenschnitt oder eine Senkung von Preisen und Löhnen um ca. 20%...

    Als mögliche Wahltermine werden der 10. oder 17. Juni genannt.
    Wie gesagt, ob die Schuldner überhaupt ein Recht auf Teile des Geldes haben, ist nicht garantiert. Sollte sich herausstellen, dass die Schulden sich zu einem mehr oder weniger großem Teil aus "illegitimen Schulden" zusammensetzen (also Schulden, die aus kriminellen Geschäften stammen), müssen diese erst einmal gar nicht bezahlt werden. Wir bezahlen nicht für U-Boote, Panzer, Flugzeuge, Artillerie, Fahrzeuge etc., die zum doppelten oder gar dreifachen Preis als gewöhnlich gekauft wurden und teilweise nicht einmal funktionieren.
    Ebenso bezahlen wir nicht für Infrastrukturprojekte, die nie in Betrieb genommen wurden oder vollkommen unnötig waren und einfach nur in Auftrag gegeben wurden weil dafür Schmiergeld bezahlt wurde. Die Liste zu derartigen Vorfällen ist jedenfalls lang und die beteiligten Firmen wissen genau, wieso sie Druck auf die EU ausüben, um Technokraten-Regierungen einzusetzen, die die Zusammensetzung der Schulden geheim halten.

    Hier noch einige Infos zu den Preisen vor der Euroeinführung (in Euro):

    Gehalt: 498,00 € (ein gutes Gehalt damals)
    Benzin/l: 0,52 €
    Heizöl/l: 0,18 €
    Gebäck: 0,29 €

    Und im Jahr 2012:
    Gehalt: 550 €
    Benzin/l: 1,77 €
    Heizöl/l: 1,11 €
    Gebäck: 1,50 €
    Milch/l: 2,00 €
    Kaffee: 4,50 €

    Für ein Brot und einen Liter Milch zahlt man 3,50 € pro Tag, das macht im Jahr 1277,5 € alleine für Grundnahrungsmittel und nicht einmal für alle sondern nur für den Gefängnisfraß. Das macht heute knapp eineinhalb Monate arbeiten alleine für Milch und Brot. Der Anstieg des Preisniveaus ist alleine auf die Einführung des Euros zurückzuführen und eine Inflation von 2% in Griechenland eine Illusion.
    Die Haupteinnahme Griechenlands, der Tourismus, hat sich seitdem so sehr verteuert, dass das Land überhaupt nicht mehr konkurrenzfähig ist mit Ländern wie der Türkei oder Ägypten.
    Bei der Wiedereinführung der Drachme würden, unter der Voraussetzung dass eine vollkommene Umstrukturierung des Staatsapparates und der Wirtschaft von einem reinen Agrar- und Tourismus-Land hin zu einem Agrar-/Tourismus-/Industrie-Land durchgesetzt würde, das beste sein was Griechenland überhaupt passieren könnte.

    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    Genau, das sollte auf jedenfall nicht unterstützt werden!
    Deswegen: Nicht wählen gehen!

  8. #2028
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005
    Morgen wird papoulias der allgemeinheit bekanntgeben,wer griechenland bis zu den wahlen regieren wird.

  9. #2029
    Kejo
    Zitat Zitat von blubb Beitrag anzeigen
    Gibt es in Griechenland eine Piraten Partei ?

    MfG
    Ja, ich habe sie aber nur anhand des Logos erkannt.

    Sie waren unter "Sonstige" aufgelistet. Keine nennenswerte Kraft.

  10. #2030
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005

    Κρούγκμαν: Η Ελλάδα θα βγει από το ευρώ σε έναν μήνα!

    15.05.2012
    22:14
    0
    Share





    -A +A


    Στο τέλος Ιουνίου η Ελλάδα θα αλλάξει νόμισμα ενώ σε λίγους μήνες η Ευρωζώνη θα αναγκαστεί να ανακοινώσει το τέλος του ενιαίου νομίσματος, εκτιμά ο Νομπελίστας οικονομολόγος σε άρθρο του που δημοσιεύεται στη New York Times.
    «Μερικοί από εμάς το συζητάμε συνέχεια και ιδού ποιο νομίζουμε πως θα είναι το τέλους του παιχνιδιού», γράφει ο Πολ Κρούγκμαν και παραθέτει τις τέσσερις στάσεις στην κούρσα της Ευρωζώνης προς την έξοδο από το ευρώ:
    1 .Η Ελλάδα βγαίνει από το ευρώ, πιθανότατα τον επόμενο μήνα.
    2. Τεράστιες αναλήψεις από τις ισπανικές και ιταλικές τράπεζες καθώς οι καταθέτες/αποταμιευτές προσπαθούν να μεταφέρουν τα χρήματά τους στην Γερμανία.
    3α. Ισως, ή μάλλον πολύ πιθανόν, να τεθούν σε εφαρμογή de facto περιορισμοί από τις τράπεζες στην ανάληψη μετρητών ή εξαγωγής χρημάτων από τη χώρα.
    3β. Εναλλακτικά, ή ενδεχομένως συνδυαστικά, οι τράπεζες αντλούνν τεράστια ποσά από την Ευρωπαϊκή Κεντρική Τράπεζα για να μην καταρρεύσουν.
    4α. Η Γερμανία έχει πλέον μια επιλογή: να δεχθεί τις δημόσιες απαιτήσεις επί της Ισπανίας και της Ιταλίας και να αλλάξει στρατηγική. Ουσιαστικά για να δώσει μια μικρή ελπίδα σωτηρίας στην Ισπανία πρέπει να υπάρξει εγγύηση στο χρέος της, ώστε να κρατηθεί χαμηλά το κόστος δανεισμού και να υπάρξει υψηλότερο επίπεδο πληθωρισμού στην Ευρωζώνη, ώστε να γίνει πιο εφικτή η εξισορρόπηση των τιμών....
    ...διαφορετικά
    4β. Έρχεται το τέλος του ευρώ.
    «Και μιλάμε ότι το τέλος έρχεται σε λίγους μήνες, όχι σε χρόνια», καταλήγει το άρθρο του 59χρονου Αμερικανού οικονομολόγου.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34