BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 234 von 2087 ErsteErste ... 1341842242302312322332342352362372382442843347341234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.331 bis 2.340 von 20866

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.262.807 Aufrufe

  1. #2331
    economicos
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Im Vergleich zu einem bankrotten Staat? Machst du Witze? Wenn DU leiden möchtest und deiner Familie nichts zu essen kaufen kannst, kannst du gerne draussen grasen gehen, aber ich wünsche mir sowas nicht.

    Ich sagte es dir bereits, dass es von aussen einfach ist nach "lang leiden" zu tröten. Wärst du in Griechenland, würdest du anders denken, wenn dir der Staat alles genommen hat.



    Hippokrates
    Ich scheiß auf die sog. Hilfe aus der EU. Wenn sie uns helfen wollten, hätten sie es schon längst getan.

    PS: Meine Oma bekommt auch so schon keine Rente. Wir leben bereits in einem Bankrott, warum dies auch nicht öffentlich machen.

  2. #2332

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    ...und ihr wollt also vom Ausland aus Griechenland aufbauen, wenn wir bankrott gehen. Alles klar. Wer von euch - in Deutschland sitzend - kauft eigentlich den kranken Griechen ihre Medikamente, die sie für ihre Chemotherapien brauchen, aber der Staat nichts mehr davon hat? Wer von euch - über andere urteilend - besorgt jedem Griechen das tägliche Brot, welches er sich nicht mehr für seine Kinder leisten kann?Ihr habt immernoch keine Ahnung was es heisst, bankrott zu gehen. Kommt hier her, wartet ab, dass SYRIZA sein katastrophales Programm durchzieht, verliert euer ganzes Hab und Gut...und dann reden wir weiter. Aber von Jungs, die noch von Mama und Papa finanziert werden, da sie noch zur Schule gehen, kann man viele Ideologien hören; die Realität sieht nunmal anders aus.Hippokrates
    brav re ippokrath. ki egw etsi ta blepw ta pragmata. ama den baloun merikoi edw to nionio tous na doulepsei de blepw prokoph.

  3. #2333
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Ich scheiß auf die sog. Hilfe aus der EU. Wenn sie uns helfen wollten, hätten sie es schon längst getan.

    PS: Meine Oma bekommt auch so schon keine Rente. Wir leben bereits in einem Bankrott, warum dies auch nicht öffentlich machen.
    Also WIR hier leben noch nicht in einem Bankrott. In welchem Staat lebst du, dass ihr bankrott seid?

    Hier in Griechenland bekomme ich noch für meine Arbeit Geld, ich kann im Supermarkt Lebensmittel kaufen und tagtägliche Dinge verrichten.




    Hippokrates

  4. #2334
    Avatar von Arnie Cunningham

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    Ti Blakies les re file?

    Nein ,Paokara er hat recht.Die Politiker gehen nach diesem Motto:-nach mir die Sintflut-.Das ging viele Jahre gut solange der Dealer Stoff lieferte, doch jetzt ist alles aus. Das Land ist wie ein Drogenabhängiger, der gerade ein Entzug durch macht und wild um sich schlägt und langsam die Realität wieder wahrnimmt.

  5. #2335
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Zitat Zitat von Cyprus Beitrag anzeigen
    brav re ippokrath. ki egw etsi ta blepw ta pragmata. ama den baloun merikoi edw to nionio tous na doulepsei de blepw prokoph.
    Μα πρέπει να σοβαρευτούμε λίγο εδώ. Όταν μιλάμε για χρεοκοπία ενοούμε ότι δε έχουμε τρόφιμα τα οποία εισάγουμε. Τα σούπερ μάρκετ θα είναι άδεια. Να δω τι σκατά θα τρώγαν οι μάγκες αν ζούσαν σε μια χρεοκοπημένη Ελλάδα. Αλλά είπαμε, από μακριά πολλά λένε.

    Ας έρθουν εδώ να δουν τι θα πει Ελλάς!




    Ιπποκράτης

  6. #2336
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Zitat Zitat von Arnie Cunningham Beitrag anzeigen
    Nein ,Paokara er hat recht.Die Politiker gehen nach diesem Motto:-nach mir die Sintflut-.Das ging viele Jahre gut solange der Dealer Stoff lieferte, doch jetzt ist alles aus. Das Land ist wie ein Drogenabhängiger, der gerade ein Entzug durch macht und wild um sich schlägt und langsam die Realität wieder wahrnimmt.
    Εφόσον τελείωσαν τα πελατολόγια των μεγάλων κομμάτων είναι πια καιρός να επανασυγκροτήσουμε το κράτος. Αυτό δεν μπορεί να γίνει εκτός Ευρώπης και...εκτός πάντων όπως μας τραυλίζει ο Τσίπρας και τα στρουμφάκια του. Τώρα θέλει σοβαρούς πολιτικούς οι οποίοι έχουν όρεξη και θέληση για επαναδιοργάνωση.



    Ιπποκράτης

  7. #2337
    evropi
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    ...und ihr wollt also vom Ausland aus Griechenland aufbauen, wenn wir bankrott gehen. Alles klar.

    Wer von euch - in Deutschland sitzend - kauft eigentlich den kranken Griechen ihre Medikamente, die sie für ihre Chemotherapien brauchen, aber der Staat nichts mehr davon hat?

    Wer von euch - über andere urteilend - besorgt jedem Griechen das tägliche Brot, welches er sich nicht mehr für seine Kinder leisten kann?

    Ihr habt immernoch keine Ahnung was es heisst, bankrott zu gehen. Kommt hier her, wartet ab, dass SYRIZA sein katastrophales Programm durchzieht, verliert euer ganzes Hab und Gut...und dann reden wir weiter. Aber von Jungs, die noch von Mama und Papa finanziert werden, da sie noch zur Schule gehen, kann man viele Ideologien hören; die Realität sieht nunmal anders aus.



    Hippokrates
    Zu deiner ersten Frage:
    Nein Medikamente besorge ich nicht... ich bin ein Durchschnittsbürger und komme nicht einfach so an Medikamente und das ist auch gut so...

    Zu deiner zweiten Frage:

    Das allerdings sind einige Griechenlandeutsche und ich gerade am Organisieren. Wir sammeln schon seit Wochen Nudeln, Magerine und Dosenessen...
    Dazu wird wahrscheinlich noch warme Kleidung kommen....
    Der genaue Termin steht noch nicht fest aber wir haben vor gegen November mit einem Lieferwagen Fiat Ducato nach griechenland zu fahren und die Lebensmittel dann eigenhändig in Athen zu verteilen...

    Ich weiß sehr wohl was es heißt bankrott zu sein und deshalb helfe ich.
    Ich rede normalerweie nicht nur dumm rum...
    Und jung zu sein und bedeutet nicht automatisch von Mama und Papa finanziert zu werden. Außerdem verhilft die Jugend einem dazu über viele Dinge anders und liberaler zu denken als manche alten starren Köpfe...

    Du spielst dich hier immer als Experte und Insider auf nur weil du in Gr wohnst. Das heißt schon lange nichts!

    Was machst du denn konkret um den griechischen Familien zu helfen?

    Außer andere zu kritisieren und die Siriza permanent als Horrorszenario auszumalen scheint mir.... nichts....

    Das Leben ist keine Einbahnstraße. Wer nimmt muss auch was geben... das sollte für alle gelten.

  8. #2338
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Zu deiner ersten Frage:
    Nein Medikamente besorge ich nicht... ich bin ein Durchschnittsbürger und komme nicht einfach so an Medikamente und das ist auch gut so...
    Da haben wir schon das erste überlebenswichtige Problem. Ohne Medikamente können viele Patienten nicht überleben! Ob es Blutdruck senkende Mittel sind, Antidiabetika oder noch extremer chemotherapeutische Mittel.

    Ich mache mir - im Gegensatz zu dir - enorme Sorgen darüber, denn dies kommt gleich einem Todesurteil für Diejenigen!

    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Zu deiner zweiten Frage:

    Das allerdings sind einige Griechenlandeutsche und ich gerade am Organisieren. Wir sammeln schon seit Wochen Nudeln, Magerine und Dosenessen...
    Dazu werden wahrscheinlich noch warme Kleidung kommen....
    Der genaue Termin steht noch nicht fest aber wir haben vor gegen November mit einem Lieferwagen Fiat Ducato nach griechenland zu fahren und die Lebensmittel dann eigenhändig in Athen zu verteilen...
    Bei aller Liebe, aber ein Fiat reicht nicht aus für 11 Millionen Griechen. Man kann jetzt alles romantisieren und auf Pfadfinder machen, aber wenn ein Familienvater sein weinendes Kind nicht ernähren kann, scheisst er auf dein Fiat Ducato und deine paar Nudeln; er will Arbeit und seine Familie ernähren, anstatt durch Almosen durchzukommen.

    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Ich weiß sehr wohl was es heißt bankrott zu sein und deshalb helfe ich.
    Ich rede normalerweie nicht nur dumm rum...
    Das bezweifle ich jetzt.

    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Und jung zu sein und bedeutet nicht automatisch von Mama und Papa finanziert zu werden. Außerdem verhilft die Jugend einem dazu über viele Dinge anders und liberaler zu denken als manche alten starren Köpfe...
    Ich kann auch viel reden, wenn der Tag lang ist, aber - ich sag´s dir nochmal - die Lage sieht ernst aus. Da bringt dein Fiat wirklich garnichts!

    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Du spielst dich hier immer als Experte und Insider auf nur weil du in Gr wohnst. Das heißt schon lange nichts!
    Einen "Insider" kannst du mich allerdings nennen, denn ich lebe und arbeite hier. Hast du schonmal in Griechenland gearbeitet? Hast du schonmal Bekanntschaft mit der Bürokratie gemacht?

    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Was machst du denn konkret um den griechischen Familien zu helfen?
    Ich bin Arzt - mein junger Freund - und ich arbeite in einer Klinik in Thessaloniki meist unentgeldlich.

    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Außer andere zu kritisieren und die Siriza permanent als Horrorszenario auszumalen scheint mir.... nichts....

    Das Leben ist keine Einbahnstraße. Wer nimmt muss auch was geben... das sollte für alle gelten.
    Ich nehme einfach nicht alles ernst was du sagst, da du noch ziemlich grün hinter den Ohren bist. Deine Beiträge helfen mir lediglich auch andere wach zu rütteln.




    Hippokrates

  9. #2339
    economicos
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Also WIR hier leben noch nicht in einem Bankrott. In welchem Staat lebst du, dass ihr bankrott seid?

    Hier in Griechenland bekomme ich noch für meine Arbeit Geld, ich kann im Supermarkt Lebensmittel kaufen und tagtägliche Dinge verrichten.



    Hippokrates

    Meine Oma hat im letzten Monat nichts bekommen (was sie verkraften kann, da mein Onkel usw. Arbeit haben und teilweise gut verdienen). Fakt ist, dass was jetzt läuft hilft nur den Banken und deutsche Exporteuren.

  10. #2340
    evropi
    Ich habe nie behauptet, dass ich mit einem Fiat Ducato ganz griechenland retten könnte. Aber es ist wenigstens ein Anfang.
    Und auf ihre zynische, überhebliche Art können Sie gerne verzichten, Herr Doktor.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34