BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 238 von 2087 ErsteErste ... 1381882282342352362372382392402412422482883387381238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.371 bis 2.380 von 20862

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.861 Antworten · 1.262.458 Aufrufe

  1. #2371
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.923
    «Θα το ρισκάρουμε»
    Eμείς οι Μακεδόνες λέμε να το ρισκάρουμε με το ΣΥΡΙΖΑ! Να το ψηφίσουμε για να βγει, μήπως και διαλύσει την Ελλάδα (και γλιτώσουμε κι εμείς και η Δημοκρατία της Μακεδονίας, μια για πάντα, και οι Τούρκοι της Θράκης, επίσης!)



    http://belomorskamacedonia.blogspot....a+macedonia%29

  2. #2372
    Avatar von Arnie Cunningham

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ganz recht, die Kredite werden fehlen. Ich bin sowieso der Meinung dass man sich nur das kaufen sollte was man sich mit realem, vorhandenem Geld auch leisten kann.

    Die Welt hat gar nicht das Recht, sich in irgendwelche griechischen Angelegenheiten zu mischen und Dinge nicht zu verzeihen. Wir haben diese Länder überhaupt erst groß gemacht indem wir vor 3000 Jahren eine Grundlage gelegt haben. Sie sollten uns die Füße küssen zum Dank für unsere Errungenschaften, die sie heute alle kostenlos verwenden dürfen. Wort und Schrift, Lyrik, Epik, Dramatik, Mathematik, Chemie, Physik, Philosophie, Geschichte und große Krieger haben wir dieser Welt geschenkt ohne dafür irgendetwas verlangt zu haben. Diese Hunde sollen nicht kommen und gegen uns den Finger erheben sonst werden sie bezahlen und zwar hart.
    Nicht sie sitzen am langen Hebel, WIR sitzen am langen Hebel weil WIR entscheiden ob wir in der Euro-Zone bleiben oder nicht. So sehen die Fakten aus und diese Leute können froh sein, dass das Volk das noch nicht erkannt hat. Wenn wir permanent damit drohen, aus der Euro-Zone und der EU auszutreten und offen lassen, ob wir es tun oder nicht, hängt Europa am Tropfe Griechenlands und nicht umgekehrt. Wir haben die Chance, EU-Europa leben zu lassen oder in jugoslawische Verhältnisse zu stürzen. Nicht Griechenland wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sondern Europa. Unsere Geschichte steht geschrieben und sie glänzt. Europa hingegen ist voller Mord, Totschlag, Intrige und Barbarei.

    Die Dinge sind nicht immer so wie sie zu sein scheinen. Und vor den Russen brauchen wir uns nicht zu fürchten aber die Amerikaner werden sich fürchten wenn plötzlich russische Flugzeugträger und Raketenbasen in Griechenland stationiert und installiert werden vor der Nase Europas. Dann wird sich der Spieß nämlich umdrehen und der Raketenschirm in Osteuropa wird fürchterlich nach hinten losgehen.

    Du siehst das ganze aus der falschen Perspektive. Wir brauchen Europa nicht, wir haben sie noch nie gebraucht. Wir brauchen keine Leute, die uns seit 200 Jahren offen oder verdeckt bekämpfen und unsere Kultur mit den Füßen treten.


    Das sind große Worte ,aber hast du dich mal mit der Politischen Szene in Griechenland befasst. Du wirst da kein mao tse tung finden. Ja schau sie dir genau an. Egal ob links oder rechts. Da haben die Nerds der Pitatenpartei mehr Verstand.
    Mao ließ Millionen Menschen opfern für seine Revolution. Die sind ja nicht mal bereit eine Lohnkürzung hin zunehmen geschweige mit einer Schale Reiß zu leben. Die Zeiten der Revolutionen ist vorbei. Schau dir Putin an sein erster Amts besuch geht nicht Richtung USA oder China sondern...... DEUTSCHLAND!!!!!!!!
    ES SIND PANZER AUS DEUTSCHLAND ,DIE UNSERE LANDESGRENZE SCHÜTZEN. Europa zu verlassen käme einem Selbstmord gleich.
    Trotzdem muss ich deinem Text zustimmen, da ich froh darüber bin ,dass es noch Leute gibt die so denken.
    Manchmal frage ich mich jedoch wo der ganze Ruhm bzw. die Raffinesse der Griechen geblieben ist.

  3. #2373
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.077
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    «Θα το ρισκάρουμε»
    Eμείς οι Μακεδόνες λέμε να το ρισκάρουμε με το ΣΥΡΙΖΑ! Να το ψηφίσουμε για να βγει, μήπως και διαλύσει την Ελλάδα (και γλιτώσουμε κι εμείς και η Δημοκρατία της Μακεδονίας, μια για πάντα, και οι Τούρκοι της Θράκης, επίσης!)




    belomorska macedonia: «
    So wie man sie aufgefordert hat ihre eigen Partei zu wählen bei den Europaparlamentswahlen.
    Wie viele hat Ouranio toxo bekommen?Ich glaub 5000 stimmen

  4. #2374

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.388
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Ich bete, dass es nicht dazu kommt, denn ein bankrottes Griechenland - und ich reden von richtig bankrott, nicht den jetzigen Zustand - will ich nicht erleben. Du lebst wahrscheinlich im Ausland und betrachtest alles aus der Ferne, aber die Realität sieht hier etwas anders aus.




    Hippokrates
    Ich wohne seit 3 Jahren in Athen, also ich betrachte nichts aus der Ferne, und ich weiss sehr gut wie die Realitaet in Griechenland aussieht. Und dasselbe gilt fuer etwa 40% der Griechen, die laut Umfragen linke Parteien waehlen wollen.

  5. #2375
    Yunan
    Zitat Zitat von Arnie Cunningham Beitrag anzeigen
    Das sind große Worte ,aber hast du dich mal mit der Politischen Szene in Griechenland befasst. Du wirst da kein mao tse tung finden. Ja schau sie dir genau an. Egal ob links oder rechts. Da haben die Nerds der Pitatenpartei mehr Verstand.
    Mao ließ Millionen Menschen opfern für seine Revolution. Die sind ja nicht mal bereit eine Lohnkürzung hin zunehmen geschweige mit einer Schale Reiß zu leben. Die Zeiten der Revolutionen ist vorbei. Schau dir Putin an sein erster Amts besuch geht nicht Richtung USA oder China sondern...... DEUTSCHLAND!!!!!!!!
    ES SIND PANZER AUS DEUTSCHLAND ,DIE UNSERE LANDESGRENZE SCHÜTZEN. Europa zu verlassen käme einem Selbstmord gleich.
    Trotzdem muss ich deinem Text zustimmen, da ich froh darüber bin ,dass es noch Leute gibt die so denken.
    Manchmal frage ich mich jedoch wo der ganze Ruhm bzw. die Raffinesse der Griechen geblieben ist.
    Du hast einfach nur Angst und bleibst lieber in der gewohnten Umgebung(nimm's nicht persönlich). Es gibt viele Menschen die sich genau so verhalten, den Kopf bücken, menschenunwürdige Dinge über sich ergehen lassen und all das weil sie Angst haben dass es noch schlimmer werden könnte als eh schon ist wenn man sich aus dieser Umgebung entfernt.

    So ist Griechenland 1821 nicht unabhängig geworden, so haben wir nicht die Perser besiegt,die bekannte Welt bis nach Indien erobert, so hat Byzanz nicht 1000 Jahre überleben können. Hätten unsere Vorfahren so gedacht, gäbe es Griechenland längst nicht mehr.

    "Die Zeit für Revolutionen ist vorbei" - sag das doch mal den Tunesiern, Ägyptern oder Syrern, die werden dir sagen wie lebendig ihre Revolutionen sind und waren und sie werden dir erzählen, wie sie die verjagt haben, die sie seit Jahrzehnten knechteten, deren Parteigebäude niederbrannten und all die angriffen, die für das alte System standen.
    Für Opas mag die Zeit für Revolutionen vorbei sein weil Opas auch keinen Schritt gehen können sondern die Jungen. Die Jungen haben diese Aufgabe vor sich und man soll sie ihre Arbeit machen lassen und insbesondere in Griechenland hat die junge der alten Generation viel vorzuwerfen. Die Rentner, die man jeden Tag sieht wenn sie gegen Rentenkürzungen protestieren obwohl sie ihr Leben lang verbeamtet waren und nun eine Rente kassieren, von der deutsche Rentner nur träumen können, sie sind es die für den Verkauf des Landes und die Verrohung der jungen Generation verantwortlich sind. Sie sind es, die die Parteien gestützt haben. Lass die Jungen ihre Arbeit machen.

    Griechenland müsste seine Grenzen gar nicht in dem Maße beschützen wenn es kein Interesse der Europäer und Amerikaner gäbe, die Unruhe in der Region am Leben zu erhalten und so die eigene Militärindustrie zu finanzieren. Dass deutsche Panzer griechische Grenzen "beschützen" ist alleine im historischen Kontext schon fragwürdig. 1941 waren es auch deutsche Panzer, die die griechische Bevölkerung ermordeten also was willst du uns eigentlich sagen?

    Ein deutscher Panzer kostet 30-50% mehr als ein russischer Panzer, genauso Flugzeuge und Schiffe(die wir auch selbst bauen können). Artillerie und Handfeuerwaffen brauchen wir gar nicht anzufangen, da können die Europäer in 100 Jahren nicht mithalten. Eine AK-74 kostet ab Werk knapp 300$, ein deutsches G-36 kostet teilweise 1000€ und mehr.

    Abgesehen davon brauchen wir keine Armee, die es mit dem ganzen Balkan gleichzeitig aufnehmen könnte(abgesehen von der Türkei).

  6. #2376
    Avatar von Arnie Cunningham

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du hast einfach nur Angst und bleibst lieber in der gewohnten Umgebung(nimm's nicht persönlich). Es gibt viele Menschen die sich genau so verhalten, den Kopf bücken, menschenunwürdige Dinge über sich ergehen lassen und all das weil sie Angst haben dass es noch schlimmer werden könnte als eh schon ist wenn man sich aus dieser Umgebung entfernt.

    So ist Griechenland 1821 nicht unabhängig geworden, so haben wir nicht die Perser besiegt,die bekannte Welt bis nach Indien erobert, so hat Byzanz nicht 1000 Jahre überleben können. Hätten unsere Vorfahren so gedacht, gäbe es Griechenland längst nicht mehr.

    "Die Zeit für Revolutionen ist vorbei" - sag das doch mal den Tunesiern, Ägyptern oder Syrern, die werden dir sagen wie lebendig ihre Revolutionen sind und waren und sie werden dir erzählen, wie sie die verjagt haben, die sie seit Jahrzehnten knechteten, deren Parteigebäude niederbrannten und all die angriffen, die für das alte System standen.
    Für Opas mag die Zeit für Revolutionen vorbei sein weil Opas auch keinen Schritt gehen können sondern die Jungen. Die Jungen haben diese Aufgabe vor sich und man soll sie ihre Arbeit machen lassen und insbesondere in Griechenland hat die junge der alten Generation viel vorzuwerfen. Die Rentner, die man jeden Tag sieht wenn sie gegen Rentenkürzungen protestieren obwohl sie ihr Leben lang verbeamtet waren und nun eine Rente kassieren, von der deutsche Rentner nur träumen können, sie sind es die für den Verkauf des Landes und die Verrohung der jungen Generation verantwortlich sind. Sie sind es, die die Parteien gestützt haben. Lass die Jungen ihre Arbeit machen.

    Griechenland müsste seine Grenzen gar nicht in dem Maße beschützen wenn es kein Interesse der Europäer und Amerikaner gäbe, die Unruhe in der Region am Leben zu erhalten und so die eigene Militärindustrie zu finanzieren. Dass deutsche Panzer griechische Grenzen "beschützen" ist alleine im historischen Kontext schon fragwürdig. 1941 waren es auch deutsche Panzer, die die griechische Bevölkerung ermordeten also was willst du uns eigentlich sagen?

    Ein deutscher Panzer kostet 30-50% mehr als ein russischer Panzer, genauso Flugzeuge und Schiffe(die wir auch selbst bauen können). Artillerie und Handfeuerwaffen brauchen wir gar nicht anzufangen, da können die Europäer in 100 Jahren nicht mithalten. Eine AK-74 kostet ab Werk knapp 300$, ein deutsches G-36 kostet teilweise 1000€ und mehr.

    Abgesehen davon brauchen wir keine Armee, die es mit dem ganzen Balkan gleichzeitig aufnehmen könnte(abgesehen von der Türkei).


    Hast du dir die Arabischen Revolutionen genau angeschaut. Ja genau, sie werden von der USA gelenkt Zufälle gibt es nicht.Ich würde den Araber ihre Emanzipation zurück geben, als eine Gottesstaat gelenkt aus Washington und Ankara. Du siehst was für schlechte Karten wir in der Region haben, wenn du mit solchen eine Verbrüderung willst... na dann gute Nacht.Die Griechen müssen solche Sachen aus europäischer und globaler Sicht sehen und nicht auf das Nivo von jenen herablassen. Ein zuruck in einer dritten Welt kommt nicht in frage.

  7. #2377
    evropi
    Durch den möglichen austritt aus der Eurozone werden die ausländischen Produkte natürlich unbezahlbar. Aber vielleicht ist da gerade das Gute an der sache, denn dadurch werden die griechen gezwungen selbst produkte herstellen. So könnte die griechische Industrie wieder auferstehen.
    Wir würden wieder unsere eigenen Autos, Radios, Schiffe etc bauen.
    Deswegen sehe ich diese Alternative nicht als absolutes horrorszenario. natürlich wird die erste zeit sehr hart werden aber wenn erst einmal eine eigenständige Industrie aufgebaut worden ist wird alles leichter werden.
    Außerdem wird sich es ein grieche tausend mal überlegen einen teuren mercedes zu kaufen anstatt eines preiswerten griechischen Autos.

  8. #2378
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176




    Hippokrates

  9. #2379
    Yunan
    Zitat Zitat von Arnie Cunningham Beitrag anzeigen
    Hast dudir die Arabischen Revolutionen genau angeschaut. Ja genau, siewerden von der USA gelenkt Zufälle gibt es nicht.Ich würde denAraber ihre Emanzipation zurück geben, als eine Gottesstaat gelenktaus Washington und Ankara. Du siehst was für schlechte Karten wir inder Region haben, wenn du mit solchen eine Verbrüderung willst... nadann gute Nacht.Die Griechen müssen solche Sachen aus europäischerund globaler Sicht sehen und nicht auf das Nivo von jenenherablassen. Ein zuruck in einer dritten Welt kommt nicht infrage.
    Du unterscheidest nicht zwischen vor, während und nach der Revolution. Was vor der Revolution war, ging vom Volkselbst aus. Alles was danach kam ist das was einige wenige Leute aus diesen Revolutionen gemacht haben.
    Dir kann man es auch nicht rechtmachen. Sind die Muslimbrüder nicht extrem genug, werden sie gelenkt von Amerikanern oder Türken. Sind sie dir zu radikal, werden sie gelenkt von Al Qaida und kranken Vorstellungen. Es ist nicht so,dass du mit zweierlei Maß misst, du hast gar kein Maß und beurteilst die Dinge vollkommen falsch und zusammenhanglos. Ich war vor und nach der Revolution oft genug in Ägypten, ich kenne intelligenteste Studenten aus Tunesien und Syrien und ich kenne ihre Geschichten und die ihrer Familien. Ich habe mit eigenen Augen gesehen wie die verbrannten Polizeistationen im ganzen Land herumstanden und das Militär für Chaos gesorgt hat weil es dafür seit 30 Jahren bezahlt wurde. Nicht irgendwelche Muslimbrüder oder Links-Nationalisten sind verantwortlich für das was geschieht sondern die, die immer noch nicht verjagt wurden. Die Revolution ist demnach nicht zu ende und ich habe lieber einen strengeren aber selbstbewussten und ausgeglichenen muslimischen Staat vor der Haustür als irgendwelche von den USA-bezahlten Militärs mit modernster US-Waffentechnologie.

    Wir waren nie raus ausder dritten Welt, das habe ich schon mal geschrieben. Mental und wirtschaftlich liegen wir noch tief in der dritten Welt. Nur weil hier und da ein paar unnötige Schönheits-OPs vollführt wurden, heißt das nicht dass sich im Kern etwas geändert hat.
    Außerdem wirfst du hier irgendwelche Dinge durcheinander und folgerst daraus, dass Griechenland die Probleme aus dieser oder jener Sicht angehen soll. Das tust du nur deswegen weil du nicht bereit bist über Alternativen nachzudenken, denn im Grunde würdest du am liebsten gar nichts ändern.

    Ich bin Patriot und liebe mein Land ohne dabei anderen zu schaden und jeder, der nicht über alle Alternativen und den Verrat der letzten 200 Jahre nachdenkt, sollte sich von Politik fernhalten. Genau solche Leute sind es die Wandel verhindern und zusammenarbeiten mit denen, die uns die Scheiße erst eingebrockt haben. Du verlangst, dass wir so tun und handeln wie es die Europäer oder Amerikaner für richtig halten. Das ist Verrat. Weil wir auf diese Leute gehört haben und weil sich die Reichen und Politiker unseres Landes verkauft haben an die, die du so verehrst, sitzen wir jetzt in der Scheiße.

  10. #2380
    Yunan
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Durch den möglichen austritt aus der Eurozone werden die ausländischen Produkte natürlich unbezahlbar. Aber vielleicht ist da gerade das Gute an der sache, denn dadurch werden die griechen gezwungen selbst produkte herstellen. So könnte die griechische Industrie wieder auferstehen.
    Wir würden wieder unsere eigenen Autos, Radios, Schiffe etc bauen.
    Deswegen sehe ich diese Alternative nicht als absolutes horrorszenario. natürlich wird die erste zeit sehr hart werden aber wenn erst einmal eine eigenständige Industrie aufgebaut worden ist wird alles leichter werden.
    Außerdem wird sich es ein grieche tausend mal überlegen einen teuren mercedes zu kaufen anstatt eines preiswerten griechischen Autos.
    Was Autos angeht würde ich nicht so weit gehen aber das ist auch nicht weiter schlimm. Bis vor 10 Jahren sind die Leute auch in asiatischen Autos gut von A nach B gekommen und die kosten nun mal einen Bruchteil des Preises europäischer Autos. Und sie sind meistens sparsamer.

    Mit dem Rest stimme ich überein. Man muss sich befreien aus dieser freiwillig angenommenen Knechtschaft und Abhängigkeit.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34