BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 32.645 Antworten · 1.788.608 Aufrufe

  1. #27451
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    4.583
    Diese komische Leute auf dem Bild, passen überhaupt nicht mit den Farben von den Flaggen zusammen (unten)...

    Anhang 95403


    Wir wissen genau woher das Sie kommen...


    Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3...er_T%C3%BCrkei

    Der Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei (griechisch Ἡ Ἀνταλλαγή, türkisch Mübadele) war eine Zwangsumsiedlung, die nach dem Ersten Weltkrieg und dem folgenden Griechisch-Türkischen Krieg stattfand. Sie leitete auf Vorschlag der griechischen Regierung die bereits vorangegangene Vertreibung in geregelte Bahnen und betraf die christlich-orthodoxen Bürger der Türkei und muslimische Einwohner Griechenlands.
    Der Bevölkerungsaustausch erfolgte nach religiösen Kriterien und führte zu einem Ende der seit der Antike existierenden griechischen Gemeinschaft in Anatolien sowie zu einem Ende von seit fast 500 Jahren bestehenden muslimischen Gemeinden in Griechenland.
    Die „Konvention über den Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei“ wurde in Lausanne am 30. Januar 1923 von den Regierungen Griechenlands und der Türkei unterzeichnet. Sie betraf 1,6 Millionen Personen (etwa 1,2 Millionen anatolische Griechen und 400.000 Muslime in Griechenland).[1] Die Griechen in Istanbul und die Muslime in Westthrakien wurden von der Regelung ausgenommen.


    Anhang 95404




    Makedonien

    https://de.wikipedia.org/wiki/Makedonien

    Bevölkerung

    In der Republik Makedonien stellen die Slawischen Makedonier die Mehrheit der Bevölkerung. Daneben gibt es Minderheiten, Albaner, Serben und Türken.
    Die griechische „geografische Region“ (geografikó diamérisma/γεωγραφικό διαμέρισμα) Makedonien ist administrativ in drei Verwaltungsregionen unterteilt, wobei die östliche auch Westthrakien umfasst. Im Gegensatz zu anderen Regionen hat diese eine starke Identität, die zum einen auf historischen Unterschieden beruht, zum anderen auch auf die Konkurrenz Thessaloniki-Athen zurückgeht. So werden Politikern aus dieser Region typisch „makedonische“ Eigenschaften zugesprochen.
    Die Region ist in überwiegender Mehrheit griechisch-makedonisch bevölkert, wobei in den Zwanziger Jahren ein großer Teil der Pontos-Griechen die Stelle der ehemals nicht-griechischen Bevölkerung einnahm.[35] Es existiert dort jedoch eine kleine slawomakedonische (oder auch slawophone) Minderheit[36][37], vor allem in den Präfekturen Kilkis und Florina. Deren Anteil an der Gesamtbevölkerung ist nicht gesichert, da der griechische Staat bei Volkszählungen keine Zahlen zur sprachlichen oder ethnischen Herkunft der Einwohner erhebt. Weiterhin existieren aromunische,[38] meglenorumänische[39] und armenische[40] Bevölkerungsanteile, die jedoch weitgehend assimiliert sind und deren Sprachen heute als bedroht gelten.[41]
    Bulgarien hatte zwar die Republik Makedonien als Staat sofort anerkannt, weigerte sich aber jahrelang eine makedonische Minderheit im eigenen Land und das Makedonische als eigene Sprache anzuerkennen. Im Jahr 1999 legten die bulgarische und die makedonische Regierung ihren jahrelangen linguistischen Streit bei, der die bilateralen Beziehungen schwer belastete. Bulgarien erkannte die Eigenständigkeit der makedonischen Sprache und Minderheit erstmals offiziell an, Makedonien entsagte im Gegenzug jeglicher Einflussnahme auf die slawisch-makedonische Minderheit in dem bulgarischen Teil Makedoniens.[42]

  2. #27452
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    9.565
    Zitat Zitat von Forte Beitrag anzeigen
    [...]
    https://www.nummergegenkummer.de/

  3. #27453
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    4.583
    Nema Makedonia für Griechen

    Es gibt nur slawisch und albanisch sprechende Makedonier.

  4. #27454
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    9.565

  5. #27455
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    4.583
    Zwangs-Einwanderer aus Anatolien sind keine Makedonier, begreift das einmal. Sie sollen lieber Döner machen anstatt die Strassen zu besetzen.

  6. #27456
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    9.565
    Zugewanderte Sinti und Roma aus dem Ganges Tal sind auch keine Makedonen.

  7. #27457
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    14.798
    Re gamoto olla ta blamena edo mazeftikan.

  8. #27458
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    4.583
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Zugewanderte Sinti und Roma aus dem Ganges Tal sind auch keine Makedonen.



    Anhang 95405
    (me)


    eben das meine ich auch


    Pozdrav !

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Re gamoto olla ta blamena edo mazeftikan.
    Neugriechisch kann und könnte jeder..

  9. #27459
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    7.445
    Mein Knecht scheint wieder auszuflippen. Er hat das Ergebnis von seinen Meister gestohlen. Ist fake

  10. #27460

    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    35
    Einfach lächerlich diese "Makedonen" vor 100 Jahren noch Pontier und jz sinds antike Makedonen

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34