BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 283 von 2068 ErsteErste ... 1832332732792802812822832842852862872933333837831283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.821 bis 2.830 von 20675

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.259.224 Aufrufe

  1. #2821
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.497

  2. #2822
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von -JD- Beitrag anzeigen
    Einige Politiker, als sie noch jung waren.

    Samaras



    Tsipras



    Karamanlis



    Venizelos





    Die restlichen sind nicht mit Namen versehen, kann nur raten..

    Pangalos?



    Keine Ahnung




    Mixaloliakos

    Anhang 17592

    Papariga




    Hmmm.. Kaneli?




    Μακελειό | Το Site των Μεγάλων αποκαλÏ�ψεων
    samaras Ich wette er wurde immer gemobbt

  3. #2823

  4. #2824
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.176
    Zitat Zitat von -JD- Beitrag anzeigen

    Keine Ahnung

    Das ist Karatzaferis.




    Hippokrates

  5. #2825
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Das ist Karatzaferis.




    Hippokrates
    HAHA! voll der Weiberheld

  6. #2826

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Das ist Karatzaferis.




    Hippokrates

    Denk an ABBA

  7. #2827
    Avatar von -JD-

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    810
    Mit Ausnahme von Tsipras und Samaras sind alle ziemlich fett geworden, insbesondere Pangalos.


    Samaras und Papandreou, gemeinsam in einer Band als sie in Boston studiert haben.


  8. #2828
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Papandreou und Samaras sind dieselbe Sorte Politiker, die unser land in den Abgrund geführt haben....
    Und von so einem korrupten Politiker wie Antonis Samaras erwarten wir jetzt die Rettung? Ich fasse es nicht...


    Ich möchte nochmal bezüglich der Wahl am 17. Juni Stellung nehmen und meine persönlichen Beobachtungen in Athen schildern.

    Wie bereits erwähnt bin ich Anfang Juni runter nach griechenland in meine heimatstadt Athen gereist, um meinen diesjährigen Urlaub mit der Wahl zu kombinieren.

    Das Erste was einem schon am Flughafen von Athen auffällt sind die zahlreichen ausgedienten Flugzeuge am Startrand, die langsam vor sich hinrotten...
    Kommt man dann einmal im eigentlichen Terminal an ist dies zwar blitzsauber aber leider gähnend leer. Einen so leeren Flughafen habe ich in Athen zumindest noch nie gesehen... ein echt trauriges Bild.

    Die menschen in griechenland sind allgemein sehr niedergeschlagen und die Wirtschaftskrise schlägt sich auch im Straßenbild nieder. Eine ehemals belebte Einkaufsstraße in einem Athener Vorort ist jetzt total entvölkert und die ehemals ca 80 Geschäfte sind zur Hälfte geschlossen. Einzig alleine die zahlreichen Straßencafes in Athen scheinen belebt zu sein, weil dort die zahlreichen Arbeitslosen mit einem Frappe und einer Zeitung den ganzen Tag verbringen.... ein echt trauriges Bild....
    So viel zum allgemeinen Stimmungsbild...

    Am Tag des 17.Juni herrschte zumindest in meinem Wahllokal unglaubliches Chaos...
    Da ich in meinem bezirk nicht dauerhaft wohne wurde ich anscheinend auf ein anderes Wahllokal umgeschrieben.. und musste das neue erst einmal eine Stunde lang suchen...
    Die Mitarbeiter im Wahllokal waren so unglaublich überfordert und inkompetent...
    Sie hatten nicht einmal die Telefonnummer und die Addresse des benachbarten Wahllokales....
    Sie sagten mir einfach ich müsste das griechische Innenministerium anrufen ihnen meinen Namen nennen und sie würden mir dann das richtige Wahllokal nennen.
    Allerdings gab es ein Problem nachdem ich zwar die Telefonnummer nach zig Fragen hatte stellte sich heraus, dass am anderen Ende der Leitung keiner abnahm... selbst nach einem dreimaligen Versuch gab es keine Antwort......
    So ein Chaos ist leider momentan vollkommen normal in griechenland... die Bürokratie bringt einen um den Vertand....

    Also habe ich das Wahllokal einfach wütend verlassen und habe mich wie im Mittelalter einach von straße zu straße durchgefragt...

    Meine Bemühungen wurden gottseidank bald ausgezahlt und ich fand mein neues Wahllokal....
    Ich ging rein und stimmte überzeugt für Siriza...
    Als ich das Wahllokal wieder verließ konnte ich meinen Augen nicht trauen.... eine Horde von alten Leuten, die alleine nicht einmal mehr gehen konnten wurden von jungen Leuten die Treppe zum Wahllokal hochgetragen...
    Und dies ist mir auch im ersten Wahllokal aufgefallen junge leute und andere Wahlhelfer haben ganze Heerscharen von senilen alten Leuten in die Wahlloklae gehievt um sie Wählen zu lassen...
    Die meisten Alten haben natürlich die alten Parteien Nea Dimokratia und Pasok gewählt weil sie nichts anderes kennen.....
    Aber jetzt kommt der Höhepunkt!!!!!!
    Den völlig verwirrten Alten wurde am Eingang des Wahllokales von den Mitarbeitern der Gemeinde eine rhetorische Frage gestellt!!!!
    'Sie werden doch die Nea Dimokratia wählen, oder?.....Nach der Wahl fahren wir sie auch nach Hause!'
    Manche der sogenannten Wahlhelfer sind sogar mit in die Wahlkabinen der Alten gegangen um die Entscheidung wohl zu vereinfachen....

    Ich halte diese ganze Prozedur für einen Skandal!!!!
    Leider gibt es in Griechenland eine riesige Menge an alten Leuten... alles potenzielle Wähler....
    Diese nennen.. wir sie mal Wahllücke hat wohl die Nea Dimokratia im dazu benutzt die Wahl für sich zu entscheiden...
    Mit Schmeicheleien und sogenannten Empfehlungen wurde also die Nea Dimokratia gewählt....
    Wenn man dann das Ergebnis als Willen des Volkes interpretiert muss man schon ganz vermessen sein.

    Interessant ist auch das die Statistik zeigt, dass die Wähler ertst in einem Alter über 54 mehrheitlich für Nea Dimokratia und Pasok gestimmt haben. Auch ist die Wahlbeteiligung der Alten viel höher als die der Jungen...!!!!
    Die jungen generatiionen haben alle mehrheitlich für Siriza gestimmt!!! Der junge und arbeitende Bevölkerungsteil, also jener der die Wirtschaft am Laufen hält und die Zukunft des Landes darstellt hat mehrheitlich vör die Linken gewählt...

    Deshalb erkenne ich ich die jetzige Regierung unter dem Schönredner Samaras nicht an!!!! Und er wird es noch bereuen an die Macht gekommen zu sein...
    Ich sehe ihn schon an irgendeinem baum in Athen hängen...und dies ist weder eine Drohung noch eine Übertreibung sondern die bittere Zukunft....

    Die Leute in Griechenland sind verbittert und unglaublich unzufrieden. Sie wollen endlich Ergebnisse sehen. Sie wollen eine Verbesserung der Lage sehen.

    Auch die vermeintlichen Anhänger Samaras, die ihn am 17.Juni noch gewählt haben...haben dies auch nicht unbedingt aus Überzeugung sondern aus Mangel an Alternativen und der Angstpropaganda der Medien gegen Siriza getan.

    Das heißt im Klartext: Entweder liefert Samaras bis sagen wir einmal Ende des jahres konkrete Ergebnisse und Vorschläge oder Athen wird diesen Winter richtig brennen...
    Die Jugend ist zutiefst unzufrieden, arbeitslos und gelangweilt. Dieser Frust und Zorn kann sich sehr schnell in nackte Gewalt auf der Straße entladen und womöglich sogar zum Bürgerkrieg führen.... und nochmal dies sind keine Übertreibungen es ist ein Berischt meinerseits zu der aktuellen Stimmungslage....
    Die Stimmung ist geladen, täglich bringen sich Menschen um werden Menachen totgeprügelt oder auf offener Straße von Gangstern niedergeschossen....

    Ewig kann Samaras die wichtigen Entscheidungen nicht vor sich hinschieben irgenwann wird das Volk die Geduld verlieren...
    Wer die nachrichten verfolgt weiß... dass Samaras seit drei Wochen nichts Konkretes geleistet hat...
    Jetzt leidet er angeblich unter einem schlimmen Augenleiden und wurde ein paar Tage nach der Wahl operiert...
    Damit konnte er an dem EU- Gipfel der zufälligerweise anstand natürlich nicht teilnehmen. Und der zuständige Finanzminister Rapanos erlitt einen Schwächeanfall und konnte als Minister natürlich nicht vereidigt werden.....
    Jetzt heißt es da Samaras wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde, dass er in den nächsten Monaten wohl nicht nach Brüssel und sonst auch nirgendwo reisen könne da er durch sein Augenleiden natürlich kein Flugzeug besteigen könne.. denn den Druck würde sein armes Auge wohl nicht aushalten.....
    Tja und nun... jetzt sitzt Griechenland mit einem angeschlagenen Ministerpräsidenten und einem neuen Finanzminister am Tisch mit der unbarmherzigen Troika, die wieder in Athen ist.....
    Solche lächerlichen Hinhaltetechniken erinnern mich an eine schlechte Komödie und lassen wahrscheinlich die Troika vollkommen kalt. Vor den neuen Reformen kann sich Samaras halt nicht drücken.. es sei denn er verliert wortwörtlich diesmal wirklich seinen Kopf....
    Dann natürlich wird ein anderer Ministerpräsident gesucht...

    Wenn diese ganzen Krankheitsfälle nur dumme Zufälle sind und ich dem Mann Unrecht tue , dann tut es mir Leis... allerdings wenn dies alles geplant ist dann wird Samaras noch ein böses Erwachen haben.

    Während des Sommers kann er sich solche lächerlichen Manöver noch erlauben: die Bürger sind größtenteils noch abgelenkt, die Touristensaison ist da, manchnehmen sich urlaub fahren ans Wasser und wollen die Sorgen hinter sich lassen..... die Nachrichten werden im Sommer nicht so verfolgt wie im Winter....

    Also mit schlimmen Auschreitungen ist nicht vor Anfang Oktober zu rechnen....
    Dann aber wenn die Touristensaison vorbei ist, die jungen Menschen nicht mehr Beachparties feiern und alle wieder in der vertrauten Umgebung sein werden... ja dann wird das ganze unschöne Gesicht der Krise zu Tage kommen!
    Die Arbeitslosenrate wird explosiv ansteigen, da neue Jobs entfallen werden und die Saisonjobs des Tourismus wegfallen werden...
    Dann ab Oktober sind auch Arbeitslosenraten über 25% keine Utopie mehr....
    Falls dann der Winter auch noch besonders kalt werden sollte und die Leute nichts mehr zu heizen haben werden wird es in griechenland richtig ungemütlich werden. Ich darf erinnern, dass bisher die schlimmsten Ausschreitungen immer in der Periode November bis März stattgefunden haben.....

    Also Landsmänner und auch an alle anderen Europäer.... wer denkt das Schlimmste sei schon überstanden und die rücküberweisung der Gelder auf griechische Banken aufgrund der jetzigen stabilen Regierung sei der Anfang zur Besserung, der irrt gewaltig.....

    Die Leute reagieren meist wie eine hysterische Meute.... jetzt ist einigermaßen ruhig und deshalb wähnen sich die leute in relativer Sicherheit und überweisen ihr Geld wieder auf dieselben maroden Banken...
    Es ist schon makaber diese ganze Prozedur mitbeobachten zu müssen.....

    Oder glaubt ihr etwa dass jetzt endlich die großen Infrastrukturprojekte anlaufen werden? Leider sehr weit daneben.
    Vor den Wahlen wurde davon gesprochen wichtige Projekte schon Ende August wiederaufzunehmen. Jetzt nach den Wahlen wird alles relativiert und man sagt man könnte frühestens Anfang 2013 mit den großen Projekten rechnen!!!

    Es wird wie immer auf Zeit gespielt und das funktioniert leider immer noch.... die Leute sind nicht schlauer geworden...
    Aber hier wird mit Zeit gespielt, die Griechenland nicht hat. Mit jedem Monat wird die Situation nur noch schlimmer! Je eher sich etawas verändert, desto besser!

    Vielleicht noch etwas am Rande was auch noch interessant zu wissen ist: Das einzige Infrastrukturprojekt, das momentan ohne große Verzögerungen weiterhin läuft ist die Peloponnesautobahn von Korinth nach Kalamata!
    Und jetzt meine Freunde die große Überraschung: Herr Antonis Samaras kommt aus Pylos, Messenien, das in der Nähe der Autobahn liegt....
    Alles nur Zufall nicht wahr oder Lokalklientelismus in Perfektion?

    Ich glaube jeder kann sich selber einen Reim auf das obige machen!

    Während sich die Menschen immer noch das genick auf der Strecke Athen- patras brechen ist der Samaras stolzer Eröffner der Dorfautobahn seiner Heimat.... wohl deshalb hat er auch in seiner Region weit über 40% der Stimmen bekommen.


    Es stinkt gewaltig Leute und ich wage zu bezweifeln ,dass man das alles noch als Demokratie bezeichnen kann und darf....

    Mit Samaras ist das alte korrupte System wieder an der Macht nur mit neuen Gesichtern....
    Es lebe das Fakelaki!!!!! Opa!!!!!



    H Katastasi eini gia klamata, paidia.....

  9. #2829

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    elate paidia oloi mazoi ego edosa 5 €

    Greece Debt Free | ????????? ?? ?????, ?????????? ?? ??????

  10. #2830
    Diametralis
    @Alex, für Deine Schilderung.
    Wenn Du diese Szenen noch diskret mit dem Handy "telefonierend am Ohr" gefilmt hättest..
    Zur Strecke Patras-Athen kein Kommentar, weiss nicht wie lange ich mir schon diese verfickten Baustellen reinziehe & "gamo ton dromo sou" 2h vor mich hinrezitiere wie ein Mantra.


    @Apache, ist das wirklich sicher?
    Welche Personen sind dahinter?

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34