BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 287 von 2088 ErsteErste ... 1872372772832842852862872882892902912973373877871287 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.861 bis 2.870 von 20873

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.872 Antworten · 1.263.690 Aufrufe

  1. #2861
    Kejo
    Zitat Zitat von Alexandros Beitrag anzeigen
    So weit ist es schon gekommen...

    Τι αναφέρει η Ένωση Καταναλωτών Χίου για τις τιμές των αεροπορικών εισιτηρίων

    Χίος: Πιο φθηνή η αεροπορική μεταφορά μέσω Σμύρνης!






    Η Ένωση Καταναλωτών Χίου μαζί με το Δήμο Χίου και την Περιφερειακή Ενότητα Χίου δημοσιεύει ανακοίνωση διαμαρτυρίας για τις τρομερά υψηλές τιμές των εισιτηρίων της Olympic Air.
    Oι υψηλές τιμές δημιουργούν τρομερά προβλήματα στην τοπική οικονομία και τον τουρισμό, αλλά και στις μετακινήσεις των κατοίκων της Χίου - σχεδόν 300 ευρώ η μεταφορά από και προς το νησi!
    Η Ένωση Καταναλωτών αναφέρει επίσης στην ανακοίνωσή της πως απαιτεί την παρέμβαση των αρμόδιων για να ομαλοποιηθεί η κατάσταση, ενώ αναφέρει πως σκοπεύει να προσφύγει στην επιτροπή ανταγωνισμού προκειμένου να διερευνηθεί η δημιουργία μονοπωλίου.
    Από τη μεριά του ο Αντιπεριφερειάρχης Χίου υπογραμμίζει σε επιστολή του προς τον υπουργό Ανάπτυξης Κ. Χατζηδάκη, ότι η αεροπορική μετακίνηση προς Αθήνα συμφέρει οικονομικά να γίνεται μέσω Σμύρνης. Στην επιστολή του αναφέρει το εξής: «Aπό μια πρόχειρη έρευνα στο Διαδίκτυο προέκυψε ότι η μετάβαση στην Αθήνα αεροπορικώς μέσω Σμύρνης είναι κατά πολύ χαμηλότερη σε κόστος από την απευθείας μετάβαση Χίο – Αθήνα. Συγκεκριμένα για τις 6/7/2012 η μετάβαση στην Αθήνα μέσω Σμύρνης με επιστροφή κοστίζει συνολικά 226,00 ευρώ (ακτοπλοϊκά Χίου – Τσεσμέ, μετάβαση στο Αεροδρόμιο Σμύρνης, αεροπορικά εισιτήρια Σμύρνη – Αθήνα, με επιστροφή), ενώ η απευθείας πτήση Χίο – Αθήνα – Χίο με "Ολυμπιακές Αερογραμμές" κοστίζει 265,64 ευρώ».

    Wie du schon wieder maßlos übertreibst...

  2. #2862
    Avatar von Max Monte

    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    414
    Ikaria denkt über Loslösung von Griechenland nach und träumt davon, zu Österreich zu gehören.

    Ägäis-Insel will zu Österreich - Griechenland - derStandard.at

  3. #2863
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.252
    Wird nicht passieren,außerdem gibt es nur quellen aus österreich dazu

  4. #2864
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.080
    Die Grecos machen doch mit den anderen was sie wollen..........wollen sie Werbung, fällt ihnen sogar sowas ein.......ist das nicht toll!

    Ich finde es sehr gelungen.

  5. #2865
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.467
    Zitat Zitat von Minotaurus68mm Beitrag anzeigen
    Diese Art von Leuten sind sich halt am wenigsten Treu, winden sich durch die Gesellschaft wie ein schmieriger Aal und hetzen bei jeder erstbesten Gelegenheit damit sie daraus Profit schlagen können....



    «Eine freie Presse gibt es im gegenwärtigen Zeitpunkt der
    Weltgeschichte nicht»
    John Swinton, der Altmeister des New Yorker Pressecorps, hielt anlässlich seiner Pensionierung die folgende Rede:
    «Eine freie Presse gibt es nicht zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Weltgeschichte. Sie wissen das, und ich weiss es. Nicht ein einziger unter Ihnen würde es wagen, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie es täten, wüssten Sie im voraus, dass es nie im Druck erscheinen würde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, meine ehrlichen Auffassungen aus der Zeitung draussen zu halten, mit der ich verbunden bin. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Saläre für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der so töricht wäre, ehrliche Überzeugungen zu schreiben, wäre auf der Strasse, um sich nach einem anderen Job umzusehen. Wenn ich zulassen würde, dass meine ehrlichen Meinungen in einer Ausgabe meiner Zeitungen erscheint, ginge es keine 24 Stunden und meine Berufstätigkeit wäre vorbei. Das Geschäft des Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, rundheraus zu lügen, zu verdrehen, zu verleumden, zu Füssen des Mammons zu kriechen und sein Land und sein Geschlecht für sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es, und ich weiss es. Und was für eine Dummheit ist dieses Anstossen auf eine freie Presse? Wir sind die Hampelmänner, die tanzen, wenn sie an den Fäden ziehen. Unsere Fähigkeiten, unsere Möglichkeiten und unsere Leben sind alle das Eigentum anderer Leute. Wir sind intellektuelle Prostituierte.»
    Ich verstehe, dass Sie essen müssen wie wir alle und deshalb Ihren Mund halten müssen. Sie sind Jude und ich auch. (Sephardisch.)
    Der Wahrheit zuliebe biete ich Ihnen hier eine andere Seite der libyschen Geschichte. Stellen Sie sich ein Land vor, in dem es keine Elektrizitätsrechnung gibt, Elektrizität ist für alle seine Bürger kostenlos. Es gibt keinen Zins auf Darlehen, Banken sind in Staatsbesitz und Darlehen werden von Gesetzes wegen zu null Prozent Zins gewährt. Ein Zuhause zu haben wurde als Menschenrecht betrachtet. Alle Frischvermählten erhielten von der Regierung 50  000 US-Dollar, um sich ihre erste Wohnung zu kaufen und um ihnen zu helfen, eine Familie zu gründen. Bildung und medizinische Versorgung waren kostenlos. Vor Gaddafi konnten 25 Prozent der Bevölkerung lesen und schreiben. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent. Sollten Libyer mit Landwirtschaft beginnen wollen, würden sie Land, ein Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Viehbestand erhalten, völlig unentgeltlich. Wenn Bürger die Bildungs- oder medizinischen Einrichtungen nicht finden könnten, die sie brauchten, würde ihnen die Regierung finanzieren, ins Ausland zu gehen, unentgeltlich, und sie würden etwa 2300 US-Dollar pro Monat für Unterkunft und Fahrzeugpauschale erhalten. Autos wären von der Regierung bis zur Höhe von 50 Prozent subventioniert. Der Benzinpreis betrüge 0,14 Dollar pro Liter. Das Land hätte keine Auslandsschulden und seine Reserven würden sich auf 170 Milliarden Dollar, nun weltweit eingefroren, und auf etwa 27 Tonnen Gold belaufen, die das neue Regime sicher aufbewahrt in der Nationalbank vorfand. Jeder, der einen Abschluss hätte, aber keine Arbeit finden könnte, würde das Durchschnittssalär für den Beruf erhalten, als wäre er oder sie angestellt, bis sich ein Arbeitsplatz fände. Ein Teil der Ölverkäufe würde einmal im Jahr auf das Bankkonto jedes Bürgers gutgeschrieben. Eine Mutter, die ein Kind geboren hatte, erhielt sofort etwa 5000 Dollar. Vierzig Laibe Brot kosteten 0,15 Dollar. 25 Prozent der Bürger besitzen einen Hochschulabschluss. Ein gewaltiges Projekt, das Wasser von den wasserführenden Schichten im Süden heranführt, machte es im ganzen Land verfügbar, gratis.
    Das ist das, was der «Tyrann» Gaddafi seinem Volk brachte. Es gibt in Libyen etwa 150 Stämme, und es bedurfte einer starken Hand, um das Land zusammenzuhalten. Jeder Bürger besass eine militärische Waffe. Gaddafi hatte keine Angst vor seinem eigenen Volk. Die sogenannten Rebellen, welche die Macht übernahmen, wie man uns sagt, hätten sich nicht einmal ein paar Tage halten können ohne die Luftmacht der Nato, ohne die britischen und französischen Kommandos und Tausende von Söldnern. Das sind die Sieger.
    Nun ist ein weiterer Karzai in Tripolis installiert worden, und das Land kann von den Siegern nach Lust und Laune geplündert werden. Für die Förderung libyschen Öls kostet der Aufwand einen Dollar pro Barrel, der heutige Verkaufspreis liegt bei über 100 Dollar. Das französische Unternehmen Total hat bereits 30 Prozent der staatlichen libyschen Ölgesellschaft an sich gerissen. BP beginnt mit der Erschliessung. Und natürlich werden gewaltige Verträge für den Wiederaufbau Libyens an europäische und US-Firmen vergeben werden. Vom Staatsvermögen von 170 Milliarden sind nur etwa 1,2 Milliarden herausgegeben worden. Angesichts des Zustandes der europäischen Wirtschaft zweifle ich sehr daran, dass Libyen den Rest in absehbarer Zukunft erhalten wird. Nun, wie Sie sagen, ist Libyen frei, aber wie Janis Joplin zu sagen pflegte … ist Freiheit einfach ein anderes Wort dafür, dass man nichts weiter zu verlieren hat [freedom’s just another word for nothing left to loose], wie Libyer feststellen, die vor den Türen ihrer Banken Schlange stehen, um Geldmittel zu bekommen. Gaddafi ist weg und die Vergünstigungen ebenfalls. Was bleiben wird, ist ein grausamer Bürgerkrieg. Der Preis der Demokratie!
    «Es ist der fröhliche Wackeltanz, den Amerikaner aufführen – USA! USA! –, wenn ihre Regierung jemanden illegal niedermetzelt. Es ist primitiv, aber es ist absolut libysch.» Falsch. Es ist absolut amerikanisch! Ich sah gerade einen Film über die Ausbildung der US-Armee, bevor sie in den Irak ging. Soldaten, die herumrennen und dabei singen: «Tötet die Frauen. Tötet die Kinder!» Dann zeigt man uns die Folgen, wenn Zivilisten von diesen Tapferen niedergeschossen werden. Alles gefilmt. Wenn sie nach Hause zurückkommen und realisieren, was sie getan haben, begehen sie eben Selbstmord! Das sind die gewöhnlichen Sonntagssoldaten mit ihren Familien.
    Wir können die Wahrheit mit Gefängnisstrafen wegstecken, aber die Wahrheit wird schliesslich zum Vorschein kommen; und zu unserem Pech können wir den Damm dann nicht noch länger stopfen. •
    Quelle: Pearls & Gem: The Man Who Came to Dinner... or 'F#ck You America

  6. #2866
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.047
    «ΥΠΟΜΝΗΜΑ – ΔΗΛΩΣΗ
    Προς το υπουργείο Οικονομικών, ΔΟΥ Ιεράπετρας
    Του φορολογούμενου πολίτη Αρετούλη Γ. Νικολάου, κατοίκου του Δ.Δ. Ρίζας του Δήμου Ιεράπετρας.
    Εις το εκκαθαριστικό σημείωμα που μου αποστείλατε «προσάπτε­ται» τεκμαρτό εισόδημα 8.863 ευρώ, ποσό το οποίο εγώ ποτέ δεν είδα κι ούτε θέλησα να αποκτήσω.
    1.Για την οικία μου, αντικειμενικής αξίας 13.653,68 ευρώ (ΕΤΑΚ 10.8.2010), ευρισκόμενη στον οικισμό Πανακιανά του Δ.Δ. Ρίζας του Δήμου Ιεράπετρας, χωρίς καν ηλεκτροδότηση, θεωρείται τεκ­μαρτό εισόδημα 4.080 ευρώ, περίπου το 1/3 της αξίας της, τη στιγ­μή που πολύ καλύτερα σπίτια τα βρίσκει κανείς στην περιοχή μας με μόλις 150 ευρώ τον μήνα ενοίκιο (1.800/έτος).
    2.Θεωρείτε τεκμαρτό εισόδημα διαβίωσης 3.000 ευρώ. Δυστυχώς για σας, λόγω της αντικαταναλωτικής και οικολογικής ιδεολογίας και τρόπου ζωής που έχω επιλέξει από το 1995, εγώ και η σύντροφός μου (2 άτομα) επιζήσαμε με μόλις 2.126,5 ευρώ για ένα ολό­κληρο έτος, συμπεριλαμβανομένων και των εξόδων της βενζίνης του αυτοκινήτου μου, που χρησιμοποιώ κυρίως για τις αγροτικές εργασίες μου. Δηλαδή ζητάτε για φόρο το 1/4 του ετήσιου εισοδή­ματος επιβίωσής μου!!!
    3.Όσο για το αυτοκίνητό μου, μοντέλο '91 και κυβισμού 750 κ.εκ., με έξοδα ασφάλισης – τελών κυκλοφορίας 300 ευρώ και συντήρη­ση από εμένα τον ίδιο (ως πρώην μηχανικός), θεωρείτε τεκμαρτό εισόδημα 2.000 ευρώ.
    Κατόπιν όλων αυτών που ανέλυσα παραπάνω και επικαλούμενος το τελευταίο άρθρο του Συντάγματος, δηλώνω τα εξής:
    α) Μεταξύ της επιλογής να μην τρώω για τρεις (3) μήνες
    και να πλη­ρώσω τον φόρο που ζητάτε, θα προτιμήσω να μην πληρώσω ούτε ένα ευρώ.
    β) Μεταξύ της επιλογής να γίνω αυτόχειρας ή φονιάς, θα προτιμή­σω να γίνω φονέας σας.
    γ) Αν δεν έχετε κάνει κάποιο λάθος με αυτό το εκκαθαριστικό που μου αποστείλατε, τότε είστε αχρείοι και απατεώνες και κλέφτες.
    7.7.2012
    Άνευ ουδεμίας εκτίμησης
    Ν. Αρετούλης»

    Der ganze Artikel
    http://prismanews.gr/index.php/crete...oxi-aytoxeiras

  7. #2867

  8. #2868

  9. #2869
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.006

  10. #2870

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Πούτιν προς Ερντογάν, στις 18 Ιουλίου:
    «Έχουμε τα μέσα να σας κάνομε να μιλήσετε... με χαμηλότερο τόνο!»

    Σε ανακοίνωση που κυκλοφόρησε από το Υπουργείο Εξωτερικών, η ρωσική κυβέρνηση καταδίκασε την «αποτρόπαια επίθεση» της Δαμασκού: «Θέλουμε οι διοργανωτές της βομβιστικής επίθεσης στη Δαμασκό να εντοπιστούν και να τιμωρηθούν όπως πρέπει».
    Η δήλωση συνεχίζει: «Βλέπουμε σε αυτήν την επίθεση μια νέα προσπάθεια αποσταθεροποίησης της Συρίας (...) Έχομε την πεποίθηση ότι οι αρχές και ο λαός αυτής της χώρας, όλοι αυτοί οι αληθινοί πατριώτες, θα επιδείξουν την αναγκαία πολιτική βούληση σε αυτές τις δύσκολες δοκιμασίες όπως και την επιθυμία να φτάσουν γρήγορα στην ειρηνική διευθέτηση αυτής της εσωτερικής κρίσης».



    Eklasan Menta ta memetia!!!


Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34