BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 328 von 2068 ErsteErste ... 2282783183243253263273283293303313323383784288281328 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.271 bis 3.280 von 20674

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.673 Antworten · 1.258.007 Aufrufe

  1. #3271
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.898
    Griechischer Ex-Vizeminister erhängt sich nach BetrugsvorwürfenGriechenland: Griechischer Ex-Vizeminister erhängt sich nach Betrugsvorwürfen | News | ZEIT ONLINE

  2. #3272
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979









    Παρασκευή, 5 Οκτωβρίου 2012
















    Χρήστης
    Κωδικός
    Είσοδος Εγγραφή
    Ξεχάσατε τον κωδικό σας;



    ΑΡΧΙΚΗ ΣΕΛΙΔΑ ΚΥΡΙΑ ΘΕΜΑΤΑ Το fund με τα 600 δισ. δολ. "που θα σβήσει το χρέος" και η αλήθεια - Ποιοι είναι από πίσω
    Το fund με τα 600 δισ. δολ. "που θα σβήσει το χρέος" και η αλήθεια - Ποιοι είναι από πίσω


    05-10-2012 10:31:41
    Μέσα στην διάλυση που βιώνει το ελληνικό κράτος και την καταρράκωση της αξιοπρέπειας των πολιτών λογικό είναι να φυτρώνουν και κάλε λογής απίθανοι τύποι (δεν θα πούμε απατεώνες γιατί μπορεί κάποιοι από αυτούς να έχουν καλή πρόθεση και να έχουν πέσει και αυτοί με την σειρά τους θύματα απατεώνων.
    Αναφερόμαστε στην υπόθεση των "600 δισ. δολ." τα οποία υποτίθεται έχουν συγκεντρώσει ομογενειακά fund για να τα διαθέσουν για την διάσωση της Ελλάδος και της Κύπρου και για την πληρωμή των χρεών.
    Μέχρι στιγμής δεν είχαμε ασοληθεί με το θέμα γιατί δεν πιστεύαμε ότι τόσο πολλοί συμπολίτες μας ήταν δυνατόν να επηρεαστούν ακι να δώσουν βάση στα όσα απίστευτα υποστήριζε η ομάδα των "600 δισ. δολ." αλλά μετά από εκατοντάδες τηλέφωνα και email αναγνωστών αποφασίσαμε να πάρουμε θέση και να παραοσυιάσουμε τα αποτελέσματα μιας μικρής έρευνας που κάναμε για το θέμα (παρεπιπτόντως να σημειώσουμε ότι βάσει του google analytics χθες και προχθές περισσότεροι 200.000 άνθρωποι διάβασαν το defencenet.gr και οι αναπαραγωγές των ειδήσεων του σε χιλιάδες άλλα blogs και sites διαβάστηαν από περισσότερο από 1 εκατ. αναγνώστες!).
    Κατ'αρχήν η απάντηση που λάβαμε από την περίφημη τράπεζα του Καναδά (Bank of Montreal), μέσω του Peter Brown, ήταν περισσότερο ένα ηχηρό γέλιο, παρά απάντηση. "Η τράπεζα πολύ θα ήθελε να έχει καταθέσεις 600 δισ. δολ., αλλά στην πραγματικότητα ούτε οι καταθέσεις, ούτε τα αποθεματικά της, ούτε και ο αρχικό της κεφάλαιο μαζί, συμπληρώνουν 600 δισ. δολ. Όλα μαζί φτάνου τα 150 δισ. δολάρια"! ήταν η απάντηση.
    Από εκεί και πέρα μας ενημέρωσαν ότι "Γνωρίζουν την υπόθεση και σκοπεύουν να κινηθουν δικαστικά κατά όσων υποστηρίζουν τέτοια πράγματα εμπλέκοντα το όμομα της τράπεζας.

    Από εκεί και πέρα τόσο το αμερικανικό FBI, όσο και το Ομοσπονδιακό υπουργείο Οικονομικών των Ηνωμένων Πολιτειών προειδοποιεί για απατεώνες οι οποίοι διακινούν πληροφορίες ότι διαθέτουν κρατικά αμερικανικά ομόλογα πολλών δισεκατομμυρίων.
    Μαλιστα η πηροφορία που υπάρχει είναι ότι το FBI που κινητοποιήθηκε φέρεται να διεξάγει πλέον έρευνα για το θέμα. Με το ελληνικό υπουργείο Οικονομικών που επίσης διέψευσε το θέμα δεν ασχολούμαστε γιατί θεωρούμε ότι η αξιοπιστία του κυμαίνεται περίπου στα όρια της ομάδας των "600 δισ. δολ.", οπότε ότι και να ισχυριστεί είτε το λέει είτε δεν το λέει είναι το ίδιο και το αυτό.

    Η εμφάνιση στην ελληνική τηλεόραση και πιο συγκεκριμένα στο κανάλι που προββάλλει τον Σουλεϊμάν τον Μεγαλοπρεπή, των στελεχών της ομάδας, κανονικά, αν υπήρχε κράτος θα έπρεπε να συνδυαστεί με την αυτόφωρη σύλληψή τους, μέχρι να αποδειχθεί ότι τα όσα ισχυρίζονταν περί "εξαγοράς του δημόσιου χρέους, με ιδιαίτερα ευνοϊκούς όρους" είναι αλήθεια.
    Ο γενικός πρόξενος Δημήτρης Αζεμόπουλος, στο Τορόντο του Καναδά μιλώντας στο ΑΜΠΕ, δήλωσε ότι ποτέ δεν επικυρώθηκε καταθετήριο από το Γενικό Προξενείο του Τορόντο εξουσιοδότηση στα στελέχη της "ομάδας", ("Μη κερδοσκοπικό Ίδρυμα END - End National Debt), που οι Σώρρας και Παπαδάκης ισχυρίζονται ότι έχουν ιδρύσει για την εξαγορά, με ιδιαίτερα ευνοϊκούς όρους, του ελληνικού χρέους.παρά μόνον ένα γνήσιο της υπογραφής. Ο επαρχιακός γραμματέας του Οντάριο είχε επικυρώσει το γνήσιον της υπογραφής του συντάξαντος το έγγραφο δικηγόρου, ο οποίος φέρει την απόλυτη ευθύνη για την αλήθεια του περιεχομένου τού εν λόγω εγγράφου.
    Την ίδια στιγμή, ο Ελληνοαμερικανός μεγιστάνας Τζον Κατσιματίδης (σοβαρός άνθρωπος), δηλώνει στο Αθηναϊκό και Μακεδονικό Πρακτορείο Ειδήσεων ότι πρόκειται για απάτη…
    Δυστυχώς ο "από μηχανής Θεός" στην Ελλάδα ή ο "λευκός ιππότης" στα αγγλοσαξωνικά παραμύθια υπάρχουνι μόνο στα παραμύθια ή στα θεατρικά έργα.
    Εμείς έχουν καταλήξει ότι πρόκειται για ανρθώπους του συστήματος που επιδιώκουν να με την "αντίστροφη ψυχολογία" δηλαδή με την διάψευση των προσδοκιών των πολιτών να "μολύνουν" επκοινωνιακά όλες τις προσπάθειες που χάθηκαν και τυχόν άλλες σοβαρες μελλοντικές προσπάθειες σεισάχθειας του χρέους. Και μόνο ότι τους αφήνου να κυκλοφορούν ελεύθεροι και να λένε τέτοια πράγματα, αλλά και να έχουν πρόσβαση σε καθεστωτικά ΜΜΕ, νομίζουμε ότι τα λέει όλα...

  3. #3273
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Δηλώσεις του Δ/ντή της Διεύθυνσης Αστυνομίας Αθηνών - YouTube

    - - - Aktualisiert - - -










    Παρασκευή, 5 Οκτωβρίου 2012
















    Χρήστης
    Κωδικός
    Είσοδος Εγγραφή
    Ξεχάσατε τον κωδικό σας;



    ΑΡΧΙΚΗ ΣΕΛΙΔΑ ΕΘΝΙΚΑ ΘΕΜΑΤΑ ΒΑΛΚΑΝΙΑ Ξεκινάει το διεθνές συνέδριο με θέμα τα Βαλκάνια
    «Η ιστορία της νοτιανατολικής Ευρώπης είναι η μοναδική μεταξύ των ιστοριών των ευρωπαϊκών περιοχών που μέχρι σήμερα είναι ισχυρά πολιτικοποιημένη - περιλαμβάνει στοιχεία διεθνοτικών συγκρούσεων. Η διαδικασία σχηματισμού εθνών στη νοτιανατολική Ευρώπη δεν είναι μόνο ζήτημα ιστορικών, κοινωνιολόγων και πολιτικών επιστημόνων, αλλά στις μέρες μας είναι και ζήτημα πολιτικής και πολιτικών διενέξεων».

    Τις συγκεκριμένες θέσεις και την προτροπή «Μην κλείνεστε στον εαυτό σας, στη νοτιανατολική Ευρώπη, να είστε ανοιχτοί προς την Ευρώπη» διατύπωσε ο Τσέχος ιστορικός, πολιτικός θεωρητικός, καθηγητής στο Πανεπιστήμιο Καρόλου (Charles University) της Πράγας, Μίροσλαβ Χροχ σε διάλεξή του κατά την έναρξη διεθνούς συνεδρίου με θέμα «Βαλκάνιοι κόσμοι. Οθωμανικό Παρελθόν και Βαλκανικοί Εθνικισμοί», στο Πανεπιστήμιο Μακεδονίας.
    «Όλα τα εθνικά κινήματα στη νοτιανατολική Ευρώπη παρατηρήθηκαν προσεκτικά σχεδόν σε όλη την Ευρώπη όχι μόνο ως ενδιαφέρον αφήγημα για αιματοχυσίες και εξωτικούς ήρωες, αλλά πάνω απ’ όλα ως μέρος της στρατηγικής στη διεθνή πολιτική.

    Όλα τα σημαντικά σταυροδρόμια στη διαδικασία οικοδόμησης βαλκανικών εθνών συνοδεύτηκαν και αποφασίστηκαν από εξωτερικές στρατιωτικές επεμβάσεις και σε διεθνείς διαπραγματεύσεις, αυτό συνέβη το 1820, το 1850, το 1870 και το 1910.

    Τα άλλα κινήματα Τσεχικό, Σλοβακικό, Λιθουανικό, Φινλανδικό, Εσθονικό, Λιθουανικό, έπρεπε περιμένουν πολλές δεκαετίες, μέχρι να τα προσέξουν Δυτικοί πολιτικοί, όχι πριν από το τέλος του 19ου αιώνα» υπογράμμισε ο Τσέχος ιστορικός στη διάλεξή του με επίκεντρο τα εθνικά κινήματα στα Βαλκάνια, τα κοινά χαρακτηριστικά τους και τις διαφορές τους σε σχέση με τα κινήματα στην Κεντρική και Ανατολική Ευρώπη

    Η πιο εντυπωσιακή ιδιαιτερότητα των Βαλκανίων είναι ότι μόνο στη συγκεκριμένη μακρο-περιοχή, τα εθνικά κινήματα προέκριναν πολιτικούς στόχους: τον αγώνα για την ίδρυση ανεξάρτητων κρατών, τόνισε ο κ. Χορχ με σημειώνοντας ότι η πλειοψηφία των εθνικών κινημάτων αρχικά είχε επίκεντρο πολιτιστικούς, γλωσσικούς, και κοινωνικούς στόχους.

    Απαντώντας στο ερώτημα που ήταν και το θέμα της διάλεξής του, στο «αν υπήρχε ένα συγκεκριμένος τύπος και ίσως μοντέλο νοτιανατολικής μορφής έθνους» ο κ. Χορχ είπε ότι τολμά να συμπεράνει ότι υπήρχε και ότι αυτό σημαίνει ότι όλα τα εθνικά κινήματα στα Βαλκάνια είχαν κοινά χαρακτηριστικά και γνωρίσματα, μεταξύ άλλων, δεν είχαν πολιτικές ελίτ (μερική εξαίρεση η περίπτωση της Ελλάδας), δεν είχαν συνέχεια σε μεσαιωνικά κράτη, δεν είχαν πολιτική αυτονομία, δεν είχαν ιστοριογραφική παράδοση.

    Η σύγκλιση των Βαλκανικών και Οθωμανικών σπουδών είναι μεταξύ των στόχων του διεθνούς συνεδρίου που διοργανώνουν το Τμήμα Βαλκανικών, Σλαβικών και Ανατολικών Σπουδών του Πανεπιστημίου Μακεδονίας και ο Δήμος Θεσσαλονίκης στο πλαίσιο του εορτασμού για τα 100 χρόνια από την απελευθέρωση της πόλης.

    Στο συνέδριο συμμετέχουν και παρουσιάζουν εργασίες περισσότεροι από 80 επιστήμονες και ερευνητές της Ύστερης Οθωμανικής Περιόδου και της Βαλκανικής Ιστορίας.

    «Οι Βαλκανικοί Πόλεμοι και η επέτειος έναρξης τους ήταν μόνο η ευκαιρία για τη διοργάνωση του συνεδρίου. Ο τίτλος «Βαλκάνιοι Κόσμοι» - Balkan Worlds επιλέχθηκε αντί του υπερβολικά χρησιμοποιημένου Balkan Wars – «Βαλκανικοί Πόλεμοι», υπογράμμισε ο διοργανωτής της επιστημονικής συνάντησης, Δημήτρης Σταματόπουλος, επίκουρος καθηγητής Βαλκανικής και Ύστερης Οθωμανικής Ιστορίας του Τμήματος Βαλκανικών, Σλαβικών και Ανατολικών Σπουδών του Πανεπιστημίου Μακεδονίας.

    Ο κ. Σταματόπουλος υπογράμμισε ότι το συνέδριο είναι αφιερωμένο στη μνήμη της Έλλης Σκοπετέα της καθηγήτριας που συνέβαλε σε μεγάλο βαθμό στην αναβίωση των βαλκανικών σπουδών στην Ελλάδ

  4. #3274
    Avatar von -JD-

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    810


    Muss mir den Kanal boulh zulegen..

  5. #3275
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    pia lista lene ?

  6. #3276
    Avatar von -JD-

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    810
    Da war so eine Geschichte vor kurzem, habe es aber nicht richtig mitbekommen. Einer soll mich korrigieren, wenn ich was falsche sage.

    Venizelos hatte eine Liste mit 2000 Personen, die das Geld ins Ausland gebracht hatten, wurde aber nie was gemacht.. sowas in der Art.

  7. #3277
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Zitat Zitat von -JD- Beitrag anzeigen
    Da war so eine Geschichte vor kurzem, habe es aber nicht richtig mitbekommen. Einer soll mich korrigieren, wenn ich was falsche sage.

    Venizelos hatte eine Liste mit 2000 Personen, die das Geld ins Ausland gebracht hatten, wurde aber nie was gemacht.. sowas in der Art.

    Ragousis meinte das die liste eventuell etwas kleiner geworden ist......weil Benizelos einige decken wollte.
    Mal sehen was kommt....auuf jeden fall wird der dicke einiges einbüßen.

  8. #3278
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Es wird eng für manche politiker,,,,,,,,


    Das Mysterium um die sogenannte Liste Lagarde mit Daten fast 2000 griechischer Inhaber Schweizer Bankkonten scheint sich als handfester politischer Skandal zu entpuppen. In Griechenland vermag niemand plausibel zu erklären, wie die berüchtigte “Liste Lagarde” mit den Namen von 1.991 Anlegern in der Schweiz außerkonstitutionell in den Besitz des Evangelos Venizelos gelangte. Mit drei verschiedenen Bekanntmachungen versuchte die Ippokratous (= Parteizentrale der PASOK-Partei) glaubhaft zu machen, dass die Liste zusammen mit anderen Dateien auf dem Laptop des ehemaligen Finanzministers “vergessen” worden war. Herr Venizelos erachtete es für angebracht, persönlich eine Kopie der Liste zu behalten, als er aus dem Finanzministerium ausschied, jedoch rechtfertigte kein seitdem von ihm bekleideter institutioneller Status diesen Zug von ihm. Es handelte sich um Material, welches sich auf Steuersachen bezog, um explosives Material, welches die Namen von 1.991 Kontoinhabern enthielt, die eventuell der Steuerhinterziehung verdächtig waren. Herr Venizelos übergab ebenfalls niemals wie geschuldet die Liste an seinen Nachfolger im Finanzministerium, Filippos Sachinidis, damit jener sie gegebenenfalls auswertet. Laut zuverlässigen Informationen existieren auf der Liste Namen von Unternehmern, im Ausland ansässigen Reederei-Gesellschaften und einer politischen Persönlichkeit, die bereits überprüft worden war und inzwischen aus dem Parlament ausgeschieden. Der höchste Betrag von 500 Mio. Euro erscheint auf dem Konto einer Angestellten einer Schifffahrtsgesellschaft. PASOK bemüht sich verzweifelt um Schadensbegrenzung

    Bis Dienstag Mitternacht versuchte die Ippokratous mittels verzweifelter “Undichtigkeiten” davon zu überzeugen, dass Herr Venizelos die Liste in guter Absicht in seiner Verfügung und sie nicht verwendet hatte, weil es rechtliche Hindernisse gab. Der Vorsitzende der PASOK-Partei versuchte sogar, die Verantwortung direkt auf Giannis Stournaras und Ioannis Diotis mit der Erklärung abzuwälzen, er habe sich in dem Glauben befunden, der ehemalige Leiter der SDOE, Diotis, hätte die Liste in seinen Händen gehabt und den (derzeitigen) Finanzminister Stournaras unterrichtet. “Als Herr Venizelos im März 2012 aus dem Finanzministerium ausschied, hinterließ er als Leiter der SDOE den Herrn Diotis, der das kritische Material in seiner Verfügung und es bewertet hatte, indem er zwischen der rechtmäßigen Auswertung (also seiner Verwendung auf Basis der Grundsätze bezüglich legaler Beweismittel und der Grundsätze bezüglich des Schutzes persönlicher Daten) und der Verwertung von Informationen durch die SDOE als Verfolgungsbehörde zur Auffindung von Steuerhinterziehungsfällen differenzierte. Die für diesen Zweck zuständige Behörde ist die SDOE, die offensichtlich den jeweiligen Minister unterrichtet“, äußerten Quellen der Yppokratous mit “Spitzen” bezüglich der Nichtverwertung der Liste durch Venizelos’ Amtsnachfolger im Finanzministerium, Herrn Giannis Stournaras. DIMAR fordert völlige Aufklärung

    Die DIMAR entschied sich wegen der Weise der Handhabung der Angelegenheit für klare Seitenhiebe gegen die PASOK-Partei – und zwar nach der öffentlichen Intervention der Herrn Venizelos, in der sie – wie von dem Führungsstab der DIMAR betont wurde – die Bemühung von Seite des Herrn Venizelos sahen, “die Verantwortung der PASOK-Regierung auch auf die heutigen Regierungspartner zu transferieren“. Mittels ihres parlamentarischen Sprechers Nikos Tsoukalis bezog die DIMAR speziell in Bezug auf das Unvermögen der Untersuchung deswegen, weil die Liste sich auf ein “nicht legales Archiv” bezog, mit negativen Formulierungen Position. Die Partei des Fotis Kouvelis schickt an die PASOK-Partei wegen ihrer Handhabungen (der Sache) ein Signal des Missfallens, erachtet, dass solche Themen die Glaubwürdigkeit des politischen Systems beeinträchtigen, und hält eine völlige Aufklärung für notwendig. Charakteristisch ist die von dem parlamentarische Sprecher der DIMAR, Herrn Tsoukalis, geäußerte Anmerkung: “Mit der ‘nicht rechtmäßigen Datei’ nahm Spanien 6 Mrd. Euro und Italien 570 Mio. Euro ein, während 4.200 Franzosen ‘freiwillig’ vorstellig wurden und die finanziellen Anhängigkeiten mit den Steuerbehörden in Ordnung brachten. Im Griechenland der Legalität wurde nicht nur kein einziger Euro eingenommen, aber es wird auch nach der Liste gesucht. Es sind nunmehr dringend Erklärungen notwendig.SYRIZA spekuliert über Verwendung der Liste für Wahlkampfzwecke

    Die SYRIZA-Partei verlangte ihrerseits mit einer Bekanntmachung, dass die “Liste Lagarde” baldigst vor den parlamentarischen Ausschuss für Transparenz gebracht wird, und ließ Verdachtsmomente über eine Nutzung der Liste seitens Herrn Venizelos durchklingen, der diese während der gesamten Wahlkampfperiode in seinem Besitz hatte. “Zwei Jahre lang hatten die Finanzminister die ‘Liste Lagarde’ der Steuern hinterziehenden Großanleger in ihren Händen, ohne die Notwendigkeit zu verspüren, den Ausschuss für Institutionen und Transparenz des Parlaments zu informieren. Zwei Jahre lang sorgten sie nicht dafür, das Selbstverständliche zu tun, nämlich die Genehmigung des Ausschusses zu beantragen, damit von der SDOE die Durchführung einer Untersuchung verlangt wird.“ “Es kam ihnen nicht in den Sinn, das zu tun, was auch ihre Amtskollegen in Deutschland, Italien, Frankreich und anderswo getan haben, wo sie auf Basis ähnlicher Daten für Rechnung ihrer Länder in außergerichtlichen Vergleichen beachtliche Summen beanspruchten und einnahmen“, betont die SYRIZA-Partei und fährt in der scharfen Bekanntmachung der Koumoundourou (= Sitz der Parteizentrale) fort: “Und das Hauptsächliche ist, dass sich über zwei aufeinanderfolgende Wahlkampfperioden diese Liste in den Händen nur einer einzigen Partei befand.“ Speziell in Bezug auf Herrn Venizelos betont die SYRIZA, dass der Vorsitzende der PASOK-Partei “als bekannter Jurist und Verfassungsrechtler vertritt, diese Liste sei nicht genutzt worden, weil sie Produkt einer Straftat darstellt. Meint er also, dass die Regierungen Frankreichs, Deutschland und Italiens mit der Verwertung ähnlicher Listen ein Verbrechen begangen haben?Harte Kritik an Venizelos von Seite der Nea Dimokratia

    Eindruck verursachte auch die heftige Attacke der Abgeordneten der Nea Demokratia (ND), Dionysia Avgerinopoulou, im Gespräch mit dem Sender “Marconi Radio 96,1 F.M.” in Volos gegen den PASOK-Vorsitzenden. “Herr Venizelos hatte diese Liste und die Informationen seit Sommer 2011 in seinen Händen. Seit einem Jahr versteckt er sie vor dem griechischen Volk. Wir hoffen, dass die auf dem USB-Stick des Herrn Venizelos enthaltenen Namen die selben mit der Liste der Lagarde, der sogenannten Liste Faltsianis sind. Herr Venizelos und alle in diesen großen politischen Skandal Involvierten sollen wissen, dass, falls es nicht die selben Namen sind, wir diese finden und die Verantwortlichen irgendwann bestraft werden“, erklärte Frau Avgerinopoulou, die am Montag mit ihrem Schreiben an Frau Lagarde um eine Kopie der Liste Faltsiani mit den der Steuerhinterziehung verdächtigen 1.991 griechischen Anlegern in der Schweiz bat. Justizkreise sprechen sich für Verwertung der Liste aus

    Laut höchstrichterlichen Quellen gestattet der griechische Rahmen der Gesetzgebung die Verwertung der Liste, obwohl sie Produkt einer Spionage ist, da sie möglicherweise auch Anleger umfasst, die wegen verbrecherischer Steuerhinterziehung überprüft werden. Laut den selben Quellen existieren Urteile des Obersten Gerichtshofs (Areopag), gemäß denen die Liste ausgewertet werden könne (siehe auch Staatsanwaltschaft in Griechenland bejaht Verwertung der Kontenlisten). (Quelle: New Greece Times) Wirtschaftsstaatsanwalt ordnet Auswertung der Namensliste an

    In diesem Sinn erging inzwischen von dem Wirtschaftsstaatsanwalt Grigoris Peponis die Bestellung an die SDOE, zur vollen Verwertung der “Liste Lagarde” mit den 1.991 griechischen Inhabern von Bankguthaben in der Schweiz zu schreiten. Grigoris Peponis erteilt den Verantwortlichen der SDOE die Anweisung, alle in dem strittigen Katalog enthaltenen Namen zu überprüfen und ausfindig zu machen, ob Fälle existieren, für welche sich die Verübung von Straftaten wie Steuerhinterziehung, Legalisierung von Einnahmen aus rechtswidriger Aktivität oder irgend ein anderes Wirtschaftsverbrechen ergibt. Laut Wirtschaftsstaatsanwalt Peponis stellt die Liste kein rechtswidrig entwendetes Material dar, da sie offiziell von dem französischen Wirtschaftsministerium übergeben wurde.

  9. #3279
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Die Stasi kommt:P


    Merkel erwartet “warmer” Empfang in Griechenland

    7. Oktober 2012 / Aufrufe: 129 Keine Kommentare
    Förderprogramme in Griechenland
    Aktuelle Förderprogramme für Investitionen in Griechenland 2011 - 2012.
    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel erwartet bei ihrem Besuch am 09 Oktober 2012 in Griechenland ein “warmer” Empfang mit Demonstrationen und protestkundgebungen. Arbeitnehmer und Gewerkschaften steigern die Reaktionen gegen die fortgesetzte volks-, arbeiter-, gesellschaftsfeindliche und rezessive Politik der Regierung und der Troika. In diesem Rahmen und anlässlich des Eintreffens der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Athen antworten die gewerkschaftlichen Dachorganisationen GSEE und ADEDY mit Protestaktionen auf die neoliberale Politik, die auf europäischem und nationalem Niveau auf Anweisungen von Frau Merkel und der europäischen Führer ausgeübt wird. Aus diesem Grund rufen die beiden Organisationen am Dienstag, dem 09 Oktober 2012, ab 12:00 Uhr mittags und bis zum Ende der Schicht zu einer Arbeitsniederlegung bei allen Behörden des öffentlichen Sektors und einer Demonstration am Syntagma-Platz um 13:00 Uhr auf. In ihrer Bekanntmachung führen sie an: “Die Arbeitnehmer, Rentner und Arbeitslosen ertragen nicht mehr die Abstrafungspolitik der Europäischen Union, die anstatt die Probleme des Landes zu lösen die Gesellschaft ins Elend stürzt und die Wirtschaft in Sackgassen und die Rezession führt.Protest der unabhängigen Hellenen bei deutscher Botschaft

    Eine Protestdemonstration bei der deutschen Botschaft werden die Unabhängigen Hellenen am Dienstag (09 Oktober 2012) durchführen, an welchem Tag die deutsche Kanzlerin Angela Merkel Griechenland besuchen wird. Die Protestaktion der Unabhängigen Hellenen erfolgt laut der Bekanntmachung der Partei “um vor der deutschen Kanzlerin Frau Angela Merkel unseren Einwand gegen die Umwandlung des Landes in ein deutsches Protektorat zu bekunden“. Ebenfalls soll an den deutschen Botschafter eine Protestnote übergeben werden, mit der die deutschen Reparationsleistungen und die Rückzahlung des Besatzungskredits sowie auch die Übergabe der “Liste Christoforakos” an die griechischen Behörden gefordert werden. Sich auf den anstehenden Besuch der Frau Merkel in Athen beziehend charakterisierte der Sprecher der Partei, Christos Zois, die deutsche Kanzlerin als “in Griechenland willkommen“, sofern “bekanntgeben gegeben werden soll, dass Deutschland den Besatzungskredit zurückzahlen wird, den es unter Gewalt von dem unter Besatzung befindlichen Griechenland erhielt, es die deutschen Reparationen für die Schäden auszahlen wird, die es dem griechischen Volk und seinen Infrastrukturen während der selben Periode zufügte, und schließlich der griechischen Justiz die berüchtigte “Liste Christoforakos” mit den korrupten griechischen Politikern übergibt, die sich zu Lasten des griechischen Volkes bereicherten, indem sie gegen Geld Lieferverträge mit Siemens abschlossen“. Laut Herrn Zois “muss die deutsche Kanzlerin das griechische Volk davon überzeugen, dass sie außer mit dem Finger zu drohen und Opfer zu fordern, während ihr Land wegen der Krise dutzende Milliarden Euro verdient, gewillt ist, für ein Europa der Nationen und nicht für ein deutsches Europa zu arbeiten“. Kommunistische Partei Griechenlands ruft zu Protestaktionen auf

    Unter dem Motto “Blockade gegen die Maßnahmen” rief die Generalsekretärin des Parteikomitees der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) in ihren Erklärungen die Arbeitnehmer und das Volk zu großen Protestdemonstrationen am Dienstag gegen die Regierung Samaras und gegen den Besuch Merkels auf. Die Generalsekretärin des Parteikomitees der KKE charakterisierte den Besuch der deutschen Kanzlerin als Unterstützung für die Regierung, um das Volk einzuschüchtern und zu knebeln, und unterstrich, dass die Volksschichten für große Streikbewegungen bereit sein müssen.

  10. #3280
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.980
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Die Stasi kommt:P


    Merkel erwartet “warmer” Empfang in Griechenland

    7. Oktober 2012 / Aufrufe: 129 Keine Kommentare
    Förderprogramme in Griechenland
    Aktuelle Förderprogramme für Investitionen in Griechenland 2011 - 2012.
    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel erwartet bei ihrem Besuch am 09 Oktober 2012 in Griechenland ein “warmer” Empfang mit Demonstrationen und protestkundgebungen. .
    Angela Merkel besucht Griechenland: Wird die Kanzlerin so in Athen begrüßt? - Politik Inland - Bild.de

    Καλώς ήρθατε στο Angela ?


    Εκ μέρους του γερμανικού λαού και των φορολογουμένων ... όχι περισσότερα χρήματα στην Αθήνα!

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34