BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3317 von 3417 ErsteErste ... 2317281732173267330733133314331533163317331833193320332133273367 ... LetzteLetzte
Ergebnis 33.161 bis 33.170 von 34164

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 34.163 Antworten · 2.004.672 Aufrufe

  1. #33161

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.902
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ein Erfolg wär für ihn schon, dass er bis mai lebt.
    Ich glaube eigentlich, dass es für ihn relativ gut läuft, in der letzten Zeit. Die Wahlen wird er natürlich verlieren, dass war schon seit Jahren klar. Vielleicht aber schafft er es, in der zweiten Stelle mit mehr als 20% zu kommen, und damit kann er Hoffnungen für die Zukunft haben. Die Europäer, die Amerikaner und die Israelis sind mit ihm sehr zufrieden und sie werden ihn nicht vergessen.

  2. #33162
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    31.529
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ich glaube eigentlich, dass es für ihn relativ gut läuft, in der letzten Zeit. Die Wahlen wird er natürlich verlieren, dass war schon seit Jahren klar. Vielleicht aber schafft er es, in der zweiten Stelle mit mehr als 20% zu kommen, und damit kann er Hoffnungen für die Zukunft haben. Die Europäer, die Amerikaner und die Israelis sind mit ihm sehr zufrieden und sie werden ihn nicht vergessen.
    Esi gia mena etsi Kai alios, Ise enas Tsipras. Polithike i ellada Kai apo tous palious, alla oi dio sas den pianosaste sto poulima tis ellados kai kathe elliniko.

  3. #33163

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.902
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Esi gia mena etsi Kai alios, Ise enas Tsipras. Polithike i ellada Kai apo tous palious, alla oi dio sas den pianosaste sto poulima tis ellados kai kathe elliniko.
    Τι ελληνικό έχω πουλήσει ; Τουλάχιστον να ζητήσω και τα λεφτά μου.

    Και τι κοινό έχω με τον Τσίπρα; Μου κάνει εντύπωση που το λες, επειδή εσύ μέχρι στιγμής μου φαίνεσαι πιο κοντινός σε αυτόν.

  4. #33164
    Avatar von Make-donia

    Registriert seit
    07.02.2018
    Beiträge
    1.132
    Wenn man ein betruger Lügner perverser Parasit verräter ist dann wählt man tzipras oder generell links

  5. #33165

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.078
    Zitat Zitat von Make-donia Beitrag anzeigen
    Wenn man ein betruger Lügner perverser Parasit verräter ist dann wählt man tzipras oder generell links
    Ist es besser Faschisten und Marktradikale zu wählen....wird dann alles besser?

  6. #33166
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    16.323
    Zitat Zitat von Make-donia Beitrag anzeigen
    Wenn man ein betruger Lügner perverser Parasit verräter ist dann wählt man tzipras oder generell links
    Oder ND .

  7. #33167
    Avatar von Make-donia

    Registriert seit
    07.02.2018
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Yassir Beitrag anzeigen
    Ist es besser Faschisten und Marktradikale zu wählen....wird dann alles besser?
    der Faschismus ist links und die perversen linken machen gemeinsame Sache bei Werte und traditionszerstörung, weil sie Werkzeuge und Marionetten der Globalisten sind.


    Das gute an tzipras landesverrat mit Makedonien ist, dass er seine Wähler und unterstützer zu Mittäter macht

  8. #33168
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    13.073
    Wegen Mazedonien-Abkommen Griechenlands Verteidigungsminister tritt zurück

    In Griechenland kündigt sich das Ende der Regierungskoalition an: Verteidigungsminister Panagiotis Kammenos ist zurückgetreten - wegen des Streits um Mazedonien.












    Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras verliert seinen Koalitionspartner: Verteidigungsminister Panagiotis Kammenos ist von seinem Amt zurückgetreten.
    Anzeige


    Er gebe wegen der Mazedonienfrage sein Amt auf. Die Vereinbarung, die den seit Jahrzehnten währenden Namensstreit beenden sollte, mache es ihm unmöglich, sein Amt weiter auszuüben, sagte Kammenos. Seine Partei ziehe sich deshalb aus der Regierung zurück. Zuvor hatte er sich mit Regierungschef Alexis Tsipras getroffen. Bei dem Termin ging es um die Frage, ob Kammenos die Regierung weiter unterstütze.
    Kammenos ist auch Chef der kleinen rechten Partei "Unabhängige Griechen" Anel, die eine Vereinbarung im Namensstreit zwischen der Tsipras-Regierung und dem Nachbarland Mazedonien vehement ablehnt.
    Kammenos Rückzug bedeutet nicht zwingend, dass Tsipras die Mehrheit im Parlament verliert. Kammenos könnte - auch wenn er sich gegen das Mazedonien-Abkommen ausspricht und seinen Posten aufgibt - die Regierung dennoch weiter unterstützen. Selbst wenn Kammenos der Regierung seine Unterstützung entsagt: Es könnte sein, dass einige Abgeordnete der Anel-Partei ihrem Chef nicht folgen und trotzdem weiter Tsipras stützen.
    Anzeige


    Die Syriza-Partei von Tsipras kommt auf 145 Sitze im Parlament und ist für eine Mehrheit in der 300 Sitze umfassenden Kammer auf die Abgeordneten der Anel angewiesen.
    In einem Statement sagte Tsipras, Kammenos habe alle Minister der Anel-Partei aufgerufen, ebenfalls zurückzutreten. Premierminister Tsipras sagte, er würde jeden dieser Rücktritte akzeptieren.
    Tsipras wird voraussichtlich in der kommenden Woche die Vertrauensfrage im Parlament stellen. Bei einer Niederlage wären vorgezogene Wahlen vor dem eigentlich geplanten Termin im Oktober wahrscheinlich. In Umfragen fällt die linke Syriza-Partei von Tsipras immer weiter hinter den oppositionellen Konservativen zurück.
    Anzeige










    Hinter dem jahrelangen Namensstreit stand die Furcht Athens, der Nachbarstaat könnte mit der Landesbezeichnung Mazedonien Ansprüche auf die nordgriechische Provinz Makedonien erheben. Das Parlament in Skopje hatte der Umbenennung von Mazedonien in "Republik Nordmazedonien" am Freitag mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit zugestimmt.

  9. #33169
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.852
    Dass aus der Koalition dann der eine oder andere Minister gehen wird, wurde doch schon vorher sehr stark angenommen, oder?

    Und abgesehen davon, dass mir immer noch niemand sagen kann, wann bisher es je offizielle Linie war mit irgendwelchen Gebietsansprüchen. (Was eh Blödsinn ist, wie soll das praktisch umgesetzt werden?) Ist das nicht alles im Prespa Abkommen klipp und klar und eindeutig geregelt?

    Was eine andere Frage ist, das ist das Thema ich sag mal slawischmazedonische Minderheit in Griechenland.

  10. #33170
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    16.323
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Dass aus der Koalition dann der eine oder andere Minister gehen wird, wurde doch schon vorher sehr stark angenommen, oder?

    Und abgesehen davon, dass mir immer noch niemand sagen kann, wann bisher es je offizielle Linie war mit irgendwelchen Gebietsansprüchen. (Was eh Blödsinn ist, wie soll das praktisch umgesetzt werden?) Ist das nicht alles im Prespa Abkommen klipp und klar und eindeutig geregelt?

    Was eine andere Frage ist, das ist das Thema ich sag mal slawischmazedonische Minderheit in Griechenland.
    Mit den Namen Nord Mazedonien ist es genau das denn wo es ein Nord gibt gibt es auch ein Süd und nein von unseren nördlichen Nachbarn kommt keine Gefahr sondern von unseren Alliierten als USA und Deutschland die haben das ja die Griechischen Politiker und Fyrom Politiker gedroht ja ja mit soklchen Freundne brauchst du keine Feinde.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34