BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 343 von 2068 ErsteErste ... 2432933333393403413423433443453463473533934438431343 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.421 bis 3.430 von 20674

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.673 Antworten · 1.258.433 Aufrufe

  1. #3421
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Anhang 26018

    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn man schon im USA-Stil anfangen muss, Flüchtlinge mit Zäunen von der Einreise abzuhalten, läuft irgendetwas ganz falsch in der Vereinigung in der sich Griechenland befindet. Ich rede von der EU und ihrer militärischen und wirtschaftlichen Kriegstreiberei Hand in Hand mit den Amerikanern auf der ganzen Welt.
    Da finde ich den zaun als best mögliche alternative die griechenland anbieten kann.Griechenland soll ja nicht der leidtragende sein,wenn die eu und usa auf der welt scheiße bauen.



    Η επιχείρηση Ξένιος Ζευς στις 13/11/2012
    11/14/2012 - 14:00

    Με στόχο την πάταξη της λαθρομετανάστευσης, συνεχίστηκε και χθές η επιχείρηση Ξένιος Ζευς στο κέντρο της Αθήνας.
    Συγκεκριμένα:
    -Προσήχθησαν 894 αλλοδαποί σε Υπηρεσίες της Γενικής Αστυνομικής Διεύθυνσης Αττικής.
    -Συνελήφθησαν 7 αλλοδαποί γιατί δεν πληρούσαν τις νόμιμες προϋποθέσεις παραμονής στη χώρα.
    -Ελέγχθηκαν 5 οίκοι ανοχής και συνελήφθησαν 8 άτομα (5 αλλοδαπές και 3 Ελληνίδες) για παραβάσεις περί ηθών κ.ά. Για τέσσερις (4) αλλοδαπές γυναίκες κινήθηκε η διαδικασία της διοικητικής απέλασης.
    -Προσήχθησαν από υπαίθριους χώρους 13 εκδιδόμενες γυναίκες σε βάρος των οποίων υποβλήθηκαν ισάριθμες μηνύσεις.
    -Εντοπίσθηκε χώρος στάθμευσης αυτοκινήτων, επί της οδού Σαμοθράκης 10-12 στη Κυψέλη, στους χώρους του οποίου βρέθηκαν και κατασχέθηκαν 1.000 φιάλες λαθραίων οινοπνευματωδών ποτών. Συνελήφθησαν τρείς γυναίκες (1 Ελληνίδα και 2 αλλοδαπές) για παράβαση της νομοθεσίας περί τελωνειακού κώδικα.
    -Διενεργήθηκαν 16 έρευνες σε σπίτια παρουσία εισαγγελικών λειτουργών.
    Μέχρι στιγμής, από την έναρξη της επιχείρησης, έχουν σημειωθεί τα ακόλουθα αποτελέσματα:
    -Προσήχθησαν 50.695 αλλοδαποί.
    -Συνελήφθησαν 3.712 αλλοδαποί, γιατί δεν πληρούσαν τις νόμιμες προϋποθέσεις παραμονής στη χώρα.
    -Συνελήφθησαν 31 άτομα (αλλοδαποί και Έλληνες) για παράνομη οπλοκατοχή, κατοχή ναρκωτικών ουσιών, διακίνηση μη νόμιμων μεταναστών, παροχή καταλύματος σε μεγάλο αριθμό ατόμων και διευκόλυνση της παραμονής τους, κατοχή λαθραίων τσιγάρων, παρεμπόριο, παρακώλυση κυκλοφορίας οχημάτων σε φωτεινούς σηματοδότες, καθώς και για πολεοδομικές παραβάσεις.
    -Διενεργήθηκαν 437 έρευνες σε σπίτια παρουσία εισαγγελικών λειτουργών.
    Από την Οικονομική Αστυνομία:
    -Ελέγχθηκαν 193 καταστήματα υγειονομικού ενδιαφέροντος, εμπορικά και παροχής υπηρεσιών.
    -Βεβαιώθηκαν 88 φορολογικές παραβάσεις.
    -Συνελήφθησαν 13 άτομα (αλλοδαποί και ημεδαποί).
    -Κατασχέθηκαν 6 ταμειακές μηχανές.
    -Εντοπίστηκαν 9 αποθήκες και λοιποί χώροι με πάνω από 3 εκατομμύρια είδη παρεμπορίου και λαθραία προϊόντα.
    -Εντοπίστηκαν 3 παράνομα «μίνι καζίνο», ενώ συνελήφθησαν 13 άτομα (υπεύθυνοι και παίκτες) και κατασχέθηκαν, μεταξύ άλλων, συνολικά 50 ηλεκτρονικά παιγνιομηχανήματα «Φρουτάκια», 1 τηλεόραση και 1 κάμερα κλειστού κυκλώματος τηλεόρασης, 2 ηλεκτρονική «Ρουλέτα» και 4 επιτραπέζιες ρουλέτες, 28 Η/Υ, 8 τραπέζια για διενέργεια απαγορευμένων παιγνίων, 11 κάμερες με χειριστήριο & ηλεκτρονικό καταγραφέα, 27 συσκευές δικτύου και 1.390 ευρώ.
    Επιπλέον:
    -Ελέγχθηκαν 75 οίκοι ανοχής, 2 ξενοδοχεία και συνελήφθησαν 162 άτομα (αλλοδαποί και Έλληνες) για παραβάσεις περί ηθών κ.ά. Κινήθηκε η διαδικασία διοικητικής απέλασης για 79 από τα άτομα αυτά (αλλοδαπές).
    -Προσήχθησαν από υπαίθριους χώρους 1.384 εκδιδόμενες γυναίκες (αλλοδαπές και Ελληνίδες) σε βάρος των οποίων υποβλήθηκαν ισάριθμες μηνύσεις. Από αυτές 10 βρέθηκαν θετικές στο ιό HIV.

  2. #3422
    Kejo
    Wo wurde denn der Zaun hergestellt? In Griechenland?

  3. #3423
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Wo wurde denn der Zaun hergestellt? In Griechenland?
    ΔΑΓΡΕΣ ΑΤΕ

  4. #3424
    Yunan
    Natürlich nicht. Deswegen sollte Griechenland auch nicht in solchen Organisationen vertreten sein.

  5. #3425

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Da finde ich den zaun als best mögliche alternative die griechenland anbieten kann.Griechenland soll ja nicht der leidtragende sein,wenn die eu und usa auf der welt scheiße bauen.
    Jetzt ist es schon die EU und Griechenland....

    Ihr hängt da leider mit drinnen!

  6. #3426
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Jetzt ist es schon die EU und Griechenland....

    Ihr hängt da leider mit drinnen!
    Anischtssache.Für mich ist Eu,deutschland und frankreich,danach kommen ein paar kleine mitsprecher................ und sehr viele mitfahrende die eh keine entscheidung treffen wollen.

  7. #3427
    Yunan
    Richtig. Stellt sich die Frage, was wir seit 31 Jahren überhaupt dort zu suchen haben. Außerdem ging es eh immer nur um das Geld, Griechen haben sich nie als Europäer gefühlt und tun es heute noch viel weniger.

  8. #3428
    Yunan
    15.11.2012

    Zorn über Sparprogramm

    Griechische Demonstranten attackieren deutschen Konsul


    DPA
    Konsul Hoelscher-Obermaier: In Thessaloniki von Demonstranten attackiert


    Polizisten mussten ihn vor wütenden Demonstranten schützen: Aufgebrachte Griechen haben in Thessaloniki den deutschen Konsul Hoelscher-Obermaier angegriffen - sie bewarfen ihn mit Wasserflaschen.

    Thessaloniki - Schlagstöcke und Tränengas: In Thessaloniki war ein robuster Einsatz griechischer Polizisten nötig, um den deutschen Konsul Wolfgang Hoelscher-Obermaier vor aufgebrachten Demonstranten zu schützen. Der wütenden Menge gelang es an diesem Donnerstag dennoch, Hoelscher-Obermaier mit Wasserflaschen zu bewerfen, als er ein Gebäude betreten wollte, in dem eine Konferenz zu deutsch-griechischen Handelsinitiativen stattfand.




    Übereinstimmenden Agenturberichten zufolge hatten sich vor dem Gebäude rund 250 Demonstranten versammelt. Sie skandierten Parolen wie "Zusammen Nazis rausschmeißen", über Lautsprecher wurden Nazi-Hymnen und griechische Radioaufnahmen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs abgespielt. Wenig später stürmten einige Demonstranten in das Gebäude."Diese Leute sind nicht hierhergekommen, um uns zu helfen, sondern um unsere Todesstrafe zu verkünden", sagte Themis Balasopoulos, Chef der Gewerkschaft der Kommunalangestellten.
    Die Polizei verfolgte die Protestierenden durch das Konferenzzentrum. Zunächst wurden keine Verhaftungen bekannt. Vor dem Gebäude beteiligte sich die Bundestagsabgeordnete Annette Groth (Linke) an der Demonstration. "Nicht ihr solltet den Preis für diese Krise zahlen, sondern die Reichen", sagte Groth.
    Der Protest richtete sich ursprünglich gegen die Anwesenheit des parlamentarischen Staatssekretärs im Arbeitsministerium, Hans-Joachim Fuchtel (CDU). Er ist der deutsche Sondergesandte für Griechenland.
    In Griechenland wird Deutschland, obwohl es einer der größten Geldgeber ist, häufig für die harten Sparmaßnahmen verantwortlich gemacht, die das Land erfüllen muss, um Finanzhilfe zu erhalten. Erst vergangene Woche hatte das Parlament ein weiteres Sparpaket verabschiedet. Bei einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen gingen im Oktober rund 50.000 Bürger auf die Straße.

    hen/dapd/dpa

  9. #3429
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.979
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    15.11.2012

    Zorn über Sparprogramm

    Griechische Demonstranten attackieren deutschen Konsul


    DPA
    Konsul Hoelscher-Obermaier: In Thessaloniki von Demonstranten attackiert


    Polizisten mussten ihn vor wütenden Demonstranten schützen: Aufgebrachte Griechen haben in Thessaloniki den deutschen Konsul Hoelscher-Obermaier angegriffen - sie bewarfen ihn mit Wasserflaschen.

    Thessaloniki - Schlagstöcke und Tränengas: In Thessaloniki war ein robuster Einsatz griechischer Polizisten nötig, um den deutschen Konsul Wolfgang Hoelscher-Obermaier vor aufgebrachten Demonstranten zu schützen. Der wütenden Menge gelang es an diesem Donnerstag dennoch, Hoelscher-Obermaier mit Wasserflaschen zu bewerfen, als er ein Gebäude betreten wollte, in dem eine Konferenz zu deutsch-griechischen Handelsinitiativen stattfand.




    Übereinstimmenden Agenturberichten zufolge hatten sich vor dem Gebäude rund 250 Demonstranten versammelt. Sie skandierten Parolen wie "Zusammen Nazis rausschmeißen", über Lautsprecher wurden Nazi-Hymnen und griechische Radioaufnahmen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs abgespielt. Wenig später stürmten einige Demonstranten in das Gebäude."Diese Leute sind nicht hierhergekommen, um uns zu helfen, sondern um unsere Todesstrafe zu verkünden", sagte Themis Balasopoulos, Chef der Gewerkschaft der Kommunalangestellten.
    Die Polizei verfolgte die Protestierenden durch das Konferenzzentrum. Zunächst wurden keine Verhaftungen bekannt. Vor dem Gebäude beteiligte sich die Bundestagsabgeordnete Annette Groth (Linke) an der Demonstration. "Nicht ihr solltet den Preis für diese Krise zahlen, sondern die Reichen", sagte Groth.
    Der Protest richtete sich ursprünglich gegen die Anwesenheit des parlamentarischen Staatssekretärs im Arbeitsministerium, Hans-Joachim Fuchtel (CDU). Er ist der deutsche Sondergesandte für Griechenland.
    In Griechenland wird Deutschland, obwohl es einer der größten Geldgeber ist, häufig für die harten Sparmaßnahmen verantwortlich gemacht, die das Land erfüllen muss, um Finanzhilfe zu erhalten. Erst vergangene Woche hatte das Parlament ein weiteres Sparpaket verabschiedet. Bei einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen gingen im Oktober rund 50.000 Bürger auf die Straße.

    hen/dapd/dpa
    Man sollte auch den ganzen text ins licht bringen,bevor man wieder die griechen als das böse darstellen will.
    Fuchtel soll laut griechischen medien gesagt haben,das ein deutscher 3 mal so wertvoller ist als ein grieche.Falls das stimmt.....bin ich dafür das Fuchtel mit Dachau bekanntschaft macht.

  10. #3430
    Yunan
    Es handelt sich bei der Äußerung um ein "Missverständnis".

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34