BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 379 von 2094 ErsteErste ... 2793293693753763773783793803813823833894294798791379 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.781 bis 3.790 von 20935

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.934 Antworten · 1.265.489 Aufrufe

  1. #3781
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.492

    Cool

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Der einstige oberste Ausbilder der Flotte, Admiral xyz, hatte zur seiner Zeit den Priestern / Popen den Zugang zu seinen Schiffen und U-Booten verboten; zudem trat er dafür ein, daß "das kirchliche Gift nicht mehr die Gehirne der Schulkinder erreichen solle ...", damit sie frei und unbeschwert heranwachsen und sich den frei der kirchlichen Manipulation dem Alltag stellen sollen.

    Ein Mensch mit einer außerordentlichen Karriere. "Ich könnte jedesmal kotzen, wenn ich die Hand des Popen küssen mußte, aber ich mußte mich fügen, denn sie hätten mich ansonsten sofort abgesägt".

    Am Tage seines Rentenbeginns outete sich der Star-Admiral als Nicht-Orthodoxer, sondern als Humanist. Die orthodoxen Politiker wollten ihm dann seine kilometerlangen Auszeichnungen aberkennen, was sie nicht geschafft haben.
    Naaa ja, Einer...

    Aber die Obristen waren doch wohl mit der Kirche stark verbunden???

  2. #3782
    Yunan
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Ich bin sicher kein Freund der EU in ihrer jetzigen Form, aber über einen EU-Austritt in der aktuellen Situation nachzudenken ist abenteuerlich. Meinst Du, der IWF hätte heute weitere 3,24 Mrd. € frei gegeben, wenn GR nicht in der EU wäre???

    Die europäische Linke, zusammen mit Teilen der Sozialdemokratie, hat von Anfang an darauf bestanden, dass Länder in der Schuldenkrise nicht auf Kosten der Bevölkerung saniert und "totgespart" werden dürfen. Insofern ist Deine Ablehnung einer Zusammenarbeit nicht nur unverständlich, sondern äusserst kontraproduktiv.

    Für die Widerstandskraft durch eine "orthodoxe Ethik" hätte ich gerne Beispiele. Waren nicht alle Politiker und Generäle in GR orthodox? Die Kirche hatte wohl keinen sooo grossen Anteil am Widerstand gegen die Putschisten, oder???
    Ich würde mir nichts mehr wünschen als ein Griechenland ohne Kredite vom IWF. Dir scheint nicht bekannt zu sein, dass die Kreditvergabe durch den IWF und die Weltbank ein Mittel ist, um Länder der Dritten Welt hoch zu verschulden um als Gläubiger Forderungen stellen zu können. Beispiele sind in in Afrika und Südamerika zu sehen, wo enorme Privatisierungen stattgefunden haben auf Geheiß des IWF. Ebenso ist es mit Griechenland geschehen, nicht nur seit der Krise sondern seit über dreißig Jahren. Als einziges Mitglied besitzen die USA ein Recht auf ein Votum, da für Entscheidungen im IWF eine Zustimmung von 85% der Mitglieder benötigt wird, die USA aber einen Stimmanteil von 16% haben.

    Es besteht ein großer Unterschied zwischen Orthodoxie auf dem Papier und gelebter Orthodoxie. Griechenland hat seit 1821 noch nie ehrliche Politiker hervorgebracht. Das Problem liegt hierbei in den Oberschichtskreisen Griechenlands, die seit dem Bestehen der Nation Interessen fremder Mächte vertraten und es immer noch tun, und nicht bei der Orthodoxie und der Moral der Heiligen Schrift. Die Humanozentrik hat jedenfalls keine vorzeigbareren Ergebnisse hervorgebracht. Arbeit einer zukünftigen Regierung wäre es auch, die Institutionen der Kirche nicht anfällig für Einflussnahme durch die Politik zu machen. Wie das geschehen soll und kann, muss die Praxis zeigen.

    Griechenland muss, ob mit oder ohne Europäer, so oder so sparen und die staatlichen Institutionen auf Vordermann bringen, und das heißt auch, dass die Ministerien und Kommunen von Schmarotzern und Betrügern gereinigt werden müssen. Das muss sowieso geschehen. Nur ist es ein großer Unterschied, ob das aus Eigeninitiative geschieht oder auf Zwang von Außen hin.
    Die Linken hingegen haben die Problematik an sich überhaupt nicht erkannt und würden am Staat überhaupt nichts verändern. Ich bin ein Befürworter eines starken und regulierenden Staates, aber auch ein starker Staat muss richtig organisiert sein und darf keinen Platz für Betrügereien bieten. Die Linken sagen zwar, dass sie den Schuldendienst einstellen wollen, aber sie erklären nicht, wie sie das Land dann und noch dazu ohne Reformen über die Runden bringen wollen. Was soll das sein? So kann man kein Land aus der Abhängigkeit führen. Außerdem bin ich, wie schon gesagt, nicht bereit, Linke Kräfte zu unterstützen, deren Prioritäten in der selbstverliebten Umsetzung europäischer und kosmopolitischer Ideen sitzen anstatt das Land pragmatisch zu führen.

    Hierzu ein Zitat aus Lenins "Kommunistischer Moral":

    "Die herrschenden Kreise der USA exportieren kosmopolitische Ideen in dem Bestreben, die Völker der anderen Länder zu zwingen, ihre nationale Souveränität aufzugeben und ihre Wirtschaft und Kultur den amerikanischen Monopolen zur Ausplünderung zu überlassen. Die Ehrfurcht vor allem Ausländischen kam den Aposteln der kosmopolitischen Ideen sehr gelegen; sie trug ihrem ganzen Wesen nach einen antipatriotischen Charakter."
    Übertragbar auf Europa und den Eurozentrismus der Linken.

  3. #3783

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Naaa ja, Einer...

    Aber die Obristen waren doch wohl mit der Kirche stark verbunden???
    Möchtest Du eine ehrliche Antwort oder reicht das bisher gepostete?
    Etwas Gutes haben die Obristen gemacht: den König außer Landes gejagt.

  4. #3784
    Yunan
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Der einstige oberste Ausbilder der Flotte, Admiral xyz, hatte zur seiner Zeit den Priestern / Popen den Zugang zu seinen Schiffen und U-Booten verboten; zudem trat er dafür ein, daß "das kirchliche Gift nicht mehr die Gehirne der Schulkinder erreichen solle ...", damit sie frei und unbeschwert heranwachsen und sich den frei der kirchlichen Manipulation dem Alltag stellen sollen.

    Ein Mensch mit einer außerordentlichen Karriere. "Ich könnte jedesmal kotzen, wenn ich die Hand des Popen küssen mußte, aber ich mußte mich fügen, denn sie hätten mich ansonsten sofort abgesägt".

    Am Tage seines Rentenbeginns outete sich der Star-Admiral als Nicht-Orthodoxer, sondern als Humanist. Die orthodoxen Politiker wollten ihm dann seine kilometerlangen Auszeichnungen aberkennen, was sie nicht geschafft haben.



    Wenn man solche Leistungsträger "absägt", dann darf man sich nicht wundern, daß ein Land dort ankommt, wo sich heute manches EU-Land befinde.

    Mir sind Rechtsanwälte bekannt, die durften keine Kanzlei in GR eröffnen, weil sie NICHT auf dieses christliche Buch den Eid ablegen wollten. Nach einer passenden Klage außerhalb Griechenlands dürfen sie nun.

    Du Götzendiener und Sohn des Zeus solltest besser mal ganz ruhig sein. Dein heißgeliebtes Militär war oberster Erfüllungsgehilfe wie auch erster Informant der westlichen Geheimdienste seit dem Zweiten Weltkrieg und größter Konsument überteuerter und fehlerhafter Waffenware aus den Waffenschmieden Europas und Amerikas. Es ist natürlich vollkommen klar, dass das Militär die Orthodoxie zum Feindbild hat, hat diese doch immer die heuchlerische Moral des Westens enttarnt und vorgeführt.

    Wenn einmal eine Zeit kommen sollte, in der der Humanismus brauchbare Ergebnisse liefert, werde ich meine Meinung vielleicht noch einmal überdenken aber solange dies nicht der Fall ist und diese Ideologie Basis für Rassismus, Humanozentrismus, millionenfachen Mord, menschenverachtende Wirtschaftssysteme und Grundlage für die Rechtfertigung westlicher globaler Dominanz ist, wird dies nicht der Fall sein.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Möchtest Du eine ehrliche Antwort oder reicht das bisher gepostete?
    Etwas Gutes haben die Obristen gemacht: den König außer Landes gejagt.
    Du bist echt das allerletzte. Hau bloß ab und leck die Stiefel der Westler. In Griechenland haben solche Leute wie du nichts verloren.

  5. #3785

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du Götzendiener ...
    DU bist doch der Götzendiener,
    DU kriechst doch jeden Sonntag zum Haus Jahova um die Ikone abzulecken, und mit Dir gleich die anderen anwesenden, und DU singst doch jeden Sonntag um die 100 mal 'Hallelu Jah', was bedeutet "verehre Jahova".

    Jeder Rotz und jeder Virus wird somit gemeinschaftlich sozial und christlich-orthodox auf alle verteilt.


    Ich mache sowas nicht.

  6. #3786
    Yunan
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    DU bist doch der Götzendiener,
    DU kriechst doch jeden Sonntag zum Haus Jahova um die Ikone abzulecken, und mit Dir gleich die anderen anwesenden.

    Jeder Rotz und jeder Virus wird somit gemeinschaftlich sozial und christlich-orthodox auf alle verteilt.
    Ksh, ksh.

    Πήγαινε και ασχολήσου με την ιστορία της Ελλάδας, βλάχε, προτού μιλάς. Ειδωλολάτρη, τώρα τολμάς να λές τις παπαριές σου, τώρα που είσαι κρυφτός και μακριά.

    Δεν δικαιούσαι να έχεις γνώμη χωρίς να έχεις γνώση, για αυτό μούγκα!

  7. #3787

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ksh, ksh.

    Πήγαινε και ασχολήσου με την ιστορία της Ελλάδας, βλάχε, προτού μιλάς. Ειδωλολάτρη, τώρα τολμάς να λές τις παπαριές σου, τώρα που είσαι κρυφτός και μακριά.

    Δεν δικαιούσαι να έχεις γνώμη χωρίς να έχεις γνώση, για αυτό μούγκα!
    Schreib auf Deutsch, die Nutzer und Leser wollen das alles mitlesen.
    Und solche Wichte wie Dich, na ja, das lasse ich mal.
    Aber Du bist ja Mod (oder gewesen), eine wichtige Persönlichkeit.

    Du würdest in gewissen Kreisen keine drei Sätze ausgesprochen haben, sie hätten Dich rausgeworfen.

    Ich sehe, du bist ein ganzer Kerl und drohst mir sogar.
    Und das nur, weil ich meine Meinung zur orthodoxen Kirche geäußert habe.

    Du bist doch eine echte Witzfigur.


    Also, opadidi, wenn Du ein weiteres Beispiel benötigtest, hier hast Du eines, wie die Kirchenlakaien mit anderen umgehen, die nicht ihrer Meinung sind, geschweige denn die Kirchenführung.

  8. #3788
    Yunan
    Komm wieder wenn du weißt. Falls du das was ich geschrieben habe, nicht lesen kannst, sag bescheid. Und jetzt verzieh dich aus dem Thread, du Parasit.

  9. #3789

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Komm wieder wenn du weißt. Falls du das was ich geschrieben habe, nicht lesen kannst, sag bescheid. Und jetzt verzieh dich aus dem Thread, du Parasit.
    Junge, aus welcher Gosse kommst Du eigentlich?
    In jedem Deiner Sätze steckt zumindest eine Beleidigung.
    Du tust mir wirklich leid, ja wirklich leid.


    Jeder Dialog mit Dir wird fortan meinerseits unterbunden.
    Ich darf Dich bitten, Deine An- und Ausfälle zu unterlassen.

  10. #3790

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Krass: Fast 200 000 Albaner haben bereits Griechenland verlassen.

    Quelle:
    ekathimerini.com | Some 180,000 Albanians left Greece for home in five years, report says







    Macedonian

    so eine Wirtschaftskrise bringt ab und zu mal was gutes. Bin mir sicher in Albanien geht es den Menschen viel besser als in Griechenland.

    stenaxorethika me aftin tin idisi. xestike i forada st alonia lene stin larisa

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34