BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 391 von 2087 ErsteErste ... 2913413813873883893903913923933943954014414918911391 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.901 bis 3.910 von 20866

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.263.170 Aufrufe

  1. #3901
    Yunan
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Moment, wenn Du durchsuchst wirst Du meine Meinung zum Thema Rassismus raus finden wie ich ticke!

    Ich denke, dass es z.Zt. ein schlechtes Timing wär ne Partei zu verbieten!

    Vor allem könnt man dann auch KKE verbieten, bei den Witzen die die verteilen!


    Zu dem Thema Folter...Du redest bestimmt von den Kriminellen Bankräubern/ Terroristen (was die auch immer waren)?!?

    Du bist grad der Meinung, dass Xrisi Avgi Typen ("Χρυσή Αυγή verboten werden und ihre Mitglieder gejagt und inhaftiert werden.") und just im selben Moment bist Du gegen ein blaues Auge von Kriminellen, die sich der Verhaftung widersetzten.


    Ich hätte Denen auch erst mal aufs Maul ghaut und hernach nach Personalien gfragt!


    Für mich gehören alle geschlagen, die hier erwähnt wurden und mir fallen noch ein paar Andere ein....mindesten 300 Personen.

    Das mit der Berichterstattung (Verbot) find ich misslungen...man hätte lieber auf Aufklärung des Vorgangs setzten können.

    Aber bitte lass das Wort Folter mal aus dem Spiel, ist, find ich, auch misslungen.
    Ich habe dir auch keine Unterstützung für Rassisten unterstellt. Ein Vergleich zwischen Χρυσή Αυγή und ΚΚΕ zu ziehen ist nicht wirklich realistisch. Zwar wurschtelt sich KKE im Prinzip seit 1949 durch die neugriechische Geschichte und hat keine wirklichen Konzepte, aber sie sind zumindest keine Gefahr für Unschuldige. Χρυσή Αυγή hingegen ist eine Partei, die nicht nur gegen Immigranten vorgeht, die unter schlimmsten Umständen nach Griechenland geflohen sind vor Kriegen, die von Organisationen und Unionen geführt wurden in denen Griechenland schändlicherweise Mitglied ist. Als ob die Probleme Griechenlands gelöst werden würden wenn die Immigranten nicht mehr da wären, lächerlich. Nein, die Partei geht auch gegen innenpolitische, griechische Gegner vor und steht in der Tradition der Royalisten, nur das ihre faschistoide Ideologie eine billige Abkupferung des europäischen Faschismus ist und die Partei in dem Sinne zum Mittäter bei der gesellschaftlichen Assimilation Griechenlands durch westliche Ideologien wird. Es liegen also Welten zwischen KKE und Χρυσή Αυγή.

    Es gibt Berichte über Folterungen von Immigranten und auch von Griechen, meistens Linke. Diese Berichte werden von der Regierung dementiert. Sie finden aber de facto statt.

    Das mit dem "blauen Auge" verstehe ich nicht so ganz. Man kann jetzt nicht einfach sagen "Oh, Zensur in den Medien ist ein bisschen ungünstig und misslungen." Wo sind wir denn? Zensur der Medien, Manipulation des Wahlvolks durch Angstschürerei vor einem Euroaustritt, eine Polizei außer Kontrolle, ein zusammenbrechendes Gesellschafts- und Gesundheitssystem, Privatisierung im Interesse weniger etc., das sind alles Gründe dieses System auszuschalten. Da sagt man nicht mal eben "Ist dumm gelaufen". Das ist Grund genug für einen Krieg gegen die Regierung und wer das nicht so sieht, hat den Begriff der Demokratie noch nicht ganz verstanden. Wer nichts dagegen tut, macht sich zum Erfüllungsgehilfen der herrschenden Kreise in Griechenland und der restlichen kapitalistischen Welt.
    Das ist Anti-Patriotismus und Beihilfe zur kulturellen und biologischen Auslöschung meines Landes.

    Auch das werfe ich dir nicht vor. Ich sage nur, dass man frühzeitig die Seite wählen muss.

  2. #3902
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.418
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich habe dir auch keine Unterstützung für Rassisten unterstellt. Ein Vergleich zwischen Χρυσή Αυγή und ΚΚΕ zu ziehen ist nicht wirklich realistisch. Zwar wurschtelt sich KKE im Prinzip seit 1949 durch die neugriechische Geschichte und hat keine wirklichen Konzepte, aber sie sind zumindest keine Gefahr für Unschuldige. Χρυσή Αυγή hingegen ist eine Partei, die nicht nur gegen Immigranten vorgeht, die unter schlimmsten Umständen nach Griechenland geflohen sind vor Kriegen, die von Organisationen und Unionen geführt wurden in denen Griechenland schändlicherweise Mitglied ist. Als ob die Probleme Griechenlands gelöst werden würden wenn die Immigranten nicht mehr da wären, lächerlich. Nein, die Partei geht auch gegen innenpolitische, griechische Gegner vor und steht in der Tradition der Royalisten, nur das ihre faschistoide Ideologie eine billige Abkupferung des europäischen Faschismus ist und die Partei in dem Sinne zum Mittäter bei der gesellschaftlichen Assimilation Griechenlands durch westliche Ideologien wird. Es liegen also Welten zwischen KKE und Χρυσή Αυγή.

    Es gibt Berichte über Folterungen von Immigranten und auch von Griechen, meistens Linke. Diese Berichte werden von der Regierung dementiert. Sie finden aber de facto statt.

    Das mit dem "blauen Auge" verstehe ich nicht so ganz. Man kann jetzt nicht einfach sagen "Oh, Zensur in den Medien ist ein bisschen ungünstig und misslungen." Wo sind wir denn? Zensur der Medien, Manipulation des Wahlvolks durch Angstschürerei vor einem Euroaustritt, eine Polizei außer Kontrolle, ein zusammenbrechendes Gesellschafts- und Gesundheitssystem, Privatisierung im Interesse weniger etc., das sind alles Gründe dieses System auszuschalten. Da sagt man nicht mal eben "Ist dumm gelaufen". Das ist Grund genug für einen Krieg gegen die Regierung und wer das nicht so sieht, hat den Begriff der Demokratie noch nicht ganz verstanden. Wer nichts dagegen tut, macht sich zum Erfüllungsgehilfen der herrschenden Kreise in Griechenland und der restlichen kapitalistischen Welt.
    Das ist Anti-Patriotismus und Beihilfe zur kulturellen und biologischen Auslöschung meines Landes.

    Auch das werfe ich dir nicht vor. Ich sage nur, dass man frühzeitig die Seite wählen muss.


    Über Xrisi Avgi sind wir uns ja Einig!

    Auch über den Berichterstattungsverbot!


    Vielleicht hat KKE keine Leute geschlagen, wo bei ich denke, dass viele Brandstifter aus der Ecke kommen. Erst mal egal, mir gehts darum dass beide Parteien ein Schaden für mein Land darstellen.

    Die rechte Ecke sichtbarer z.Zt als die linke Ecke.

    Frühzeitig wählen? Also ich kann Dir nicht sagen, wenn ich wählen würde. Drum sehe ich mich gezwungen einfach die immer noch beschissene Mitte zu wählen!

    Eigentlich müsste ich sagen: "Den psifizo Kanenan, Mpurdello ta kano kai Monos mou"


    Aber des Gezeter was wegen diesen Deppen am Laufen ist ärgert mich! Wie gesagt, die Polizei hat zwar richtig gehandelt bei der Verhaftung, hat aber bei der Berichterstattung darüber kläglich versagt.

    Ich wette hätten sie eine laufende Kamera bei der Verhaftung dabei gehabt, hätte Jeder ihre Reaktion verstanden.


    Schwer über so was zu schreiben, wenn ständig der Chef ein Einem vorbei geht! Kommt so oberflächlich rüber, was ws ja auch ist, wenn man nicht in Ruhe darüber nachdenken kann was man schreibt!

  3. #3903
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924

  4. #3904
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.418

    Vielleicht liest Du Dir erstmal die Postings durch Du Trottel, bevor Du hier wieder Dir einen runter holst!

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Griechenland: Negative Berichterstattung wird unter Strafe gestellt






    In Griechenland wird offenbar mit medialer Zensur versucht, das innenpolitische Bild zu verzerren. So ist es seit einigen Tagen verboten, Bilder von verwahrlosten Bürgern zu zeigen. Die Medienaufsicht droht den Sendern ansonsten mit einer Strafe.

    Der englischen Zeitung "Guardian" droht indes eine Klage, da sie seit Monaten über Folterungen der griechischen Polizei berichtet. Von den Beamten wird dies jedoch als ein "paar Ohrfeigen" gegen mutmaßliche Terroristen heruntergespielt. Im Internet kursierende Bilder zeigen aber das Gegenteil.

    Doch nicht nur mutmaßliche Terroristen fallen der Polizeigewalt zum Opfer. Auch bei asiatisch oder afrikanisch aussehende amerikanische Touristen gab es Übergriffe. Die USA sprachen eine Reisewarnung für Griechenland aus. Die neue Zensur soll nun gegen solche negativen Berichte Abhilfe schaffen.



    Griechenland: Negative Berichterstattung wird unter Strafe gestellt

    Hier habt ihr euren Aufschwung!

  5. #3905
    Yunan
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Über Xrisi Avgi sind wir uns ja Einig!

    Auch über den Berichterstattungsverbot!


    Vielleicht hat KKE keine Leute geschlagen, wo bei ich denke, dass viele Brandstifter aus der Ecke kommen. Erst mal egal, mir gehts darum dass beide Parteien ein Schaden für mein Land darstellen.

    Die rechte Ecke sichtbarer z.Zt als die linke Ecke.

    Frühzeitig wählen? Also ich kann Dir nicht sagen, wenn ich wählen würde. Drum sehe ich mich gezwungen einfach die immer noch beschissene Mitte zu wählen!

    Eigentlich müsste ich sagen: "Den psifizo Kanenan, Mpurdello ta kano kai Monos mou"


    Aber des Gezeter was wegen diesen Deppen am Laufen ist ärgert mich! Wie gesagt, die Polizei hat zwar richtig gehandelt bei der Verhaftung, hat aber bei der Berichterstattung darüber kläglich versagt.

    Ich wette hätten sie eine laufende Kamera bei der Verhaftung dabei gehabt, hätte Jeder ihre Reaktion verstanden.


    Schwer über so was zu schreiben, wenn ständig der Chef ein Einem vorbei geht! Kommt so oberflächlich rüber, was ws ja auch ist, wenn man nicht in Ruhe darüber nachdenken kann was man schreibt!
    Mit "wählen" meine ich keine Partei sondern pro oder contra System. Über Parteiverbote zu reden oder zu diskutieren ist nicht mehr als irgendwelche Bauern auf dem Schachbrett hin und her zu schieben während die Könige und alle anderen wichtigen Personen weiterhin agieren. Die sogenannten "Mitte" ist nicht mehr als ein Gedankenkonstrukt weil es im Zweifel immer gegen die Interesse der Mehrheit geht. In Griechenland wurde die vergangenen 30 Jahre versucht, eine Mittelschicht nach westlichem Vorbild zu schaffen, also die Gesellschaft unterschwellig durch monetäre Anreizsysteme umzustrukturieren. Dazu ist und war es nötig, bestehende interne Institutionen auszuhebeln und die Gesellschaft aus dem Gleichgewicht zu bringen.
    Es hat also gar keinen Sinn, über die Parteien zu streiten weil sie alle Teil des Systems sind und über Heerscharen von Helfershelfern und Mitläufern verfügen, die dieser destruktiven Politik erst eine Basis geboten haben. Das herrschende System an sich ist das Problem und damit auch die Parteien und ihre Ideologien. Sie waren es, die die Massen mobilisiert haben und die Massen haben sich verleiten lassen. Auch die Mehrheit kann falsch liegen.

    Was mit den Medien geschieht hat nichts mit "Versagen" zu tun sondern wurde gewollt herbeigeführt. Die Medien in Griechenland gehören größtenteils zwei bis drei Familien, die darüber hinaus noch diverse andere Unternehmen besitzen. Die gesamte Medienlandschaft in Griechenland ist gewollt manipuliert.

  6. #3906

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    552
    Jugendarbeitslosigkeit steigt auf über 60 Prozent

    Griechenlands Wirtschaftskrise hat einen traurigen Rekordwert hervorgebracht: Rund 62 Prozent der unter 24-Jährigen haben keine Arbeit. Es ist ein Anstieg im Vergleich zum Vormonat um zehn Prozent.

    Die Arbeitslosigkeit in Griechenland klettert auf immer höhere Rekordwerte. Vor allem für junge Menschen unter 24 Jahren spitzt sich die Lage dramatisch zu – knapp 62 Prozent hatten im November keinen Job, verglichen mit 50 Prozent im Vorjahresmonat, wie das Statistikamt am Donnerstag mitteilte.
    Die Arbeitslosenquote stieg insgesamt auf 27 Prozent nach 26,8 Prozent im Vormonat. Im November 2011 hatte die Quote bei 20,8 Prozent gelegen, im November 2008 waren es noch gut acht Prozent gewesen. Insgesamt waren 1.350181 Menschen in Griechenland arbeitslos.
    Die krisengeschüttelte griechische Wirtschaft schrumpfte 2012 den Statistikern zufolge nochmals um 6,5 Prozent. Im Vergleich zur Situation vor einem Jahr stand Griechenland im vierten Quartal 2012 mit einem um 6 Prozent gesunkenem Bruttoinlandsprodukt (BIP) am schlechtesten in Europa da, wie die Statistikbehörde Eurostat ermittelte.
    Das Arbeitsinstitut des griechischen Gewerkschaft-Dachverbandes (GSEE) warnte vor einer weiteren Verschlechterung am Arbeitsmarkt. Mit dem weiteren Schrumpfen der Wirtschaft könnte die Arbeitslosenquote die 30-Prozent-Marke übertreffen.


    Wirtschaftsleistung könnte nochmals sinken

    Die griechische Wirtschaftsleistung dürfte 2013 zum sechsten Jahr in Folge sinken. Die Schätzungen liegen bei einem Minus von 4,5 Prozent. Der soziale Friede sei gefährdet, hieß es in dem Bericht. Für den 20. Februar haben die griechischen Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen.
    In Griechenland ist die Arbeitslosenhilfe bisher auf ein Jahr begrenzt. Das neue Spar- und Reformprogramm sieht vor, dass Langzeitarbeitslose ab 2014 für ein weiteres Jahr Hilfe in Höhe von monatlich 200 Euro erhalten sollen.


    Griechenland : Jugendarbeitslosigkeit steigt auf über 60 Prozent - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT

  7. #3907
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005
    Υπόσχεση για επενδύσεις 3 δις ευρώ από τη Sintez αν "κερδίσει" τη ΔΕΠΑ / ΔΕΣΦΑ

    14/02/2013 - 14:18

    Επενδύσεις ύψους 3 δισ. ευρώ για τα επόμενα πέντε χρόνια μόνο σε ΔΕΠΑ και ΔΕΣΦΑ υπόσχεται η ρωσική Sintez, εφόσον επικρατήσει στη συγκεκριμένη αποκρατικοποίηση.

    Παράλληλα, τα ρωσικά Μέσα κάνουν λόγο για σειρά επενδύσεων ρωσικών κεφαλαίων που θα πραγματοποιηθούν στη χώρα μας, σε άλλους τομείς των μεταφορών, του τουρισμού κ.ά., για την ευόδωση των οποίων όμως κυρίαρχη είναι η έκβαση της αποκρατικοποίησης των ΔΕΠΑ/ΔΕΣΦΑ.

    Σε ό,τι αφορά την τελευταία, ο επικεφαλής του ομίλου Sintez, Αντρέι Κόρολιεφ, δήλωσε χθες στους Moscow Times ότι η εταιρεία του είναι πρόθυμη να πραγματοποιήσει επενδύσεις 3 δισ. ευρώ την επόμενη πενταετία, εφόσον επικρατήσει στην επικείμενη αποκρατικοποίηση που διενεργείται στην Ελλάδα. Ο ίδιος ανέφερε ότι οι κινήσεις του ομίλου Sintez γίνονται εντελώς ανεξάρτητα από την Gazprom και ότι η ίδια ενδιαφέρεται ιδιαίτερα να εισέλθει στον ενεργειακό τομέα της χώρας μας. «Η Ελλάδα πιθανώς ν’ αποτελέσει έναν ευρωπαϊκό κόμβο (hub) αερίου προερχομένου από την περιοχή της Μεσογείου... Αερίου της Β. Αφρικής, των αραβικών χωρών και της Κασπίας Θάλασσας», είπε χαρακτηριστικά ο κ. Κόρολιεφ.

    Σημείωσε ακόμη ότι η εταιρεία του δεν έχει συνάψει κάποιου είδους συμφωνία με την Gazprom, αλλά παραδέχτηκε ότι θα εξέταζε μια ελκυστική πρόταση από την Gazprom στην περίπτωση που η Sintez αποκτήσει τις ΔΕΠΑ/ΔΕΣΦΑ.

    Τόσο από το δημοσίευμα των Moscow Times, όσο και από τις δηλώσεις αναλυτών, εύκολα συνάγεται ότι οι δύο εταιρείες κινούνται σε συνεννόηση.

    Η Gazprom κυριολεκτικά καίγεται για να διατηρήσει την παρουσία της στην ελληνική αγορά, στην οποία σήμερα ελέγχει το 80% των εισαγωγών αερίου της χώρας. Ακόμη, ο ρωσικός ενεργειακός γίγαντας γνώριζε εξαρχής τις δυσκολίες που θα είχε για την ίδια η διεκδίκηση της ΔΕΠΑ, κυρίως από την πλευρά της Ευρωπαϊκής Επιτροπής. Ετσι, η Sintez για πολλούς συνιστά την «εμπροσθοφυλακή» της Gazprom.

    Η Sintez φέρεται να έχει προσφέρει 1,9 δισ. ευρώ για τις δύο ελληνικές επιχειρήσεις –ποσό αρκούντως υψηλό– με τον όρο να προχωρήσει σε αποκλειστικές συνομιλίες με τις ελληνικές αρχές και το Ταμείο Αποκρατικοποιήσεων.

    Ωστόσο, φέρεται ν’ απομακρύνθηκε απ’ το αίτημα αυτό όταν το Ταμείο Αποκρατικοποιήσεων ζήτησε την έκδοση εγγυητικής επιστολής προκειμένου να διεκδικήσει τις αποκλειστικές συνομιλίες. Τελικά η ρωσική εταιρεία μάλλον επανήλθε στη διαδικασία του διαγωνισμού, μετά και τις επίσημες δηλώσεις της διοίκησης που αναρτήθηκαν στον ιστότοπό της πριν από λίγες ημέρες.

    Πάντως, ο επικεφαλής της Sintez αναφέρεται και στη σχοινοβασία που πραγματοποιεί η ελληνική πλευρά, η οποία, μην έχοντας εκδηλωμένο δυτικό ενδιαφέρον, επιχειρεί να αποφύγει το ρωσικό. « (Οι Ελληνες) πλέουν μεταξύ Σκύλλας και Χάρυβδης», είπε, προσθέτοντας ότι πολλοί στη Ελλάδα μέχρι τώρα «έχουν παραδεχτεί ότι πιέζονται πολιτικά να μην αποδεχτούν τον ρωσικό έλεγχο στα δύο αυτά περιουσιακά στοιχεία».

  8. #3908
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005


    Γιγαντιαία επιχείρηση σκούπα για τον εντοπισμό των παράνομων μεταναστών στο κέντρο της Αθήνας, στο πλαίσιο του «Ξένιου Δία» διεξάγει από το πρωί της Παρασκευής η ΕΛ.ΑΣ. .
    Η ΕΛ.ΑΣ., μόνο την Παρασκευή προχώρησε σε 1.171 προσαγωγές ατόμων, εκ των οποίων οι 203 κατέληξαν σε συλλήψεις, ενώ την Πέμπτη η Αστυνομία είχε προχωρήσει στην προσαγωγή ακόμη 285 αλλοδαπών.
    Συνολικά από την έναρξη της επιχείρησης «Ξένιος Διας» έχουν προσαχθεί 80.073 αλλοδαποί, εκ των οποίων 4.538 συνελήφθησαν γιατί δεν πληρούσαν τις νόμιμες προϋποθέσεις παραμονής στη χώρα και 59 άτομα για παράνομη οπλοκατοχή, κατοχή ναρκωτικών ουσιών, διακίνηση μη νόμιμων μεταναστών, διακίνηση πλαστών ταξιδιωτικών εγγράφων, παροχή καταλύματος σε μεγάλο αριθμό ατόμων και διευκόλυνση της παραμονής τους, κατοχή λαθραίων τσιγάρων, λαθρεμπόριο, παρεμπόριο, παρακώλυση κυκλοφορίας οχημάτων σε φωτεινούς σηματοδότες, καταδιωκτικά έγγραφα, κλοπές, καθώς και για πολεοδομικές παραβάσεις.
    Οι δράσεις και οι αστυνομικοί έλεγχοι στο πλαίσιο της επιχείρησης συνεχίζονται.

  9. #3909

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen


    Γιγαντιαία επιχείρηση σκούπα για τον εντοπισμό των παράνομων μεταναστών στο κέντρο της Αθήνας, στο πλαίσιο του «Ξένιου Δία» διεξάγει από το πρωί της Παρασκευής η ΕΛ.ΑΣ. .
    Η ΕΛ.ΑΣ., μόνο την Παρασκευή προχώρησε σε 1.171 προσαγωγές ατόμων, εκ των οποίων οι 203 κατέληξαν σε συλλήψεις, ενώ την Πέμπτη η Αστυνομία είχε προχωρήσει στην προσαγωγή ακόμη 285 αλλοδαπών.
    Συνολικά από την έναρξη της επιχείρησης «Ξένιος Διας» έχουν προσαχθεί 80.073 αλλοδαποί, εκ των οποίων 4.538 συνελήφθησαν γιατί δεν πληρούσαν τις νόμιμες προϋποθέσεις παραμονής στη χώρα και 59 άτομα για παράνομη οπλοκατοχή, κατοχή ναρκωτικών ουσιών, διακίνηση μη νόμιμων μεταναστών, διακίνηση πλαστών ταξιδιωτικών εγγράφων, παροχή καταλύματος σε μεγάλο αριθμό ατόμων και διευκόλυνση της παραμονής τους, κατοχή λαθραίων τσιγάρων, λαθρεμπόριο, παρεμπόριο, παρακώλυση κυκλοφορίας οχημάτων σε φωτεινούς σηματοδότες, καταδιωκτικά έγγραφα, κλοπές, καθώς και για πολεοδομικές παραβάσεις.
    Οι δράσεις και οι αστυνομικοί έλεγχοι στο πλαίσιο της επιχείρησης συνεχίζονται.
    oso asxima ke an akougete keros eine na ksewromisi o topos.
    Mazi me aftous ke i malakes i politikoi pou tous ferane mono ke mono gia psifous.

  10. #3910

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.398
    Πάντως αν όντως ισχύουν αυτοί οι αριθμοί, φαίνεται ότι η συντριπτική πλειοψηφία των μεταναστών είναι νόμιμοι. 80073 προσαγωγές και μόνο 4538 συλλήψεις.. Δηλαδή το 95% έχουνε χαρτιά. Εκτός κι αν αυτοί που δεν έχουνε έτσι κι αλλιώς ξέρουν να κρύβονται όταν γίνονται τέτοιες επιχειρήσεις. Όπως και να 'χει, φαίνεται ότι όλη αυτή η ιστορία με το Ξένιο Δία είναι μάλλον δημαγωγία, όχι τίποτα ουσιαστικό.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34