BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 394 von 2067 ErsteErste ... 2943443843903913923933943953963973984044444948941394 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.931 bis 3.940 von 20664

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.663 Antworten · 1.256.648 Aufrufe

  1. #3931
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.789
    Die Türkei möchte/wird die griechischen Bewohner die vor dem türkischen Festland auf den Inseln Wohnen medizinisch versorgen ,weil das griechischen Gesundheitssystem auf den Inseln einen katastrophalen Zustand hat,DIe Menschen werden nicht mehr versorgt oder erst verspätet.

    .- - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Griechenland beklagt türkische Erkundungsarbeiten im Schelfgebiet

    Griechenland beklagt türkische Erkundungsarbeiten im Schelfgebiet
    © AFP/ LOUISA GOULIAMAKI


    [COLOR=#FF6600 !important]17:16 22/02/2013[/COLOR]

    MOSKAU, 22. Februar (RIA Novosti).


    mehr zum Thema








    Das griechische Außenministerium hat nach eigenen Angaben die Erkundungsarbeiten der Türkei auf dem Kontinentalschelf beklagt, die damit die souveränen Rechte Griechenlands verletze. Laut der Webseite des Außenministeriums wurde am Donnerstag eine entsprechende Note im Auftrag des griechischen Außenministers Dimitris Avramopoulos an die UNO überbracht.

    Diese Maßnahme soll laut dem Außenministerium die Position Griechenlands beim Schutz seiner Souveränität entsprechend dem Seerecht, darunter der Seerechtskonvention der Vereinten Nationen (1982), sichern. „Die griechische Regierung hat Einspruch gegen die Türkei eingelegt, als über deren Handlungen (auf dem Schelf) offiziell berichtet wurde. Griechenland setzt jetzt die UNO und deren zuständige Organe darüber in Kenntnis. Eine Verbalnote soll in der Gesetzessammlung ‚Sea Bulletin’ veröffentlicht werden“, heißt es.

    „Griechenland strebt nach gutnachbarlichen Beziehungen mit der Türkei und allen anderen Ländern der Region auf der Grundlage der gegenseitigen Achtung und der Völkerrechtsnormen - besonders dann, wenn es um unsere souveränen Rechte und die Ausbeutung unserer Naturreichtümer geht“, unterstreicht das griechische Außenministerium.

    Der griechische Außenminister hat am Donnerstag in New York bei einem Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon die Situation um die ausschließliche Wirtschaftszone Griechenlands erörtert.

    Der von Ankara gefasste Beschluss, dem türkischen Staatsunternehmen TPAO Erkundungsarbeiten auf dem griechischen und dem zyprischen Schelf zu genehmigen, war am 27. April 2012 in der türkischen Regierungszeitung veröffentlicht worden. Nikosia und Athen erhoben sofort Protest dagegen.

    Der griechische Verteidigungsminister Panos Panagiotopoulos hat bei einem Treffen mit seinem türkischen Amtskollegen Ismet Yilmaz in Brüssel geäußert, dass „die kriegshetzerischen Äußerungen ranghoher türkischer Amtspersonen, die Verletzungen des Luftraums über dem Ägäischen Meer und die Handlungen türkischer Kriegsschiffe den Beziehungen der guten Nachbarschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern keineswegs förderlich sind“.







    To ida molis k stis idisis.....mas to pesoune ksana istoria i tourkalades.....
    Das stimmt ,die Türkei hat heute mit den Erkundungsfahrten begonnen man hat aus Norwegen ein modernes Erkundungs/forschungsschiff gekauft für 130 Millionen.

    Das Schiff hat den Namen Barbaros Hayrettin Pasa

    6003.jpg


    Zuerst geht es ins Schwarmeer danach ins Mittelmeer.

    Athen hätte sich mit Ankara an einem Tisch sitzen sollen wegen der abklärung der Wirtschaftzone vor der UN sich beschweren bringt nichts.

  2. #3932
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.483
    Zitat Zitat von TuAF;3596138

    .

    [COLOR=silver
    - -[/COLOR]


    Das stimmt ,die Türkei hat heute mit den Erkundungsfahrten begonnen man hat aus Norwegen ein modernes Erkundungs/forschungsschiff gekauft für 130 Millionen.

    Das Schiff hat den Namen Barbaros Hayrettin Pasa

    6003.jpg


    Zuerst geht es ins Schwarmeer danach ins Mittelmeer.

    Athen hätte sich mit Ankara an einem Tisch sitzen sollen wegen der abklärung der Wirtschaftzone vor der UN sich beschweren bringt nichts.

    Die Türkei kann nicht einfach in fremde Länder nach Erdöl suchen. Die Umgebung um Kastelorizo ist ganz klar griechisches Gebiet. Das ist schon Kriegs provozierend. Wieder einmal beweißt die Türkei, wieso ich sie politisch nicht ausstehen kann und misstraue. Mal sehen was die UNO gegen das chauvanistische Verhalten der Türkei sagt

  3. #3933
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.789
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Die Türkei kann nicht einfach in fremde Länder nach Erdöl suchen. Die Umgebung um Kastelorizo ist ganz klar griechisches Gebiet. Das ist schon Kriegs provozierend. Wieder einmal beweißt die Türkei, wieso ich sie politisch nicht ausstehen kann und misstraue. Mal sehen was die UNO gegen das chauvanistische Verhalten der Türkei sagt
    Die Türkei sucht nicht einfach so in fremden Ländern nach Öl..Hast du ein türkisches Erforschungsschiff innerhalb der griechischen 6 Seemeilen gesehen? Aktuell sind die Gewässergrenzen in der Ägäis bei 6 Seemeilen alles darüber ist internationale Gewässer.Darum hätte Athen sich mit Ankara an einem Tisch sitzen müssen und man hätte die Wirtschaftzonen aufteilten können.

  4. #3934
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.187
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    .....Aktuell sind die Gewässergrenzen in der Ägäis bei 6 Seemeilen alles darüber ist internationale Gewässer.....



    Der war gut!

  5. #3935
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.483
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Die Türkei sucht nicht einfach so in fremden Ländern nach Öl..Hast du ein türkisches Erforschungsschiff innerhalb der griechischen 6 Seemeilen gesehen? Aktuell sind die Gewässergrenzen in der Ägäis bei 6 Seemeilen alles darüber ist internationale Gewässer.Darum hätte Athen sich mit Ankara an einem Tisch sitzen müssen und man hätte die Wirtschaftzonen aufteilten können.
    Ja wo beginnen aber die 6 Seemeilen??Sie beginnen ganz bestimmt nicht vom Festland, sondern schon bei jeder einzelnen Insel in der Ägais. Das heißt das das Gewässer um Kastelorizo, ganz bestimmt kein Internationales Gewässer ist. Folglich hat die Türkei auch nichts in den Gewässern um Kastelorizo verloren

  6. #3936
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.789
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Der war gut!
    Das ist Tatsache

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ja wo beginnen aber die 6 Seemeilen??Sie beginnen ganz bestimmt nicht vom Festland, sondern schon bei jeder einzelnen Insel in der Ägais. Das heißt das das Gewässer um Kastelorizo, ganz bestimmt kein Internationales Gewässer ist. Folglich hat die Türkei auch nichts in den Gewässern um Kastelorizo verloren
    Sie beginnen von den Inseln aus stimmt.. bei Kastelorizo kann man aber nicht die 6 Seemeilen anwenden ,die Insel ist nur 3 Km also knapp 2Seemeilen entfernt vom türkischen Festland wie will man da die 6 Seemeilen anwenden?

    In den Süden von der Insel ist kein Festland,da kann die Türkei ab den 6 Seemeilen ihre Schiffe hinschicken sind dan internationale Gewässer

  7. #3937
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Das ist Tatsache

    - - - Aktualisiert - - -



    Sie beginnen von den Inseln aus stimmt.. bei Kastelorizo kann man aber nicht die 6 Seemeilen anwenden ,die Insel ist nur 3 Km also knapp 2Seemeilen entfernt vom türkischen Festland wie will man da die 6 Seemeilen anwenden?

    In den Süden von der Insel ist kein Festland,da kann die Türkei ab den 6 Seemeilen ihre Schiffe hinschicken sind dan internationale Gewässer
    Ob die Türkei darf oder nicht, machen wird Sie es doch trotzdem und hat es auch und das ist ja wohl nicht überraschend.
    Gegenfrage, Kastelorizo wäre türkisch und Griechenland würde dort rumlungern, könnte man dann die 6 Seemeilen anwenden? Vermutlich ja
    2. Frage Wäre Griechenland bevölkerungstechnisch und millitärisch mit Türkei vergleichbar würde sie dann dort rumlungern? Vermutlich nein
    Das sind die Fragen die im Raum stehen sollten, der Rest ist pure Heuchelei

  8. #3938
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.483
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Das ist Tatsache

    - - - Aktualisiert - - -



    Sie beginnen von den Inseln aus stimmt.. bei Kastelorizo kann man aber nicht die 6 Seemeilen anwenden ,die Insel ist nur 3 Km also knapp 2Seemeilen entfernt vom türkischen Festland wie will man da die 6 Seemeilen anwenden?

    In den Süden von der Insel ist kein Festland,da kann die Türkei ab den 6 Seemeilen ihre Schiffe hinschicken sind dan internationale Gewässer
    Ist doch nicht Griechenlands Problem das Kastelorizo nur 3 Km von der türkische Küste entfernt ist und die Türken die 6 Seemeilen nicht anwenden können. Sind die Türken es nicht, die so krankhaft gegen Griechenlands natürliches Recht sind die 6 Seemeilen auf 12 auszuweiten??Ihr wisst, das wenn ihr allein am Strand steht und das Meerwasser eure Füße nur berührt, ihr griechisches Wasser berühren würdet, wenn Griechenland von seinem Recht Gebrauch macht. Tja wie gesagt, dies ist wohl das persönliches Pech der Türkei und nicht Griechenlands Problem. Ist dementsprechend auch selbsterklärend das ihr nichts um die Gewässer um Kastelorizo verloren habt, da es sich hierbei um KEIN Internationales Gewässer handelt.


    Das heuchlerische an diesem Thema ist, dass die Türkei die 12 Seemeilen nicht anerkennt, diese aber selber im Schwarzen Meer anwendet

  9. #3939
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.187
    Na, jetzt kommt....bla blub bla im schwarzen Meer bla blub bal....sind keine nahen Inseln bla blub bla.....oder ähnliches bla blub bla....

  10. #3940
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.789
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ist doch nicht Griechenlands Problem das Kastelorizo nur 3 Km von der türkische Küste entfernt ist und die Türken die 6 Seemeilen nicht anwenden können. Sind die Türken es nicht, die so krankhaft gegen Griechenlands natürliches Recht sind die 6 Seemeilen auf 12 auszuweiten??Ihr wisst, das wenn ihr allein am Strand steht und das Meerwasser eure Füße nur berührt, ihr griechisches Wasser berühren würdet, wenn Griechenland von seinem Recht Gebrauch macht. Tja wie gesagt, dies ist wohl das persönliches Pech der Türkei und nicht Griechenlands Problem. Ist dementsprechend auch selbsterklärend das ihr nichts um die Gewässer um Kastelorizo verloren habt, da es sich hierbei um KEIN Internationales Gewässer handelt.


    Das heuchlerische an diesem Thema ist, dass die Türkei die 12 Seemeilen nicht anerkennt, diese aber selber im Schwarzen Meer anwendet
    Die Türkei wendet die 12 Seemeilen nur als Rescue Zone im Schwarzmeer an..Die Nachbarländer haben kein Problem damit sonst würde die Türkei das nicht anwenden. Ausserdem gibt es keine Inseln der Nachbarstaaten vor der Küste der Türkei im Schwarzmeer also der Vergleich mit Ägäis und Schwarzmeer hinkt bisschen hier


    Die Türkei hat die Seerechtkonvention nicht unterzeichnet die USA ebenfalls auch nicht sie muss die 12SM ausweitung von Griechenland nicht anerkennen macht sie auch nicht.Griechenland erweitert auch nicht auf 12SM warum wohl?

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34