BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 422 von 2087 ErsteErste ... 3223724124184194204214224234244254264324725229221422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.211 bis 4.220 von 20866

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.262.868 Aufrufe

  1. #4211

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Das ist ja mal irgendwie nicht besonders orthodox.
    die kirche auf dem weg der modernisierung. schau mal die Kardinele und päpste od. die Kirchen oberhäupter die fahren luxuskarossen mit chauffeur Mercedes wird bevorzugt, warum kein Ipad??

  2. #4212
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.416
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    die kirche auf dem weg der modernisierung. schau mal die Kardinele und päpste od. die Kirchen oberhäupter die fahren luxuskarossen mit chauffeur Mercedes wird bevorzugt, warum kein Ipad??

    Hoffentlich hat sich Satan da nicht rein ge hackt?

  3. #4213

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Vergleichmal Jesus und die heutigen Kirchenoberhäupter.

    Jesus prädigte das wort Gottes auf Latschen einen Staab aus Holz und hatte einen Esel als vortbewegungsmittel.

    Kirchenoberhäupter, Päpste werden in Luxuskarossen chauffiert mit Leibgarde tragen einen Kruzefix aus purem Gold mit Diamanten, Perlen und halten einen Stab aus Gold und bunkern Millionen in schweizer Konten.

    Warum kein Ipad? solang die nicht damit Kinder belästigen

  4. #4214
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.620
    Ich habe ja nichts gegen die Autos und ihren Luxux, gegen die iPads irgendwie auch nicht wirklich etwas, aber schaut man sich die Definition von "Orthodoxie" an: "Orthodoxie (gr. ὀρθός orthós ‚richtig‘, ‚geradlinig‘ und δόξα dóxa ‚Meinung‘, ‚Glaube‘, also „Rechtgläubigkeit“) bezeichnet allgemein eine Interpretation einer Lehre, die sich stark an die ursprüngliche Interpretation hält."
    Es steht zwar nirgends, dass iPads nicht erlaubt sind, aber ich finde, dass die Bücher es harmonischer wirken lassen. Aber wem gefällt's, ist okay. Wie du schon geschrieben hast: "Solange sie keine Kinder damit belästigen."

  5. #4215
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.448
    Ist nichts Schlimmes wie andere hier sagen die halten sich so wieso nicht an die Regeln.

  6. #4216
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005
    Ergebnis des Athener Geheimberichts: Deutschland schuldet Griechenland Reparationen

    Von Georgios Christidis, Thessaloniki
    Noch ist der Bericht streng geheim - bald könnte er großen Ärger auslösen: Auf 80 Seiten arbeitet eine Expertenkommission der griechischen Regierung die möglichen Reparationsforderungen des Landes an Deutschland auf. Doch die Führung in Athen scheut sich, die Ergebnisse zu veröffentlichen.

    REUTERS
    Griechische Proteste vor Merkel-Plakat (Archivbild): Ärger mit dem wichtigsten Geldgeber



    Die Sonntagsausgabe der Zeitung "To Vima" macht deutlich, worum es geht: "Was Deutschland uns schuldet" überschreibt das Blatt seinen Artikel über mögliche Reparationsforderungen aus dem Zweiten Weltkrieg. Monatelang arbeitete eine Expertenkommission im Auftrag des Athener Finanzministeriums an dem Bericht: Herausgekommen sind 80 Seiten, "streng geheim".

    ANZEIGE




    Doch nun sickern erste Inhalte durch. Wie "To Vima" berichtet, kommt die Kommission zu einem eindeutigen Ergebnis: "Griechenland hat niemals irgendwelche Entschädigungen erhalten - weder für die Kredite, die es Deutschland gezwungenermaßen zur Verfügung stellte, noch für die Schäden, die das Land im Zweiten Weltkrieg erlitten hat." Der Bericht basiert auf 761 Bänden Archivmaterial, darunter Verträge, Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen. Laut dem Chef der Kommission, Panagiotis Karakousis, mussten die Experten 190.000 Seiten durcharbeiten, die über mehrere Archive verstreut waren, manche davon habe man in Säcken in Kellern öffentlicher Gebäude gefunden.
    Die Zeitung nennt keine konkreten Zahlen aus dem Bericht. Laut früheren Berechnungen griechischer Organisationen schuldet Deutschland dem Land 108 Milliarden Euro für den Wiederaufbau der im Krieg zerstörten Infrastruktur und weitere 54 Milliarden Euro für erzwungene Kredite, die Griechenland zwischen 1942 und 1944 an Nazi-Deutschland zahlen musste. Das Geld war von der griechischen Notenbank vergeben worden und diente der Versorgung und Entlohnung der deutschen Besatzungskräfte.
    Die Gesamtsumme von 162 Milliarden Euro entspricht rund 80 Prozent des heutigen griechischen Bruttoinlandsprodukts. Sollte sie jemals ausgezahlt werden, könnte sie die gröbsten Schuldenprobleme des Landes lösen. Die Bundesregierung sieht die Entschädigungsfrage hingegen als erledigt an.
    "Die Regierung muss den Bericht öffentlich machen"
    Auch die griechische Regierung tritt auf die Bremse. Sie stuft den Bericht als besonders heikle Angelegenheit ein, weil sie fürchtet, er könne das Verhältnis zum wichtigsten Geldgeber Europas beschädigen.

    ANZEIGE




    Die Meinung im Land ist eine andere. "To Vima" fasst die Gefühle vieler Griechen zusammen. Die Zeitung fordert: "Die historische Verantwortung liegt nun bei der Drei-Parteien-Koalitionsregierung. Sie sollte alle Ergebnisse veröffentlichen und eine Haltung zu diesem heiklen Thema finden, das zu einer Zeit, in der wir unter extremem Druck unserer Geldgeber stehen, wie eine Bombe explodiert." Politische Beobachter glauben, dass die griechische Regierung den Konflikt mit Deutschland scheut. Die offizielle Haltung formulierte kürzlich der stellvertretende Finanzminister Christos Staikouras: Griechenland betrachte das Thema als offen und "behalte sich das Recht vor (…) eine befriedigende Lösung zu schaffen".
    Die Zuständigkeit für den Bericht liegt mittlerweile nicht mehr alleine beim Finanzministerium. Das Außenministerium ist involviert, und auch Premierminister Antonis Samaras hat die 80 Seiten erhalten. "Es wird eine Entscheidung auf höchster Ebene über die Veröffentlichung geben, und Samaras wird darüber entscheiden", sagte ein hochrangiger Regierungsvertreter SPIEGEL ONLINE. "Dies ist nicht die richtige Zeit, um einen Streit mit Berlin anzufangen."

  7. #4217
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.416
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    ...... Die Zeitung fordert: "Die historische Verantwortung liegt nun bei der Drei-Parteien-Koalitionsregierung. .....


    Weil sie alle unter einer Decke stecken!

    Belastest Du mich nicht...belaste ich Dich nicht!

  8. #4218

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Ixh dachte ich hätte hier gelesen, dass Gr. auf die Reparationszahlungen verzichtet hat, wieso kommt das Thema dann wieder neu auf?

  9. #4219
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.416
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    Ixh dachte ich hätte hier gelesen, dass Gr. auf die Reparationszahlungen verzichtet hat, wieso kommt das Thema dann wieder neu auf?

    Das mit den Reparationen....hm schwer....aber der Zwangskredit, war in Greece einmalig! Ausserdem hatte deren Adolf sogar unterschrieben oder gesagt, den wieder zurück zu zahlen (zwar ohne Zinsen was aber einklagbar wär).

    Laut Cohen: 81 Mrd nach Heutigen Stand!

  10. #4220

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Das mit den Reparationen....hm schwer....aber der Zwangskredit, war in Greece einmalig! Ausserdem hatte deren Adolf sogar unterschrieben oder gesagt, den wieder zurück zu zahlen (zwar ohne Zinsen was aber einklagbar wär).

    Laut Cohen: 81 Mrd nach Heutigen Stand!
    wenn ich deutscher wäre, würde ich auf Adolfs Unterschrift einen scheiß drauf legen...der ist doch sowieso schon längst tot....wieso muss jetzt der Deutsche für einen Verbrecher zahlen?

    Mit Deutschen meine ich jetzt auch alle Ausländer die in DE leben und Steuern bezahlen..

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34