BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 481 von 2088 ErsteErste ... 3814314714774784794804814824834844854915315819811481 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.801 bis 4.810 von 20873

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.872 Antworten · 1.263.785 Aufrufe

  1. #4801

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.402
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Die Linken in Griechenland haben wenigstens ne positiv patriotische Haltung in der Geschichte gehabt......
    kannst du das evtl besser erläutern?
    Ich denke, er hat Recht.. Natürlich bis zum Punkt, dass man Verallgemeinungen machen kann.

    Die Linke, nicht unbedingt ihre Führung aber die Teile des Volkes, die ihr folgten, waren diese, die den Hauptlast des Widerstands gegen die Deutschen getragen haben. In der Nachkriegszeit waren diese, die am meisten gegen die britisch-amerikanische Herrschaft in Griechenland gekämpft haben, und später diese die im Kampf gegen die Militärdiktatur am meisten gelitten haben.

    Dass jetzt Teile von ihrer Führung (Zachariades und co.) nicht wirklich die Interessen des griechischen Volks sondern diese der Sowjetunion im Kopf hatten, ist eine andere Frage. Die einfachen Menschen, die bei der Linke mitgemacht haben, haben ihren Patriotismus mit ihrem Blut bewiesen.

  2. #4802
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ich denke, er hat Recht.. Natürlich bis zum Punkt, dass man Verallgemeinungen machen kann.

    Die Linke, nicht unbedingt ihre Führung aber die Teile des Volkes, die ihr folgten, waren diese, die den Hauptlast des Widerstands gegen die Deutschen getragen haben. In der Nachkriegszeit waren diese, die am meisten gegen die britisch-amerikanische Herrschaft in Griechenland gekämpft haben, und später diese die im Kampf gegen die Militärdiktatur am meisten gelitten haben.

    Dass jetzt Teile von ihrer Führung (Zachariades und co.) nicht wirklich die Interessen des griechischen Volks sondern diese der Sowjetunion im Kopf hatten, ist eine andere Frage. Die einfachen Menschen, die bei der Linke mitgemacht haben, haben ihren Patriotismus mit ihrem Blut bewiesen.
    Oh man schön wieder Linke Propaganda die kommus haben in der Geschichte Griechenlands nur Kummer und Leid gebracht ,nichts Sie haben gegen die Nazis Gekämpft das einfache Volk hat gegen die Nazis Gekämpft, ach ja und Danke an den Bruderkrieg an beide Seiten Kommus Royals Faschos ,danke an die Kommus die Makedonien an Fyrom Angliedern wollten elende Heuchler hoch 3.

  3. #4803

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.402
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Oh man schön wieder Linke Propaganda die kommus haben in der Geschichte Griechenlands nur Kummer und Leid gebracht ,nichts Sie haben gegen die Nazis Gekämpft das einfache Volk hat gegen die Nazis Gekämpft, ach ja und Danke an den Bruderkrieg an beide Seiten Kommus Royals Faschos ,danke an die Kommus die Makedonien an Fyrom Angliedern wollten elende Heuchler hoch 3.
    Stimmt, in seinem größten Teil an der Reihen von EAM und ELAS organisiert. Ob das sie automatisch zu Kommunisten macht bestreite ich auch, jedenfalls aber hatte sie der rechte griechische Staat als solche betrachtet, und für ihre Dienste im nationalen Widerstand mit vielen Jahren von Foltern und Verbannung auf den Exilinseln belohnt.

    Für den Bürgerkrieg sind die Briten und die Rechten (inkl. der bürgerlichen Mitte) zumindest genau so verantwortlich.

    Wir sollten aber vielleicht nicht in diesem Thread die Wünden des griechischen Bürgerkriegs verarbeiten. Gerade in solchen Zeiten, in denen in Griechenland die Bürgerkrieg-Rhetorik sich wieder aufflammt, in gefährlicher Weise meiner Meinung nach.

  4. #4804
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Stimmt, in seinem größten Teil an der Reihen von EAM und ELAS organisiert. Ob das sie automatisch zu Kommunisten macht bestreite ich auch, jedenfalls aber hatte sie der rechte griechische Staat als solche betrachtet, und für ihre Dienste im nationalen Widerstand mit vielen Jahren von Foltern und Verbannung auf den Exilinseln belohnt.

    Für den Bürgerkrieg sind die Briten und die Rechten (inkl. der bürgerlichen Mitte) zumindest genau so verantwortlich.

    Wir sollten aber vielleicht nicht in diesem Thread die Wünden des griechischen Bürgerkriegs verarbeiten. Gerade in solchen Zeiten, in denen in Griechenland die Bürgerkrieg-Rhetorik sich wieder aufflammt, in gefährlicher Weise meiner Meinung nach.

    Stimmt aber Ich habe die Befürchtung das mit dem Tod dieses Mannes wieder mal zum Streit kommt ,man o man Deppen auf beide Seiten.

  5. #4805
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047

  6. #4806
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.961
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Schade, dass sie solche Aktionen nicht auch gebracht haben als Linksextreme eine Bank in Brand gesteckt hat und drei Menschen dabei ums Leben kamen.

  7. #4807

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970

  8. #4808

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.402
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Schade, dass sie solche Aktionen nicht auch gebracht haben als Linksextreme eine Bank in Brand gesteckt hat und drei Menschen dabei ums Leben kamen.
    Wissen wir, dass in Marfin Linksextreme waren? Ist schon eine starke Möglichkeit (wobei gewaltbereite Anarchisten in GR soweit ich weiß sich selbst nicht als links bezeichnen), aber gab es welche Beweise dafür?

    Ünrigens, das ist nicht der erste rechtsradikale Mord in der letzten Zeit. Es gab noch diesen Pakistaner, der getötet wurde, und wer weiß, wie viele Zuwanderer noch, von denen wir nichts erfahren haben..

  9. #4809
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.961
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Wissen wir, dass in Marfin Linksextreme waren? Ist schon eine starke Möglichkeit (wobei gewaltbereite Anarchisten in GR soweit ich weiß sich selbst nicht als links bezeichnen), aber gab es welche Beweise dafür?

    Ünrigens, das ist nicht der erste rechtsradikale Mord in der letzten Zeit. Es gab noch diesen Pakistaner, der getötet wurde, und wer weiß, wie viele Zuwanderer noch, von denen wir nichts erfahren haben..
    Auch wenns keine Linksextreme waren (wovon ich aber ausgehe). Wo bleiben die Demonstrationen? Sind denn keine Menschen gestorben? Oder sind Bankangestellte nicht so wichtig wie ein linksradikaler No-Name Rapper?

  10. #4810

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.402
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Auch wenns keine Linksextreme waren (wovon ich aber ausgehe). Wo bleiben die Demonstrationen? Sind denn keine Menschen gestorben? Oder sind Bankangestellte nicht so wichtig wie ein linksradikaler No-Name Rapper?
    Gegen wen genau sollte man demonstrieren? Eigentlich hat man schon protestiert, gegen die Verantwortlichen in der Bank, wegen fehlende Schutzmaßnahmen, wenn ich mich richtig erinnere. Als für die Täter, in linken Kreisen hatte man oft vermutet, dass sie Rechtsradikale waren oder Leute, die mit dem Staat verbunden waren.

    Dass es Teile der griechischen Linke gibt (der Linke im weitesten Sinne, und sehr kleine Teile davon) mit Blut auf ihren Händen, ist bekannt, glaube ich. Jedoch waren das i.d.R. politische Morde gegen sehr spezifisch ausgewählte Personen. Und es gab keine in der letzten Zeit, wenn ich es richtig im Kopf habe.

    Und ich bin auch nicht sicher übrigens, dass Pavlos Fyssas linksradikal war. Anti-faschistisch ja, aber er war anscheinend kein Mitglied der Antarsya, als man ursprünglich berichtet hatte.

    - - - Aktualisiert - - -

    Erste Umfrage nach dem Mord an Fyssas: Chrysi Avgi scheint Verlüste zu haben.

    http://tvxs.gr/news/ellada/dimoskopi...olofonia-fyssa

    Spezifischer: SYRIZA 19,8%, ND 19,6%, Chrysi Avgi 7,8%, PASOK 4,8%, KKE 4,6%, Unabhängige Griechen 3,3%, DIMAR 3,2%.

    8% für C. A. sind weniger als früher (man hat sie manchmal bis zu 15% geschätzt), aber immer noch viel, wenn man denkt, was inzwischen passiert ist. Das große Problem ist natürlich ihre Unterstützung bei der Polizei..

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34