BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 647 von 2094 ErsteErste ... 14754759763764364464564664764864965065165769774711471647 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.461 bis 6.470 von 20935

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.934 Antworten · 1.265.713 Aufrufe

  1. #6461
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

  2. #6462
    GLOBAL-NETWORK

  3. #6463
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

  4. #6464
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.950
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen

    unter Griechischer Besetzung verkümmerten sie,beispiel Byzans (Konstantinopolis).Der Byzantische Kaiser war einzigst alleine an Goldmünzen interessiert,ein gieriger Diktator,dem eigenen Volk oder der durch seine Verwaltung Regierten Gebiete wurde keine Beachtung geschenkt,die Gier nach mehr war es,die ihn auch unter dem Eigenen Volk relativ Unbeliebt gemacht hat.Alles in allem ein Korruptes und Ungerrechtes Reich,das Byzantische!


    Du scheinst massive Defizide in Geschichte zu haben. Wenn man bedenkt, dass die Osmanen in Prousa des 14. Jahrhunderts das erste
    mal auf städtische Kultur trafen ... Die Osmanen wussten nicht mal wie man eine Stadt einnahm, daher mussten sie einige Jahre warten,
    bis sich die Stadt der langjährigen "Blockade" ergeben musste.

    Hättest du dich mit dem Byzantinischen Reich beschäftigt würdest du wissen, dass es in allen Bereichen der hochentwickelste Staat auf der Welt war,
    zwischen dem 4. und 13. Jahrhundert.
    Selbst die islamischen Reiche des frühen Mittelalters und das Kaiserreich China konnte mit dem straff organisierten Byzanz nicht mithalten.

    Konstantinopel hatte Wasserversorgung, Krankenhäuser und Feuerwehr (Ja wirklich) als es in mitteleuropäischen Städten noch wie in der Steinzeit
    lebte.

    Rede nicht von dingen von denen du keine Ahnung hast. Den heiligen Namen Byzanz sollst du nicht beschmutzen.

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    die Zeit der Griechischen Kultur war vergangen,eine Neue und durchaus Mächtigere und vor allem Gerechtere Kultur verdrängte das Unrechtsgebilde der Griechen.Von nun an waren alle gleich,das Neue Reich,ein Reich der liebe und vor allem der Gerrechtigkeit war geboren.


    Lerne, Lese und bilde dich. Anders kann ich dir nicht helfen. Du scheinst echt Probleme mit uns Griechen zu haben ...

  5. #6465
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Du scheinst massive Defizide in Geschichte zu haben. Wenn man bedenkt, dass die Osmanen in Prousa des 14. Jahrhunderts das erste
    mal auf städtische Kultur trafen ... Die Osmanen wussten nicht mal wie man eine Stadt einnahm, daher mussten sie einige Jahre warten,
    bis sich die Stadt der langjährigen "Blockade" ergeben musste.

    Hättest du dich mit dem Byzantinischen Reich beschäftigt würdest du wissen, dass es in allen Bereichen der hochentwickelste Staat auf der Welt war,
    zwischen dem 4. und 13. Jahrhundert.
    Selbst die islamischen Reiche des frühen Mittelalters und das Kaiserreich China konnte mit dem straff organisierten Byzanz nicht mithalten.

    Konstantinopel hatte Wasserversorgung, Krankenhäuser und Feuerwehr (Ja wirklich) als es in mitteleuropäischen Städten noch wie in der Steinzeit
    lebte.

    Rede nicht von dingen von denen du keine Ahnung hast. Den heiligen Namen Byzanz sollst du nicht beschmutzen.



    Lerne, Lese und bilde dich. Anders kann ich dir nicht helfen. Du scheinst echt Probleme mit uns Griechen zu haben ...
    [/I]
    Ich glaub es gibt immer noch ecken in Anatolien ohne Wasserversorgung

  6. #6466
    GLOBAL-NETWORK
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Du scheinst massive Defizide in Geschichte zu haben. Wenn man bedenkt, dass die Osmanen in Prousa des 14. Jahrhunderts das erste
    mal auf städtische Kultur trafen ... Die Osmanen wussten nicht mal wie man eine Stadt einnahm, daher mussten sie einige Jahre warten,
    bis sich die Stadt der langjährigen "Blockade" ergeben musste.

    Hättest du dich mit dem Byzantinischen Reich beschäftigt würdest du wissen, dass es in allen Bereichen der hochentwickelste Staat auf der Welt war,
    zwischen dem 4. und 13. Jahrhundert.
    Selbst die islamischen Reiche des frühen Mittelalters und das Kaiserreich China konnte mit dem straff organisierten Byzanz nicht mithalten.

    Konstantinopel hatte Wasserversorgung, Krankenhäuser und Feuerwehr (Ja wirklich) als es in mitteleuropäischen Städten noch wie in der Steinzeit
    lebte.

    Rede nicht von dingen von denen du keine Ahnung hast. Den heiligen Namen Byzanz sollst du nicht beschmutzen.



    Lerne, Lese und bilde dich. Anders kann ich dir nicht helfen. Du scheinst echt Probleme mit uns Griechen zu haben ...
    [/I]
    Nun mach mal Halblang Nikos.Selten so viel Unsinn auf einen Haufen gelesen."Lerne Geschichte",du hast es auf den Punkt gebracht.Dann lass uns mit der Unterrichtung anfangen:

    Ich habe in Hinbezug auf das Geschriebene immer recht,das kannst du drehen und wenden wie du willst,ihr (ausgenommen einiger Guter User) seid nur ein Haufen Schwachköpfe,tut mir leid aber ich denke ich versuche es mit der direkten Art.

    Du willst mit mir Diskutieren? Du unterstellst mir die Griechische Geschichte nicht zu kennen? Frage Historiker,wie Christen und Juden unter Seldschukischer Herschafft gelebt haben bevor du irgendetwas Widersprichst,ohne es gelesen oder gar Verstanden zu haben.Was erzählst du mir vom Pferd,wie wurde mit den Fremden umgegangen,berrichte darüber,alles andere ist Irrelevant.Komm ich mache es dir einfacher,sieh dir an wie momentan mit den Albanern und anderen Gastarbeitern in Griechenland umgegangen wird und betrachte dann die Situation in der Türkei.Ein Beispiel: Kein Bosnier oder Albaner wird sich beschweren das er in der Türkei irgendwie ungerecht behandelt werde im Gegenteil.Wieviele Türkische Generäle hatten die Griechen unter ihren reihen? Undenkbar was! Mach dir mal keine sorgen,wir wissen um die Griechische Kultur und welchen stellenwert die Gastfreundschafft und der Respekt in dieser geniest.

    Du treibst es sogar noch auf die Spitze,indem du dusseliger Weise folgendes schreibst: "Rede nicht über den Heiligen Namen Byzans,beschmutze diesen Nicht". Mal im ernst,wessen Name ist hier gemeint,den ich nicht Beschmutzen solle? Geht es um den Gierigen Diktator der sein Volk ausnahm um sich und andere zu Berreichern (den Gauner Konstantin) oder geht es um das "Unrechtsreich Byzans"? Du solltest dich Schämen,irgendetwas in diesem Zusammenhang "Heilig" zu nennen,gerade als Orthodoxer Christ begehst du damit einen Fehler,einen Freudenstall und das damalige Zentrum des Kapitalismuses "Heilig" zu nennen.Einen Scheissdreck tue ich den Heiligen Namen Beschmutzen,einzigst allein die Namen Gottes seiner Engel und seiner Propheten sind mir Heilig,alles andere interessiert nicht.Davon abgesehen solltest du dir deine Freche Art abgewöhnen,ich will mich nicht auf dein Niveau begeben müssen!

    Schau Griechischer Freund,du redest von "war" und was alles einmal gewesen sei,ich hingegen,ich schreibe Heute,im Hier und jetzt,merkst du was? Wie verloren du in deiner eigenen Identität zu sein scheinst? Bei der gestrigen Diskussion mit deinem Landsmann Heraclius hatte ich ähnliches geschrieben.Mein Rat an euch Traumtänzer ,es handelt sich hierbei um ein Bekanntes Sprichwort: "Wenn ihr wollt,das eure Träume wahr werden,dann wacht auf !". Gott steht den Gerechten bei,so war es auch gegen Byzans,die Stadt fiel,weil die Zeit gekommen war,der Traum war ausgeträumt.Du kleiner Frechdachs schreibst "die Türken waren nicht fähig zu dies,die Türken waren nicht fähig zu das,die Griechen hatten bereits Zisternen und bla bla bla.Du Lappen,was haben die Griechen heute? Was exportieren sie,was stellen sie her? Komm mir jetzt bitte nicht mit Feta und Oliven! Wie ist die Aktuelle Wirtschafftliche Situation? Die Türken,die du dir die ganze Zeit kleindenkst "Toppen" euch in Nahezu allen Berreichen um das Vielfache! Nicht einmal die Kunst ist euch geblieben! Schau Dimi,ich schreibe es immer wieder,die Türkei hat das Wirtschaffts und Machtpotenzial der Halben EU! Was glaubt ihr mit wem oder was ihr es zu tuen habt? Ihr kommt mit einpaar Flüchtlingen nicht einmal zurecht,dagegen hat die Türkei den Pkk Terror und über eine Million Flüchtlinge aktuell am Hals und trotzdem steht das Land aufrecht und schreitet in die Zukunft! Es ist vorbei Nikos,wach auf ! Da können die Griechen noch so in Israelische und Russische Ärsche kriechen,leistungstechnisch sieht es nicht gut bei euch aus.Weder Technologie noch Bildung noch irgendetwas anderes,nada null zerooo.Und mache nicht den fehler mich als feind des Griechischen Volkes darzustellen,nein mein junge! Ich bin ein Feind der Hochnäsigen und Großkotzigen Sprücheklopfer,nicht des Griechischen Volkes.Im Gegenteil,mein Glaube und meine Kultur lehrte mich das Positive im Menschen zu sehen und zu erkennen! Um das zu verstehen habe ich keinen Alexander,Herodotos,Konstantin oder ähnliches gebraucht,ich trug es bereits in mir,ich musste nur darauf hören und es zum Vorschein bringen! Betrachte die Situation mit den Augen eines Besonnen Menschen und nicht mit denen eines Realitätsfernen Irren!

  7. #6467

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Du scheinst massive Defizide in Geschichte zu haben. Wenn man bedenkt, dass die Osmanen in Prousa des 14. Jahrhunderts das erste mal auf städtische Kultur trafen ... Die Osmanen wussten nicht mal wie man eine Stadt einnahm, daher mussten sie einige Jahre warten, bis sich die Stadt der langjährigen "Blockade" ergeben musste.

    Hättest du dich mit dem Byzantinischen Reich beschäftigt würdest du wissen, dass es in allen Bereichen der hochentwickelste Staat auf der Welt war, zwischen dem 4. und 13. Jahrhundert. Selbst die islamischen Reiche des frühen Mittelalters und das Kaiserreich China konnte mit dem straff organisierten Byzanz nicht mithalten.

    Konstantinopel hatte Wasserversorgung, Krankenhäuser und Feuerwehr (Ja wirklich) als es in mitteleuropäischen Städten noch wie in der Steinzeit lebte.

    Rede nicht von dingen von denen du keine Ahnung hast. Den heiligen Namen Byzanz sollst du nicht beschmutzen.

    Lerne, Lese und bilde dich. Anders kann ich dir nicht helfen. Du scheinst echt Probleme mit uns Griechen zu haben ...

    [/I]
    Lasse Dich mit Menschen ein, die Deine Worte zu würdigen wissen, und nicht mit Wesen, deren Vokabular aus solchen Begriffen besteht:
    - Abschaum
    - Zecke
    - Pisser.

  8. #6468
    GLOBAL-NETWORK
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Lasse Dich mit Menschen ein, die Deine Worte zu würdigen wissen, und nicht mit Wesen, deren Vokabular aus solchen Begriffen besteht:
    - Abschaum
    - Zecke
    - Pisser.
    Sprach der Rassist,der die mehrheit der Albaner als Faschisten bezeichnete,die User mit "Slawe" ansprach und alles Nicht Griechische in Mazedonien zu den Roma zählt...


    Das ist nicht alles:

    Was möchtest Du denn lesen?
    Dass ich vielleicht mit dem Chef der Pkk-Deutschland befreundet sei?
    Vielleicht bin ich es ja, wer weiss, wer weiss, zumindest ist die PKK auf meiner Liste der Freunde aufgeführt.
    "Lerne verstehen was sie sagen was sie meinen,keinen Rassismus!"

  9. #6469
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.950
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Geht es um den Gierigen Diktator der sein Volk ausnahm um sich und andere zu Berreichern (den Gauner Konstantin)


    Hat man dir das im türkischen Puppentheater erzählt?
    Dieser Mann ist an forderster Front gefallen um die Hauptstadt der Griechen zu verteidigen.
    Er hätte auch (da er ja so ein Gauner war) die Stadt dem Sultan übergeben können und seinen
    Reichtum ins unermessliche zu steigern.
    Er hätte auch die Flucht ergreifen können, wie es einer seiner Vorgänger 1204 tat und die
    tapferen Männer im Stich ließ.

    Er wich jedoch keinen Schritt zurück und kämpfte bis zum letzten Atemzug.
    Gauner kannst du die osmanischen Sultane nennen, die sich ein Leben lang
    in den Harems aufhielten, aber nicht Konstantin.

    Zum rest will ich nichts schreiben.

    Deine Art wie du über Griechen redest ist widerlich.

  10. #6470
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    .

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34