BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 686 von 2076 ErsteErste ... 18658663667668268368468568668768868969069673678611861686 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.851 bis 6.860 von 20751

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.750 Antworten · 1.260.439 Aufrufe

  1. #6851
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.792
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Ich habe die dich nicht nach der UN Seerechtskonvention gefragt oder über irgendwelche Manöver!!!

  2. #6852
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Mach das.

  3. #6853
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.943
    Ich denke ihr seit gesprächsmäßig ein wenig auseinandergedriftet.

  4. #6854

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    132
    MITTEN IN ATHEN!Hier verehren Griechenlands Nazis öffentlich Hitler

    Mehrere hundert Anhänger der Nazi-Partei vor dem Parlamentsgebäude in AthenFoto: AFP




    Schneller lesen mit „Spritz“
    08.06.2014 - 18:34 Uhr
    Hunderte Nazi-Anhänger sind gekommen, versammeln sich vor dem Parlamentsgebäude in Athen.
    Sie zeigen den Hitlergruß, singen das Horst-Wessel-Lied, schwenken Fahnen mit einem dem Hakenkreuz nachempfundenen Symbol! So offen zeigen die Anhänger der griechischen Partei Chrysi Avgi (dt. „Goldene Morgenröte“) ihre Nazi-Gesinnung.
    Anlass für die gruselige Nazi-Show im Herzen Athens: ein seltener Auftritt des Parteichefs Nikolaos Michaloliakos (56) vor dem griechischen Parlament. Michaloliakos sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis, zusammen mit 5 weiteren Abgeordneten der Nazi-Partei – Verdacht auf „Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung“.
    Nur mit Sondererlaubnis der Staatsanwaltschaft wurde der Parteichef von der Polizei zum Parlament gebracht. Denn bei der Parlamentssitzung vom vergangenen Mittwoch ging es erneut um die Aufhebung seiner Immunität: die Staatsanwälte ermitteln gegen Michaloliakos wegen illegalen Waffenbesitzes.
    Schimpfauftritt im Parlamentssaal: Parteichef Nikolaos Michaloliakos (r) und der Abgeordnete Giannis Lagos (Mitte) sind bereits seit September in HaftFoto: dpa

    Bei seiner Rede vor dem Parlament beschimpfte er prompt das demokratische System. Die Anklagen seien ein „Komplott”. Die Tatsache, dass er im Gefängnis sitze, bezeichnete er als „Ehre“.
    Als der Parlamentssprecher seine Schimpftiraden unterbrechen wollte, rief Michaloliakos ihm mehrmals zu: „Halt's Maul!”
    Während der stürmischen Parlamentssitzung demonstrierten vor dem Gebäude etwa 600 Anhänger der „Goldenen Morgenröte“ ihre Unterstützung für die Parteispitze. Sie skandierten offen ausländerfeindliche und antisemitische Parolen, zeigten den Hitlergruß – sangen sogar das Horst-Wessel-Lied, das dem 1930 in Berlin getöteten SA-Sturmführer gedenkt.
    Vor dem Parlamentsgebäude: rund 600 Anhänger der Nazi-ParteiFoto: AFP

    Sie schrien Parolen, sangen die griechische Nationalhymne und das Horst-Wessel-LiedFoto: AFP

    Die Nazi-Partei „Goldene Morgenröte“ wurde in den 1980er Jahren von Michaloliakos gegründet, der aus seiner Bewunderung für Adolf Hitler keinen Hehl macht. 2012 leugnete er die Verantwortung der Nazis für den Mord an sechs Millionen europäischen Juden.
    Gegen die Parteispitze wird ermittelt, seitdem ein Parteimitglied im September letzten Jahres den linken Musiker Pavlos Fyssas ermordet hatte. Bei Hausdurchsuchungen hatte die Polizei danach etliche unregistrierte Waffen bei Parteichef Michaloliakos gefunden. Dieser erklärte jetzt vor dem Parlament, er habe sich damit schützen wollen.
    Bei der Europawahl Ende Mai war die Nazi-Partei zur drittstärksten politischen Kraft in Griechenland aufgerückt. Sie erhielt 9,3 Prozent der Stimmen und hat damit Anrecht auf drei Sitze im neuen Europaparlament. Bei der Parlamentswahl im Mai 2012 hatte die „Goldene Morgenröte“ 6,9 Prozent der Stimmen erhalten.
    Das Zeichen der griechischen Nazi-Partei erinnert deutlich an das HakenkreuzFoto: AP/dpa

    Hunderte Anhänger wollten ihren Parteichef unterstützenFoto: dpa

    Einige hatten sogar ihre Kinder mitgebrachtFoto: AFP

    Ein riesiges Plakat vor dem Parlamentsgebäude zeigt Nikolaos Michaloliakos, Chef und Gründer der NaziparteiFoto: AFP

    Diese Frau zeigt ihre Unterstützung für den inhaftierten PolitikerFoto: AFP

    Im Parlamentssaal wird gleichzeitig geschrieen und gedrohtFoto: AP/dpa

    Mehrere Abgeordnete der Nazipartei sitzen bereits im Knast, darunter auch Giannis Lagos (Mitte) und Parteichef Nikolaos Michaloliakos (r)Foto: AFP


  5. #6855
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.943
    Zitat Zitat von furskopp Beitrag anzeigen
    [Beiträge von vor 6 Monaten um seine Komplexe auszuleben]
    Wir wollen von dem Vakuum in deinem Kopf nichts wissen.

  6. #6856
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    54 Türken sollen dabei sein.





    Und ja ein Türkischer Frachtschiff ist vor ein paar Stunden dort in der Region irgendwo gesunken.

    3 Leute werden vermisst, 8 wurden gerettet.

    Türk kargo gemisi batt?! - Milliyet Haber
    Zitat Zitat von furskopp Beitrag anzeigen
    MITTEN IN ATHEN!Hier verehren Griechenlands Nazis öffentlich Hitler

    Mehrere hundert Anhänger der Nazi-Partei vor dem Parlamentsgebäude in AthenFoto: AFP




    Schneller lesen mit „Spritz“
    08.06.2014 - 18:34 Uhr
    Hunderte Nazi-Anhänger sind gekommen, versammeln sich vor dem Parlamentsgebäude in Athen.
    Sie zeigen den Hitlergruß, singen das Horst-Wessel-Lied, schwenken Fahnen mit einem dem Hakenkreuz nachempfundenen Symbol! So offen zeigen die Anhänger der griechischen Partei Chrysi Avgi (dt. „Goldene Morgenröte“) ihre Nazi-Gesinnung.
    Anlass für die gruselige Nazi-Show im Herzen Athens: ein seltener Auftritt des Parteichefs Nikolaos Michaloliakos (56) vor dem griechischen Parlament. Michaloliakos sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis, zusammen mit 5 weiteren Abgeordneten der Nazi-Partei – Verdacht auf „Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung“.
    Nur mit Sondererlaubnis der Staatsanwaltschaft wurde der Parteichef von der Polizei zum Parlament gebracht. Denn bei der Parlamentssitzung vom vergangenen Mittwoch ging es erneut um die Aufhebung seiner Immunität: die Staatsanwälte ermitteln gegen Michaloliakos wegen illegalen Waffenbesitzes.
    Schimpfauftritt im Parlamentssaal: Parteichef Nikolaos Michaloliakos (r) und der Abgeordnete Giannis Lagos (Mitte) sind bereits seit September in HaftFoto: dpa

    Bei seiner Rede vor dem Parlament beschimpfte er prompt das demokratische System. Die Anklagen seien ein „Komplott”. Die Tatsache, dass er im Gefängnis sitze, bezeichnete er als „Ehre“.
    Als der Parlamentssprecher seine Schimpftiraden unterbrechen wollte, rief Michaloliakos ihm mehrmals zu: „Halt's Maul!”
    Während der stürmischen Parlamentssitzung demonstrierten vor dem Gebäude etwa 600 Anhänger der „Goldenen Morgenröte“ ihre Unterstützung für die Parteispitze. Sie skandierten offen ausländerfeindliche und antisemitische Parolen, zeigten den Hitlergruß – sangen sogar das Horst-Wessel-Lied, das dem 1930 in Berlin getöteten SA-Sturmführer gedenkt.
    Vor dem Parlamentsgebäude: rund 600 Anhänger der Nazi-ParteiFoto: AFP

    Sie schrien Parolen, sangen die griechische Nationalhymne und das Horst-Wessel-LiedFoto: AFP

    Die Nazi-Partei „Goldene Morgenröte“ wurde in den 1980er Jahren von Michaloliakos gegründet, der aus seiner Bewunderung für Adolf Hitler keinen Hehl macht. 2012 leugnete er die Verantwortung der Nazis für den Mord an sechs Millionen europäischen Juden.
    Gegen die Parteispitze wird ermittelt, seitdem ein Parteimitglied im September letzten Jahres den linken Musiker Pavlos Fyssas ermordet hatte. Bei Hausdurchsuchungen hatte die Polizei danach etliche unregistrierte Waffen bei Parteichef Michaloliakos gefunden. Dieser erklärte jetzt vor dem Parlament, er habe sich damit schützen wollen.
    Bei der Europawahl Ende Mai war die Nazi-Partei zur drittstärksten politischen Kraft in Griechenland aufgerückt. Sie erhielt 9,3 Prozent der Stimmen und hat damit Anrecht auf drei Sitze im neuen Europaparlament. Bei der Parlamentswahl im Mai 2012 hatte die „Goldene Morgenröte“ 6,9 Prozent der Stimmen erhalten.
    Das Zeichen der griechischen Nazi-Partei erinnert deutlich an das HakenkreuzFoto: AP/dpa

    Hunderte Anhänger wollten ihren Parteichef unterstützenFoto: dpa

    Einige hatten sogar ihre Kinder mitgebrachtFoto: AFP

    Ein riesiges Plakat vor dem Parlamentsgebäude zeigt Nikolaos Michaloliakos, Chef und Gründer der NaziparteiFoto: AFP

    Diese Frau zeigt ihre Unterstützung für den inhaftierten PolitikerFoto: AFP

    Im Parlamentssaal wird gleichzeitig geschrieen und gedrohtFoto: AP/dpa

    Mehrere Abgeordnete der Nazipartei sitzen bereits im Knast, darunter auch Giannis Lagos (Mitte) und Parteichef Nikolaos Michaloliakos (r)Foto: AFP


    So muss es sein.

    Am 25 Januar waehlen wir alle XA

    O kairos gar eggys

  7. #6857
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.943
    Unser Führer



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    O kairos gar eggys
    Malista!

  8. #6858
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Unser Führer

    Griechenland von Sikelia bis Kappadokia nur mit ihm

  9. #6859
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.438
    Es ist immer Amüsant wie manche immer gegen uns Hetzen aber selber Schlimmer sein von unseren Tollen Nachbarn .

    PS Ach ja Sieg Heil mihalolakos hitler who?

  10. #6860
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.943





    Zito h Nike!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zieht euch das mal rein, was ich grad im Internet gefunden habe




Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34