BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 702 von 2094 ErsteErste ... 20260265269269869970070170270370470570671275280212021702 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.011 bis 7.020 von 20935

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.934 Antworten · 1.265.657 Aufrufe

  1. #7011
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.950

  2. #7012
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

  3. #7013
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag Griechen überzeugt: Deutschland schuldet Athen elf Milliarden Euro

    Griechen überzeugt: Deutschland schuldet Athen elf Milliarden Euro - Berlin dementiert

    AUS ZWANGSANLEIHE
    Deutschland soll Griechenland einem vertraulichen Bericht des griechischen Rechnungshofs zufolge elf Milliarden Euro aus einer Zwangsanleihe aus dem Zweiten Weltkrieg schulden. Die deutsche Regierung weist die Forderungen zurück.

    Dies berichtete die Athener Sonntagszeitung "To Vima" unter Berufung den Bericht, der letzte Woche der griechischen Regierung vorgelegt wurde.

    Der mit der Anleihe verbundene Zwangskredit in Höhe von ursprünglich 476 Millionen Reichsmark war 1942 der Deutschen Reichsbank von der griechischen Zentralbank gewährt worden, um die Besatzungskosten zu decken. Die griechische Regierung hatte im Frühjahr eine Sonderkommission gebildet, die mögliche Forderungen aus dem Zweiten Weltkrieg konkretisieren sollte.
    Derweil wird weiter über neue Hilfen spekuliert, die für das hoch verschuldete Krisenland nötig werden könnten. Griechenland hatte bereits zwei internationale Hilfsprogramme mit Milliardenkrediten bekommen - und zusätzliche Erleichterung durch einen Schuldenschnitt. Dabei waren 2012 Forderungen privater Gläubiger wie Banken in Milliardenhöhe erlassen worden.
    Die Bundesregierung sieht keinen Grund für neue Milliarden-Forderungen Griechenlands aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Die griechischen Forderungen insgesamt seien geregelt, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Martin Jäger, am Montag in Berlin. Bald 70 Jahre nach Kriegsende habe die Reparationsfrage ihre Berechtigung verloren. "Es liegt uns keine Forderung der griechischen Regierung diesbezüglich vor." Ein entsprechender Bericht Athens sei nicht bekannt.

    Entsprechende Zwangsanleihen aus der Zeit müssten aus Sicht Deutschlands nicht zurück gezahlt werden. "Das ist eine fundierte Einschätzung des Bundesfinanzministeriums, die selbstverständlich auch den rechtlichen Aspekt mit einschließt", sagte Jäger.
    Das Bundesfinanzministerium wies darauf hin, dass Deutschland zur Wiedergutmachung für NS-Unrecht Ende der 1950er Jahre Globalentschädigungsabkommen mit zwölf westlichen Ländern vereinbart habe, mit Griechenland einen Vertrag 1960. Darin sei festgehalten, dass die Wiedergutmachung abschließend geregelt sei. Im Zwei-plus-Vier-Vertrag zur deutschen Wiedervereinigung 1990 wiederum sei von Reparationen keine Rede gewesen. Dieser sei als rechtlich bindend anerkannt worden im Rahmen der Charta von Paris. Auch Griechenland habe sich dies zu eigen gemacht: "Deshalb sehen wir für eine solche Forderung keine Grundlage."
    Einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" (Samstag) zufolge wächst allerdings in Brüssel die Überzeugung, dass ein weiterer Schuldenerlass nötig wird. "Ein Schuldenschnitt in Griechenland ist unausweichlich, weil das Land sonst mit seiner Schuldenlast nicht fertig wird", zitiert das Blatt hohe EU-Kreisen, die mit den Beratungen über Griechenland vertraut seien. Als Größenordnung für den Schuldenschnitt werde "ein Drittel bis die Hälfte der Staatsschulden" genannt. Die Gesamtschuld Griechenlands liege derzeit bei rund 320 Milliarden Euro. Davon befänden sich 80 Prozent in der Hand öffentlicher Gläubiger.

    In Griechenland wird am 25. Januar ein neues Parlament gewählt. Die konservative Nea Dimokratia des Regierungschefs Antonis Samaras liegt in den Umfragen an zweiter Stelle. Führend ist das oppositionelle Linksbündnis Syriza unter Alexis Tsipras, das den Bürgern eine Neuverhandlung der Sparabkommen verspricht, die Griechenland eingehen musste, damit die EU-Partner und der IWF das Land mit 240 Milliarden Euro Notkrediten vor der Pleite bewahren. Samaras versprach am Samstag in einer landesweit ausgestrahlten Wahlkampfrede für die kommenden sechs Jahre 770 000 neue Arbeitsplätze. Zuletzt lag die Arbeitslosenquote in Griechenland bei knapp 26 Prozent. Durch die Fortsetzung des Reformkurses in Griechenland sollen die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt und Investitionen angelockt werden. Außerdem stellte Samaras schrittweise Steuererleichterungen und eine umfassende Reform des Sozialsystems in Aussicht. "Und das ohne neue Defizite."


    ATHEN (dpa-AFX)

  4. #7014
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Griechen überzeugt: Deutschland schuldet Athen elf Milliarden Euro - Berlin dementiert

    AU
    Deutschland schuldet viel mehr!

    Aber warum bringen sie diesen bericht jetzt raus? Erbärmlich...

    __________________________________________________ ________________________

    Είναι ολοφάνερο πως ήθελαν να με τιμωρήσουν παραδειγματικά

    Ο Φίλιππος Λοΐζος καταδικάστηκε σε δεκάμηνη φυλάκιση για την σατιρική σελίδα που είχε φτιάξει στο facebook ως Γέροντας Παστίτσιος. Και κανείς από τους Σαρλί αυτού του τόπου δεν βγήκε να διαδηλώσει.




    ????? ????????? ??? ?????? ?? ?? ?????????? ?????????????? ?GREKA

  5. #7015
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.388
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    gamo ta skopia ...

  6. #7016
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.457
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    gamo ta skopia ...
    E ola ta komatoskila tou Pasok kai ND pigan ston syriza.

  7. #7017
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.388
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    E ola ta komatoskila tou Pasok kai ND pigan ston syriza.
    afou kseroune oti o SYRIZA tha kerdisei ...

  8. #7018
    Avatar von ελβυσ

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.219
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    gamo ta skopia ...
    schön sprechen.

  9. #7019
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.950
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    afou kseroune oti o SYRIZA tha kerdisei ...
    Der wird auch gewinnen.
    Samaras Rückstand ist zu groß um es noch in 2 Wochen zu reißen.
    Es war ein Fehler von ihm die Wahlen auf den Dezember vorzuziehen.
    Habe das Gefühl, dass so einiges mächtig in die Hose gehen wird demnächst.


  10. #7020
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.388
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    schön sprechen.
    Ok, Sorry ... gamo to fyrom

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Der wird auch gewinnen.
    Samaras Rückstand ist zu groß um es noch in 2 Wochen zu reißen.
    Es war ein Fehler von ihm die Wahlen auf den Dezember vorzuziehen.
    Habe das Gefühl, dass so einiges mächtig in die Hose gehen wird demnächst.

    Da wird gewaltig was in die Hose gehen ... bin ich mir auch sicher. Wie gesagt, in manchen Punkten finde ich Tsipras gut, wie bspw. dass er die auferlegten "Sparmaßnamen" streichen will bzw. anders sparen will. In puncto Außenpolitik ist er die größte Katastrophe. Ich frage mich auch, wie er bspw. das mit dem Mindestlohn meistern will ... das ist doch ein Ding der Unöglichkeit oder? Klärt mich auf, wenn jemand was genaueres weiß ...

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34