BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 825 von 2087 ErsteErste ... 32572577581582182282382482582682782882983587592513251825 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.241 bis 8.250 von 20863

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.862 Antworten · 1.262.636 Aufrufe

  1. #8241
    Avatar von -JD-

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    810
    Wäre ich Syriza, würde ich Neuwahlen erzwingen, selbst wenn sie verlieren, "verlieren" sie nicht wirklich.

    Entweder bekommen sie dann eine Mehrzeit zusammen oder verlieren im schlimmsten Fall ein paar Sitze und läuft somit wieder auf das Gleiche hinaus, Koalition.

  2. #8242
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.334
    Zitat Zitat von -JD- Beitrag anzeigen
    Wäre ich Syriza, würde ich Neuwahlen erzwingen, selbst wenn sie verlieren, "verlieren" sie nicht wirklich.

    Entweder bekommen sie dann eine Mehrzeit zusammen oder verlieren im schlimmsten Fall ein paar Sitze und läuft somit wieder auf das Gleiche hinaus, Koalition.
    spinnsch du?
    was besseres kann ihm doch garnicht passieren.
    für viele dinge hat er jetzt ein Alibi.

  3. #8243
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.355
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Ein Video....hauptsächlich für GriechenhasserEventuell für unsere Rote feder
    Sehr informativ
    Das ist halt mal wieder reinster Populismus. Diese Zahlen werden ganz wissentlich in den falschen Kontext gesetzt, um ein Bild von den "kaputtgesparten" Griechen zu erzeugen. In Wahrheit war der griechische Staat völlig ausgeufert in seinen Ausgaben. Diese Sparpakete haben den von Mismanagement geplagten griechischen Staat mal wieder etwas in Ordnung gebracht. Aber selbst jetzt nach diesen ganzen Sparpaketen haben die Staatsausgaben gerade mal das Niveau von 2005 erreicht -sind also immer noch viel zu hoch. In Griechenland hat sich viel Mist angehäuft. Kein Wunder -schließlich hat man ja Jahre lang die Bücher frisiert um Sparauflagen durch die EU zu vermeiden und sich Kredite auf dem Kapitalmarkt zu erschleichen. Wichtige Signalwirkungen für die Märkte und die EU wurden so verfälscht. Hätte man das unterlassen, hätte man schon Maßnahmen ergreifen können, als der Misthaufen noch nicht so groß war.

    Aber klar, es sind mal wieder an allem die westlichen Kapitalisten schuld -um ein Motiv für den Westen zu erfinden scheint auch keine Idee zu abstrus zu sein. Selbst die Aussage, der Westen würde Griechenland als Versuchskaninchen für neoliberale Politik benutzen scheint wohl schon salonfähig zu sein.

  4. #8244
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.374
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Das ist halt mal wieder reinster Populismus. Diese Zahlen werden ganz wissentlich in den falschen Kontext gesetzt, um ein Bild von den "kaputtgesparten" Griechen zu erzeugen. In Wahrheit war der griechische Staat völlig ausgeufert in seinen Ausgaben. Diese Sparpakete haben den von Mismanagement geplagten griechischen Staat mal wieder etwas in Ordnung gebracht. Aber selbst jetzt nach diesen ganzen Sparpaketen haben die Staatsausgaben gerade mal das Niveau von 2005 erreicht -sind also immer noch viel zu hoch. In Griechenland hat sich viel Mist angehäuft. Kein Wunder -schließlich hat man ja Jahre lang die Bücher frisiert um Sparauflagen durch die EU zu vermeiden und sich Kredite auf dem Kapitalmarkt zu erschleichen. Wichtige Signalwirkungen für die Märkte und die EU wurden so verfälscht. Hätte man das unterlassen, hätte man schon Maßnahmen ergreifen können, als der Misthaufen noch nicht so groß war.

    Aber klar, es sind mal wieder an allem die westlichen Kapitalisten schuld -um ein Motiv für den Westen zu erfinden scheint auch keine Idee zu abstrus zu sein. Selbst die Aussage, der Westen würde Griechenland als Versuchskaninchen für neoliberale Politik benutzen scheint wohl schon salonfähig zu sein.
    Ja, so salonfähig wie die steigende Selbstmordrate Griechenlands, die steigende Armut, Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit, Kriminalitätsrate ... und das weil hinter den Kulissen die einen Politiker, in Griechenland wie auch im Westen, sich die Taschen voll gemacht haben und die anderen nur dabei zuschauten. Und dafür bluten muss nur einer ...

  5. #8245
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.406
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Geh dir ne Identität machen.

    Pozdrav

  6. #8246
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

  7. #8247
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.448
    Ausländerdeutschen sind das schlimmste was es gibt.

  8. #8248
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.406
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    To oti se kapious den aresei olo auto to tsirko ths eklisias den simenei oti einai kai kata tou xristianismou.

    Kai pale to xrostame stous Papoudes mas....den to vrisko sosto to oti den orkizete sto Theo....kai eas min pistevi o idios.....etsi kai etsi den tha ixe provlima vlepo stin fptografia.

    5cf91d29a8bc5fea09d5498cca3785c4.jpg

  9. #8249
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Kai pale to xrostame stous Papoudes mas....den to vrisko sosto to oti den orkizete sto Theo....kai eas min pistevi o idios.....etsi kai etsi den tha ixe provlima vlepo stin fptografia.

    5cf91d29a8bc5fea09d5498cca3785c4.jpg
    Stous papoudes mas giati? Epo thn stigmh pou kanei swsta thn douleia tou kai vazei to simferon ths elladas panw apo ola emena den me endiaferei

    Gia na min paraksigithw ennoeitai oti anagnorizw olo to ergo ths eklisias!!! Alla sthn politiki den exei kamia thesh kai den anaferome ston orko.

  10. #8250
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.355
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ja, so salonfähig wie die steigende Selbstmordrate Griechenlands, die steigende Armut, Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit, Kriminalitätsrate ... und das weil hinter den Kulissen die einen Politiker, in Griechenland wie auch im Westen, sich die Taschen voll gemacht haben und die anderen nur dabei zuschauten. Und dafür bluten muss nur einer ...
    Wenn Tsipras es schafft mehr Last auf die Schultern der wohlhabenderen Griechen zu legen, dann wäre das sehr wilkommen zu heißen. Die Troika hat es auch versucht. Ändert trotzdem nichts daran, dass irgendjemand die Zeche zahlen muss -und verständlicherweise sieht außerhalb von Griechenland niemand ein, wieso das jemand anders als die Griechen selbst sein sollten.

    Tsipras versucht aber auch einen Teil der Last auf die solideren Länder der Eurozone zu legen. Damit wird er aber gnadenlos scheitern, weil er ihnen gegenüber gar keine Verhandlungsmacht hat. Seine Aussage nach Brüssel momentan ist "Entweder ihr erlasst uns die Schulden, oder wir zahlen unsere Schulden nicht!" Das ist offensichtlich eine leere Drohung.

    Die wohlhabenden Griechen werden sich ebenfalls dagegen zu Wehr setzen eine größere Last zu tragen -und angesichts der verbreiteten Korruption haben sie auch gute Möglichkeiten dazu.

    Angesichts dieser beiden Tatsachen bin ich leider wenig optimistisch, dass ein politischer Kurswechsel in Griechenland besonders klug sein wird -zumal man nun kurz vor dem Aufschwung steht, für 2015 steht ein Wachstum von 3% an.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34