BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 867 von 2076 ErsteErste ... 36776781785786386486586686786886987087187791796713671867 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.661 bis 8.670 von 20751

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.750 Antworten · 1.260.537 Aufrufe

  1. #8661
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.859
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    In der Mittelmeerregion ist die Schwarzarbeit generell weit verbreitet. Griechenland braucht eigentlich sofort eine Strukturreform
    Die neue Strukturreform wird gerade strukturiert. Es wird richtig angesetzt und zwar nicht bei den Arbeitern und der Bevölkerung, sondern "oben" . Das ist fein!

  2. #8662
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Die neue Strukturreform wird gerade strukturiert. Es wird richtig angesetzt und zwar nicht bei den Arbeitern und der Bevölkerung, sondern "oben" . Das ist fein!
    Das wird schwieriger als es sich anliest. Die Reichen haben ihr Geld bestimmt schon iwo hin deponiert. Hoffen wir das Beste

  3. #8663
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.859
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ja das stimmt aber auch in ländern wie deutschland sollte man die schwarzarbeit nicht unterschätzen es gibt so einige branchen in deutschland wie z.b. die gastronomie wo schwarzarbeit eher die regel ist.
    Dazu kommt, dass große Unternehmen und Konzerne, die ja bekanntlich Millionen und Milliarden erwirtschaften, massiv am Fiskus vorbeischleusen. Ich denke, diese Schäden sind für eine Wirtschaft irreparabel.
    Das krasse ist, wenn sich ausländische Konzerne aus Deutschland und den USA in Griechenland breit machen, die Märkte dominieren und dann den Fiskus foppen, sie foppen ihn in Griechenland und auch in D etc. da wandert dann das Geld an einen sicheren Ort des Vertrauens. Später werden dann Spardiktate auf die arbeitende Bevölkerung losgelassen. Sie sollen es ausbaden. Ach ja und dann waren da ja auch noch die Bankster, diejenigen , die sich an diesem Raubzug am perfidesten beteiligt haben. Sie spekulieren und manipulieren bis sich der Balkan biegt und dann schlagen sie zu. Und dann werden Banken gerettet und das Ergebnis ist, dass den Menschen nicht nur die Butter auf dem Brot fehlt, sondern schon das Brot.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Der Schaden, der in Deutschland p.a. durch Schwarzarbeit entsteht, beläuft sich bei 30 MRD Euro. Bei uns (also ihr, wir, Spanier usw) ist der Betrag dreimal so groß. Gänzlich kann man Schwarzarbeit nicht eindämmen, reicht aber, wenn die staatlichen Finanzen den Schaden tragen können.
    Du meinst eher, wie es die EU den Griechen aufgezwungen hat, dass die Bevölkerung das zu lasten gelegt wird und sie es ertragen müssen und nicht Banken und Konzerne. Sie verursachen viel größeren Schaden und die Frage lautet weiterhin, wie ensteht Schwarzarbeit und wer profitiert am allermeisten davon?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Mal an meine Landsmänner ..... Findet ihr das ok, dass er zB das mit dem Abbau im öffentlichen Staatsdienst gestoppt bzw wieder rückgängig machen will?
    Es kommt darauf an, wie Staatsbedienstete und öffentliche Gelder sinnvoll eingesetzt werden. Irgendwie müssen die Staatsfunktionsräder ja in Gang gebracht werden. Ich fänd es gut, wenn diese Räder dann auch weiter in Richtung soziale Gerechtigkeit gedreht werden und das dieser Zug aus Griechenland dann auch in Spanien durchfährt, durch ganz Europa.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Die EU war nicht verantwortlich für die 2+4 Gespräche noch für die NATO Osterweiterung.

    Und was ihr immer alle habt mit "auf Vertragseinhaltung pochen." Das sollte der Normalzustand sein, sonst wird niemand mehr irgendwem Geld leihen können. Wenn man es geschenkt haben will, dann darf man keine Verträge unterschreiben, in denen eine Rückzahlung vereinbart wird.
    Als ob die "einen" den anderen Geld geliehen hätten. Witz komm raus!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das wird schwieriger als es sich anliest. Die Reichen haben ihr Geld bestimmt schon iwo hin deponiert. Hoffen wir das Beste
    Wenn alles auseinanderbricht vergraben sie es meist unter der Erde. Die Reichen sind halt auch nur Menschen. Gewohnheitstiere eben.

  4. #8664
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Eben auf Facebook gelesen. Kp in wie weit das stimmt. Aber was Tsipras da ablaesst ist ja ma richtig geil hahaha


    Loipon,akouste!Molis akousame se kratiko germaniko kanali mia entromh dhmosiografo na anakoinwnei oti h Ellada zhtaei tis polemikes apozhmeiwseis apo th Germania,oi opoies anerxontai sto sevasto poso twn 163000000000 sun tous tokous!Kai katelhkse legontas oti o k.Tsipras eipe sugekrimena:Fwnakste oso thelete k.Merkel,sto telos tha plhrwsete!!!xaxaxaxaxa!Pws ftiaxnei h diathesh tou anthrwpou...

  5. #8665
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.438
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Was Tourkoglu :
    Tsipras ist noch am Anfang,auch er muss Zugeständnisse machen,anders gehts nicht das ist die Realität...
    Das fette schwein venizelos heißt wirklich tourkoglou .

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Mal an meine Landsmänner ..... Findet ihr das ok, dass er zB das mit dem Abbau im öffentlichen Staatsdienst gestoppt bzw wieder rückgängig machen will?
    Nein-

  6. #8666

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Nach ersten Aussagen der neuen betont locker krawattenlosen Regierung...

    Greek Bank Shares Are Getting Smashed - Business Insider

    «Βουτιά» 19% στις τράπεζες

    Μετά τη ΔΕΗ παίρνουν σειρά τα ΕΛΠΕ

    Hoffentlich nur eine Momentaufnahme, eventuell von den linksrechts-Kommunisten gewollt.

    Zur Erinnerung, was Lafazanis Meinung zum Euro ist:


  7. #8667
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Griechos Radikalos
    Nikos Kotzias (64), Außenminister


    Politik-Professor an der Universität Athen. Kotzias sorgte für einen Skandal, weil er den russischen Rechtsradikalen und Vordenker für „Neurussland“ Alexander Dugin traf. Dugins Credo lautet: „Je besser es dem Westen geht, desto schlechter geht es Russland.“
    Kotzias will die Verbindungen nach Russland stärken, stellt sich gleichzeitig in der EU gegen weitere Sanktionen.

    Griechenlands ?Regierung der nationalen Rettung? - BILD erklärt die schrägen Typen im Tsipras-Kabinett - Politik Ausland - Bild.de

  8. #8668
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.947
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Mal an meine Landsmänner ..... Findet ihr das ok, dass er zB das mit dem Abbau im öffentlichen Staatsdienst gestoppt bzw wieder rückgängig machen will?
    nein, und ich glaube das wird ein disaster

  9. #8669
    koelner
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Als ob die "einen" den anderen Geld geliehen hätten. Witz komm raus!
    Klar doch, bitte ankreuzen:

    ( ) Griechenland hat der EU Geld geliehen, nicht umgekehrt
    ( ) Geld, das die EU vergibt, ist immer geschenkt!
    ( ) da für diese EU-Kredite Zinsen zu zahlen sind, müssen sie nicht zurück gezahlt werden. Denn verzinste Kredite sind Kapitalisten-Schweinskram und damit illegal! Aber das Geld darf man natürlich behalten!
    ( ) Die EU verlangt Rückzahlungen plus Zinsen auf imaginäres Geld, denn es wurde gar nichts an Griechenland gezahlt.
    ( ) Ich bin doch Lubenica und verstehe gar nichts von dem, was ich auf Youtube anschaue. Aber ich es fühlt sich irgendwie gut an auf Kommunist zu machen. Hihihi!


  10. #8670
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.438
    ΘΑ ΤΟΥΣ ΒΑΛΕΙ ΣΤΗΝ ΦΥΛΑΚΗ O Α.ΤΣΙΠΡΑΣ Ή ΘΑ ΠΡΟΛΑΒΟΥΝ ΝΑ ΤΟΝ ΡΙΞΟΥΝ;
    Πόλεμος κυβέρνησης-τραπεζιτών: Η κυβέρνηση τους στέλνει στον εισαγγελέα κι αυτοί ρίχνουν το Χρηματιστήριο!


    Ακαριαία ήταν η αντίδραση της νέας κυβέρνησης στο βρώμικο παιχνίδι που παίζουν οι νεοδημοκράτες τραπεζίτες και τα κερδοσκοπικά fund του - έτσι ή αλλιώς πρακτικά ανύπαρκτου χρηματιστηρίου: Με δήλωση-βόμβα ο νέος Υπουργός Υγείας Παναγιώτης Κουρουμπλής αιτείται την άμεση παρέμβαση της Εισαγγελίας του Αρείου Πάγου και των εντεταλμένων δικαστικών και διοικητικών αρχών για το ξέπλυμα μαύρου χρήματος, μετά τις δηλώσεις του Γ.Γ Διαφάνειας Γιώργου Σούρλα για την υπόθεση των 23 δισ. ευρώ κριθέντων ως ανείσπρακτων επιχειρηματικών κόκκινων δανείων.
    Συγκεκριμένα το αίτημα εστιάζεται στα 23 δισ. ευρώ κόκκινων επιχειρηματικών δανείων και ειδικότερα στα δάνεια που αφορούν δανειολήπτες επιχειρηματίες που μπορεί να περιλαμβάνονται στη λίστα Λαγκάρντ, στη λίστα Νικολούδη και σε όλες τις άλλες λίστες όπου αναφέρονται καταθέσεις Ελλήνων στο εσωτερικό και το εξωτερικό.
    Ζητείται η άμεση παρέμβαση της Εισαγγελίας του Αρείου Πάγου και των εντεταλμένων δικαστικών και διοικητικών αρχών για το ξέπλυμα "μαύρου χρήματος", προκειμένου άμεσα να διερευνηθούν και να δημοσιοποιηθούν τα ακόλουθα:
    • α) Ποιοι επιχειρηματίες δανειολήπτες των συγκεκριμένων δανείων που κρίνονται ανείσπρακτα έχουν καταθέσεις στις παραπάνω λίστες, β) εάν έχουν ελεγχθεί μέχρι σήμερα οι καταθέσεις τους στο εξωτερικό και εσωτερικό και γ) εάν έχουν καταβάλει τους οφειλόμενους φόρους.
    • Για την ουσιαστική προστασία του δημόσιου συμφέροντος, να ερευνηθούν όλα τα ονόματα των ως άνω δανειοληπτών, των μελών των διοικήσεων των επιχειρήσεών τους και των μελών των οικογενειών τους που έχουν καταθέσεις σε πιστωτικά ιδρύματα του εσωτερικού και εξωτερικού.
    • Να ενημερωθεί η κοινή γνώμη, τα κόμματα και το Κοινοβούλιο για τις εσωτερικές διαδικασίες των τραπεζών και των υπευθύνων που ενέκριναν τη χορήγηση των εν λόγω δανείων, είτε αυτά αφορούν επιχειρηματικά πάσης μορφής (κεφαλαίου κίνησης-παγαιοποιήσεων κ.λπ.), είτε δάνεια προς τους φορείς των ως άνω επιχειρήσεων για αγορά μετοχών (μετοχοδάνεια), ανεξαρτήτως εάν αυτά προορίζονταν για συμμετοχή σε αύξηση του μετοχικού κεφαλαίου των επιχειρήσεών τους ή για αγορά μετοχών άλλων επιχειρήσεων.
    • Να κατατεθούν στις αρμόδιες δικαστικές αρχές και στη Βουλή τα σχετικά εισηγητικά σημειώματα αξιολόγησης των αιτημάτων – πρακτικά έγκρισης, χορήγησης και εκταμίευσης των ως άνω κόκκινων δανείων ανά πελάτη και τράπεζα καθώς και η σημερινή διασφαλιστική αξία των εμπραγμάτων και λοιπών εξασφαλίσεων που τυχόν ελήφθησαν για τη χορήγησή τους.
    • Για τις εμπορικές τράπεζες που έχουν προσφύγει στο ΤΧΣ για την άντληση κεφαλαίων στήριξης (δηλαδή έχουν ανακεφαλαιοποιηθεί με χρήματα του Ελληνικού Δημοσίου) να ερευνηθούν και να δημοσιοποιηθούν: τα στοιχεία από το έτος 2000 έως σήμερα που αφορούν σε έκτακτες παροχές (μπόνους) επίτευξης στόχων (είτε με καταβολή μετρητών, είτε με προσφορά προς αγορά ιδίων μετοχών σε προνομιακές τιμές, είτε λοιπές διευκολύνσεις) προς τα μέλη των διοικήσεών τους και τα στελέχη τους που εμπλέκονται/ευθύνονται με οποιονδήποτε τρόπο ως αρμόδιοι στην έγκριση/χορήγηση των υπόψη ύψους 23 δισ. ευρώ ανείσπρακτων επιχειρηματικών κόκκινων δανείων.
    • Να ερευνηθεί το πόθεν έσχες των ΔΣ και των στελεχών των τραπεζών που ενέκριναν τα παραπάνω ακάλυπτα δάνεια καθώς και των μελών των οικογενειών τους, πριν και μετά τις ως άνω επισφαλείς εγκρίσεις των 23 δισ. ευρώ ανείσπρακτων επιχειρηματικών κόκκινων δανείων.
    Η απάντηση των τραπεζιτών (που όλοι είναι "χωμένοι μέχρι το λαιμό" σε αυτή την ιστορία) ήταν να ρίξουν με μαζικές πωλήσεις σήμερα το Χρηματιστήριο (βουτιά πάνω από το 6,7%) και να προκαλέσουν δραματική εκτίναξη των spreads στο 3ετές και στο 10ετές ομόλογο.
    Το ξεπούλημα τραπεζικών χαρτιών (πρέπει τάχιστα να κάνει πράξη την εξαγγελία για εθνικοποίηση των τραπεζών η κυβέρνηση, κάτι που έπρεπε να είχε γίνει από το 2008) έχει φυσικά "ονοματεπώνυμο": Τις ηγεσίας των τεσσάρων συστημικών τραοεζών που ελέγχονται από το ΤΧΣ.
    Τις δύο πρώτες ημέρες κυβέρνηση ΣΥΡΙΖΑ οι απώλειες στο ΧΑ ξεπερνούν τα 5,5 δισεκατομμύρια ευρώ και βέβαια έχουν να κάνουν με μια εκδικητική συμπεριφορά από την πλευρά των τραπεζιτών. προς τον ελληνικό λαό που ψήφισε αυτή την κυβέρνηση και τρίτο κόμμα τον Λαϊκό Σύνδεσμο, ενώ έβαλε και ισχυρούς τους ΑΝΕΛ στη Βουλή,
    Nα δούμε στο τέλος ποιος θα νικήσει: Θα τους βάλει φυλακή ο Α.Τσίπρας ή θα προλάβουν να τον ρίξουν;

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34