BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 145 von 596 ErsteErste ... 4595135141142143144145146147148149155195245 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.441 bis 1.450 von 5954

Nachrichten aus Kroatien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 12:32 Uhr · 5.953 Antworten · 179.214 Aufrufe

  1. #1441
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Shantel ist Svabo.
    Du verarscht mich grad oder?

  2. #1442
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Du verarscht mich grad oder?
    Nein bre
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Hantel

  3. #1443
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Turbo-Folk nije preziveo Milosevica i mrtav je jedno 10-15 godina. Ja neznam gde si ti cuo danas jos muziku poput toga. Tada je bila ta muzika potrebna, bila je bezbrizna i opustena.
    Nekim Hrvatima nece ni jedna pesma bilo kog Srbina odgovarati, dal je to rok, folk ili novokomponovana domaca muzika. I ne treba onima koji vole da slujaju, slusace ...
    A sad malo zurka
    Daj bre, ja mislio ti rokerski tip, nemoj mi sada reci da se palis na to Ali da budemo realni, turbofolk nije "pokopan", mozda modificiran i dalje je popularan medju ruralnim stanovnistvom, a dobro je poznato, sta forsira Mitrovicev "Pink". Danas turbofolk svako povezuje sa citavom subkulturom, koja definira samo vulgarnost. Ili se pjeva samo o muskarcima koji se opijaju zbog neuzvracene ljubavi ili zenama koje imaju velikih problema sa nejvernim muzevima. Pogledaj Dissention kolika je gledanost onog smeca od "Farme", a da je ubaciti intelektualce, ne bi ih niko gledao. To isto na neku ruku pokazuje, koje se vrijednosti danas provlace kroz televiziju i sta serviraju masi. Ja i dalje mislim, da svijest od toga nije dovoljno oslobodjena.

  4. #1444
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.404
    Zitat Zitat von Lynes Beitrag anzeigen
    Es besteht wirklich ein immenser qualitativer Unterschied zwischen der Musik damals (YU Rock) und heute (Turbofolk).

    Man kann es auch mit den Serien vergleichen: Früher Dallas und Denver Clan, heute irgendwelche türkischen Serien.
    Nein das stimmt so nicht beide Richtungen haben Sänger mit guten Sängern und Schlechten turbo Volk ist eigentlich eine falsche Bezeichnung ich verbinde damit was anderes.

  5. #1445
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.139
    Zitat Zitat von Lynes Beitrag anzeigen
    Nichts geht über Santa Barbara (US Serie). Da hockte während der Kriegsjahre halb Kroatien Abends vor der Flimmerkiste.


    Ja klar, wie konnte ich die vergessen. Da haben einige Nachbarn in Kroatien ihren Tagesablauf nach geplant.

  6. #1446
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Daj bre, ja mislio ti rokerski tip, nemoj mi sada reci da se palis na to Ali da budemo realni, turbofolk nije "pokopan" i dalje je popularan medju ruralnim stanovnistvom, a dobro je poznato, sta forsira Mitrovicev "Pink". Danas turbofolk svako povezuje sa citavom subkulturom, koja definira samo vulgarnost. Ili se pjeva samo o muskarcima koji se opijaju zbog neuzvracene ljubavi ili zenama koje imaju velikih problema sa nejvernim muzevima. Pogledaj Dissention kolika je gledanost onog smeca od "Farme", a da je ubaciti intelektualce, ne bi ih niko gledao. To isto na neku ruku pokazuje, koje se vrijednosti danas provlace kroz televiziju i sta serviraju masi. Ja i dalje mislim, da svijest od toga nije dovoljno oslobodjena.
    Slusam narodnjake, zabavnjake, rok ... nisam odredjen ... al najbolje odkacim uz domacu

    Ja nisam u Srbiji cuo Turbofolk godinama, i eto i Nis sam, sta da ti kazem, neznam gde ga nalazis - znam da gledaju Farmu, Parove i ostale gluposti - al ne sto zele da budu isti nego zato sto nemogu da se nacude glupostima, i bas zbog toga su najvece fore na racun lika poput Mimi "Oro"

  7. #1447
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.231
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die richtige Kommerzialisierung der deutschen Rockszene begann eigentlich mit Udo Lindenberg und bei ihnen wusste ich nie so recht, ob es nun ein Rock- oder Popsong war Man merkt dass sie immer einen leichten Blues-Einfluss in ihrer Musik mit einfliessen liessen. Mir gefiel es dass die ex-jugoslawische Rockszene einen eigenen Stil entwickeln konnte. Kennst du "Bijele Strijele"? Die haben oft in den sechziger Jahren (die habe ich erst spät entdeckt) frühere Stücke von den Beatles übersetzt und direkt übernommen und waren überaus erfolgreich

    Apropos Dark Wave, ich glaube ich habe noch im Keller alte Schalplatten von Mizar
    Bijele Strijele kenne ich, überraschend professionell. Miso hat auch mal so angefangen war wohl besonders in den 60ern gängig. Aber die Qualität ist schon ziemlich gut, als wär es für die Sprache gemacht. Nur Schade, was aus Miso geworden ist. Kennst du eigentlich die Story, dass er seinen Pass abgeben wollte, falls Tudjman gewinnt? Darüber findet man heute kaum etwas. Ebenso mysteriös, wie die Sache mit seinem Sohn. Naja generell ist die Musikszene in Yu zur Kriegszeit hollywoodreif. Die ganzen Spaltungen und Verbindungen. Schon Ceca und Doris Dragovic.

    Mizar ist auch verdammt gut, wie viele gute Bands auch aus dem Süden

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Du verarscht mich grad oder?
    Der hat aber auch Serben im Team.

  8. #1448
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.404
    Zitat Zitat von Lynes Beitrag anzeigen
    Nichts geht über Santa Barbara (US Serie). Da hockte während der Kriegsjahre halb Kroatien Abends vor der Flimmerkiste.

    Ach du scheisse das hat meine Grossmutter geschaut ich bin dan immer Raus dann könnten wir unbemerkt Blödsin machen.

  9. #1449
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.231

  10. #1450
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Bijele Strijele kenne ich, überraschend professionell. Miso hat auch mal so angefangen war wohl besonders in den 60ern gängig. Aber die Qualität ist schon ziemlich gut, als wär es für die Sprache gemacht. Nur Schade, was aus Miso geworden ist. Kennst du eigentlich die Story, dass er seinen Pass abgeben wollte, falls Tudjman gewinnt? Darüber findet man heute kaum etwas. Ebenso mysteriös, wie die Sache mit seinem Sohn. Naja generell ist die Musikszene in Yu zur Kriegszeit hollywoodreif. Die ganzen Spaltungen und Verbindungen. Schon Ceca und Doris Dragovic.
    Mizar ist auch verdammt gut, wie viele gute Bands auch aus dem Süden
    Mit Miso Kovac kam ich erst durch meinen Bruder in Berührung der damals in Sibenik gearbeitet hat, der mir immer wieder diese Art der typischen dalmatinischen Volksmusik Schalplatten und später Kassetten geschenkt hat. Wie oft hat er mich zum alljährlichen sommerlichen "Splitski Festival" mitgeschleppt, obwohl ich anfangs nichts mit der Musik von Tereza, Kovac, Dragojevic oder Hrnic anfangen konnte Vor zwei Jahren war Miso Gast bei einer Sendung und wirkte leicht besoffen (vielleicht war er es auch), hatte nicht mehr diesen Elan und Ausstrahlung jüngerer Tage. Für mich sind leider er oder auch ein Bora seelisch und körperlich kaputt. War Miso früher wirklich ein Verfechter Jugoslawiens und hat er sich erst in den Neunziger Jahren die kroatische Nationalbesinnung angeeignet? Hat er später seine Meinung zu Tudjman geändert?

    Bei uns in Knin war die Rockszene für eine solche kleine Stadt relativ stark ausgeprägt und man hatte prozentual gesehen mehr Rockbands als andere Städte in Jugoslawien, wenn auch nicht ihren Status. Dzep und Machine Gun waren die prominentesten Rockprodukte aus dieser Stadt, die viele Pop-Elemente in ihren Rocksongs reingebracht haben und so auch das Publikum ausserhalb Knins für sich gewinnen konnten. Sie haben viel Zeit bei den "Demo Top Listen" verbracht und später hatten sie immer mehr Radioauftritte nicht nur in Knin, sondern in Sarajevo, Belgrad und Zagreb. Ich denke wäre es nicht zu diesem beschissenen Krieg gekommen, hätte sich "Dzep" als Speerspitze einer neuen Musikszene in ganz Jugoslawien etablieren können, und der Rest ist halt Geschichte.


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  4. Augewählte Nachrichten
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 16:12