BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 163 von 590 ErsteErste ... 63113153159160161162163164165166167173213263 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.621 bis 1.630 von 5899

Nachrichten aus Kroatien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 12:32 Uhr · 5.898 Antworten · 177.719 Aufrufe

  1. #1621
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Diese Gleichstellung zwischen den Partisanen und Chetniks ist in Serbien bisher nur auf dem Papier erfolgt. So weit ich informiert bin, haben über 3000 ehemalige Mitglieder der Chetniks oder ihre Nachkommen bis heute keine Kriegsrente erhalten, weil eine Regierungskommission bis heute noch nicht niemand gebildet hat, die vor allem von den SUBNOR-Organisationen blockiert werden. Durch die Nichteinhaltung des Gesetzes trägt auch niemand eine Verantwortung. Auch erfolglos ist die Archivöffnung wo sich Drazas Grab befinden könnte, auch wenn es konkretere Anhaltspunkte gibt.

  2. #1622
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.084
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Diese Gleichstellung zwischen den Partisanen und Chetniks in Serbien ist nur auf dem Papier. So weit ich informiert bin, haben über 3000 ehemalige Mitglieder der Chetniks oder ihre Nachkommen bis heute keine Kriegsrente erhalten, weil eine Regierungskommission bis heute noch nicht niemand gebildet hat, die vor allem von den SUBNOR-Organisationen blockiert werden. Durch die Nichteinhaltung des Gesetzes trägt auch niemand eine Verantwortung.
    Das ist klar, aber wahrscheinlich schon damals. Es ging wohl eher um die Inszenierung, daher auch die Bezeichnung "Antifaschistische Bewegung". Und somit kann sich ja jeder ausruhen und sagen, dass sie gleichgestellt wurden also keine Faschisten, sondern Antifaschisten waren.

  3. #1623
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    9.838
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Beide Seiten gleich zu stellen ist absolut gerechtfertigt.
    ...ich unterstütze deine meinung und bekräftige sie in dem ich gestehen muss das ich zwischen den beiden auch keine haarspalterei betreibe......

  4. #1624
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    8.864
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Diese Gleichstellung zwischen den Partisanen und Chetniks ist in Serbien bisher nur auf dem Papier erfolgt. So weit ich informiert bin, haben über 3000 ehemalige Mitglieder der Chetniks oder ihre Nachkommen bis heute keine Kriegsrente erhalten, weil eine Regierungskommission bis heute noch nicht niemand gebildet hat, die vor allem von den SUBNOR-Organisationen blockiert werden. Durch die Nichteinhaltung des Gesetzes trägt auch niemand eine Verantwortung. Auch erfolglos ist die Archivöffnung wo sich Drazas Grab befinden könnte, auch wenn es konkretere Anhaltspunkte gibt.
    Bitno je da su izjednjaceni na papiru, kako se lepo kaze "isto govno, drugo pakovanje"

  5. #1625
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Das ist klar, aber wahrscheinlich schon damals. Es ging wohl eher um die Inszenierung, daher auch die Bezeichnung "Antifaschistische Bewegung". Und somit kann sich ja jeder ausruhen und sagen, dass sie gleichgestellt wurden also keine Faschisten, sondern Antifaschisten waren.
    Die meisten Chetniks haben keine gültigen Beweise oder Dokumente, ausser sie finden mindestens zwei glaubwürdige Zeugen die ihre Kampfbeteiligung bestätigen, was in Anbetracht ihres Alters ziemlich schwer werden dürfte Die meisten Anträge scheitern eben in der zweiten Instanz wo Mitglieder der SUBNOR sitzen und das ganze boykottieren. Ich glaube die Ljoticevci und Nedicevci sind hier ausgeschlossen.

  6. #1626
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Bitno je da su izjednjaceni na papiru, kako se lepo kaze "isto govno, drugo pakovanje"
    U danasnjoj, propaloj Srbiji mozda.

  7. #1627
    Avatar von Legija

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    25.206
    sind wir net alle n bissel cetnik......

  8. #1628
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Bitno je da su izjednjaceni na papiru, kako se lepo kaze "isto govno, drugo pakovanje"
    Pa i u prosloj vladi oglasavali su se razni funkcioneri oko tog pitanja. Stefanovic i Dacic su bili glasno protiv rehabilitacije Draze i veliki pobornici Partizanskog pokreta, dok Velja Ilic i Draskovic (po obicaju, a sada je dio koalicije SNSa) zestoko podrzavaju Ravnogorski pokret. Vucic mirotvorac po recepturi Tudjmanovog pomirenja Ustasa i Partizana, ma da je Velja svjesan, da Vucic potice iz omrzenih porodica politckih komesara, koji su se dovukli na Dedinje nakon 1944. godine

  9. #1629
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.084
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die meisten Chetniks haben keine gültigen Beweise oder Dokumente, ausser sie finden mindestens zwei glaubwürdige Zeugen die ihre Kampfbeteiligung bestätigen, was in Anbetracht ihres Alters ziemlich schwer werden dürfte Die meisten Anträge scheitern eben in der zweiten Instanz wo Mitglieder der SUBNOR sitzen und das ganze boykottieren. Ich glaube die Ljoticevci und Nedicevci sind hier ausgeschlossen.
    Mir geht es auch nur um diesen Part "Gleichstellung aller antifaschistischen Bewegungen"

    Alles andere ist für mich nicht wichtig. Hätte man sie einfach nur rehabilitiert, weil sie serbische Helden sein sollen, wäre das zwar auch kurios aber als antifaschistische Bewegung... DAs ist ein Witz. Und selbst wenn es im Gesetz nicht erwähnt wird (ich kenne den genauen Text nicht) so schlachtete man es aus.

    Und genutzt wird das eben von den gleichen Leuten, die auch die netten Anekdoten über YU1 erzählen. Beispielsweise die, vom König, der nur noch hätte unterschreiben müssen und Kroatien wäre frei geworden und sogar Truppen hätte man gestellt, damit man nicht sofort von Italien überfallen wird Aber nein! Der gutmütige König (wie so viele) beschützte die Kroaten und ließ sie nicht gehen... Klar, einfach mal die Küste verschenken

  10. #1630
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Mir geht es auch nur um diesen Part "Gleichstellung aller antifaschistischen Bewegungen"
    Alles andere ist für mich nicht wichtig. Hätte man sie einfach nur rehabilitiert, weil sie serbische Helden sein sollen, wäre das zwar auch kurios aber als antifaschistische Bewegung... DAs ist ein Witz. Und selbst wenn es im Gesetz nicht erwähnt wird (ich kenne den genauen Text nicht) so schlachtete man es aus.
    Und genutzt wird das eben von den gleichen Leuten, die auch die netten Anekdoten über YU1 erzählen. Beispielsweise die, vom König, der nur noch hätte unterschreiben müssen und Kroatien wäre frei geworden und sogar Truppen hätte man gestellt, damit man nicht sofort von Italien überfallen wird Aber nein! Der gutmütige König (wie so viele) beschützte die Kroaten und ließ sie nicht gehen... Klar, einfach mal die Küste verschenken
    Znam na sto ciljas i slazem se. Oni su bili antikomunisticki, djelimicno antiokupatorski pokret, ali nikada antifasticki. Kada pogledamo stenograme sa Drazinog sudjenja moze se vidjeti, da on moralnu krivicu nije osjecao, kao sto ne osjecaju ni oni danas, koji se zalazu za njegovu rehabilitaciju. Sadasnja rehabilitacija nema nikakve veze sa nekakvom pravdom, bolje bi bilo da se vode postupci oduzimanje zemljista seljaka izmedju 1944. i 1952. godine po Srbiji, nego da opet kopaju kosti iz proslosti.

    Sve u svemu se vidi da ta podjela nije lokalizam, znaci ne samo kod nas u Hrvatskoj ili Srbiji. Cijela Europa se posle drugog svijetskog rata uzdigla da opise i proslavi "svoj" antifasizam, ucitavajuci u ratni sukob svoju uljepsanu viziju proslosti, a sve zarad jedne idejne podloge na kojoj se moze graditi pan-europska zajednica. Ogromni prostori Europe nisu vidjeli sukoba vrijednog pomena od dolaska Wehrmachta pa sve dok nisu dosli Sovjetski Savez ili zapadni saveznici, ali je bila potrebna dobra ideoloska skaska zarad lakseg suocavanja sa zlom koje je sama Europa iznjedrila, koje ne moze da pripise "primitvnim rasama" sa svijetske margine.

    Ista stvar je i sa Pavelicem. Njemu je fasizam posluzio kao saveznik i sredstvo, a ne kao idejni izvor. Kakav se recimo to kolektivi gradjanski rat vodio u Francuskoj, Belgiji, Holandiji, Finskoj, a koji se doseze razmjere borbe protiv fasizma kao ideologije, a ne protiv Njemaca kao okupatora? Da se ne bi dalje zaletao, poenta je da je postojalo vise podjela od onih na fasiste i antifasiste, te da logika ne dozvoljava da se postojanje vise podjela smatra, sa nekom sabornoscu

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  4. Augewählte Nachrichten
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 16:12