BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 350 von 596 ErsteErste ... 250300340346347348349350351352353354360400450 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.491 bis 3.500 von 5954

Nachrichten aus Kroatien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 12:32 Uhr · 5.953 Antworten · 179.274 Aufrufe

  1. #3491
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.231
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Ich finde eines stört das andere nicht es geht beides.
    Mit unseren kleinen Flughäfen am Meer die noch nicht ausgelastet sind ist noch viel Kapazität im kroatischen Tourismus so 30-40 Grossanlagen würden gut hinpassen.

    Ich war auf den Brijuni schöne Insel aleine die Luftbauf der Inselnist speziell, was mir aber negativ aufgefallen ist sind beispielsweise die öfentlichen WC sind nicht besser als jene einer Tankstelle für den Preis hätte ich in gewissen Sachen mehr Qualität erwartet. Für 3 Erwachsene und 2 Kinder bezahlte ich 850 kuna.

    Um Pula und in Pula gibt es wunderbare Restaurants meist schlecht gelegen, an den gutgelegenen Stellen gibt's einege Restaurnts die schlechtes Essen zum teueren Preis anbieten, ich finde da muss gehandelt werden indem in der ersten Zone eine Qualitätssigel abbegeben wird, im gleichen Stil wie bei der Sternevergabe von Apartment. 5Sterne sehr gut 1 Stern schlecht.
    Bei korupten Handlungen müssten die Strafen hoch sein.

    Mehr Qualität liegt da sicher drin.

    - - - Aktualisiert - - -



    Makarska war schon immer voll, 2004 dachte ich, ich mach das gleiche wie 2002.
    Ich fahre einfach hin und such mir eine Ferienwohnung, ich hab eine gefunden fast innden Bergen die war den doppelt so teuer wie die schöne von 2002 direkt im Zentrum.

    Neum ist immer voll und sehr teuer deswegen weil zimlich viele Bosniaken in Bosnien Ferien machen wollen, dabei hat es um Ston also gegenüber so schöne nicht volle Strände zum 1/3 Preis

    Der Airport Split ist komplett überlastet und muss erweitert werden. Ein Flughafen Zadar macht überhaupt keinen Sinn, das belastet nur unnötig die Umwelt und ist laut, lieber einen größeren in Split und Zadar schönen.

    Diese Bettenburgen sind totaler Mist. Erst einmal verdienen nur wenige daran wirklich Geld und sie sind eine enorme Umweltbelastung, gerade für das Meer. Gerade in Dalmatien muss man Umweltschutz groß schreiben. Vernünftiger Tourismus ist wichtig, je mehr sich alles verlagert, desto mehr gibt es einen stabilen Mittelstand in Kroatien, was schon perfekt für uns wäre. In Split machen geniale Restaurants, Clubs, Bars, Cafés auf, alles in top Qualität. So muss das sein. Trotzdem ist die Stadt überfüllt mir Kruzeri und erst Abends wieder mit Einheimischen gefüllt, ansonsten verlagert es sich in das Stadtinnere. Im Palast wohnt schon fast niemand mehr, was eigentlich immer das besondere an der großartigsten Stadt der Welt war. Viel mehr geht nicht.

    Die Belastung, durch Massentourismus ist enorm und nur wenige profitieren. Was du über Pula sagst ist genau richtig. Die schlechte Qualität zum hohen Preis an der Küste, ist eine Lebensgrundlage für das Hinterland. Und das hat auch in Mittel und Süddalmatien viel Potenzial. Wenn du zB. Zwischen Omis und Makarska in die Berge fährst, entdeckst du sogar alte Steinhausdörfer, fast unbewohnt. Das sind Goldgruben, auch die kleinen Dörfer dort sind toll, bestes Gemüse/Obst/Wein, etc. Es gibt verdammt viel zu entdecken. Kroatien ist viel zu schön, als dass man die Leute in irgendwelchen Clubhotels versauern lassen sollte.

    Frag mal in Dubrovnik, wie toll es ist, dass man sich als Einheimischer kaum noch ohne Körperkontakt bewegen kann. Lieber wenige Touristen mit viel Geld, als viele mit der gleichen Summe. Im Moment wird Ausnahmsweise in Kroatien einiges richtig gemacht.

  2. #3492
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.406
    In Deutschland im Winterhotel rennen auch teilweise Kroaten herum die in der Sommersaison in Kroatien arbeiten dort auch mehr verdienen als in D.

    Istrien hat zuwenig Wasser um mehr Touristen nach Istrien zu holen.
    Ab Rijeka ist genügend Wasser vorhanden, genauso sind auch ungenutzte Landschaften vorhandenen wo ideal ein soches Komplex entstehen könnte.

  3. #3493
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.982
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    In Deutschland im Winterhotel rennen auch teilweise Kroaten herum die in der Sommersaison in Kroatien arbeiten dort auch mehr verdienen als in D.

    Istrien hat zuwenig Wasser um mehr Touristen nach Istrien zu holen.
    Ab Rijeka ist genügend Wasser vorhanden, genauso sind auch ungenutzte Landschaften vorhandenen wo ideal ein soches Komplex entstehen könnte.

    hör auf mit ungenutzen Landschaften...die findest Du in Bosnien, aber nicht bei uns

  4. #3494
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.406
    @ Izdajnik
    es ist mir klar das eine Insel wie Hvar gut daran tut Qualität zum anspruchsvollen Preis anbietet, wie auch alles andere was jetzt existiert. Es sollte es beides schneiden können ohne das andere zu vernachlässigen.

    Zumindenst hab ich auf Brijuni eine feine und hochwertige Infrastruktur erwartet. Die Gebäude sind veraltet und die WC auf dem zürcher Flughafen sin 10 mal besser als auf der Luxusinsel.
    Auch wenn man sich sonst auf der Insel wie Gott auf Erden fühlt einmalig wär schön wenn da richtig in die Qualität insistiert würde.
    Klein aber fein.

  5. #3495
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.004
    Es ist immer der leichte Weg paar Plattenbauten zu erbauen und billiges importiertes all you can eat Essen/Entertaiment zu bieten.

    Nachhaltiger, regionaler und umweltfreundlicher Tourismus mit einem ganzjährig interessanten Angebot ist eine Herausforderung, die sich aber lohnt.

    Auf den Brijuni waren 5 Sterne Hotels,Casino etc. geplant. Hat aber angeblich wegen Umweltbedenken nicht geklappt. Plitvice NP macht es z.B falsch, Hotels und Apartments ohne Kanalisation wo die Scheiße jetzt schon die Wasserfälle runter fließt + dem Massenandrang. Also man zerstört dort die Natur langsam.

  6. #3496
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.231
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    @ Izdajnik
    es ist mir klar das eine Insel wie Hvar gut daran tut Qualität zum anspruchsvollen Preis anbietet, wie auch alles andere was jetzt existiert. Es sollte es beides schneiden können ohne das andere zu vernachlässigen.

    Zumindenst hab ich auf Brijuni eine feine und hochwertige Infrastruktur erwartet. Die Gebäude sind veraltet und die WC auf dem zürcher Flughafen sin 10 mal besser als auf der Luxusinsel.
    Auch wenn man sich sonst auf der Insel wie Gott auf Erden fühlt einmalig wär schön wenn da richtig in die Qualität insistiert würde.
    Klein aber fein.
    Das eine schadet uns aber, also wozu? Solange es Urlauber für dieses Segment gibt, sollten wir unsere Landschaft und Umwelt nicht verschandeln. Und wenn ich an Hvar und Split denke, kenne ich in Europa wenige Urlaubsorte, wo du an den Hotspots so viele Möglichkeiten hast gut zu essen. Auch durch die ganzen Inseln, ist einfach das Abhängen in Hotels Mist. Dieses Jahr waren an einigen Tagen die Fähren total überfüllt auf den Inseln kriegst du kaum noch einen Schlafplatz. Was willst du da denn machen? Jetzt kann man mit den Preisen nach oben arbeiten und Geld mit der gleichen Anzahl an Leuten verdienen. Wenn es noch mehr Leute werden, muss der Flughafen, der Fährhafen und viele neue Straßen geplant werden. Das wiederum kostet so viel, dass es sich gar nicht mehr lohnt und man gleich an die eklige Costa Brava fahren kann.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Es ist immer der leichte Weg paar Plattenbauten zu erbauen und billiges importiertes all you can eat Essen/Entertaiment zu bieten.

    Nachhaltiger, regionaler und umweltfreundlicher Tourismus mit einem ganzjährig interessanten Angebot ist eine Herausforderung, die sich aber lohnt.

    Auf den Brijuni waren 5 Sterne Hotels,Casino etc. geplant. Hat aber angeblich wegen Umweltbedenken nicht geklappt. Plitvice NP macht es z.B falsch, Hotels und Apartments ohne Kanalisation wo die Scheiße jetzt schon die Wasserfälle runter fließt + dem Massenandrang. Also man zerstört dort die Natur langsam.
    Kläranlagen etc. wären halt auch mal eine sinnvolle Investition. Teilweise Pumpen sie die ganze Scheiße einfach ins Meer, allerdings einige Kilometer vom Festland weg.

  7. #3497
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.406
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Es ist immer der leichte Weg paar Plattenbauten zu erbauen und billiges importiertes all you can eat Essen/Entertaiment zu bieten.

    Nachhaltiger, regionaler und umweltfreundlicher Tourismus mit einem ganzjährig interessanten Angebot ist eine Herausforderung, die sich aber lohnt.

    Auf den Brijuni waren 5 Sterne Hotels,Casino etc. geplant. Hat aber angeblich wegen Umweltbedenken nicht geklappt. Plitvice NP macht es z.B falsch, Hotels und Apartments ohne Kanalisation wo die Scheiße jetzt schon die Wasserfälle runter fließt + dem Massenandrang. Also man zerstört dort die Natur langsam.
    Auf den Brijuni gehören keine Casinos hin nur mehr Qualität an dem was vorhanden ist.
    Der Tierpark rotet langsam aus, die Geschenke für Tito vermehren sich nicht immer von aleine.
    Brijuni sind genügend interessant aber gegen Luxus Casinos hab ich nichts nur an anderen Stellen.

  8. #3498
    Avatar von Legija

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    25.279
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Dieser Sommer ist eine reine Kathastrophe. Zu viel Stau. Sollen bloss wegbleiben. Neum oder Makarska sind rappelvoll.




  9. #3499
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.406
    Kläranlagen sind müssten Pflicht sein, ich denke eher das die Kläranlagen für das Projekt in Plitvice und Umgebung bezahlt wurden nur jemand hat sie gestrichen und das Geld elegant in sein Portmonee gesteckt.
    Natürlich soll jede Anlage die enstehen sollte nicht die Umwelt verschmutzten auch unter den Bedingungen würden sich genügend Inwestoren finden. Wenn solche Projekte in Österreich funktionieren dann können sie auch in Kroatien.

    - - - Aktualisiert - - -

    @Izdajnik

    ein grösserer Flughafen oder mehr Flugverkehr bringt auch mehr Arbeitsplätze

  10. #3500
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.231
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Kläranlagen sind müssten Pflicht sein, ich denke eher das die Kläranlagen für das Projekt in Plitvice und Umgebung bezahlt wurden nur jemand hat sie gestrichen und das Geld elegant in sein Portmonee gesteckt.
    Natürlich soll jede Anlage die enstehen sollte nicht die Umwelt verschmutzten auch unter den Bedingungen würden sich genügend Inwestoren finden. Wenn solche Projekte in Österreich funktionieren dann können sie auch in Kroatien.

    - - - Aktualisiert - - -

    @Izdajnik

    ein grösserer Flughafen oder mehr Flugverkehr bringt auch mehr Arbeitsplätze
    Der in Split läuft mit wenig Personal sehr professionell. Jetzt wird er erweitert. Viele Arbeitsplätze werden wohl nicht dazu kommen

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  4. Augewählte Nachrichten
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 16:12