BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 411 von 590 ErsteErste ... 311361401407408409410411412413414415421461511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.101 bis 4.110 von 5895

Nachrichten aus Kroatien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 12:32 Uhr · 5.894 Antworten · 177.168 Aufrufe

  1. #4101

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    im direkten vergleich zwischen kroatien und serbien,ist kroatien immer deutlich unterlegen.erst gestern abend wurde kroatien, wieder mit leichtigkeit besiegt.sobald kroatien ohne hilfe und unterstützung vom ausland ist,also ganz allein, gegen serbien antritt,verliert kroatien.manch einer würde sagen,das dies ein naturgesetz ist.gruss oliver

  2. #4102
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    58.894
    Mein intelligenter Freund Olli ist wieder da
    Und endlich serbisch gelernt?

  3. #4103

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    zdravo cobra.sta radisch,jel ima neschto novo u hrvatsko?pozdrav od oliver

  4. #4104
    Avatar von Strahimir I

    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    im direkten vergleich zwischen kroatien und serbien,ist kroatien immer deutlich unterlegen.erst gestern abend wurde kroatien, wieder mit leichtigkeit besiegt.sobald kroatien ohne hilfe und unterstützung vom ausland ist,also ganz allein, gegen serbien antritt,verliert kroatien.manch einer würde sagen,das dies ein naturgesetz ist.gruss oliver
    Ja natürlich und die serbischen MIG - s haben die Russen geflogen. Wenn Dummheit weh tun würde, würdest du denn ganzen Tag rumschreien.

  5. #4105
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.303
    In Kroatien ist aktuell alles prima

    Sportlich haben wir 5 Goldmedalien bei den Olympischen Spielen geholt.
    Gestern haben wir Silber im Wasserball geholt der Gegner war hier einfach stärker.

    Wirtschaftlich schrumpfen die Schulden und das BIP erhöht sich.

    Also alles Ok

  6. #4106

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    kroatien steckt in der schlimmsten krise.die wirtschaft liegt am boden,wird nur durch eu gelder und durch den tourismus gerade vor dem bankrott bewahrt.von lächerlichen goldmedaillen,von denen morgen schon keiner mehr spricht, kann man kein volk ernähren.gruss oliver

  7. #4107
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    15.977
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    In Kroatien ist aktuell alles prima

    Sportlich haben wir 5 Goldmedalien bei den Olympischen Spielen geholt.
    Gestern haben wir Silber im Wasserball geholt der Gegner war hier einfach stärker.

    Wirtschaftlich schrumpfen die Schulden und das BIP erhöht sich.

    Also alles Ok
    Das aktuelle Wirtschaftswachstum kündigte sich schon im letzten Sommer vor der Wahl an. Trotz der unfähigen Regierung kam es dann tatsächlich dazu. Mit dem Machtwechsel in der HDZ wurde mit dem rechten Kurs mal wieder gebrochen und es kündigen sich gemäßigtere Zeiten an. Alle Zeichen stehen auf große Koalition, was auch im Moment die beste Option ist. Die SDP wird unter Milanovic die Führung übernehmen und man kann nur hoffen, dass er sich so langsam mal zusammenreißt. Die größten Problemfälle Kovac und Hassanbegovic werden es wohl nicht in die neue Regierung schaffen, was auch sehr wichtig ist, denn Kroatien muss sich unbedingt darauf konzentrieren sich in die neuen Machtgefüge in Europa und der EU einzuordnen.

    Kovac hat viel mit seinen Eskapaden verkompliziert. Es war nicht klug, wie er Serbien attackiert hat. Dass Serbien dieses Ex-YU Gesetz kippt ist eine legitime Forderung, allerdings hätte man sich auf diese Forderung fokussieren sollen, so dass sie auf wirklich Gehör findet. Die Kritik an der Vergangenheitsbewältigung und die Rechte der kroatischen Minderheit hätte man hinten anstellen müssen. Das hat auch etwas damit zu tun, dass diese Regierung kein Gespür dafür hat/hatte, wie die eigene Rolle ist. Hier hat man gesehen, dass die HDZ die Aufräumaktionen von Sanader noch nicht überwunden hat. Die Angst der HDZ Stimmen an die Rechten zu verlieren, ist zwar in der Sache nachvollziehbar, aber hier muss man auch verstehen, dass die Stimmen der Rechten immer die Stimmen der gesellschaftlichen Schwachen sind, was man bei den Wahlen immer wieder beobachten kann. Das Wahlverhalten der Diaspora/BiH muss ist sowieso klar auf die HDZ ausgerichtet. Nur Reformen in der Wirtschaft und Bildung können da helfen

    Die neue Regierung muss sich auf das eigene Land konzentrieren und viel gemässigter Auftreten und sich den neu aufgeflammten geopolitischen Interessen der Großmächte stellen. Großbritannien wird wahrscheinlich nicht mehr mehr Einfluss auf die Politik des Balkans nehmen und schon unter Obama veränderten die USA ihre außenpolitische Strategie. Sobald die Syrienkrise vorbei ist oder sich massiv entschärft, wird sich so einiges neu ordnen. Der IS wird nicht einfach verschwinden. Auf keinen Fall sollte sich Kroatien noch weiter an Ungarn oder die Visegradstaaten annähern, sich aber die diplomatischen Optionen offen halten. Aufgrund der aktuellen Lage, bleibt Kroatien nur eine neutrale Rolle zwischen den Stühlen.

  8. #4108
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.303
    Vileicht hast du ja recht in einigen Sachen in der Tat ist die grosse Koalition die beste Lösung um die Gemüter zu beruhigen.
    Die Regierung mit SPD und HDZ wird aber das Land nicht grossartig weiterbringen, in den 4 Jahren kann sich dan die Opposition stärken un dan später zu regieren.

  9. #4109
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    15.977
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Vileicht hast du ja recht in einigen Sachen in der Tat ist die grosse Koalition die beste Lösung um die Gemüter zu beruhigen.
    Die Regierung mit SPD und HDZ wird aber das Land nicht grossartig weiterbringen, in den 4 Jahren kann sich dan die Opposition stärken un dan später zu regieren.
    Durch den Tourismus-Boom ist es schon wichtig, dass Kroatien nicht weiter mit diesem Kulturkrieg macht. Interessant ist auch, dass Hasanbegovic und Gefährten vor allem innere Konflikte geschürt haben. Wichtig ist Stabilität, die Kroatien vor allem deswegen bescheinigt wird, weil jeder Rechtsruck bisher verhindert wurde und deswegen ist das Scheitern dieser Regierung ein positives Signal. Most in der Opposition ist eine gute Sache, so können sie sich erst einmal profilieren und müssen zwangsläufig für schwachere Regionen einstehen.

  10. #4110
    Avatar von Legija

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    25.166
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Tako je, oder wie ein berühmter Kroate mal sagte: "Tuđe nećemo, svoje ne damo."



    Ivanom Kukuljevićem, koji na saborskoj sednici od 6. juna 1848. godine pred hrvatskim saborom, govoreći o srpskom narodu, reče: „Ovaj nam je narod srpski u najvažnijim vremenima, kada smo stenjali pod aristokracijom, latinizmom i germanizmom, našu čistu narodnost sačuvao“. A dotle, dok su Srbi čuvali hrvatsku narodnost, evo šta je bilo sa takozvanom hrvatskom slavom:
    „Što me pitaš druže moj o slavi
    Prošlih dana hrvatskog mog roda
    Znaj da malo broji sretnih zgoda
    U povijesti od kad se pojavi.


    Dvanajest vjekova, što ga taj svijet pozna
    Rijetko svoj bje, često tuđi sluga,
    Il u dvorah, il kod teška pluga,
    Vazda lance kob mu kova grozna.


    Iza groma kao munja sjajna,
    Usta i on kadkad kao sjajan dijeli,
    Al mu sinci nikad nisu htjeli
    Da ta sjajnost bude dugotrajna.


    I u sramnu tminu sve to veću
    Pade Hrvat iza sjajnih čina,
    Gospodarom izabra tuđina,
    Sam slobodu da za praznu vreću.




    Ivan Kukuljević
    Mi smo, doduše, imali prilika da čujemo Kukuljevića gde pokušava da u svojstvu velikog župana nabaci hrvatsko obeležje sremsko-slavonskom stanovništvu, ali nam je poznat i onaj odlučni protest patrijarha Rajačića hrvatskom saboru, koji ga je u tom uverenju potpuno razuverio, pa ga opet posle 36 godina vidimo gde sa saborske govornice od 28. VIII. 1884. godine odaje javno priznanje Srbima i tvrdi, da je hrvatstvo jedino zahvaljujući njima očuvalo svoje narodno obeležje. U tom svome govoru Kukuljević kaže:

    „U ono doba, kada je Hrvatska snom mrtvijem spavala, kada je sva njezina inteligencija isključivo latinski govorila, kada je naša aristokracija i najviše plemstvo slala svoje sinove u Mađarsku kao u Meku i Medinu da se nauči mađarskom jeziku, Srbi su to bili, koji su me naučili da ljubim svoj narod i srodna slavenska plemena, da poštujem i cijenim slavensku ideju."


    Kukuljević je imao pravo, jer se bez preterivanja može reći, da Hrvati za ono malo svoga nacionalnoga kapitala mogu jedino zahvaliti srpskoj narodnoj misli, od čije su se buktinje stotinama godina grijali, kako to Franjo Rački u svojoj knjizi „Borba južnih Slovena za državnu samostalnost“ reče ovim rečima: „Posljednji hrvatski kralj Petar mogao je na Gvozdu uzviknuti: Finis Croatiae"…, a zatim nadodade: „To su još jedine srpske župe na balkanskom poluotoku čuvale sveti oganj državne samostalnosti.“


    Možda je jedini Nikola Pašić od Srba poznavao osobine hrvatskog jezuitizma. Otuda i proizlazi ono njegovo stanovište, da Hrvati ne vežu svoju prošlost za srpsku budućnost. U prilog toga stanovišta govorile su mnogobrojne činjenice; među kojima i ona, da su se Hrvati u sastavu austrougarske vojske sa tolikim krvološtvom borili protivu Srba, svakako u nadi da će osim tolikih srpskih zemalja i centralna Srbija sa Crnom Gorom biti zadnje srpske zemlje, u kojima će hrvatski katolički kler naći svoje novo polje rada. Treba li, stoga, dati kakvog komentara opisu bitke na Crnom Vrhu, gde se sa velikom hvalom ističe, kako je 78. hrvatska pješačka pukovnija 1914. godine otela „od Srba neprijatelja“ Crni Vrh i time obogatila „hrvatsko povijesno pravo“? Ovde ne treba isticati, niti zaslužuje ma kakvu pažnju tvrdnja da su tobože baš Hrvati bili oni, koji su zauzeli Crni Vrh, jer je to kao i mnogo koješta drugo, obična hrvatska „povijesna“ laž.


    Poznato je, doduše, celom srpskom narodu iz doba austrougarske okupacije, da su Hrvati činili pozadinska čuda od junaštva, pljački i zverstava nad obezoružanim srpskim narodom, ali verovatno ni austrougarskoj vrhovnoj komandi nisu poznata neka naročita hrvatska junaštva u prvim borbenim redovima. Isto tako je poznata i ona srpska cenzurna sramota, koja je po završenom prošlom ratu (1914. – 1918.) zabranila iznošenje imena hrvatskih krvoloka iz vremena okupacije srpskih zemalja i mesto njih „dozvolila" da se izmisle imena drugih narodnosti samo zato, da bi se očuvalo tobožnje srpsko-hrvatsko bratstvo, koje je srpstvu donelo najviše krvi i suza u istoriji. Tako su Srbi iza prvoga svetskoga rata lišeni prava da čuju za hrvatska divljaštva po srpskim zemljama baš u vremenu, kada su se Srbi borili i za njihovu slobodu.










Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  4. Augewählte Nachrichten
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 16:12