BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 487 von 590 ErsteErste ... 387437477483484485486487488489490491497537587 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.861 bis 4.870 von 5896

Nachrichten aus Kroatien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 12:32 Uhr · 5.895 Antworten · 177.302 Aufrufe

  1. #4861
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen
    Ich werde das nie verstehen
    Naja, er hat ja noch schöne Kindheitserinnerungen daran... meine Mama z. b. obwohl sie dort geboren wurde und dort über 20 Jahre gelebt hat möchte nie wieder einen Fuß auf kroatischen Boden setzen, sie ist nicht mal in der Lage in ihr Haus zu gehen und möchte es auch nicht... einfach weil es für sie zu traumatisch ist...

  2. #4862
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.018
    Ich war diesen Sommer sowohl in Kroatien und Serbien, und habe Positives und Negatives erfahren.

    In Kroatien hatte ich keine Probleme als Serbe. Die Kroaten waren unfreundlich sowohl als ich serbisch gesprochen habe, als auch englisch oder deutsch (falls es der Gegenpart verstehen konnte). Diese Unfreundlichkeit schliesse ich einfach daraus, dass Hauptsaison war und die Städte und Strände überfüllt waren von Touristen, und die dort saisonal arbeitenden Kroaten (meistens waren sie aus dem Inland) einfach nicht nötig hatten gastfreundlich zu sein. Kann ich auch ein wenig verstehen, wenn so traumhaft schöne Orte und Küsten überfüllt sind von nervtötenden Touristen.
    Nichtsdestotrotz toller Urlaub, tolles Essen, wunderschönes Adria, und das von Pula bis nach Split (soweit sind wir gekommen).

    Einen Groll werde ich jedoch mitnehmen. Bei der Grenzkontrolle, als wir nach Kroatien einfuhren -wir sind über Landstraße gefahren um für unseren Camper keine wucherische Autobahnmaut zu zahlen- wurde ich als einer von 4 Leuten rausgeholt und schickaniert. Und das lag wohl nur daran, dass ich einen serbischen Pass besessen habe im Gegensatz zu meinen deutschen Freunden. Die Schickane sah so aus, in einen kleinen Raum zu gehen und mich komplett auszuziehen und dann mal vor dem Grenzbeamten in die Hocke zu gehen. Es war einfach demütigend. Ich gab ihnen zwar eine Angriffsgrundlage, weil ich in meiner Tasche lauter Medikamente und medizinisches Equipment hatte, wie Spritzen etc. aber ich bin als Arzt auch berechtigt diese mit mir zu führen. Im Nachhinein hielt ich das wegen den politischen Spannungen trotzdem für antiserbisches Mobbing von gelangweilten Grenzbeamten.

    In Serbien hatte ich eine kroatenfeindliche Erfahrung, als ich im Supermarkt nach Aquaviva Voda gefragt habe, weil meine Großmutter das am liebsten trinkt. Der Verkäufer meinte dann, dass wär Müll aus Kroatien, ich sollte das nicht unterstützen. Ich hab geschmunzelt und es trotzdem gekauft.

  3. #4863
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.923
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Ich war diesen Sommer sowohl in Kroatien und Serbien, und habe Positives und Negatives erfahren.

    In Kroatien hatte ich keine Probleme als Serbe. Die Kroaten waren unfreundlich sowohl als ich serbisch gesprochen habe, als auch englisch oder deutsch (falls es der Gegenpart verstehen konnte). Diese Unfreundlichkeit schliesse ich einfach daraus, dass Hauptsaison war und die Städte und Strände überfüllt waren von Touristen, und die dort saisonal arbeitenden Kroaten (meistens waren sie aus dem Inland) einfach nicht nötig hatten gastfreundlich zu sein. Kann ich auch ein wenig verstehen, wenn so traumhaft schöne Orte und Küsten überfüllt sind von nervtötenden Touristen.
    Nichtsdestotrotz toller Urlaub, tolles Essen, wunderschönes Adria, und das von Pula bis nach Split (soweit sind wir gekommen).

    Einen Groll werde ich jedoch mitnehmen. Bei der Grenzkontrolle, als wir nach Kroatien einfuhren -wir sind über Landstraße gefahren um für unseren Camper keine wucherische Autobahnmaut zu zahlen- wurde ich als einer von 4 Leuten rausgeholt und schickaniert. Und das lag wohl nur daran, dass ich einen serbischen Pass besessen habe im Gegensatz zu meinen deutschen Freunden. Die Schickane sah so aus, in einen kleinen Raum zu gehen und mich komplett auszuziehen und dann mal vor dem Grenzbeamten in die Hocke zu gehen. Es war einfach demütigend. Ich gab ihnen zwar eine Angriffsgrundlage, weil ich in meiner Tasche lauter Medikamente und medizinisches Equipment hatte, wie Spritzen etc. aber ich bin als Arzt auch berechtigt diese mit mir zu führen. Im Nachhinein hielt ich das wegen den politischen Spannungen trotzdem für antiserbisches Mobbing von gelangweilten Grenzbeamten.

    In Serbien hatte ich eine kroatenfeindliche Erfahrung, als ich im Supermarkt nach Aquaviva Voda gefragt habe, weil meine Großmutter das am liebsten trinkt. Der Verkäufer meinte dann, dass wär Müll aus Kroatien, ich sollte das nicht unterstützen. Ich hab geschmunzelt und es trotzdem gekauft.
    Unverschämt... Das sind ja schon fast türkische und US-amerikanische Zustände.

  4. #4864
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    4.972
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Ich war diesen Sommer sowohl in Kroatien und Serbien, und habe Positives und Negatives erfahren.

    In Kroatien hatte ich keine Probleme als Serbe. Die Kroaten waren unfreundlich sowohl als ich serbisch gesprochen habe, als auch englisch oder deutsch (falls es der Gegenpart verstehen konnte). Diese Unfreundlichkeit schliesse ich einfach daraus, dass Hauptsaison war und die Städte und Strände überfüllt waren von Touristen, und die dort saisonal arbeitenden Kroaten (meistens waren sie aus dem Inland) einfach nicht nötig hatten gastfreundlich zu sein. Kann ich auch ein wenig verstehen, wenn so traumhaft schöne Orte und Küsten überfüllt sind von nervtötenden Touristen.
    Nichtsdestotrotz toller Urlaub, tolles Essen, wunderschönes Adria, und das von Pula bis nach Split (soweit sind wir gekommen).

    Einen Groll werde ich jedoch mitnehmen. Bei der Grenzkontrolle, als wir nach Kroatien einfuhren -wir sind über Landstraße gefahren um für unseren Camper keine wucherische Autobahnmaut zu zahlen- wurde ich als einer von 4 Leuten rausgeholt und schickaniert. Und das lag wohl nur daran, dass ich einen serbischen Pass besessen habe im Gegensatz zu meinen deutschen Freunden. Die Schickane sah so aus, in einen kleinen Raum zu gehen und mich komplett auszuziehen und dann mal vor dem Grenzbeamten in die Hocke zu gehen. Es war einfach demütigend. Ich gab ihnen zwar eine Angriffsgrundlage, weil ich in meiner Tasche lauter Medikamente und medizinisches Equipment hatte, wie Spritzen etc. aber ich bin als Arzt auch berechtigt diese mit mir zu führen. Im Nachhinein hielt ich das wegen den politischen Spannungen trotzdem für antiserbisches Mobbing von gelangweilten Grenzbeamten.

    In Serbien hatte ich eine kroatenfeindliche Erfahrung, als ich im Supermarkt nach Aquaviva Voda gefragt habe, weil meine Großmutter das am liebsten trinkt. Der Verkäufer meinte dann, dass wär Müll aus Kroatien, ich sollte das nicht unterstützen. Ich hab geschmunzelt und es trotzdem gekauft.
    Falls du aus Serbien kommst nur eine Frage..warum nicht Griechenland? Gibt es hier einen bestimmten Grund? Da es bereits Autobahnen bis nach Bujanovac gibt und die Schnellstraße über Presevo sehr modern ist kann es ja nicht die Fahrt sein oder doch?

    Mazedonien 1 Liter Diesel 60 Denar (Sind nicht ganz 80 cent) Die Mks sehr freundlich - Vardar traumhaft -Die Restaurants in Vardar gut.

    Über Griechenland brauchen wir ja nicht reden oder? Also warum nicht?

  5. #4865
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen
    Falls du aus Serbien kommst nur eine Frage..warum nicht Griechenland? Gibt es hier einen bestimmten Grund? Da es bereits Autobahnen bis nach Bujanovac gibt und die Schnellstraße über Presevo sehr modern ist kann es ja nicht die Fahrt sein oder doch?

    Mazedonien 1 Liter Diesel 60 Denar (Sind nicht ganz 80 cent) Die Mks sehr freundlich - Vardar traumhaft -Die Restaurants in Vardar gut.

    Über Griechenland brauchen wir ja nicht reden oder? Also warum nicht?
    Oder Flug von Beograd und zurück 100 €...

  6. #4866
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.018
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen
    Falls du aus Serbien kommst nur eine Frage..warum nicht Griechenland? Gibt es hier einen bestimmten Grund? Da es bereits Autobahnen bis nach Bujanovac gibt und die Schnellstraße über Presevo sehr modern ist kann es ja nicht die Fahrt sein oder doch?

    Mazedonien 1 Liter Diesel 60 Denar (Sind nicht ganz 80 cent) Die Mks sehr freundlich - Vardar traumhaft -Die Restaurants in Vardar gut.

    Über Griechenland brauchen wir ja nicht reden oder? Also warum nicht?

    Ich hab mich einfach meinen deutschen Freunden angeschlossen, die diesen Urlaub quasi geplant haben. In Kroatien wimmelt es quasi vor deutschen und italienischen Touristen.
    Ich war auch noch paar Tage in Montenegro, da wiederrum wimmelt es vor Russen.

    Griechenland ist auch wunderschön, und ich weiss das Land sehr zu schätzen und werde es auch wieder besuchen. Haben da öfters Familienurlaube gemacht wie es viele Serben tun. In der Gegend um Thessaloniki hatte ich das Gefühl, dass die Apartmentvermieter besser serbisch sprechen als ich übertrieben formuliert.

    Kam noch nicht in den Genuss Mazedonien zu besuchen, aber jeden, den ich kenne und dort war, schwärmt von dem Land und den Leuten mit ihrer Gastfreundschaft.

  7. #4867

    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Einen Groll werde ich jedoch mitnehmen. Bei der Grenzkontrolle, als wir nach Kroatien einfuhren -wir sind über Landstraße gefahren um für unseren Camper keine wucherische Autobahnmaut zu zahlen- wurde ich als einer von 4 Leuten rausgeholt und schickaniert. Und das lag wohl nur daran, dass ich einen serbischen Pass besessen habe im Gegensatz zu meinen deutschen Freunden. Die Schickane sah so aus, in einen kleinen Raum zu gehen und mich komplett auszuziehen und dann mal vor dem Grenzbeamten in die Hocke zu gehen. Es war einfach demütigend. Ich gab ihnen zwar eine Angriffsgrundlage, weil ich in meiner Tasche lauter Medikamente und medizinisches Equipment hatte, wie Spritzen etc. aber ich bin als Arzt auch berechtigt diese mit mir zu führen. Im Nachhinein hielt ich das wegen den politischen Spannungen trotzdem für antiserbisches Mobbing von gelangweilten Grenzbeamten.
    Ähnliches Gemobbe war für Kroaten seit den 90ern bis zum EU Beitritt an der slowenischen Grenze Standard.

    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    In Serbien hatte ich eine kroatenfeindliche Erfahrung, als ich im Supermarkt nach Aquaviva Voda gefragt habe, weil meine Großmutter das am liebsten trinkt. Der Verkäufer meinte dann, dass wär Müll aus Kroatien, ich sollte das nicht unterstützen. Ich hab geschmunzelt und es trotzdem gekauft.
    Dafür würde er entlassen werden, glaube ich. Mit Recht.

  8. #4868
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    10.923
    Ohrid wäre auch eine Möglichkeit. Zwar nicht so schnell erreichbar, aber die Fahrt lohnt sich: billiger als Griechenland und vor allem als Kroatien, nicht so überfüllte Strände, sehr gutes Essen und angenehm kühles Seewasser.

  9. #4869

    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von Nik Beitrag anzeigen
    Ohrid wäre auch eine Möglichkeit. Zwar nicht so schnell erreichbar, aber die Fahrt lohnt sich: billiger als Griechenland und vor allem als Kroatien, nicht so überfüllte Strände, sehr gutes Essen und angenehm kühles Seewasser.
    Ich will niemand zu nahe treten, aber Mazedonien wirkt auch mich wie eine riesige Zigeunersiedlung.

  10. #4870
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.071
    Zitat Zitat von Nik Beitrag anzeigen
    Ohrid wäre auch eine Möglichkeit. Zwar nicht so schnell erreichbar, aber die Fahrt lohnt sich: billiger als Griechenland und vor allem als Kroatien, nicht so überfüllte Strände, sehr gutes Essen und angenehm kühles Seewasser.
    Der unterschied zwischen Seewasser und Meerwasser ist wie Tag und Nacht

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  4. Augewählte Nachrichten
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 16:12