BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 307 von 739 ErsteErste ... 207257297303304305306307308309310311317357407 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.061 bis 3.070 von 7388

Nachrichten aus Mazedonien

Erstellt von Zoran, 28.02.2012, 09:06 Uhr · 7.387 Antworten · 427.607 Aufrufe

  1. #3061
    Avatar von ελβυσ

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.218
    Zitat Zitat von Gostivari Beitrag anzeigen
    ich kenn denn ist ein netter typ
    kannst du ihm etwas ausrichten von mir

  2. #3062
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Dr. Eisenhower Beitrag anzeigen
    HAHAHAHAHAHAHAHA Was ein Lauch

  3. #3063
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    kannst du ihm etwas ausrichten von mir
    nein

  4. #3064
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924
    BVA erhält den Zuschlag für ein EU-Twinning-Projekt in Mazedonien

    Datum 23.10.2013
    Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat sich für Deutschland erfolgreich auf ein Twinning-Projekt zur Korruptionsbekämpfung in Mazedonien beworben. Im Bewerbungsverfahren konnte sich das BVA gegen gemeinsame Projektbewerbungen von Frankreich und Italien, Spanien und Kroatien, Finnland und Rumänien sowie Großbritannien und Ungarn durchsetzen.
    Quelle: BVA
    Twinning ist ein von der Europäischen Union (EU) finanziertes Instrument zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Behörden der EU-Mitgliedstaaten und Partnerbehörden ("Twins") in Ländern der Europäischen Nachbarschaft. Im Rahmen von inhaltlich definierten Kooperationsprojekten sollen reformwillige Länder – unabhängig von einer Beitrittsperspektive zur Europäischen Union – beim Aufbau und bei der Modernisierung von Verwaltungsstrukturen unterstützt werden.Das von Mazedonien im Frühsommer dieses Jahres ausgeschriebene Projekt läuft unter dem Titel "Support to efficient prevention and fight against corruption" (deutsch: "Förderung effizienter Korruptionsprävention und -bekämpfung"). Es ist in insgesamt vier Arbeitspakete unterteilt, mit denen die folgenden Ziele erreicht werden sollen:
    • Stärkung der Kapazitäten und Kompetenzen der mazedonischen Behörden und Einrichtungen im Bereich der Korruptionsbekämpfung,
    • Etablierung und Fortentwicklung von Strukturen und Verfahren zur Offenlegung von Einkommens- und Vermögenserklärungen,
    • Transparenz über die Finanzierung von politischen Parteien und Wahlkampagnen,
    • Stärkung der Rechtsprechung im Bereich der Korruption und Verwaltung eingezogener Vermögenswerte.

    In den nächsten Monaten wird das BVA mit den mazedonischen Projektpartnern und der EU die konkreten Projektinhalte und den Projektvertrag aushandeln. Der offizielle Projektstart wird voraussichtlich zum 01.03.2014 erfolgen. Über einen Zeitraum von insgesamt zwei Jahren werden anschließend die Projektmodule in Zusammenarbeit zwischen Behördenvertretern der Partnerländer umgesetzt. Die Europäische Kommission stellt dazu insgesamt ein Projektbudget in Höhe von 1,42 Millionen Euro zur Verfügung.Das Bundesverwaltungsamt übernimmt die Leitung des Projekts und ist damit insbesondere für das Erreichen der imTwinning-Vertrag vereinbarten Projektziele gegenüber der EU verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt es als leitende Einrichtung die administrative und finanzielle Abwicklung des Projekts gemäß den umfangreichen Vorschriften der Union.
    Zur Umsetzung der Projektziele in Mazedonien hat bereits eine Vielzahl von polnischen und deutschen Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung ihre Mitwirkung in dem Projekt zugesagt. Hier handelt es sich überwiegend um Polizisten, Richter, Staatsanwälte, Steuerbeamte, IT-Experten sowie Dozenten von Aus- und Fortbildungseinrichtungen.
    Das Projektteam des BVA dankt seinen mazedonischen Partnern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.Zum Thema


    Bundesverwaltungsamt - Homepage - BVA erhält den Zuschlag für ein EU-Twinning-Projekt in Mazedonien

  5. #3065
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924
    Die aktuelle politische Stimmungslage in der Republik Makedonien

    Okt 29th, 2013 | von: Aleks | Kategorie: Politik
    Wenn es derzeit Parlamentswahlen in der Republik Makedonien geben würde käme die stärkste Regierungspartei VMRO-DPMNE auf 23,7 % der und die größte Oppositionspartei, der SDSM, auf 15,5 % der Stimmen. Bei der letzten Parlamentswahl am 05.06.2011 kam ein von der VMRO-DPMNE geführtes Wahlbündnis noch auf 39,0 % und ein von dem SDSM geführtes Bündnis auf 32,8 % der Stimmen. Die an der Regierung beteiligte DUI käme nach der aktuellen Umfrage auf 7,1 der Stimmen. Bei der letzten Parlamentswahl erreichte sie noch 10,24 % der Stimmen. Insgesamt zeigt sich in diesem Ergebnis die Unzufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit den etablierten Parteien. Dies betrifft sowohl die Regierungsparteien als auch die größte Oppositionspartei. Die DPA, neben der DUI eine weitere Partei der albanischen Gemeinschaft in der Republik Makedonien, käme auf 4,2 % (Parlamentswahl 2011: 5,89 %) der Stimmen.
    Im Personenvergleich genießt der amtierende Ministerpräsident Nikola Gruevski mit 24, 1 % die größte Zustimmung. Der Vorsitzende des SDSM, Zoran Zaev, kommt dagegen nur auf 7,2 % Zustimmung. Der ehemalige Vorsitzende des SDSM, Branko Crvenkovski, kommt sogar nur auf einen Zustimmungswert von 1,9 %. Bei den Parteien der albanischen Gemeinschaft kommen Ali Ahmeti, der Vorsitzende der DUI, auf 6,9 % und der Vorsitzende der DPA, Menduh Thaci, auf 3,9 % Zustimmung.

    Den größten Anteil erhielten nach dieser Umfrage die Nichtwählerinnen und -wähler. Fast ein Viertel, nämlich 24 % der Befragten, gaben an nicht an der Wahl teilzunehmen. 23,8 % der Wählerinnen und Wähler wissen noch nicht welche Partei sie wählen würden.

    Diese Umfrage wurde zwischen dem 19. und 21.10.2013 vom Institute for Policy Research. Befragt wurden in dieser Umfrage 1.107 Bürgerinnen und Bürger der Republik Makedonien.

    27102013184703_anketa.jpg


    - - - Aktualisiert - - -

    The IPIS survey is evidence for the SDSM lack of ideas and programs

    The complete shift of leadership in SDSM did not helped to raise the low rating. The citizens still do not trust the opposition or the new leader of SDSM. If tomorrow there were parliamentary elections, the ruling majority would win more MPs than the current situation, according to latest survey of IPIS.

    VMRO – DPMNE continues to maintain strong lead before SDSM and citizens have far more confidence in the Prime Minister Nikola Gruevski then in Zoran Zaev. In percentage, the ruling VMRO – DPMNE has a rating of 23.7 percent and opposition15.5. Only 24.1 percent of people trust the leader of VMRO – DPMNE, and only 7.2 percent to the SDSM leader.
    The IPIS survey indicates that if elections happen now, the party of Nikola Gruevski and even with more members than they have currently will again form the government. Experts consider that despite the election of new leadership and promotion of the new program, the electorate has not been impressed by the SDSM. This survey has shattered the Bihacka’s hopes of taking power.
    Bozhinovski: VMRO – DPMNE at any moment could expect victory
    - If we compare the research that we had done in the past seven years, it is evident that from 2008 onwards, there is one constant in the VMRO- DPMNE in their ratings. This means that at any moment they can count on 430,000 to 460,000 voters. Unlike those elections before 2006, when the parties were waiting for ratings of the ruling party to fall, now it cannot happen, given the constant of over 430,000 votes. Now the task is to provide SDSM with over 450,000 votes, if they want to achieve any victory. Currently, they can think of around 270,000 to 300,000 voters says Vladimir Bozhinovski from IPIS for Sitel.
    He pointed out that if early parliamentary elections happen now, the ruling majority will win more MPs than it has now.
    Experts that Kurir contacted believe that these poll results are expected.
    Bocevski: The electorate has not been impressed by the SDSM
    - IPIS so far has proved to be one of the best and most precise real public opinion in Macedonia, so that their polls are always welcome. According to what we observe, there are no significant changes to the Macedonian political sky. VMRO – DPMNE holds steady ahead of SDSM, DUI is prevalent among the ethnic Albanian community before DPA that is somewhere the end for the party scene in Macedonia. This means that despite the election of new leadership and promotion of the new program, the electorate has not been impressed by the SDSM. In addition to them, this survey should include all alarm signals between lightning and positivists because after the bombastic announcement they somehow faded in public, so I still do not notice them on the instruments for measuring political rating. The last interesting change is that Zoran Zaev has occupied the place of Crvenkovski on the rating list, but certainly Crvenkovski would immediately returned to this position again if he wants to confirm the “fatherhood” of the party, says Ivica Bocevski, the political analyst for Kurir.
    Karakamisheva: The rating reflects the new policy installed by VMRO -DPMNE
    - Scores and results are quite realistic reflection of a new policy that is installed and practiced by VMRO- DPMNE since the moment of arrival in power until today. It is a completely new dimension of practice of political action, which can be briefly defined as policy design projects, maximum commitment for their implementation, accountability and public accountability for their work. With these developments in political action, the VMRO- DPMNE policy became known in Macedonian public and hopefully it will become a benchmark, the standard for measuring the quality of the political activity of all other political parties in the country, said for Kurir, the university professor Tatjana Karakamisheva.
    Summed up, the citizens do not trust the opposition. Experts think that the SDSM has neither ideas nor projects that could help them to gain voters in the future. On the other hand, the party was already in power, and at the time they left the scene, no one remembers single reform that brought good to the citizens. From that period, people remember only bankrupt factories, major scandals and financial frauds, comment experts.
    New proposals provided by the main opposition party for the majority of citizens are unsubstantiated and illogical, and the same textures characterized by empty promises. Macedonian citizens did not bite this bait, even this year, even last year, and the yesterday’s survey showed that it will continue in the future.
    Survey whose results were released yesterday is conducted after the arrest of Miroslav Shipovikj. Although SDSM wanted to present them as political battle, the citizens have shown that they will not support crime and will not allow to be manipulated.
    Recent developments in SDSM showed that the party has a number of problems after the shift in management. Even most of the members do not identify Zoran Zaev as a leader who can bring electoral victory that so long expected.
    Unmatched positions in the party that is for seven years in opposition did their part. In one office at Bihachka sit people with different views, and the last such example is the position of Zaev for the name dispute, which was contrary to the views expressed by several other opposition politicians. Party sources say that even inside, the party members did not support the new president on key issues such as his view on the name dispute.


  6. #3066

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Certifikata e lindjes pėr shqiptarėt nė maqedonisht


    Publikuar: 30.10.2013 - 10:15Strugė, 30 tetor - Zyra e ofiqarisė nė Strugė nuk respekton gjuhėn shqipe dhe se certifikatat po shpėrndahen vetėm nė gjuhėn maqedonase.Njė shqetėsim pėr kėtė rast ėshtė paraqitur sot nga Pėllumb Kaliqi nga fshati Koroshishtė i Strugės, i cili pėr agjencinė e lajmeve INA ka shprehur shqetėsimin se pėrse nuk i jepet certifikata edhe nė gjuhėn shqipe.

    “Nga zyra e ofiqarisė sė qytetit tė Strugės dhe ofiqari Tomisllav Daskalloski mė ėshtė dhėnė ēertifikata e lindjes sė vajzės vetėm nė gjuhėn maqedonase dhe shkrimin cirilik, pėrkundėr faktit se nė fuqi ėshtė Ligji pėr pėrdorim tė gjuhės shqipe nė dokumentet personale, e aq mė tepėr qė gjuha shqipe nė komunėn e Strugės ėshtė nė pėrdorim zyrtar nė tė gjitha institucionet”, theksoi Kaliqi.

    Sipas tij, ofiqari Daskallovski ka gjetur arsyetimin e tij se pėrse certifikata e lindjes e Rinesa Kaliqit, e lindur mė 26 shtator 2013 nė Strugė ėshtė dhėnė nga ai vetėm nė gjuhėn maqedonase.

    “Kėrkesa pėr lėshimin e certifikatės ėshtė bėrė vetėm nė gjuhėn maqedonase, ndaj ėshtė vepruar sipas kėrkesės sė parashtruar”, ėshtė arsyetuar ofiqari i kėsaj zyre.

    Por, qytetarėt theksojnė se formularėt qė ishin tė gatshėm nė ofiqari pėr aplikacionet pėr nxjerrjen e certifikatave janė vetėm nė gjuhėn maqedonase. “Pas reagimeve pėrse vetėm nė maqedonisht, ofiqari kėrkoi qė tė presim pėr certifikata nė shqip, derisa gjoja tė furnizohet me formulare. Por neve kjo na kushton dhe humbin edhe kohė edhe harxhime materiale dhe mundime tjera”, ka theksuar Pėllumb Kaliqi. Qytetarėt theksojnė se pėr kėto raste duhet tė reagojnė institucionet pėrgjegjėse dhe tė ndėshkohen zyrtarėt dhe nėpunėsit e administratės qė i shmangen respektimit tė gjuhės shqipe.

  7. #3067
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Certifikata e lindjes pėr shqiptarėt nė maqedonisht


    Publikuar: 30.10.2013 - 10:15Strugė, 30 tetor - Zyra e ofiqarisė nė Strugė nuk respekton gjuhėn shqipe dhe se certifikatat po shpėrndahen vetėm nė gjuhėn maqedonase.Njė shqetėsim pėr kėtė rast ėshtė paraqitur sot nga Pėllumb Kaliqi nga fshati Koroshishtė i Strugės, i cili pėr agjencinė e lajmeve INA ka shprehur shqetėsimin se pėrse nuk i jepet certifikata edhe nė gjuhėn shqipe.

    “Nga zyra e ofiqarisė sė qytetit tė Strugės dhe ofiqari Tomisllav Daskalloski mė ėshtė dhėnė ēertifikata e lindjes sė vajzės vetėm nė gjuhėn maqedonase dhe shkrimin cirilik, pėrkundėr faktit se nė fuqi ėshtė Ligji pėr pėrdorim tė gjuhės shqipe nė dokumentet personale, e aq mė tepėr qė gjuha shqipe nė komunėn e Strugės ėshtė nė pėrdorim zyrtar nė tė gjitha institucionet”, theksoi Kaliqi.

    Sipas tij, ofiqari Daskallovski ka gjetur arsyetimin e tij se pėrse certifikata e lindjes e Rinesa Kaliqit, e lindur mė 26 shtator 2013 nė Strugė ėshtė dhėnė nga ai vetėm nė gjuhėn maqedonase.

    “Kėrkesa pėr lėshimin e certifikatės ėshtė bėrė vetėm nė gjuhėn maqedonase, ndaj ėshtė vepruar sipas kėrkesės sė parashtruar”, ėshtė arsyetuar ofiqari i kėsaj zyre.

    Por, qytetarėt theksojnė se formularėt qė ishin tė gatshėm nė ofiqari pėr aplikacionet pėr nxjerrjen e certifikatave janė vetėm nė gjuhėn maqedonase. “Pas reagimeve pėrse vetėm nė maqedonisht, ofiqari kėrkoi qė tė presim pėr certifikata nė shqip, derisa gjoja tė furnizohet me formulare. Por neve kjo na kushton dhe humbin edhe kohė edhe harxhime materiale dhe mundime tjera”, ka theksuar Pėllumb Kaliqi. Qytetarėt theksojnė se pėr kėto raste duhet tė reagojnė institucionet pėrgjegjėse dhe tė ndėshkohen zyrtarėt dhe nėpunėsit e administratės qė i shmangen respektimit tė gjuhės shqipe.

    Kako Struga nema druga

  8. #3068

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Kako Struga nema druga
    Frechheit sowas.

  9. #3069
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Frechheit sowas.

    Taschentuch?

  10. #3070

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Macedonian-Pride Beitrag anzeigen
    Taschentuch?
    Schwanz?


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. mazedonische nachrichten....
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 03:04