BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 319 von 739 ErsteErste ... 219269309315316317318319320321322323329369419 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.181 bis 3.190 von 7388

Nachrichten aus Mazedonien

Erstellt von Zoran, 28.02.2012, 09:06 Uhr · 7.387 Antworten · 427.813 Aufrufe

  1. #3181
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Bit Pazar, Carsija und Aracinovo also alles Albaner

  2. #3182
    tetovë1
    da freut sich der slavobulgare

  3. #3183
    Avatar von ελβυσ

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.219
    Zitat Zitat von A2D2 Beitrag anzeigen
    da freut sich der slavobulgare

  4. #3184
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von A2D2 Beitrag anzeigen
    da freut sich der slavobulgare
    Hast du einen Freund der Slavobulgare ist wen du mich gemeint hast sorry falsche Adresse

  5. #3185
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.926
    Video von der Aktion gg die Hamburg Mafia




    - - - Aktualisiert - - -

    "HAMBURG (OTS) - ZEIT: 21."
    22.11.13 | 13:45 Uhr | 3 mal gelesen
    Polizei Hamburg / POL-HH: 131122-1. Staatsanwaltschaft und ...


    POL-HH: 131122-1. Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt vollstrecken Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verdachts der Urkundenfälschung - sieben Festnahmen
    Hamburg (ots) - Zeit: 21.11.2013, 06:00 - 16:00 Uhr Ort: Mazedonien und Deutschland


    Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das Landeskriminalamt 64 (Fachkommissariat für Schleusungs- und Dokumentenkriminalität) haben gestern bundesweit 33 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt und sieben Personen vorläufig festgenommen.


    Das LKA 64 führt gemeinsam mit dem LKA Sachsen-Anhalt unter Einbindung des Bundeskriminalamtes umfangreiche Ermittlungen gegen eine Vielzahl von in Mazedonien und im Bundesgebiet agierenden Tätern wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Urkundenfälschung.


    Die Ermittlungen haben ergeben, dass Personen aus Hamburg Kontakt zu einem 29-jährigen Mazedonier unterhielten und ihm sowohl telefonisch als auch elektronisch Personaldaten und Lichtbilder übermittelten. Im Anschluss erfolgten dann Postsendungen, in denen sich ge- und verfälschte EU-Ausweisdokumente (Reisepässe, Identitätskarten und Führerscheine) der europäischen Staaten Italien, Griechenland, Bulgarien, Tschechien, Slowenien, Finnland, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden befanden.


    Die Postsendungen waren an verschiedene Empfänger in Deutschland adressiert. Es wird nach bisherigen Ermittlungen davon ausgegangen, dass die gefälschten Dokumente im Fall einer behördlichen Überprüfung dazu verwendet werden sollten, einen scheinbar legalen Aufenthalt in Deutschland und im Schengengebiet vorzutäuschen.


    Aufgrund dieser Erkenntnisse erwirkten die Staatsanwaltschaften Hamburg und Halle (Sachsen-Anhalt) für 33 Wohn- und Geschäftsräume Durchsuchungsbeschlüsse (davon 11 in Hamburg), die gestern bundesweit vollstreckt wurden.


    Dabei wurden umfangreiche Beweismittel wie ge- und verfälschte ausländische Ausweisdokumente (darunter eine gefälschte tschechische ID Karte und ein Satz verfälschter bulgarischer Ausweisdokumente), EDV-Technik, diverse schriftliche Unterlagen sichergestellt.


    Zeitgleich zu den bundesweiten Maßnahmen wurden auch in Mazedonien Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle vollstreckt.


    Die Auswertung der Beweismittel wird noch geraume Zeit in Anspruch nehmen, die Ermittlungen hierzu dauern an.


    In Hamburg wurden bei den Durchsuchungen sieben Personen (im Alter von 19 bis 43 Jahren) angetroffen und vorläufig festgenommen. Ein 29-jähriger Mazedonier wurde der Haftabteilung des Amtsgerichtes zugeführt.

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.ad-hoc-news.de/polizei-ha.../News/33050547

  6. #3186

  7. #3187
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Alles kleine Fische viel cooler wäre es wen man Georgievski,Gruevski,Crvenko,Ahmeti,Thaci,Bucko und viele andere verhaften wurde dazu noch ihr Vermögen als Staatseigentum und schon hätten wir fast keine Schulden mehr

  8. #3188

  9. #3189

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Schüler packen Pakete für Kinder in Mazedonien – Weihnachten kommt päckchenweise

    Wo Mazedonien liegt, weiß spätestens seit dieser Woche fast jedes Kind in der Lindengrundschule in Jüterbog. Nach Mazedonien nämlich werden all die Weihnachtspäckchen geschickt, die die Kinder in den vergangenen Tagen gemeinsam mit Freunden, Eltern und Lehrern für Kinder in Not gepackt haben.


    Jüterbog. Am Mittwoch fuhr der Transporter von Matthias Botzet aus Markendorf auf dem Schulhof vor. Mit einer Menschenkette durch das gesamte Schulhaus halfen ihm die Kinder beim Beladen des Autos. Plüschkissen, Kuscheltiere, Malstifte, Schulhefte und Hygieneartikel wie Zahnbürste oder Waschlappen, auch wärmende Strickmützen, Schals und Handschuhe sind in den Paketen. „Alle Päckchen wurden sehr liebevoll befüllt. Einige Kinder haben einen Brief dazu geschrieben oder ein Bild gemalt. Sie hatten viel Freude an der Aktion“, sagt Schulleiterin Monika Werner. „Die Kinder lernen bei solchen Initiativen auch, in welchem Überfluss sie teilweise aufwachsen“, ergänzt sie. Themen wie Kinderarmut und Wissenswertes zu anderen Ländern werden parallel dazu im Unterricht vermittelt.
    „Einige Kinder haben nicht nur neue Spielsachen in die Päckchen gepackt, sondern sich sogar von ihren eigenen Plüschtieren oder Lieblingsstücken getrennt, um zu teilen“, sagt Monika Werner. Seit zwei Jahren beteiligt sich die Lindengrundschule an der Aktion. „In den Jahren zuvor unterstützten wir die Maltheser“, sagt sie.
    Insgesamt 100 Päckchen holte Matthias Botzet gestern von der Lindenschule ab. „Die Pakete werden noch für den Zoll vorbereitet und gehen Ende November auf die Reise zu Kinderheimen in Mazedonien“, sagt er. Der Markendorfer ist Gemeindemitglied der freien Kirche „Sieben Tags Adventisten“. Die Gemeinde arbeitet mit der Bundesorganisation Adra zusammen. Im nächsten Jahr erhalten die Kinder eine DVD mit Filmaufnahmen, wie ihre Päckchen übergeben wurden.
    Weihnachten kommt päckchenweise / Teltow-Fläming / Lokales - MAZ - Märkische Allgemeine




    - - - Aktualisiert - - -

    Tonnenweise Hilfsgüter für Menschen in Mazedonien

    LÜDENSCHEID - Ein 40-Tonnen-Sattelzug voll mit Hilfsgütern ist von Lüdenscheid aus unterwegs nach Mazedonien. Die Einsatzeinheit der Johanniter Südwestfalen darf sicher sein, in Skopje mit offenen Armen empfangen zu werden.
    Das Team der Johanniter-Einsatzstaffel Südwestfalen mit Leiter Jörg Heuser am Steuer des 40-Tonnen-Hilfstransporters am Freitagabend kurz vor der Abfahrt.

    Wie wichtig die gespendeten Hilfsgüter für die Menschen in und um Skopje sind, weiß der gebürtige Mazedonier und aktive Johanniter Mile Nastev sehr genau: „Die große Armut dort kann sich hier kaum jemand vorstellen.“
    Am Freitagabend starteten die ehrenamtlichen Helfer unter Leitung von Jörg Heuser mit dem Hilfstransport ab Alsenstraße. Mit eingeladen haben sie einen dringend benötigten elektrischen Rollstuhl für einen 25-jährigen schwerstbehinderten Mazedonier. Ein Spendenaufruf in den LN hatte Erfolg gehabt: Ein Seniorenpflegeheim spendete den Rollstuhl. Die Sattelzugmaschine mit Anhänger habe die Firma Hermann Aehringhaus KG aus Wetter kostenlos zur Verfügung gestellt, teilten die Johanniter mit.
    "Ein ganz besonderes Erlebnis für die Aktiven"

    Die Tour führt über Nürnberg, Passau, Wien, dann über den Grenzübergang Nickelsdorf (Österreich/Ungarn), weiter durch Ungarn nach Serbien und von dort aus nach Mazedonien. Mit einer Zwischenübernachtung ist geplant, Serbien voraussichtlich am Sonntag in den Abendstunden zu erreichen. Das Ziel ist Skopje in Mazedonien.
    Einsatzleiter Jörg Heuser gewinnt dem Hilfstransport noch eine besondere Note ab: „Es ist das erst Mal seit mehr als zehn Jahren, dass ehrenamtliche Mitglieder der Johanniter-Einsatzstaffel Südwestfalen wieder einen Auslandseinsatz fahren können“, meinte er. Das sei ein ganz besonderes Erlebnis für die Aktiven.


    Tonnenweise Hilfsgüter für Menschen in Mazedonien: Erster Auslandseinsatz der ehrenamtlichen Johanniter-Einsatzstaffel Südwestfalen seit zehn Jahren | Lüdenscheid

    Ich wünsche mir dass solche Hilfsgüter bei den hungerleidende Menschen in FYROM laden und nicht in dunkle kanälle für griechische Statuenbau.

  10. #3190
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.926
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    Schüler packen Pakete für Kinder in Mazedonien – Weihnachten kommt päckchenweise

    Wo Mazedonien liegt, weiß spätestens seit dieser Woche fast jedes Kind in der Lindengrundschule in Jüterbog. Nach Mazedonien nämlich werden all die Weihnachtspäckchen geschickt, die die Kinder in den vergangenen Tagen gemeinsam mit Freunden, Eltern und Lehrern für Kinder in Not gepackt haben.


    Jüterbog. Am Mittwoch fuhr der Transporter von Matthias Botzet aus Markendorf auf dem Schulhof vor. Mit einer Menschenkette durch das gesamte Schulhaus halfen ihm die Kinder beim Beladen des Autos. Plüschkissen, Kuscheltiere, Malstifte, Schulhefte und Hygieneartikel wie Zahnbürste oder Waschlappen, auch wärmende Strickmützen, Schals und Handschuhe sind in den Paketen. „Alle Päckchen wurden sehr liebevoll befüllt. Einige Kinder haben einen Brief dazu geschrieben oder ein Bild gemalt. Sie hatten viel Freude an der Aktion“, sagt Schulleiterin Monika Werner. „Die Kinder lernen bei solchen Initiativen auch, in welchem Überfluss sie teilweise aufwachsen“, ergänzt sie. Themen wie Kinderarmut und Wissenswertes zu anderen Ländern werden parallel dazu im Unterricht vermittelt.
    „Einige Kinder haben nicht nur neue Spielsachen in die Päckchen gepackt, sondern sich sogar von ihren eigenen Plüschtieren oder Lieblingsstücken getrennt, um zu teilen“, sagt Monika Werner. Seit zwei Jahren beteiligt sich die Lindengrundschule an der Aktion. „In den Jahren zuvor unterstützten wir die Maltheser“, sagt sie.
    Insgesamt 100 Päckchen holte Matthias Botzet gestern von der Lindenschule ab. „Die Pakete werden noch für den Zoll vorbereitet und gehen Ende November auf die Reise zu Kinderheimen in Mazedonien“, sagt er. Der Markendorfer ist Gemeindemitglied der freien Kirche „Sieben Tags Adventisten“. Die Gemeinde arbeitet mit der Bundesorganisation Adra zusammen. Im nächsten Jahr erhalten die Kinder eine DVD mit Filmaufnahmen, wie ihre Päckchen übergeben wurden.
    Weihnachten kommt päckchenweise / Teltow-Fläming / Lokales - MAZ - Märkische Allgemeine


    Applaus, genau so muss das sein.

    Pozdrav


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. mazedonische nachrichten....
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 03:04