BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 363 von 739 ErsteErste ... 263313353359360361362363364365366367373413463 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.621 bis 3.630 von 7388

Nachrichten aus Mazedonien

Erstellt von Zoran, 28.02.2012, 09:06 Uhr · 7.387 Antworten · 427.813 Aufrufe

  1. #3621
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Toll da haben ja auch Griechen zu damaligen zeit gewohnt im gegensatzt zu heute wie man gut auf der karte sehen kann. Seine Mutter kam auch aus Epiros in der nähe von Dodona nicht 20 km von meinem Dorf heute entfernt, würdest du sagen das seine wurzeln epirotische waren?
    Paionien

    Beweise es anhand von Zitaten ,Fundstücken etc. Denn mit so einer miserablen Graphik kann ich nicht wirklich viel anfangen. Außerdem ist es ziemlich irrelevant zu sagen ,dass es Griechen im damaligen Heraclea Lyncsestis gab ,die auch wirklich Griechen waren. Denn laut euren Aussagen waren auch die antiken Makedonier Griechen ,obwohl auch viel dagegen spricht.

    P.S: Fals du dir die Mühe machen solltest hier Fundstücke zu posten ,die beweisen könnten es hätte eine große Anzahl von Griechen im damaligen Heraclea gegeben ,dann bitte keine Fundstücke posten ,die mit der "griechischen" Schrift verziert wurden. Denn der halbe Balkan ist voll damit ,aber trotzdem lebten nicht am halben Balkan Griechen ,die dann zugleich die Mehrheit darstellten.

  2. #3622

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Paionien ging einst bis nach Saloniki runter d.h. fast das ganze makedonische Stammland das Amphipolis NICHT mit einschloss liegt darauf so gesehen hat sich fast jeder Makedone in Paionien angesiedelt, sag mal wusstest du das nicht?


    Pozdrav
    Nach allem, was man in diversen Foren von manchem Foristen zum lesen vorgesetzt bekommt, müsste Paionien bis nach ... Indien gehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ui Toll.

    1. Hat sich der Grieche mal wieder geoutet in Sachen KEINE AHNUNG VON MAKEDONISCHER GESCHICHTE
    2. Kann er selbst gemalte Karten posten.

    Das zweite kann ich auch, sogar aus griechischer Quelle:

    Anhang 52468

    Jetzt hast was dazu gelernt. Bedank dich.

    Pozdrav
    Wieso nennst Du nicht PAIONIER?
    Wobei das auch falsch wäre ...

  3. #3623
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.926
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ja klar das was ich ausdrücken will ist das er griechischer Makedone war ob seine Mutter jetzt aus Epiros kam oder seine großmutter aus Pelagonia ist doch irgendwie zweitrangig.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ja hab mir mal die mühe gemacht für dich, weil ich dich mag. Das Bild hab ich dort neben Griechen gefunden.

    Greeks - Wikipedia, the free encyclopedia

    Und die Karte für Päonien ist die selbe nur das sie die landschaft ein wenig weiter nördlich anzeigt um ganz päonien ins Bild zu kriegen.

    Deutsches wiki.


    Englisches wiki.



    Wieder typische Defokusierung.

    Mit englischer Version war natürlich dein Link bezüglich Painonien gemeint. Denn dort findet man u.a. geographische Angaben die sich von der Grafik unterscheiden.

    Siehe hier:

    Before the reign of Darius Hystaspes, they had made their way as far east as Perinthus in Thrace on the Propontis. At one time, all Mygdonia, together with Crestonia, was subject to them. When Xerxes crossed Chalcidice on his way to Therma (later renamed Thessalonica), he is said to have marched through Paeonian territory. They occupied the entire valley of the Axios (Vardar) as far inland as Stobi, the valleys to the east of it as far as the Strymon and the country round Astibus and the river of the same name, with the water of which they anointed their kings. Emathia, roughly the district between the Haliacmon and Axios, was once called Paeonia; and Pieria and Pelagonia were inhabited by Paeonians. As a consequence of the growth of Macedonian power, and under pressure from their Thracian neighbors, their territory was considerably diminished, and in historical times was limited to the north of Macedonia from Illyria to the Strymon.


    Diese konkrete Angaben widersprechen deiner Grafik., bzw widersprechen nicht, denn in einer Periode mag die Abbildung darauf den Grenzen Paioniens entsprechen, doch ich sprach von davor und sehe mich durch deinen Wikipedia Link bestätigt in meiner Aussage.

    Pozdrav

  4. #3624

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Es hat den Anschein, als hätten nicht nur die USA langsam die Nase dicht von einer kleinen Volksgruppe von Südslawen;
    auch die Journalisten kommen langsam ihrer beruflichen verantwortung nach und fangen an, ihr Hirn arbeiten zu lassen:


    Onlinepräsenz des BR (Tagesschau): Der Blog des ARD-Studios Wien/Südosteuropa
    Artikel vom 09.12.2013

    Offiziell heißt das Land FYROM – Former Yugoslav Republic of Macedonia, auf Deutsch: EJRM - Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien. Seit der Abspaltung von Belgrad sucht Mazedonien mit aller Kraft nach einer neuen Identität. Sie wollen sich stärker an den griechischen Mazedoniern aus der angeblich gemeinsamen Geschichte orientieren, was aber noch mehr Ärger mit Griechenland einbringt; dies ist auch der Grund für den Kürzel-Salat. Hauptsache eigenständig. Da wird die Geschichte auch schon einmal grob zurecht gebogen. Alexander der Große muss herhalten, auch sonst alle möglichen Helden der Antike. Sie finden sich allesamt wieder im Projekt „Skopje 2014“ in der Hauptstadt. Hunderte historisierender Statuen und riesige Pseudo-Tempel künden von der heroischen mazedonisch-griechischen Vergangenheit. Schön ist was anderes. Und das arme Land gibt ein Vermögen dafür aus.
    Quelle: Tagesschau.de

  5. #3625

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.062
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es hat den Anschein, als hätten nicht nur die USA langsam die Nase dicht von einer kleinen Volksgruppe von Südslawen;
    auch die Journalisten kommen langsam ihrer beruflichen verantwortung nach und fangen an, ihr Hirn arbeiten zu lassen:


    Onlinepräsenz des BR (Tagesschau): Der Blog des ARD-Studios Wien/Südosteuropa
    Artikel vom 09.12.2013



    Quelle: Tagesschau.de
    Ich habe das vor 6 Jahren prophezeit.
    Der erste Schritt ist die USA, und wenn dann die EU die Nase voll hat, dann hat FYROM verloren.
    Auch dafür habe ich einen Vorschlag: Die Albaner sollten im Westen eine administrative Identität kreieren, es sollten Verhandlungen mit den Slawomazedonier unter der Leitung der EU (wie Prishtina-Belgrad) geführt werden. West-FYROM sollte dann eine eigene Bezeichnung erhalten, wir z.B. Albanisches Makedonien, und dieses könnte, nach dem Vorbild Zypern in die EU (wenn natürlich alle Bedingungen erfüllt wurden).

    Das albanische Makedonien würde sich sicher nicht mit Statuen befassen.

  6. #3626
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.926
    Monograph “Macedonia” on sale

    DECEMBER 23, 2013BY ALEKSANDRAIN CULTURE,MACEDONIACOMMENTS

    Monograph “Macedonia. Millennium cultural – historical facts” is on sale from today. “Media Print Macedonia” and University “Euro-Balkan” are the publishers.

    The Monograph edition of the history of civilizations of the Macedonian region contains 28 thematic chapters.
    26 top experts – researchers of the Macedonian history and its cultural heritage are included in the realization of this work. Their scientific papers relate to the history, archeology, art history, architecture and literature, and are structured in four parts.
    It is a studious analysis that provides an unbiased approach to the interpretation of Macedonian historical facts.
    The historical, cultural, artistic development of the Macedonian civilization from prehistory to the present and relevant scientific study is objectively shown in four volumes.
    It can be found in the publishing houses “Ikona”, “Tri” , “Matica Makedonska” as well as in the specialized press shop “MPM Press”.


  7. #3627
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.162
    Wieso ist da kein einziger Albaner dabei?
    Team of “Euro-Balkan” University

    Director of the University
    Dr. Aleksandar Dastevski

    Rector
    Prof. Dr. Mitko Panov

    Director of the Institute Managerial Board
    Albert Musliu, chairman
    Aleksandar Dastevski
    Marjan Gerasimov
    Slavco Dimitrov
    Dusica Dimitrovska Gajdoska

    President of the Founding Assembly
    Prof. Dr. Jovan Donev

    Centre for Continuing Education
    Bojana Gjurovska, Manager

    International Collaboration (Erasmus, Ceepus)
    Ass. Prof. Dr. Jordanka Galeva, coordinator

    Department for Undergraduate Studies (new website - under construction)

    Departments for Postgraduate Studies:
    Prof. Dr. Mitko Panov, Rector
    Dragana Karovska Cemerska, Post-Graduate Studies Administrative Coordinator
    Ivana Krajcinovik, Assistant Coordinator
    Aleksandar Stoimenovski, Financial Coordinator

    Department of Southeastern Europe Studies
    Prof. Dr. Jovan Donev, Head of Department
    Ass. Prof. Dr. Jordanka Galeva, Coordinator of Department

    Department of Cultural Studies
    Ass. Prof. Dr. Ivanka Apostolova, Head of Department
    Ma. Aleksandra Veleva, Coordinator of Department
    Ma. Dragana Broz, Project Coordinator
    Velimir Zernovski, Project Coordinator

    Department of Byzantium Studies
    Ass. Prof. Dr. Sofija Grandakovska, Head of Department
    Ma. Dusica Dimitrovska Gajdoska, Coordinator of Department

    Department of Gender Studies
    Ass. Prof. Dr. Marjan Mladenovski, Head of Department
    Ma. Dusica Dimitrovska Gajdoska, Coordinator of Department

    Professors (employed and external collaborators):
    Prof. Dr. Jovan Donev
    Prof.Dr. Mitko Panov
    Prof. Dr. Vesna Matijasevic Pokupec
    Dr. Aleksandar Dastevski
    Ass. Prof. Dr. Sofija Grandakovska
    Ass. Prof. Dr. Ivanka Apostolova
    Ass. Prof. Dr. Marjan Mladenovski
    Ass. Prof. Dr. Bosko Karadzov
    Ass. Prof. Dr. Aleksandar Kolekeski
    Ass. Prof. Dr. Vangel Nonevski
    Prof. Dr. Despina Angelovska
    Ass. Prof. Dr. Rubin Zemon
    Ass. Prof. Dr. Pance Velkov
    Ass. Prof. Dr. Maja Muhik
    Prof. Dr. Maja Angelovska Panova
    Prof. Dr. Jane Kodzabashija
    Prof. Dr. Marija Chicheva Aleksik
    Prof. Dr. Jelisaveta Blagojevik

    Assistants (employed and external collaborators):
    Ma. Slavco Dimitrov
    Ma. Ilija Milcevski
    Ma. Dusica Dimitrova Gajdoska
    Ma. Aleksandra Veleva
    Ma. Jordan Sisovski
    Ma. Marina Mijakovska
    Ma. Metodi Cilimanov
    Velimir Zernovski

    CENTRES:

    Centre of Gender studies
    Dusica Dimitrova Gajdoska, Head of Centre
    Marjan Mladenovski, scientific researcher
    Slavco Dimitrov, scientific researcher

    Centre of Contemporary Political Thoughts
    Ilija Milchevski, Head of Centre
    Jovan Donev, scientific researcher

    Centre of Visual and Cultural Researches
    Slavco Dimitrov, Head of Centre
    Vesna Matijasevik Pokupec, scientific researcher
    Sofija Grandakovska, scientific researcher
    Ivanka Apostolova, scientific researcher

    Centre of Byzantium Studies
    Mitko Panov, Head of Centre
    Dusica Dimitrova Gajdoska, scientific researcher

    International Theatre Institute – Macedonian Centre
    Ivanka Apostolova, President
    Viktoria Rangelova, Vice president
    Valentina Gocevska, General Secretary

    International Theatre Institute ITI

    Ohrid Summer University
    Ass. Prof. Dr. Bosko Karadzov, Director of OSU
    Dragana Karovska Cemerska, academic coordinator

    Library and Electronic News Archive
    Igor Panev, Head of Department
    Valentina Gocevska, Librarian

    Department of Legal Procedures
    Dragana Karovska, Head of Department
    Ivana Krajcinovik, Coordinator of Department
    Mission and Team - EuroBalkan

  8. #3628
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.926
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wieso ist da kein einziger Albaner dabei?


    Mission and Team - EuroBalkan
    Guten Morgen

    Albert Musliu, chairman


    Pozdrav

  9. #3629
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.162
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Guten Morgen

    Albert Musliu, chairman


    na wenn das mal ein Albaner ist

  10. #3630
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.926
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen


    na wenn das mal ein Albaner ist

    Vermutlich ein Christ, deshalb der Name Albert. Ist nicht untypisch.

    Pozdrav


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. mazedonische nachrichten....
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 03:04