BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 575 von 739 ErsteErste ... 75475525565571572573574575576577578579585625675 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.741 bis 5.750 von 7387

Nachrichten aus Mazedonien

Erstellt von Zoran, 28.02.2012, 09:06 Uhr · 7.386 Antworten · 425.629 Aufrufe

  1. #5741
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.299
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Was du als Wahrheit empfindest, kannst du gerne für dich behalten.

    1. Ist es kein Spam, wenn man auf aktuelle Geschehnisse nochmals darauf hinweisen will. Das was paar deine Landsleute in griech. Threads betreiben, ist eher Spam.

    2. Uninteressant ob deine Regierung "demokratisch" gewählt wurde, wenn doch auch aktuell der Regierung vorgeworfen wird, die Wahlen manipuliert zu haben. Nicht geisteskrank sagst du? Allein euer Antikistan bezeugt es. Aber Ok, nehmen wir was anderes:

    Mazedonien: "Das ist wahnsinnig. Wir sind Geisteskranke" - Mazedonien - derStandard.at ? International

    Negativgeschwafel? Aha ... wie dein Zoran, der in griech. Threads nur Negativschlagzeilen über Griechenland postet. Aber Ok, da schauen wir gerne mal weg ...

    3. Das was du "makedonisch" nennst, ist nicht makedonisch. Die Makedonen haben schon immer griechisch gesprochen ... daher erübrigt sich darüber zu diskutieren, ob das makedonische vom bulgarischen abstammt (oder umgekehrt) ... wäre ja das gleiche wenn man sagen würde, dass das deutsche vom chinesischen abstammen würde
    was andere user tun, ist mir egal. wenn du besser da stehen willst, tu es denen nicht gleich und somit hat sich das thema erledigt.

    was den skandal angeht: du behauptest nur und hast 0 plan. ich wiederhole mich noch einmal, da du es nicht geschnallt zu haben scheinst, offenbar genau so wenig wie die von dir zitierten seiten: Der skandal über "geisteskranke regierungen" wird von tatsächlich geisteskranken erzeugt. diese leute kamen das letzte mal an die macht, in dem sie das land an den rand eines bürgerkriegs führten durch genau so ähnliche aktionen. der ach so tolle zaev hält wahlreden in denen er aufruft, die VMRO-DPMNE gesandten zitat "roh zu essen". Zoran zaev ist ein verurteilter verbrecher und hat millionen mitgehen lassen. für diese tat kommt man in mitteleuropa in den knast, das tut man auch bei uns, nur wurde zaev von seinem parteikollegen, damals presi begnadigt und amnestiert.

    und zum letzten:

    an ignoranz nicht zu übertreffen. geh bitte ins unendlich thread. ich werde mazedonien nicht leugnen und auch nicht mazedonisch und werde weder sprache noch nation anderst nennen. du darfst selbstverständlich. und dass du nicht so dumm bist und weisst wovon wir sprechen, wissen wir auch. desshalb bitte lass es.

  2. #5742
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Mazze Beitrag anzeigen
    Ich weiß ihr Griechen habt eine Sprache die mit keiner anderen Sprache der Wellt, sagen wir mal verwandt ist. Deshalb wird es den meisten auch schwer fallen das zu verstehen. Aber bei den slawischen Sprachen gibt es extrem viele Ähnlichkeiten. Lassen wir mal Bulgarisch, Mazedonisch, Serbisch etc bei Seite. Ich hab in den letzten zwei Jahren ein paar Monate im englischsprachigen Raum gearbeitet. Und meine Mitarbeiter oder Kollegen waren fast alle aus Polen und Russland. Ob du es glaubst oder nicht, ich habe immer kapiert was die untereinander gesprochen haben. Auch wenn ich nicht JEDES einzelne Wort verstanden habe. Aber deshalb ist ein Russe nicht gleich ein Bulgare. Und ein Pole ist deshalb auch kein Serbe oder Slowene oder Tscheche.




    Das ist mir auch klar, dass ihr keine Bulgaren seid. Andererseits muss ich lachen wenn hier Leute Threads eröffnen die beweisen sollen, dass Mazedonier und Bulgaren schon seit der Altsteinzeit noch nie was miteinander zu tun gehabt hätten, oder Slawomazedonisch und Bulgarisch zueinander seien wie Quechua und Suaheli, und derer "Spezialisten" gibts hier ein paar. Kann man als Mazedonier denn nicht dazu stehen, dass man seine sprachlichen und kulturellen Wurzeln vorwiegend in der slawischen Landnahme und in den bulgarischen Reichen des Mittelalters hat? Die Griechen zum Beispiel nennen sich seit der Spätantike, teilweise bis zum heutigen Tage, "Römer", und dies aus politisch-historischen Gründen, auch wenn sie sprachlich und kulturell trotzdem Hellenen bleiben, na und?

    Heraclius

  3. #5743
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.299
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ich habe vor ein paar Jahren zwei Kennengelernt, einer aus Bulgarien und eine aus EJR Mazedonien, und die haben miteinander gesprochen wie Bruder und Schwester, jede/r in seiner eigenen Sprache. Vobei ich sagen muss, dass es sie war die mir gesagt hat, dass das im Grunde zwei verschiedene Sprachen seien, selber wäre ich vom Mithören nicht darauf gekommen. Andererseits muss es doch einen Grund haben, wenn sich die Menschen bei euch bis vor der Zeit in Jugoslawien selber für Bulgaren hielten, siehe z.B. Deltschew und den Rest der bulgarischen Revolutionäre aus den Regionen Makedonien und Thrakien von vor 1913. Was das Sprachliche angeht, so kann man die Differenzen auch bis zur absoluten Lächerlichkeit herbei reden bzw. kultivieren, siehe im Falle Montenegros, das sich mit zwei neuen Buchstaben, 50 Wortneuschöpfungen und mit der Zwangsabschaffung des Kyrillischen um jeden Preis von Serbien distanzieren will.

    Heraclius
    Es hängt stark davon ab von wo die leute sind. wie gesagt, ich aus strumica, werde geächtet in mazedonien, bulgarisch zu sprechen. der grenze entlang sprechen die alten leute in bulgarien so wie ich. in der stadt Goce delcev (seit jüngstem umbenannt hiess früher nevrokop) welche 60 km von mir entfernt ist, hatte ich starke schwerigkeiten mich zu verständigen. ja es ging sogar nicht um hände und füsse herum. die ilinden revolutionäre schlicht bulgaren zu nennen finde ich unangebracht und sehr einseitig in der betrachtung. es ist nicht zu leugnen dass unsere sprachen sehr hohe ähnlichkeiten aufweisen, so ähnlich ist unsere sprache auch mit die der serben. vielleicht distanzieren wir uns von den serben und bulgaren vor euch extra, doch das ist ein problem dass die griechische argumentation hervorgerufen hat. selbst falls wir alle mal das gleiche volk gewesen waren, ändert das nichts an der heutigen situation. ich weiss nicht wie es mit allen anderen aussieht, meine argumentation was mazedonien angeht, bezieht sich auf das hier und jetzt. mazedonien ist nicht auf der suche nach einer identität, es hat eine. wie alt sie nun denn auch sein mag, älter als die bekämpfung durch die griechen ist sie.

    Und zu der frage, wieso es landsleute gibt, die sich als bulgaren sehen: in vielen dörfern mazedoniens, gibt es eine bulgaren und eine serben dynastie. diese waren zu okkupationszeiten der jeweiligen länder spitzel und polizisten. ich könnte dir geschichten erzählen aus meinem dorf am 3 länder eck....

    die gleiche frage kann ich zurück fragen: wieso gibt es in nord griechenland dass ja von euch makedonien genannt wird, "slavophone" die sich als mazedonier sehen? oder bulgaren die sich als mazedonier sehen? Bitte nicht falsch auffassen, ist kein angriff.

  4. #5744
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.891
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch klar, dass ihr keine Bulgaren seid. Andererseits muss ich lachen wenn hier Leute Threads eröffnen die beweisen sollen, dass Mazedonier und Bulgaren schon seit der Altsteinzeit noch nie was miteinander zu tun gehabt hätten, oder Slawomazedonisch und Bulgarisch zueinander seien wie Quechua und Suaheli, und derer "Spezialisten" gibts hier ein paar. Kann man als Mazedonier denn nicht dazu stehen, dass man seine sprachlichen und kulturellen Wurzeln vorwiegend in der slawischen Landnahme und in den bulgarischen Reichen des Mittelalters hat? Die Griechen zum Beispiel nennen sich seit der Spätantike, teilweise bis zum heutigen Tage, "Römer", und dies aus politisch-historischen Gründen, auch wenn sie sprachlich und kulturell trotzdem Hellenen bleiben, na und?

    Heraclius

    Kla, Makedonier waren Turk-sprachige Nomaden.

    Pozdrav

  5. #5745
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Skitnik Beitrag anzeigen
    Es hängt stark davon ab von wo die leute sind. wie gesagt, ich aus strumica, werde geächtet in mazedonien, bulgarisch zu sprechen. der grenze entlang sprechen die alten leute in bulgarien so wie ich. in der stadt Goce delcev (seit jüngstem umbenannt hiess früher nevrokop) welche 60 km von mir entfernt ist, hatte ich starke schwerigkeiten mich zu verständigen. ja es ging sogar nicht um hände und füsse herum. die ilinden revolutionäre schlicht bulgaren zu nennen finde ich unangebracht und sehr einseitig in der betrachtung. es ist nicht zu leugnen dass unsere sprachen sehr hohe ähnlichkeiten aufweisen, so ähnlich ist unsere sprache auch mit die der serben. vielleicht distanzieren wir uns von den serben und bulgaren vor euch extra, doch das ist ein problem dass die griechische argumentation hervorgerufen hat. selbst falls wir alle mal das gleiche volk gewesen waren, ändert das nichts an der heutigen situation. ich weiss nicht wie es mit allen anderen aussieht, meine argumentation was mazedonien angeht, bezieht sich auf das hier und jetzt. mazedonien ist nicht auf der suche nach einer identität, es hat eine. wie alt sie nun denn auch sein mag, älter als die bekämpfung durch die griechen ist sie.

    Und zu der frage, wieso es landsleute gibt, die sich als bulgaren sehen: in vielen dörfern mazedoniens, gibt es eine bulgaren und eine serben dynastie. diese waren zu okkupationszeiten der jeweiligen länder spitzel und polizisten. ich könnte dir geschichten erzählen aus meinem dorf am 3 länder eck....

    die gleiche frage kann ich zurück fragen: wieso gibt es in nord griechenland dass ja von euch makedonien genannt wird, "slavophone" die sich als mazedonier sehen? oder bulgaren die sich als mazedonier sehen? Bitte nicht falsch auffassen, ist kein angriff.




    Vieles ist halt einfach Forumsdiskussion, "Forumsleben". Im realen Leben stelle ich mir gewisse Probleme und Fragen gar nicht, respektive ich versuche das Gegenüber soweit es möglich ist zu respektieren, solange das Übereinkommen gut ist. Mir würde es in RL abgesehen davon auch nie in den Sinn kommen so eine sinnlose "Mazedoniendiskussion" loszutreten.

    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Kla, Makedonier waren Turk-sprachige Nomaden.

    Pozdrav



    Ein Teil vielleicht. Aber du, Zoranos Antikowski, stammst natürlich von Alexander dem Großen ab.

    Heraclius

  6. #5746
    Avatar von Mazze

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch klar, dass ihr keine Bulgaren seid. Andererseits muss ich lachen wenn hier Leute Threads eröffnen die beweisen sollen, dass Mazedonier und Bulgaren schon seit der Altsteinzeit noch nie was miteinander zu tun gehabt hätten, oder Slawomazedonisch und Bulgarisch zueinander seien wie Quechua und Suaheli, und derer "Spezialisten" gibts hier ein paar. Kann man als Mazedonier denn nicht dazu stehen, dass man seine sprachlichen und kulturellen Wurzeln vorwiegend in der slawischen Landnahme und in den bulgarischen Reichen des Mittelalters hat? Die Griechen zum Beispiel nennen sich seit der Spätantike, teilweise bis zum heutigen Tage, "Römer", und dies aus politisch-historischen Gründen, auch wenn sie sprachlich und kulturell trotzdem Hellenen bleiben, na und?

    Heraclius


    Wenn du so weit in die Vergangenheit zurück reisen willst dann musst du eine Zeitmaschine bauen. Wenn du das schaffst schreib mir Bitte und berichte mir was du gesehen und gehört hast. Und wenn du schon so intelligent daher kommen willst, wieso schreibst du dann Slawen sollten ihre kulturellen Wurzeln im Mittelalter suchen. Da müsste man schon viel früher ansetzen. Selbst wenn wir über die slawisch sprachigen Nationen am Balkan sprechen. Ethnisch gesehen gibt es kein reines griechisches, mazedonisches, deutsches, und, und, und Volk. So etwas gibt es einfach nicht. Die Sprache selbst ist wieder ein anderes und auch kompliziertes Thema. Siehe Lautverschiebungen in der deutschen Sprache. Wie sind diese zu Stande gekommen und wieso sind diese zu einer bestimmten Zeit zustande gekommen. Ich denke da haben wir alle hier nicht genug Kenntnisse davon um eine vernünftige Diskussion zu führen.

  7. #5747
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.299
    Zitat Zitat von Mazze Beitrag anzeigen
    Wenn du so weit in die Vergangenheit zurück reisen willst dann musst du eine Zeitmaschine bauen. Wenn du das schaffst schreib mir Bitte und berichte mir was du gesehen und gehört hast. Und wenn du schon so intelligent daher kommen willst, wieso schreibst du dann Slawen sollten ihre kulturellen Wurzeln im Mittelalter suchen. Da müsste man schon viel früher ansetzen. Selbst wenn wir über die slawisch sprachigen Nationen am Balkan sprechen. Ethnisch gesehen gibt es kein reines griechisches, mazedonisches, deutsches, und, und, und Volk. So etwas gibt es einfach nicht. Die Sprache selbst ist wieder ein anderes und auch kompliziertes Thema. Siehe Lautverschiebungen in der deutschen Sprache. Wie sind diese zu Stande gekommen und wieso sind diese zu einer bestimmten Zeit zustande gekommen. Ich denke da haben wir alle hier nicht genug Kenntnisse davon um eine vernünftige Diskussion zu führen.
    hahahaha :'D das dürften wir gar nicht, wir wären alle samt endtäuscht vom albaner über den griechen, den mazedoniern und den türken

  8. #5748
    Avatar von Mazze

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von Skitnik Beitrag anzeigen
    hahahaha :'D das dürften wir gar nicht, wir wären alle samt endtäuscht vom albaner über den griechen, den mazedoniern und den türken


    Haha. Scheiße, Ich bin heute schon so enttäuscht. Noch schlimmer geht's glaub ich nicht mehr.

  9. #5749
    Avatar von Cypriot

    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    3.500
    Alexander war Grieche, ihr Slawomazedonier seid Südslawen und Punkt.

    Heraclius wieso diskutierst du mit diesen Leuten überhaupt ? , ich verstehe es nicht.

  10. #5750
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Mazze Beitrag anzeigen
    Wenn du so weit in die Vergangenheit zurück reisen willst dann musst du eine Zeitmaschine bauen. Wenn du das schaffst schreib mir Bitte und berichte mir was du gesehen und gehört hast. Und wenn du schon so intelligent daher kommen willst, wieso schreibst du dann Slawen sollten ihre kulturellen Wurzeln im Mittelalter suchen. Da müsste man schon viel früher ansetzen. Selbst wenn wir über die slawisch sprachigen Nationen am Balkan sprechen. Ethnisch gesehen gibt es kein reines griechisches, mazedonisches, deutsches, und, und, und Volk. So etwas gibt es einfach nicht. Die Sprache selbst ist wieder ein anderes und auch kompliziertes Thema. Siehe Lautverschiebungen in der deutschen Sprache. Wie sind diese zu Stande gekommen und wieso sind diese zu einer bestimmten Zeit zustande gekommen. Ich denke da haben wir alle hier nicht genug Kenntnisse davon um eine vernünftige Diskussion zu führen.



    Von mir aus darfst du deine kulturellen Wurzeln auch beim Homo Erectus oder noch früher suchen. Es wird dich trotzdem jeder der dich frisch kennenlernt, abgesehen von deiner österreichischen Identität, dank deiner sprachlichen und kulturellen Prägung als ursprünglichen Südslawen identifizieren. Und diese Prägung geht auf das 6. Jh. zurück, weil vor dem 6. Jh. auf dem Balkan noch keine Südslawen nachweisbar sind. Aber wie gesagt, darfst du dich identitätsmäßig selbstverständlich identifizieren sowie es dir beliebt, das ist dein Recht.

    Heraclius


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. mazedonische nachrichten....
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 03:04