BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 696 von 739 ErsteErste ... 196596646686692693694695696697698699700706 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.951 bis 6.960 von 7388

Nachrichten aus Mazedonien

Erstellt von Zoran, 28.02.2012, 09:06 Uhr · 7.387 Antworten · 427.464 Aufrufe

  1. #6951
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.529
    Für die anderen Kollegene hier, als Beweis ein Artikel in der NZZ. Und das ist nur die Spitze des Eisberges,(mittlerweile musste der Möchtegern-Dikatator in Klein-Format sein Amt niederlegen) Hier bitte ist etwas älter aber erklärt in etwa die Sachlage unten= Surrealistisches Drama in Mazedonien: Ein Sumpf aus Korruption und Machtmissbrauch - NZZ Europa


    Surrealistisches Drama in Mazedonien
    Ein Sumpf aus Korruption und Machtmissbrauch


    In Mazedonien hat die Opposition eine lange Serie von Abhördokumenten veröffentlicht. Die Bürger wurden fast flächendeckend ausspioniert. Misstrauen und Rachegelüste zersetzen die Gesellschaft.





    Ministerpräsident Nikola Gruevski verneint eine Beteiligung an der Abhöraffäre. (Bild: Georgi Licovski / epa)

    Die Affäre erinnert zunehmend an ein surrealistisches Theaterstück. Immer neue Akteure treten auf, die dank einer flächendeckenden Abhörkampagne zu Wort kommen. Skandalöses, Peinliches und Nebensächliches tritt zutage, und das überforderte Publikum weiss nicht mehr, ob es hin- oder wegschauen soll. Es begann mit einem pathetischen Auftakt Ende Januar. Ministerpräsident Nikola Gruevski liess die Fernsehprogramme unterbrechen und teilte der Nation mit, ein Putschversuch des Oppositionsführers Zoran Zaev sei vereitelt worden. Diesem wurde vorgeworfen, mit Hilfe eines nicht genannten fremden Geheimdienstes Politiker, Beamte und Journalisten bespitzelt zu haben. Mit dem Ziel, so Gruevski, durch Erpressung zu erreichen, was der Opposition seit 2006 in den Wahlen misslang: die Eroberung der Macht.
    Diskreditierte Justiz

    Die Behörden nahmen Zaev den Pass ab, angebliche Mittäter, unter ihnen der ehemalige Geheimdienstchef, wurden in Untersuchungshaft genommen. Im Februar folgte der zweite Akt. Zaev kündigte an, er werde fortan «eine Bombe nach der andern» platzen lassen. In einer Kaskade von Enthüllungen, inszeniert vor Publikum und Journalisten, wurden Abhörprotokolle und Ausschnitte aus Tonaufnahmen öffentlich gemacht. Sie zeigen ein verheerendes Bild der Herrschaft von Gruevski. Aber sind die Aufnahmen auch echt? Alles kann nicht gefälscht sein, denn einzelne Protagonisten erkennen sich zweifelsfrei in den Dokumenten. Jetzt soll die Justiz im grössten Skandal seit Mazedoniens Unabhängigkeit ermitteln. Es gilt wohl, einen riesigen Sumpf aus Erpressung, Machtmissbrauch und Korruption trockenzulegen.
    Das Problem ist nur, dass die Justiz selber durch die Tonaufnahmen schwer diskreditiert erscheint: Da unterhalten sich Justiz- und Innenministerin darüber, wie ein genehmes Urteil des Obersten Gerichts herbeizuführen sei. Als Instrument dient eine willige Funktionärin, die im Wahlgremium für Richter die Fäden zieht. Neben der Justiz liegen die Medien im Visier des mazedonischen «Big Brother». Sowohl regierungskritische Journalisten als auch Gruevski ergebene Medienschaffende wurden abgehört. Auch hier sind die Protagonisten unverblümt: Man hört, wie Minister Sendungen am öffentlichrechtlichen Fernsehen absetzen und unliebsamen Journalisten mit Entlassung drohen. In der zuletzt veröffentlichten Sequenz sieht die Opposition Beweise für die Manipulation von Wahlen. Staatsbeamte werden unter Druck gesetzt, um Stimmen für die Regierenden zu organisieren. Privatfirmen werden erpresst und erkaufen sich darauf das Wohlwollen der Mächtigen.
    Alles oder nichts

    Zum strafrechtlich Relevanten kommt viel Peinliches hinzu: Vulgäres, Rassistisches gegen die Roma-Bevölkerung und Schmeicheleien nach oben. Erstaunlicherweise gab es bisher keine Enthüllungen aus dem intimen Privatleben der Elite. Wird diese Bombe ganz zuletzt gezündet? Besonders unangenehm für die Regierung sind Telefonate, in denen Minister über ihren Chef lästern. Gruevskis Wirtschaftspolitik sei verrückt, sagt der Finanzminister. Die Innenministerin erwidert, er sei ein verschlagener Typ. Der Oppositionsführer Zaev fordert jetzt die Bildung einer Übergangsregierung, die Neuwahlen organisieren soll. Sie müsse sich aus unbescholtenen Politikern zusammensetzen. Deren Zahl schrumpft wöchentlich. Um den grossen Showdown zu verhindern und Unruhen oder Schlimmerem vorzubeugen, hat sich die EU eingeschaltet. Die Aussenbeauftragte Federica Mogherini bietet Vermittlung zwischen den Parteien an. Mazedonien ist seit zehn Jahren EU-Kandidat, darf aber wegen eines griechischen Vetos die Verhandlungen nicht beginnen. Darin liegt eine Hauptursache für den Rückschritt des Landes, das vor zehn Jahren als Vorzeigemodell eines multiethnischen Staates auf dem Balkan galt.
    Manche Beobachter stellen zu Recht infrage, ob eine Mediation der EU der richtige Weg aus der Krise sei. Was Regierung und Opposition trennt, sind nicht mehr politische Differenzen, sondern mögliche Straftaten. Darüber kann nicht verhandelt werden. Es braucht eine rechtliche Untersuchung. Dass sie von Mazedoniens Justiz neutral durchgeführt würde, ist eigentlich undenkbar. Ebenso unwahrscheinlich ist es, dass Gruevski eine schlagkräftige internationale Kommission ins Land lässt. Es geht für ihn jetzt um alles oder nichts.

  2. #6952
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Laber kein Scheiss, schau was Zaev am 11.11. um 11 Uhr 11 und 11 Sekunden gesagt hat:

    "Am 24 April werde ich nicht mehr Bürgermeister von Strumica sondern Premierminister von Makedonien sein"

    ????: ?? 24 ????? ???? ?? ????? ?????????????, ???? ???????

    Pozdrav

    Zaev sagte selbst am 24. April wird gewählt.

    Was ist passiert?

    Ist was den Beinen leicht bräunlich herunter geflossen?

    Pozdrav

  3. #6953
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    4.454
    13.3.2015.....du bist an Aktualität nicht zu überbieten^^

  4. #6954
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.529
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen


    - - - Aktualisiert - - -

    etwas humorvolles für meinen kum


    Das Bild passt perfekt zu dennen Amigo

  5. #6955
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    4.454
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Das Bild passt perfekt zu dennen Amigo
    zu deNNen passt es auch finde ich...

  6. #6956
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Für die anderen Kollegene hier, als Beweis ein Artikel in der NZZ. Und das ist nur die Spitze des Eisberges,(mittlerweile musste der Möchtegern-Dikatator in Klein-Format sein Amt niederlegen) Hier bitte ist etwas älter aber erklärt in etwa die Sachlage unten= Surrealistisches Drama in Mazedonien: Ein Sumpf aus Korruption und Machtmissbrauch - NZZ Europa


    Surrealistisches Drama in Mazedonien
    Ein Sumpf aus Korruption und Machtmissbrauch


    In Mazedonien hat die Opposition eine lange Serie von Abhördokumenten veröffentlicht. Die Bürger wurden fast flächendeckend ausspioniert. Misstrauen und Rachegelüste zersetzen die Gesellschaft.





    Ministerpräsident Nikola Gruevski verneint eine Beteiligung an der Abhöraffäre. (Bild: Georgi Licovski / epa)

    Die Affäre erinnert zunehmend an ein surrealistisches Theaterstück. Immer neue Akteure treten auf, die dank einer flächendeckenden Abhörkampagne zu Wort kommen. Skandalöses, Peinliches und Nebensächliches tritt zutage, und das überforderte Publikum weiss nicht mehr, ob es hin- oder wegschauen soll. Es begann mit einem pathetischen Auftakt Ende Januar. Ministerpräsident Nikola Gruevski liess die Fernsehprogramme unterbrechen und teilte der Nation mit, ein Putschversuch des Oppositionsführers Zoran Zaev sei vereitelt worden. Diesem wurde vorgeworfen, mit Hilfe eines nicht genannten fremden Geheimdienstes Politiker, Beamte und Journalisten bespitzelt zu haben. Mit dem Ziel, so Gruevski, durch Erpressung zu erreichen, was der Opposition seit 2006 in den Wahlen misslang: die Eroberung der Macht.
    Diskreditierte Justiz

    Die Behörden nahmen Zaev den Pass ab, angebliche Mittäter, unter ihnen der ehemalige Geheimdienstchef, wurden in Untersuchungshaft genommen. Im Februar folgte der zweite Akt. Zaev kündigte an, er werde fortan «eine Bombe nach der andern» platzen lassen. In einer Kaskade von Enthüllungen, inszeniert vor Publikum und Journalisten, wurden Abhörprotokolle und Ausschnitte aus Tonaufnahmen öffentlich gemacht. Sie zeigen ein verheerendes Bild der Herrschaft von Gruevski. Aber sind die Aufnahmen auch echt? Alles kann nicht gefälscht sein, denn einzelne Protagonisten erkennen sich zweifelsfrei in den Dokumenten. Jetzt soll die Justiz im grössten Skandal seit Mazedoniens Unabhängigkeit ermitteln. Es gilt wohl, einen riesigen Sumpf aus Erpressung, Machtmissbrauch und Korruption trockenzulegen.
    Das Problem ist nur, dass die Justiz selber durch die Tonaufnahmen schwer diskreditiert erscheint: Da unterhalten sich Justiz- und Innenministerin darüber, wie ein genehmes Urteil des Obersten Gerichts herbeizuführen sei. Als Instrument dient eine willige Funktionärin, die im Wahlgremium für Richter die Fäden zieht. Neben der Justiz liegen die Medien im Visier des mazedonischen «Big Brother». Sowohl regierungskritische Journalisten als auch Gruevski ergebene Medienschaffende wurden abgehört. Auch hier sind die Protagonisten unverblümt: Man hört, wie Minister Sendungen am öffentlichrechtlichen Fernsehen absetzen und unliebsamen Journalisten mit Entlassung drohen. In der zuletzt veröffentlichten Sequenz sieht die Opposition Beweise für die Manipulation von Wahlen. Staatsbeamte werden unter Druck gesetzt, um Stimmen für die Regierenden zu organisieren. Privatfirmen werden erpresst und erkaufen sich darauf das Wohlwollen der Mächtigen.
    Alles oder nichts

    Zum strafrechtlich Relevanten kommt viel Peinliches hinzu: Vulgäres, Rassistisches gegen die Roma-Bevölkerung und Schmeicheleien nach oben. Erstaunlicherweise gab es bisher keine Enthüllungen aus dem intimen Privatleben der Elite. Wird diese Bombe ganz zuletzt gezündet? Besonders unangenehm für die Regierung sind Telefonate, in denen Minister über ihren Chef lästern. Gruevskis Wirtschaftspolitik sei verrückt, sagt der Finanzminister. Die Innenministerin erwidert, er sei ein verschlagener Typ. Der Oppositionsführer Zaev fordert jetzt die Bildung einer Übergangsregierung, die Neuwahlen organisieren soll. Sie müsse sich aus unbescholtenen Politikern zusammensetzen. Deren Zahl schrumpft wöchentlich. Um den grossen Showdown zu verhindern und Unruhen oder Schlimmerem vorzubeugen, hat sich die EU eingeschaltet. Die Aussenbeauftragte Federica Mogherini bietet Vermittlung zwischen den Parteien an. Mazedonien ist seit zehn Jahren EU-Kandidat, darf aber wegen eines griechischen Vetos die Verhandlungen nicht beginnen. Darin liegt eine Hauptursache für den Rückschritt des Landes, das vor zehn Jahren als Vorzeigemodell eines multiethnischen Staates auf dem Balkan galt.
    Manche Beobachter stellen zu Recht infrage, ob eine Mediation der EU der richtige Weg aus der Krise sei. Was Regierung und Opposition trennt, sind nicht mehr politische Differenzen, sondern mögliche Straftaten. Darüber kann nicht verhandelt werden. Es braucht eine rechtliche Untersuchung. Dass sie von Mazedoniens Justiz neutral durchgeführt würde, ist eigentlich undenkbar. Ebenso unwahrscheinlich ist es, dass Gruevski eine schlagkräftige internationale Kommission ins Land lässt. Es geht für ihn jetzt um alles oder nichts.

    Interessant, kein Wort davon das das veröffentlichen von illegal abgehörten Gesprächen eine Straftat ist.

    Pozdrav

  7. #6957
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.529
    Zitat Zitat von Metho Beitrag anzeigen
    13.3.2015.....du bist an Aktualität nicht zu überbieten^^
    Schau dir mein Post genauer an, damit wollte ich die Sachlage erklären, Grujo musste sein Amt niederlegen, mir geht es primär darum, ein Teil der Kriminällen Machenschaften der VMRO aufzuzeigen.

  8. #6958
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    26.924
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Schau dir mein Post genauer an, damit wollte ich die Sachlage erklären, Grujo musste sein Amt niederlegen, mir geht es primär darum, ein Teil der Kriminällen Machenschaften der VMRO aufzuzeigen.
    Bis jetzt ist keine kriminelle Machenschaft bewiesen.

    Pozdrav

  9. #6959
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    4.454
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Schau dir mein Post genauer an, damit wollte ich die Sachlage erklären, Grujo musste sein Amt niederlegen, mir geht es primär darum, ein Teil der Kriminällen Machenschaften der VMRO aufzuzeigen.

    Das sie kriminell ist bestreite ich nicht. Du bezeichnest aber alle Wähler als kriminell so wie du das im letzten längeren Beitrag offen gelegt hast im Sinne von "Ihr habt ihnen in den Kopf geschossen". Das ist in signifikanter Unterschied

  10. #6960
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.529
    Zitat Zitat von Metho Beitrag anzeigen
    Das sie kriminell ist bestreite ich nicht. Du bezeichnest aber alle Wähler als kriminell so wie du das im letzten längeren Beitrag offen gelegt hast im Sinne von "Ihr habt ihnen in den Kopf geschossen". Das ist in signifikanter Unterschied
    Natürlich ist es wichtig, wie ich es formuliere, schliesslich ist Grujo der Oberste VMRO-er und all seine Kumpanen sind in Kriminelle Machenschaften verstrickt (in den abgehörten & veröffentlichten Gesprächen wurde das bewiesen, daher hat sich die EU eingeschaltet), jeder von ihnen hat sich seine Taschen in diesen mausarmen Land aber dennoch unser ALLER Land nicht nur durch dieser Cetniks, gefüllt, natürlich haben das auch andere Politiker aber nicht in diesem Ausmass und nicht auf direktem Befehl von ganz oben, von Gruevski selbst. Das ist Landesverrat auf höchster Ebene. Er und all seine Mitstreiter die da mitgemacht haben und das waren nicht wenige, gehören für lange Zeit eingesperrt.


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. mazedonische nachrichten....
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 03:04