BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 846 von 997 ErsteErste ... 346746796836842843844845846847848849850856896946 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.451 bis 8.460 von 9962

Nachrichten aus Mazedonien

Erstellt von Zoran, 28.02.2012, 09:06 Uhr · 9.961 Antworten · 512.973 Aufrufe

  1. #8451
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.399
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    U.S. Gives Soros Groups Millions to Destabilize Macedonia’s Conservative Govt.
    U.S. Gives Soros Groups Millions to Destabilize Macedonia?s Conservative Govt. - Judicial Watch

    Pozdrav

    The blog page cannot be displayed

  2. #8452
    Avatar von (OTAN)

    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Kein Schwein hört sich gerne albanisch an
    wieso höre ich dann in deutschland und anderen staaten neben musik der eigenen sprache und english, albanischsprachige musik am häufigsten? liegt wohl daran das albanisch nicht so widerlich und fremdartig wie slawisch klingt und nicht als sprache krimineller parasiten, junkies und der hartgeldnutten wahrgenommen wird.


    Hab hier ein Familienfoto für die Zukunft für dich gemacht. Sie war zu besoffen oder hohl und hat das mit den Selfies nicht kapiert.

    JJI01422RUS.jpg

  3. #8453
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    2.989
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Wieder mal ein dummer Vergleich von dummen serbischen Internetrambos wie Ana. Die Türken, die als Gastarbeiter gekommen sind mit alteingesessenen Minderheiten zu vergleichen ist richtig dumm. Dann passt doch eher der Vergleich mit den Dänen oder Sorben in Deutschland, die das Recht auf ihre Sprache haben. Warum müsst ihr überhaupt euren Senf dazugeben?Wir wissen doch, dass wenn es nach euch ginge albaner nicht mal atmen dürfen sollten.
    Kanada hat auch zwei Amtssprachen und trotzdem gefährdet es nicht die Einheit des Landes.
    Wieder mal so ein dummer Beitrag von nem dummen Albaner der ein Internetmädchen spielt und der unter Verfolgungswahn leidet. Statt darauf einzugehen nur mit dummen Beleidigungen artikulieren kann. Die Gastarbeiter werden irgendwann in 300, 400 Jahren auch behaupten das sie schon immer da waren, genau wie die Albaner in Mazedonien.

    Warum soll ich meinen Senf nicht dazu geben, wer bist du das du dir rausnimmst darüber zu bestimmen, wer was sagen darf? Wenn du zu blöd für ein Forum bist dann such dir einige Schafe, die werden dir nicht widersprechen.

    Es geht nicht um Gefährdung sondern diese Sinnlosigkeit. Wir armen Albaner sind überall Minderheit und werden überall Scheiße behandelt, aber wollen über die Mehrheit entscheiden... gell?

  4. #8454
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    8.681
    Zitat Zitat von (OTAN) Beitrag anzeigen
    wieso höre ich dann in deutschland und anderen staaten neben musik der eigenen sprache und english, albanischsprachige musik am häufigsten? liegt wohl daran das albanisch nicht so widerlich und fremdartig wie slawisch klingt und nicht als sprache krimineller parasiten, junkies und der hargeldnutten wahrgenommen wird.

    Jemand der so einen Post verfasst, der kann einfach nur dumm sein und dazu noch neidisch auf die slawische Musik und Kultur.
    Das was die slawische Musik und Kultur zu bieten hat ist so facettenreich und großartig, dagegen stinkt deine albanischsprachige Musik einfach nur ab. (um dir mal genauso chauvinistisch zu antworten) Du Lattenheinrich!

    - - - Aktualisiert - - -

    Mazedonien Tausende protestieren in Skopje gegen albanische Sprache



    In Mazedonien wollen die Sozialdemokraten eine Regierung bilden. (AFP/Tomislav Georgiev)
    In der mazedonischen Hauptstadt Skopje haben gestern Abend tausende Menschen dagegen protestiert, dass Albanisch als zweite Amtsprache eingesetzt werden soll.
    Nach der Parlamentswahl vom Dezember wollen die bisher oppositionellen Sozialdemokraten mit Hilfe der albanischen Minderheit eine neue Regierung bilden. Der Vorsitzende der Sozialdemokraten, Zaev, hatte der Forderung zugestimmt, der Bevölkerungsgruppe mehr Rechte einzuräumen. Der frühere Ministerpräsident Gruevski warnte vor einem politischen Wechsel in dem Land.

    http://www.deutschlandfunk.de/mazedo...news_id=715413

  5. #8455
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.711
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Komm mal wieder runter Kume.

    Weißt du, ich saß letzten Sommer in Skopje mit Albanern und Mazes in einem großen Cafe und da war es mir einfach schnuppe wer Albanikese und wer Makedöner war, der Kaffee und die Limo hat wie immer hervorragend geschmeckt und letzten Endes haben dort alle ihre Rechnung zu zahlen gehabt. Die Albos haben nicht den Eindruck auf mich gemacht, dass sie dort krass unterdrückt werden und man ihenn ihre Rechte verweigern würde, auch wenn die Karte im Cafe nur auf makedonisch war. Hätte ich in Albanien einen Kaffee getrunken, hätte ich vorher auf eine Karte geschaut wo alles in albanisch gestanden hätte.

    - - - Aktualisiert - - -



    Die Clique, die im Kosovo an der Macht ist oder besser die verschiedenen Cliquen, sie hintergehen ihre eigene Bevölkerung dort. Der Kosovo wurde verkauft und privatisiert. Er ist nich souverän. Der Krieg der dort angezettelt wurde, war ein Packt. Es sollte überhaupt nicht anders laufen, es sollte genau so schlimm laufen , wie es geplant war. Krieg eben. Und genau davor haben die slawischen Makedonier Angst. Weil sie genau wissen, wie es im Kosovo gelaufen ist, wer hinter dem Kosovokonflikt und Krieg stand, wer ihn mit iniziert hat und wer Rückendeckung gab und aufgestachelt hat. Und wenn ich dir jetzt noch sage, was es alles in Makedonien zu holen gibt, dann kannst du davon ausgehen, das andere Leute es schon viel länger auf dem Schirm haben was es alles zu holen gibt.
    Eine Regierung in Makedonien zu installieren, die sich weg vom russischen Bären, hin zur EU und zu den USA wendet, ist ein Ziel, das die Leute vor Augen haben, die auch auf dem Schirm haben, was es in Makedonien zu holen gibt.
    Die Makedonier vertrauen den Russen einfach mal mehr, da die Russen nach dem kalten Krieg eben nicht versucht haben Makedonien auszuplündern. Ganz anders der Westen mit dem Kosovo. Und das zu lasten der Serben, die man in einen Krieg gedrängt hat, um eben diese Ziele zu erreichen. Das gilt eben auch für ganz YU.
    Die Serben hat man also in einen Krieg gedrängt

    Vermutlich genau wie in Kroatien oder in Bosnien. Diese armen Serben...immer nur in Kriegen gedrängt worden...und zu Massakern genötigt worden. Sowas aber auch, nur halt das die anderen immer am meisten Leiden mussten...

  6. #8456
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    8.681
    Politische Krise in Mazedonien geht weiter! Kein Mandat an die oppositionelle SDSM

    Der mazedonische Präsident Ivanov bei seiner Erklärung zur Nichterteilung des Mandats zur Regierungsbildung (Quelle: telma.com.mk)

    In seiner heutigen Erklärung hat der mazedonische Präsident erklärt, dass er keinem Parteiführer oder Koalition den Regierungsauftrag erteilt, welche in ihren Programmen politische Plattformen aus anderen Ländern integrieren, die nicht nur das mazedonische Volk benachteiligen, sondern auch Souveränität, die Unabhängigkeit des Staates sowie die territoriale Integrität des Landes gefährden.
    Ivanov erklärte, dass er nach den Wahlen negativ überrascht war, dass eine politische Plattform in einem anderen Land erarbeitet und verabschiedet wurde. Damit bezieht er sich auf die albanischen Parteien in Mazedonien, welche sich in Tirana, der Hauptstadt Albaniens trafen um über ihre politischen Ziele zu beraten und diese abzustimmen.
    In seinem Gespräch vom Mittwochvormittag hatte Ivanov vom Vorsitzenden der Oppositionellen SDSM, Zoran Zaev, gefordert, sich von den Forderungen der albanischen Parteien mit ihrer länderübergreifenden politische Plattform zu distanzieren und sich auf die wirklichen Themen, der Fortführung der Reformen sowie der Vereinbarungen von Przino zu konzentrieren.
    Verfassungsrechtler haben darauf hingewiesen, dass unterschiedliche Interpretationen möglich sind. Handelt der mazedonische Präsident verfassungsmäßig oder nicht? Muss er, nachdem der Wahlsieger, die VMRO-DPMNE, keine Koalition bilden konnte, der Opposition das Mandat erteilen, welche aber mit allen albanischen Parteien Koalitionsziele verhandelt hat, die gegen rechtsstaatliche, mazedonischen Interessen stehen?
    Unterdessen gehen landesweite Proteste weiter, in denen gefordert wird, den einmaligen Charakter des Landes und dessen Souveränität zu bewahren.
    Inwiefern auf der albanischen Seite nur die politischen Parteien oder aber die Mehrheit der albanischen Gemeinschaft in Mazedonien hinter den Forderungen steht ist nicht klar. Es scheint, als ob es in der Tat um ein parteipolitisches Thema handelt.
    Ein Ausweg aus der sich verstärkenden Krise könnten eigentlich nur erneute Neuwahlen sein, in welchen entweder die VRMO-DPMNE oder die SDSM die absolute Mehrheit erhält und eine Koalition mit einer albanischen Partei (in der Regel die mit den meisten Stimmen), welche traditionell an einer Regierung beteiligt wird, nicht zwangsläufig notwendig wäre.
    Der innerethnische Dialog in der Republik Mazedonien muss unabhängig von der jetzigen Krise fortgeführt werden. Basis ist das Rahmenabkommen von Ohrid. Eine Weiterentwicklung ist sicher sinnvoll. Doch zuvor bedarf es eines breiten gesellschaftlichen Dialoges. Das gilt besonders, wenn das Verhältnis zwischen den Ethnien in der Republik Makedonien neu austariert werden soll. Letztendlich muss jede Weiterentwicklung der innerethnischen Beziehungen von einem größtmöglichen Konsens in der Gesellschaft und in den ethnischen Gemeinschaften getragen werden.

    Politische Krise in Mazedonien geht weiter! Kein Mandat an die oppositionelle SDSM | Pelagon - Das Makedonien-Portal

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Die Serben hat man also in einen Krieg gedrängt

    Vermutlich genau wie in Kroatien oder in Bosnien. Diese armen Serben...immer nur in Kriegen gedrängt worden...und zu Massakern genötigt worden. Sowas aber auch, nur halt das die anderen immer am meisten Leiden mussten...
    Wieso sollten sich Menschen in einem funktionierenden Staat gegenseitig die Wimmse wegballern? Und tu mal nich so als seien die Albaner zu dieser Zeit die absoluten Unschuldslämmer gewesen. Als hätte es nur Friedensstifter unter "euch" zu dieser Zeit gegeben. Opfer auf Lebenszeit spielen ist schön was.

  7. #8457
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.351
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Jemand der so einen Post verfasst, der kann einfach nur dumm sein und dazu noch neidisch auf die slawische Musik und Kultur.
    Das was die slawische Musik und Kultur zu bieten hat ist so facettenreich und großartig, dagegen stinkt deine albanischsprachige Musik einfach nur ab. (um dir mal genauso chauvinistisch zu antworten) Du Lattenheinrich!

    - - - Aktualisiert - - -

    Mazedonien Tausende protestieren in Skopje gegen albanische Sprache



    In Mazedonien wollen die Sozialdemokraten eine Regierung bilden. (AFP/Tomislav Georgiev)
    In der mazedonischen Hauptstadt Skopje haben gestern Abend tausende Menschen dagegen protestiert, dass Albanisch als zweite Amtsprache eingesetzt werden soll.
    Nach der Parlamentswahl vom Dezember wollen die bisher oppositionellen Sozialdemokraten mit Hilfe der albanischen Minderheit eine neue Regierung bilden. Der Vorsitzende der Sozialdemokraten, Zaev, hatte der Forderung zugestimmt, der Bevölkerungsgruppe mehr Rechte einzuräumen. Der frühere Ministerpräsident Gruevski warnte vor einem politischen Wechsel in dem Land.

    Mazedonien - Tausende protestieren in Skopje gegen albanische Sprache

    Sehr schlecht verfasster Artikel.
    Die Makedonier die protestieren, protestieren nicht "gegen die albanische Sprache" sondern gegen die albanische Plattform. Dort wird u.a. die Änderung der Hymne, Flagge und Wappen gefordert.

    Was fordern die albanischen Parteien mit ihrer "albanischen Plattform"? - Neues aus Mazedonien

    Pozdrav

  8. #8458
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.399
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Jemand der so einen Post verfasst, der kann einfach nur dumm sein und dazu noch neidisch auf die slawische Musik und Kultur.
    Das was die slawische Musik und Kultur zu bieten hat ist so facettenreich und großartig, dagegen stinkt deine albanischsprachige Musik einfach nur ab. (um dir mal genauso chauvinistisch zu antworten) Du Lattenheinrich!

    - - - Aktualisiert - - -

    Mazedonien Tausende protestieren in Skopje gegen albanische Sprache



    In Mazedonien wollen die Sozialdemokraten eine Regierung bilden. (AFP/Tomislav Georgiev)
    In der mazedonischen Hauptstadt Skopje haben gestern Abend tausende Menschen dagegen protestiert, dass Albanisch als zweite Amtsprache eingesetzt werden soll.
    Nach der Parlamentswahl vom Dezember wollen die bisher oppositionellen Sozialdemokraten mit Hilfe der albanischen Minderheit eine neue Regierung bilden. Der Vorsitzende der Sozialdemokraten, Zaev, hatte der Forderung zugestimmt, der Bevölkerungsgruppe mehr Rechte einzuräumen. Der frühere Ministerpräsident Gruevski warnte vor einem politischen Wechsel in dem Land.

    Mazedonien - Tausende protestieren in Skopje gegen albanische Sprache
    Wie mächtig muss die Albanische Sprache sein das ein Teil der Mazedonier gegen diese Protestieren gehen ?

  9. #8459
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.711
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Wieso sollten sich Menschen in einem funktionierenden Staat gegenseitig die Wimmse wegballern? Und tu mal nich so als seien die Albaner zu dieser Zeit die absoluten Unschuldslämmer gewesen. Als hätte es nur Friedensstifter unter "euch" zu dieser Zeit gegeben. Opfer auf Lebenszeit spielen ist schön was.
    Was für ein funktionierender Staat?
    Du behauptest doch das die Serben dazu gedrängt worden währen - hast wohl zu viel Milosevic Propaganda intus.
    Scheiße das der restliche Balkan das anders in Erinnerung hatte.

  10. #8460
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.399


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. mazedonische nachrichten....
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 03:04