BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 49 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 490

Nachrichten-News-Vesti-Lajme-Ştiri-Nea

Erstellt von Mare-Car, 14.07.2004, 23:09 Uhr · 489 Antworten · 33.986 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Südosteuropa

    Mazedonien: Volksabstimmung am 7. November

    Skopje, 4.9.2004, MIA, mazed.

    Mazedonien wird am 7. November in einer Volksabstimmung über die Zurücknahme der erweiterten Verfassungsrechte für die albanische Minderheit entscheiden. Das beschloss das Parlament am Freitag (3.9.) in Skopje, nachdem (slawische) Mazedonier mehr als 180 000 Unterschriften dafür gesammelt hatten. Die albanische Minderheit, die rund ein Viertel der zwei Millionen Mazedonier ausmacht, hatte vor dem Ausbruch neuer Feindseligkeiten gewarnt, sollte das Referendum die gerade erst neu gewonnenen Rechte der Albaner wieder beschneiden. (...) (fp)



    Albaner-Partei ruft Bürger Mazedoniens zum Boykott des Referendums auf

    Skopje, 6.9.2004, DNEVNIK, mazed.

    Die Bürger Mazedoniens, die (Slawo-)Mazedonier und die Albaner, sollen das Referendum gegen die neue kommunale Aufteilung des Landes boykottieren. Diese einseitige nationale Initiative werde die Umsetzung der Ohrider Beschlüsse behindern, sagte die Vizevorsitzende der Demokratischen Union für Integration (DUI), Teuta Arifi.

  2. #92
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die Amerikanischen Sicherheits Chef der DEA und des FBI, besuchen Albanien.

    Da wird auch weiterhin aufgeräumt, mit der Albanischen Politik Mafia.


    Antikrimi, drejtues tė Rendit nė Amerikė


    A.Qoraj

    TIRANĖ- Drejtues tė Ministrisė sė Rendit vizitojnė zyrat e Antidrogės amerikane, DEA dhe Byronė Federale, FBI pėr trafikun e drogės. Janė nisur drejt Shteteve tė Bashkuara tė Amerikės dy prej zyrtarėve tė lartė tė dikasterit blu, me qėllim bashkėpunimin pėr luftėn kundėr krimit tė organizuar me amerikanėt. Lajmin e bėnė tė ditur pėr gazetėn burime zyrtare tė Ministrisė sė Rendit.Fillimisht ėshtė planifikuar tė zhvillohet njė takim nė zyrat e DEA-s, ku pritet tė shkėmbehen tė dhėna dypalėshe me qėllim luftėn kundėr krimit tė organizuar e nė veēanti atė kundėr trafikut tė drogės. Mė pas, vizita do tė zhvendoset edhe nė disa departamente tė rėndėsishme tė Byrosė Federale,ku do merren takime me drejtues tė lartė tė kėtij institucioni. Ftesa ėshtė bėrė nga vetė amerikanėt qė janė treguar tė gatshėm pėr bashkėpunim me palėn shqiptare. Amerikanėt janė tė interesuar rreth elementėve shqiptarė qė pėrbėjnė rrezikshmėri nė fushėn e kriminalitetit dhe atė tė trafiqeve. Gjithashtu do tė merren informacione tė rėndėsishme pėr fazat operacionale tė goditjes sė krimit tė organizuar dhe mėnyrat pėr ta sfiduar atė.



    08/09/2004
    KATEGORIA: Kronikė nga Tirana

  3. #93
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die Bundeswehr darf im Ausland, ab sofort Tränengas und Peffer Stray einsetzen

    hemische Waffen für die Bundeswehr

    BERLIN - Deutsche Truppen dürfen im Ausland künftig ,,bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung" Tränengas und Pfefferspray einsetzen. Dies hat der Bundestag am gestrigen Mittwoch beschlossen. Das neue Gesetz stellt der Bundeswehr nach Ansicht von Kritikern einen Freibrief für den Einsatz chemischer Mittel aus. Das internationale Chemiewaffen-Abkommen umgeht die Berliner Regierung, indem sie Auslandseinsätze der deutschen Armee als ,,polizeiähnlich" bezeichnet.

    Die deutschen Truppen, die auf unbestimmte Zeit auf dem Balkan stationiert sind, waren wegen ihres Verhaltens während der antiserbischen Pogrome im Kosovo in die Kritik geraten. Die Bundeswehr behauptete, sie habe mit ihrem Arsenal nicht verhindern können, dass albanische Demonstranten Klöster, Kirchen und Häuser der serbischen Minderheit niederbrannten.1) Die deutsche Regierung nutzte die Gelegenheit und schaffte im Eilverfahren die rechtlichen Grundlagen für eine Aufrüstung der Bundeswehr mit angeblich ,,nicht-tödlichen" Chemiewaffen. Dem Militär müsse bei seinen Auslandseinsätzen neben der vorhandenen Bewaffnung auch ,,Mittel zur Bekämpfung von Unruhen - wie etwa Reizstoffe und Pfefferspray" - zur Verfügung stehen, hieß es zur Begründung.2)

    Türöffner
    Der Einsatz von Tränengas als chemischem Kampfstoff durch eine Armee ist nach dem von Deutschland ratifizierten internationalen Chemiewaffen-Abkommen geächtet, weil er mit einem hohen Eskalationsrisiko behaftet ist: Historisch betrachtet begann bislang jeder Einsatz tödlicher Chemiewaffen im Kriege mit Tränengas. Das Übereinkommen verbietet daher eindeutig einen solchen Einsatz als ,,Mittel der Kriegsführung". Der Begriff der Kriegsführung ist jedoch dehnbar, es gibt Bestrebungen, darunter nur erklärte Kriege zwischen zwei Staaten zu fassen. Experten des Auswärtigen Amtes versuchen unterdessen, die Auslandseinsätze der Bundeswehr als ,,polizeiähnlich" zu definieren. Damit würde dem Einsatz von Chemiewaffen in fast allen Kriegssituationen Tür und Tor geöffnet.

    http://www.german-foreign-policy.com...1094680800.php

    Ansonsten ist der gesamt Kosovo Einsatz und die Auslands Einsätze inzwischen in Frage gestellt.

  4. #94
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Umfrage: Europäer sehen US-Außenpolitik zunehmend kritisch


    Washington - In Europa wird die Rolle der USA als einziger Supermacht zunehmend kritisch gesehen. 76 Prozent der Bürger in zehn europäischen Staaten - darunter Deutschland - sind mit der amerikanischen Außenpolitik nicht einverstanden, wie eine am Mittwochabend (Ortszeit) in Washington veröffentlichte Umfrage des German Marshall Fund ergab. Das sind 20 Prozentpunkte mehr als noch vor zwei Jahren. 58 Prozent sagten, dass sie sich eine unabhängigere europäische Außen- und Sicherheitspolitik wünschen. (AFP)

    09.09.04, 16:14 Uhr

  5. #95
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Jürgen Roth in der ARD

    Der bekannte Journalist Jürgen Roth in der ARD, über die Politik und das Organisierte Verbrechen.

    http://www.tagesschau.de/sendungen/0...eal256,00.html

  6. #96
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Unter dem Auto des Anti-Drogen Polizei Chefs Gazmend Demrozi, wurde eine Bombe entdeckt in Kavaje.

    Kavaje ist das vom Albanischen Gehiemdienst SHIS, vor 10 Jahren aufgebaute Drogen Verteil Zentrum, wo Tritan Shehu eine wichtige Rolle spielt.

    Shpėrthimi ka ndodhur nė makinėn e ish-shefit tė komisaratit tė Kavajės, i larguar pėr keqtrajtim tė qytetarėve

    Eksploziv oficerit tė Antidrogės


    Llambi Kallēo

    KAVAJĖ- Eksploziv nė automjetin e oficerit tė antidrogės sė komisiariatit tė Elbasanit, ndėrkohė qė nga shpėrthimi i ndodhur pas mesnatės duke u gdhirė dita e djeshme, janė terrorizuar banorėt e zonės. Burimet e policisė qė shkuan nė vendngjarje thanė pėr gazetėn se sasia e eksplozivit ėshtė vendosur pas mesnatės tė sė enjtes, nė makinėn e ish -shefit tė krimeve tė komisariatit tė Kavajės, Gazmend Demrozi, aktualisht oficer i antidrogės nė komisariatin e Elbasanit. Ngjarja ka ndodhur nė qytetin e Kavajės, ku dhe jeton familja e oficerit tė policisė. Pėr fat nė momentin kur ka ndodhur shpėrthimi nė makinėn me targa italiane tė Demrozit nuk ka pasur njeri, ndėrsa nėpėr rrugė nuk ka pasur kalimtarė. Pėr policinė e Kavajės autorėt e kėtij krimi mbeten tė paidentifikuar, ndėrsa po punohet pėr zbardhjen e motiveve tė kėsaj ngjarjeje. Mėsohet se ish- shefi i krimeve tė Kavajės, Gazmend Demrozi, ishte shkarkuar nga detyra pėr keqtrajtim tė qytetarėve. Aktualisht ai punon si inspektor policie nė zyrėn e antidrogės nė komisariatin e Elbasan.

    http://www.shekulli.com.al/index.php...4af8b14f374f2c

  7. #97
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Regierung Wechsel in Albanien.

    Megjithate mbreme jane mesuar nga stafi i afert i Nanos keto ndryshime te mundshme ne qeveri:

    1- Iken Agron Duka. Ne vend te tij emerohet Skender Gjinushi (PSD)

    2- Iken Igli Toska. Ne vend te tij emerohet Durim Hushi (PS)

    3- Iken Blendi Klosi. Ne vend te tij emerohet Neritan Ceka (PAD)

    4- Iken Marko Bello. Ne vend te tij emerohet Maqo Lakrori (PS)

    5- Iken Ermelinda Meksi. Ne vend te saj emerohet Paskal Milo (PDS)

    6- Iken Et'hem Ruka. Ne vend te tij emerohet Lufter Xhuveli (PAA)


    http://www.kohajone.com/lexo.php?id=23288

    Im Wesentlichen wäre das nur ein Austauch von Verbrechern.

    Mit Ausnahme von Paskal Milo, der nur Schwätzer ist, würde Alles weiter gehen. Nur die Namen hätten sich geändert.

    Erstaunlich ist, das man Ermelinda Meksi die Schnauze voll hat und aufhört.

    Man will den Innenminister Toska entlassen, was peinlich wäre, denn der war ganz gut.

  8. #98
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    EC, OSCE Say Democratic Elections Important to Albania's EU Integration

    12/09/2004

    Die EU stellt eine klares Ultimatum an die Albanische Regierung, das die Parlaments Wahlen korrekt, frei und demokratisch durchgeführt werden 2005.

    Letzte Woche weigerte sich das Albanische Mafia Parlament, die Wahl Gesetze entsprechend zu ändern,

    Es geht vor allem um die Wähllisten, welche mit System von den Albanischen Mafia Politikern gefälscht werden.

    Die Mafia erkauft sich die Kandidatur, für das Parlament ab 150.000 $

    TIRANA, Albania -- Officials of the European Commission (EC) and the OSCE stressed Saturday (11 September) that the conduct of free and democratic elections is a major condition of Albania's EU integration. The head of the EC delegation, Lutz Salzman, and the head of the OSCE mission, Osmo Lipponen, spoke during the official presentation of Albania's European Partnership Action Plan. Salzman said next year's elections would test the country's political maturity. Lipponen pledged OSCE and EC support during the elections.

    Albania got more support Friday from Bulgaria. President Georgi Parvanov told his visiting Albanian counterpart, Alfred Moisiu, that Bulgaria is committed to backing Tirana's EU bid. He said Sofia also strongly supports NATO's open-door policy towards Adriatic Charter members, including Albania. (ATA, BTA - 11/09/04; BTA, BNT, ATA - 10/09/04)

  9. #99
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Amerika und Europa werden auf das schärfste die Parlaments Wahlen in 2005 überwachen und genau die Kanditen Auswahl schon im Vorfeld betrachten.

    EU expresses concerns about slow pace of reforms in Albania
    Brussels, September 15, 2004 - The European Union is deeply concerned about the unsatisfactory progress that Albania has made thus far in pursuing the much needed reforms, particularly in the fight against organized crime and corruption, the rule of law, the respect for human rights and the rights of ethnic minorities. The lack of political willingness to keep up the comprehensive reform agenda can postpone the signing of the Stabilization and Association Agreement between the European Union and Albania, said the presiding country of the EU, The Netherlands.

    The EU presidency is also deeply concerned about trafficking in human beings and drugs. It reiterated that Albania should demonstrate a capability to reinstate the rule of law throughout its territory.

    At the same time, state structures should get rid of influence of criminality, and the present situation shows that the progress in approximation toward EU is non-satisfactory.

    In the 2005 elections, Albania must demonstrate readiness to further progress o the road to EU. The EU is expecting that 2005 elections will be conducted in accordance with international standards.

    Albania, on the other hand, hopes that the Stabilization and Association Agreement (SAA) be signed by the end of 2004. The EU appears reluctant to setting the date for signing of the SAA.
    Source: Makfax

    SHBA dhe BE shqetėsim pėr zgjedhjet parlamentare tė 2005

    Lajmi i ores 4:30 PM



    arkiv
    TIRANE (15 Shtator) - Shtetet e Bashkuara tė Amerikės mbėshtesin shqetėsimin e Bashkimit Evropian pėr reformat nė Shqipėri. Sipas News24, nė njė deklaratė tė SHBA, thuhet se shqetėsimi i BE pėr Shqipėrinė mbėshtetet dhe nga Departamenti amerikan. Sipas tyre, pėrgjegjės pėr zgjedhje tė lira, tė qeta dhe tė sigurta janė tė gjithė politikanėt e tė gjitha ngjyrave. SHBA mbėshtet shqetėsimin e BE, duke theksuar se pėrparimi i vendit ėshtė parakusht pėr integrimin e vendit nė strukturat evro-atlantike. Njė deklaratė e papritur e BE-sė pėr Shqipėrinė i ka cilėsuar tė pamjaftueshme reformat qė po kryhen nė vend. Sipas deklaratės sė lėshuar nga presidenca hollandeze, qė kryeson BE-nė, vėrejtje janė drejtuar edhe ndaj reformės zgjedhore, luftės kundėr korrupsionit, drogės dhe krimit tė organizuar nė veēanti. Siē dihet progresi nė reforma ėshtė kusht pėr afrimin drejt Bashkimit Europain. Tė rėndėsishme janė edhe funksionimi i shtetit ligjor dhe respektimi i tė drejtave tė njeriut. BE pret qė zgjedhjet e ardhshem tė zhvillohen nė pėrputhje me standardet europaine dhe tė pėrcillen me transparencė nė tė gjithė Shqipėrinė. "Zgjedhjet e pėrgjithshme, qė duhet tė mbahen nė vitin 2005 duhet tė provojnė gatishmėrinė e Shqipėrisė pėr tė bėrė progres nė rrugėn e integrimit euroatlantik", thuhet nė deklaratė bm/bm (News24/BalkanWeb)

    In Sarande werden Antike Griechische Kirchen gesprengt (aus Versehen), gigantische Grundstücke geklaut von Fatos Nano und Co.

  10. #100
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die USA über das Referendum in Mazedonien


    US Voices Concern Over Macedonia Referendum

    17/09/2004

    WASHINGTON, United States -- A senior US diplomat warned on Thursday (16 September) that rejection of Macedonia's new territorial organisation laws in an upcoming referendum would "run counter to the word and spirit of the Framework Agreement, which calls for fair opportunities for minority communities as the basis for an integrated, multiethnic, democratic Macedonia". At an OSCE Permanent Council meeting, Bruce Connuck added that rejecting the laws would also hamper efforts to make Macedonian institutions more transparent and responsive. The OSCE predicts turnout will be high for the 7 November referendum, with as many as 500,000 people expected to participate. (Washington File, VOA, A1 TV - 16/09/04)

Seite 10 von 49 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 22.05.2012, 19:14

Ähnliche Themen

  1. SRPSKA ESTRADA (VESTI)
    Von sky im Forum Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 19:37
  2. Da?i?: Dobre vesti oko viza
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 01:00
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Najludje vesti iz 2005.
    Von BitterSweet im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 03:37
  5. Vijesti - Vesti
    Von Denis_Zec im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 12:02