BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 49 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 490

Nachrichten-News-Vesti-Lajme-Ştiri-Nea

Erstellt von Mare-Car, 14.07.2004, 23:09 Uhr · 489 Antworten · 33.991 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    siehe unten:? Welches Programm hat denn nun Rugova und der Verbrecher Haradinaj??

    Sowas hat es auf der Welt noch nicht gegeben.

    Das Rugova-Haradinja Programm lautet: Soviel stehlen und rauben wie möglich und das nennt man bekanntlich die Religion der Albaner: "Das Albanertum"

    UN-Verwaltung gibt grünes Licht


    - Regierungsbildung im Kosovo

    Bonn, 19.11.2004, DW-RADIO / Albanisch, Adelheid Feilcke-Tiemann


    Gut einen Monat nach den Parlamentswahlen im Kosovo sind die Koalitionsgespräche abgeschlossen: Der Demokratische Bund Kosovo (LDK) will mit der Allianz für die Zukunft Kosovos (AAK), der Christdemokratischen Partei und mehreren kleineren nicht-serbischen Minderheiten-Parteien eine Regierung bilden. Somit wird aller Voraussicht nach Ramush Haradinaj neuer Ministerpräsident im Kosovo werden. Ein Bericht von Adelheid Feilcke-Tiemann:


    Der Weg für die Regierungsbildung und Präsidentenwahl im Kosovo ist nun frei. Unter der Führung der LDK von Präsident Ibrahin Rugova soll eine Koalitionsregierung gebildet werden, die über die nötige Mehrheit im Parlament verfügt, um die Wiederwahl Rugovas als Präsident zu ermöglichen.


    Wichtigster Koalitionspartner ist dabei die UCK-Nachfolge-Partei AAK. Sie soll mit Ramush Haradinaj auch den Ministerpräsidenten stellen. Die Diskussion um seine Person hatte die Koalitionsbildung in den letzten Tagen verzögert, obwohl sich LDK und AAK schon länger über eine Zusammenarbeit einig geworden waren. Grund der Verzögerung waren mögliche Ermittlungen des Haager Kriegsverbrechertribunals gegen Haradinaj gewesen, nachdem dieser in der vergangenen Woche mehrfach zu Gesprächen in das Kosovo-Büro des Haager Tribunals bestellt worden war.


    Nach Bekanntgabe der Koalitionsvereinbarung war deshalb im Kosovo auf die Stellungnahmen internationaler Beobachter und UN-Vertreter gespannt. Am Donnerstag (18.11.) äußerte sich dann Sören Jessen-Petersen, der UN-Verwalter im Kosovo. Der UN-Verwalter begrüßte den Abschluss der Koalitionsverhandlungen und forderte die Parteien auf, nun zügig die Regierungsbildung abzuschließen. Zu Haradinaj sagte er: "Wenn ich mich gegen diesen Kandidaten ausspreche, spreche ich mich gegen die Demokratie aus." Denn die Wahl beruhe auf dem Votum der Bürger Kosovos und dieses müsse respektiert werden, so Jessen-Petersen.


    Der designierte Regierungschef Haradinaj sagte eine zügige Regierungsbildung zu:


    "Der Chef der UNMIK-Verwaltung hat seine Unterstützung und seine Hilfe angeboten, die Übereinkunft umzusetzen und die Institutionen aufzubauen. Er erklärte außerdem, dass eine große Aufgabe auf uns warte und uns wenig Zeit bliebe, die UN-Standards im Kosovo umzusetzen. Ich habe ihm mein Versprechen gegeben, dass wir uns dessen bewusst sind und wir keine Illusionen darüber haben, dass die Aufgaben, die auf uns warten, leicht sind. Gleichzeitig glauben wir, dass wir mit einer besseren Zusammenarbeit mit allen im Kosovo Ergebnisse erzielen werden."


    Kosovo soll in Zukunft zwölf Ministerien haben - bisher waren es neuen gewesen. Neu sind die Ressorts Energie, Lokalverwaltung und ein Ministerium für die Belange der nationalen Minderheiten. Dieses soll offenbar von einem Vertreter der Kosovo-Serben besetzt werden, obwohl diese nicht an der Regierung beteiligt sind. Die kosovarischen Serben hatten die Wahl fast komplett boykottiert. Unter den 120 Parlamentssitzen des kosovarischen Parlaments sind für die serbischen Vertreter zehn Sitze reserviert. Weitere zehn Sitze nehmen automatisch Vertreter anderer ethnischer Minderheiten im Kosovo ein, Türken, Bosnier, Roma. Diese hatten an den Wahlen teilgenommen und verfügen nun über 12 Sitze. Die bosnischen und türkischen Parteien sind ebenso an der Regierung beteiligt wie die kosovo-albanische Christdemokratische Partei, die zwei Parlamentarier stellt.


    Mit den 47 Sitzen der LDK und den neun Stimmen der AAK verfügt die Koalition nun über eine ausreichende Mehrheit, um im dritten Wahlgang einen Präsidenten wählen zu können. Im ersten und zweiten Wahlgang wären 80 Stimmen nötig. Einiger Kandidat für dieses Amt: Der bisherige Inhaber Ibrahim Rugova.


    Der neuen Regierung wird mit der zweiten UCK-Nachfolge-Partei PDK, die über 30 Mandate verfügt, und dem vom Publizisten Veton Surroi geführtem Bürgerbündnis "Ora" eine starke Opposition gegenüber stehen. Hinzu kommen noch die zehn serbischen Abgeordneten. Veton Surroi, der in den vergangenen Wochen versucht hatte, eine mehrheitsfähige Koalition der kleineren Parteien gegen die LDK zu bilden, kommentierte die Nachricht vom Abschluss der Koalitionsverhandlungen wie folgt:


    "Wir haben diese Übereinkunft angenommen. Wir haben Herrn Rugova und Herrn Haradinaj für ihre unternommenen Mühen beglückwünscht, da zum ersten Mal dies alleine die Kosovaren machen und niemand von außen kommt, um die Punkte umzusetzen. Aufgrund dessen akzeptieren wir dies als einen guten Schritt. Aber wir betrachten es als einen schlechten Schritt, dass hier eine Regierung ohne irgendein Staatsprogramm gebildet wird. Und wir bezweifeln, dass die Regierung wirkungsvoll, kompetent und nicht korrupt sein wird." (fp)

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...401976,00.html

  2. #152
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    USA verärgert über deutsches Nein zu Ausbildungseinsatz im Irak
    "Offiziere sollten Befehlen ihrer NATO-Kommandeure folgen"
    Washington - Die USA haben äußerst verärgert darauf reagiert, dass Deutschland keine Offiziere mit integrierten NATO-Einheiten in den Irak entsenden will. "Dies sind NATO-Offiziere unter NATO-Kommando, und sie sollten die Befehle ihrer NATO-Kommandeure befolgen", sagte am Freitag ein hochrangiges Regierungsmitglied in Washington, das anonym bleiben wollte. Seines Wissens handle es sich bei der Weigerung, der sich auch Belgien, Frankreich, Luxemburg und Spanien anschlossen, um einen beispiellosen Vorgang. (AFP)

    19.11.04, 19:20 Uhr

  3. #153
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die KfW, finanziert in Golem - Kavaje Albanien der Albanischen Mafia ihre Infrastruktur. Deutsche Steuergelder finanzieren also erneut die Mafia, denn dort wurden ganze Landstriche verwüstet, durch illegale Bauten der Albanischen Mafia. Golem-Durres ist die Europa Zentrale für Drogen!


    NitecNano inspekton ne Kavaje dy projekte te financuara nga qeveria gjermane

    Lajmi i ores 3:30 PM



    Fatos Nano
    TIRANE (23 Nentor) -Kryeministri Fatos Nano inspektoi sot punimet qe po kryhen ne dy komuna te rrethit te Kavajes per zbatimin e dy projekteve infrastrukturore te financuara nga qeveria gjermane. Fillimisht kryeministri inspektoi punimet qe po kryhen ne fshatin Qerret rreth 6 km larg Kavajes, per fazen e pare te projektit per "Sistemin e centralizuar te ujrave te zeza" per qytetin e Kavajes dhe fshatrat Synej dhe Rrakull. Ky projekt financohet nga qeveria gjermane nepermjet Bankes per Rindertim dhe Zhvillim me nje fond grant prej 5 milione euro, si dhe nga buxheti i shtetit shqiptar. Ne dy fazat e tjera, projekti parashikon shtrirjen edhe ne zonen turistike te Golemit. Me pas, kryeministri Nano shkoi ne komunen Kryevidh rreth 15 km larg Kavajes, ku u njoh me perfundimin e projektit te ndertimit te ujesjellesit te ri te kesaj komune me rreth 1200 familje. Punimet per ndertimin e ketij ujesjellesi zgjaten 24 muaj dhe u financuan nga qeveria gjermane nepermjet bankes KfW me fondin prej 5 milione euro. bm/bm(BalkanWeb)

  4. #154
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Gestern war eine sehr schweres Erdbeben in Süd Albanien mit bis zu 7 Punkten auf der Richter Skala.


    Quakes Shake Some Albanian Areas

    TIRANA - An earthquake of 6.5 to 7 Richter scale hit the city of Korca Monday night and the quakes were felt in some areas of Albania. According to the National Operational Center, the earthquake was felt in Leskovik, Korca, Erseka, Permet, Gjirokastra and Lushnja. In Barmash, Leskovik, the quakes were reported at 03.

  5. #155
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Gestern war eine sehr schweres Erdbeben in Süd Albanien mit bis zu 7 Punkten auf der Richter Skala.


    Quakes Shake Some Albanian Areas

    TIRANA - An earthquake of 6.5 to 7 Richter scale hit the city of Korca Monday night and the quakes were felt in some areas of Albania. According to the National Operational Center, the earthquake was felt in Leskovik, Korca, Erseka, Permet, Gjirokastra and Lushnja. In Barmash, Leskovik, the quakes were reported at 03.

    Krass.Es kommt sehr oft vor das es kleinere oder auch grössere Erdbeben auf dem Balkan gibt.Besonders in süd Serbien,Mazedonien und Albanien.

  6. #156
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von STEFAN_DUSAN
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Gestern war eine sehr schweres Erdbeben in Süd Albanien mit bis zu 7 Punkten auf der Richter Skala.


    Quakes Shake Some Albanian Areas

    TIRANA - An earthquake of 6.5 to 7 Richter scale hit the city of Korca Monday night and the quakes were felt in some areas of Albania. According to the National Operational Center, the earthquake was felt in Leskovik, Korca, Erseka, Permet, Gjirokastra and Lushnja. In Barmash, Leskovik, the quakes were reported at 03.

    Krass.Es kommt sehr oft vor das es kleinere oder auch grössere Erdbeben auf dem Balkan gibt.Besonders in süd Serbien,Mazedonien und Albanien.
    In Nord Italien Raum Gardasee, war ebenso gestern ein Erdbeben.

  7. #157
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Albanische Soldaten werden im Irak erschossen

    Die wahnsinnige Politik von Fatos Nano und der Amerikaner fordert weitere Albanische Opfer.

    Hoher Blutzoll der Albanischen Soldaten: Der zweite Tode: Gentian Marku


    Von 70 Albanischen Soldaten, sind inzwischen 2 Tod! Er starb in
    Falluscha!


    Vritet nga sulmet ne Falluxha marinsi shqiptar, Gentian Marku
    Lajmi i ores 1:15 PM

    Gentian Marku
    TIRANE (30 Nentor) -Nje shqiptar ka mbetur i vrare nga luftimet e
    diteve te fundit ne Falluxha mes forcave amerikane dhe guerrilasve
    irakiane. Ushtari i vrare eshte shqiptaro-amerikani Gentian Zef
    Marku, nga Piraj i Lezhes, i cili sherbente ne kompanine "Bravo" te
    Batalionit te Pare te Marinsave ne Falluxha. Djali humbi jeten ne 25
    nentor, ne Falluxha, kur nga luftimet per te marre nen kontroll
    qytetin rebel te Falluxhas ne Irak mbeten te vrare 10 trupa
    amerikane. Familja Marku ne SHBA, e ka mesuar tashme lajmin e hidhur
    per djalin e saj 22 vjecar. Familjaret jane ne pritje te mberritjes
    se trupit te djalit te vrare, per ta percjelle ate ne banesen e
    fundit. I kontaktuar me telefon nga news24, babai Gentianit, Zef
    Marku ende ne gjendje shoku, nuk mundej te fliste gjate per ngjarjen
    e hidhur. Ajo qe dihet, eshte se familja e tij u largua nga Lezha ne
    vitin 1997 dhe u vendos ne Warren, ne Michigan te SHBA. Deshira per
    tu bere marins, Gentianit iu nxit nga babai i tij Zefi, i cili ne
    Shqiperi kishte sherbyer si kapiten policie. Pas perfundimit te
    trainimit, ne gusht 2002 Gentian Marku caktohet ne kompanine
    amerikane Bravo, skuadra e trete. Para nje viti Gentiani mberriti ne
    Shqiperi bashke me 1 700 trupa te tjera amerikane per nje stervitje
    te perbashket me trupat shqiptare. Pati shume pak kohe per te takuar
    familjaret qe ka ne Lezhe, pasi pas stervitjes ne Shqiperi, trupat
    amerikane u nisen me nje mision tjeter. Gentian Marku eshte shqiptari
    i dyte qe vritet ne Irak, nen flamurin amerikan. db/db
    (News24/BalkanWeb)

    Foto des Soldaten

    http://balkanforum.at/modules.php?na...image&pos=-390

  8. #158
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Albanien exportiert Waffen in die USA vor allem auch Kalschnikow AK-47 und Munition

    Sipas “The New York Times” 5 gjahtarë u vranë dhe 3 u plagosën me armë zjarri karabinë, të importuar nga Shqipëria

    Armët e Poliçanit vrasin në SHBA

    Nga viti 2000-2003, Shqipëria ka eksportuar në SHBA 1.3 milionë dollarë armë dhe municione

    “Biznes”

    Sipas “The New York Times” dhe Qendrës amerikane për Politikat e Dhunës (VCP),5 gjahtarë janë vrarë dhe 3 janë plagosur me armë zjarri karabinë. Me dekret të veçantë të presidentit Bush armët janë lejuar të hyjnë në SHBA nga Shqipëria dhe ish-Jugosllavia. Një karabinë kushton më pak se 200 USD. Një kallashnikov rreth 300 USD. Nga viti 2000-2003, Shqipëria ka eksportuar në SHBA 1.3 milionë dollarë armë dhe municione

    http://www.shekulli.com.al/index.php...179b16846ee557

  9. #159
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Und immer wieder die Drogen Metropole Kavaje-Golem

    Diesma hat man den Ex Fahrer des Griechischen KOnsults verhaftet, wegen Drogen Besitz u.a. 3 Luxus Autos etc. etc.

    Agjentët e antidrogës kapin me drogë ish-shoferin e konsullatës greke në Gjirokastër dhe bashkëpunëtorët e tij

    Kapet me 3.3 kg heroinë ish-shoferi i konsullatës greke

    Artur Qoraj

    TIRANË- Ish-shoferi i konsullatës greke në Gjirokastër dhe dy shokë të tij kapen me drogë nga agjentët e policisë së Tiranës. Agjentët e antidrogës kanë pasur informacione për sasinë e drogës, pasi kanë ndjekur ish-shoferin e konsullatës, Ilir Ajazin, deri në Kakavijë, duke i bllokuar në makinën e tij sasinë prej 3.3 kg heroinë. Burime nga policia pohojnë se në pasaportën e Ajazit kanë gjetur dy vula italiane, nga të cilat kanë dyshuar për trafik ndërkombëtar lëndësh narkotike. Pas arrestimit të Ilir Ajazit në Kakavijë, policia kryeqytetase ka prangosur edhe dy të akuzuarit si bashkëpunëtorë të tij, ndërkohë që ka sekuestruar 3.3 kg heroinë, tre autovetura luksoze, dy celularë dhe një pistoletë tip “TT”. Ata akuzohen për trafik ndërkombëtar të lëndëve narkotike, ndërkohë që materialet e kësaj çështjeje i kanë kaluar Prokurorisë së Krimeve të Rënda.
    Të arrestuarit
    Tre të arrestuarit e aksionit antidrogë, në orët e vona të mbrëmjes së diel janë Ilir Ajazi, 54 vjeç, ish-shofer i konsullatës në Gjirokastër, Krenar Cako, 40 vjeç, i dënuar më parë në Itali për trafik të lëndëve narkotike dhe Valter Foto, 49 vjeç, i dënuar një herë për armëmbajtje pa leje. Të tre personat, sipas njoftimit zyrtar për shtyp, janë banues të kryeqytetit. Burime të policisë thanë për gazetën “Shekulli” se ky operacion ka lidhje me goditjen e një grupi të fuqishëm të trafikut ndërkombëtar të drogës. Por burimet shprehen të rezervuara në lidhje me informacionin, duke mos dhënë asnjë detaj rreth funksionimit të rrjetit dhe lidhjeve, me pretendimin se ruanin sekretin hetimor. Zëdhënësja e policisë së Tiranës tha se droga e llojit heroinë ka qenë e paketuar në tre pako një kilogramëshe.
    Operacioni

    http://www.shekulli.com.al/index.php...s&newsID=62559

  10. #160
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Und wieder einmal schwätzt der Westen nur.

    Auch das war nur eine weitere dieser sinnlosen Konferenzen!

    NIx gewesen ausser Spesen.

    Forum EU und West-Balkan in Brüssel – "Maximale Anstrengungen“ im Kampf gegen das organisierte Verbrechen vereinbart

    Bonn, 3.12.2004, DW-RADIO/Kroatisch, aus Brüssel, Alen Legovic

    Die Innen- und Justizminister der EU-Mitgliedstaaten, der EU-Kandidaten und der am Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess beteiligten Länder haben sich am Donnerstag (2.12.) zum zweiten Mal in Brüssel getroffen. Ferner nahmen an dem Treffen teil: der Vertreter der UN in Kosovo, der internationale Bosnien-Beauftragte, der Sonderkoordinator für den Südosteuropa-Stabilitätspakt und der EU-Sonderbeauftragte für Mazedonien. Bei diesem sogenannten Forum der EU und des West-Balkan wurde neben juristischen und innenpolitischen Fragen, insbesondere die Lage und Entwicklung hinsichtlich der organisierten Kriminalität sowie ihr Einfluss auf die EU erörtert. Zudem wurde über eine Zusammenarbeit und Entwicklung im rechtlichen und gerichtlichen Bereich gesprochen.

    Der niederländische EU-Vorsitz lobte die seit dem Treffen im letzten Jahr erzielten Fortschritte im Kampf gegen das organisierte Verbrechen und in der Gesetzgebung. Allerdings stellte der EU-Vorsitz fest, dass zahlreiche Grundvoraussetzungen noch nicht erfüllt sind und angestrebt werden sollten, um die erforderlichen Kapazitäten und eine effiziente Kooperation zwischen den verschiedenen Staatsorganen und Institutionen aufgebaut werden kann. Die EU hat bestätigt, dass sich die regionale Zusammenarbeit entwickelt habe, was auch den politischen Willen einschließt, wobei der Südosteuropa-Stabilitätspakt eine besondere Rolle spielt.

    Die organisierte Kriminalität und die Korruption stellen auch weiterhin das größte Hindernis dar für demokratische Stabilität, für die Entwicklung der Institutionen, des Rechtsstaates und der Wirtschaft auf dem West-Balkan. Die organisierte Kriminalität vom West-Balkan oder in Verbindung mit dieser Region bedroht die Sicherheit in der EU. Dies wurde in der Europäischen Sicherheitsstrategie konstatiert und in dem diesjährigen von Europol vorbereiteten Bericht über organisierte Kriminalität betont.

    Das Regionalzentrum für die Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität mit Sitz in Bukarest könnte bei der Verbesserung der regionalen und operativen Zusammenarbeit im Kampf gegen die organisierte Kriminalität eine wichtige Rolle spielen, betonten die Minister in Brüssel. Ferner seien zahlreiche Initiativen eingeleitet worden, um die Kooperation im Justizwesen in der Region zu stärken. Des weiteren seien positive Schritte bei Europol und den Ländern in der Region für die Vorbereitung individueller Kooperationsabkommen unternommen worden. Der EU-Vorsitz ermutigte die Länder in der Region, ihre Bemühungen um die Schaffung eines effizienten Datenschütz-Systems zu verstärken.

    Im Abschlussdokument des Ministertreffens ist hervorgehoben worden, dass eine vollständige Kooperation mit dem UN-Kriegsverbrechertribunal und insbesondere die Auslieferung von Angeklagten sowie der freie Zugang zu Beweismaterial und Zeugen erforderlich sei – all dies sei maßgebend für weitere Fortschritte der Länder bei der EU-Annäherung.

    Der Ministerrat hat ferner vorgeschlagen und empfohlen, den mit organisierter Kriminalität verbundenen Informations- und Datenaustausch sowie die operative Kooperation der Region mit Interpol zu verbessern. Der Rat ermutigte den West-Balkan dazu, die eigenen nationalen und regionalen Kapazitäten der Zusammenarbeit auf diesem Gebiet zu entwickeln. Von allen Ländern wird gefordert, maximale Anstrengungen im Kampf gegen die organisierte Kriminalität zu unternehmen und die dafür notwendigen Maßnahmen komplett umzusetzen. (md)

LinkBacks (?)

  1. 22.05.2012, 19:14

Ähnliche Themen

  1. SRPSKA ESTRADA (VESTI)
    Von sky im Forum Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 19:37
  2. Da?i?: Dobre vesti oko viza
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 01:00
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Najludje vesti iz 2005.
    Von BitterSweet im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 03:37
  5. Vijesti - Vesti
    Von Denis_Zec im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 12:02