BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 49 ErsteErste ... 1622232425262728293036 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 490

Nachrichten-News-Vesti-Lajme-Ştiri-Nea

Erstellt von Mare-Car, 14.07.2004, 23:09 Uhr · 489 Antworten · 34.010 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von lSlElRlBl

    Registriert seit
    08.05.2005
    Beiträge
    32
    Beitrag wird komplett gelöscht wegen Nationalistischen Spamming, siehe Umfrage im Internen!

    Das nächste Mal, wird er ohne Kommentar gelöscht und das ist nur ein Klick für mich. @lupo-demare

  2. #252

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Uns wieder einen Schlag gegen die Albanermafia.....

    http://www.kleine.at/nachrichten/reg...5556/index.jsp

    Schlag gegen Albaner-Mafia in Graz

    Grazer Polizei räumte in der Albaner-Mafia auf: Sieben Männer in Haft. Einbrüche, Drogen- und Waffenhandel, Schlepperei gehen auf ihr Konto.



    WILFRIED ROMBOLD


    Stolz spricht man bei der Grazer Polizei vom ersten "richtig großen Schlag" gegen die lokale Albaner-Mafia. Zurecht. Sieben Männer sitzen im Haft, gegen fünf weitere laufen Haftbefehle. Und die Delikte lesen sich wie eine Schwerverbrecherkartei: Einbrüche, Drogen- und Waffenhandel, Schlepperei.
    Kriminell. Mit Phase eins ihrer kriminellen Aktivitäten sollen die sechs Albaner zwischen 24 und 36 Jahren sowie ein 30-Jähriger aus Graz-Umgebung Anfang 2004 begonnen haben. Mindestens 20-mal haben sie laut Polizei in Trafiken in Graz, Bruck und Leoben eingebrochen. Mit der Beute, vorwiegend Zigaretten, besorgten sie dann Drogen. "Manchmal gleich im direkten Tausch", weiß Gerhard Lachomsek von der Kripo. Als Dealer im Grazer Straßenhandel (Phase zwei) machten sie dann fette Gewinne, nach Angaben der Kripo bewegen sich die umgeschlagenen Suchtgiftmengen im Kilobereich. Den Großteil ihrer Erlöse gaben die Täter gleich wieder in Grazer Rotlichtlokalen aus.

    Bande. "Dann erst ist die Bande in Phase drei eingetreten", so Lachomsek. Sie verlegte ihr Hauptaugenmerk auf das Schleppen von Illegalen und die Einfuhr und den Verkauf von Waffen. Offenbar dürften die Albaner ihre Kontakte in den Balkanländern und Osteuropa genutzt haben, gewerbsmäßig Menschen in die EU einzuschmuggeln. Hier sind die Kriminalisten noch dabei, weitere Erkenntnisse zu sammeln.

    Waffensammler. Aufgeflogen ist im Zuge der Ermittlungen auch ein Waffensammler aus Leoben, der bei den Albanern eine Maschinenpistole (in Österreich verboten) um rund 5000 Euro "bestellt" hatte. Der Obersteirer wurde auf freiem Fuß angezeigt, die Waffe - ein Relikt aus den Balkankriegen - sichergestellt. Sie soll nicht die einzige gewesen sein, mit der die Albanier-Mafia gehandelt hat.

    Spur. Eine eigens auf diese Banden spezialisierte Gruppe bei der Kripo Graz war der Albaner-Connection seit Dezember auf der Spur. Mit hohem technischen Aufwand (Lachomsek: "Alles, was rechtlich möglich war") wurden die Verdächtigen überwacht und Beweise gesammelt. In einer gemeinsamen Kommandoaktion schlug die Polizei dann dieser Tage zu: Die Verdächtigen wurden in ihren Wohnungen in Graz und Umgebung ohne Gegenwehr festgenommen. Nach ihren Mittätern wird noch gefahndet.

  3. #253
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zagreb und Belgrad streiten über Tschetnik-Bewegung

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...fokus-643-html

  4. #254
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    26.000 Arbeitslose in Durres

    und bei Beginn der Touristik Saison, gibt es wie immer kein Trinkbares Wasser in Durres

    • Durres, 26 thousand unemployed
    Durres-The negative phenomena, which follow the long years of transition in Albania, had got a better place in the district of Durres.According to the published rapports in a meeting “The development of Regional District”, came out that during the year 2004 and the first 5 months of the year 2005, unemployment in the coastal city there is a grow of 15%, compared to the year 2003. This means that in the district of Durres there are 26 thousand unemployed people. The economic crisis, the closing of hundred of businesses and radical reforms in many factories and institutions, had rise the number of unemployed people. Even Durres has the great port and the main businesses, which operate there, as exporters, importers, producers and transporters, again the deep economic crisis, also monopolization of economy branches from some private companies, has brought the failure of other hundreds, so and the dismiss of many workers from different categories. The assistance is the only hope for many persons that have lost their jobs. During last year 810 private activities got closed, and the number of unemployed was 4200 persons, whereas in Fushë-Krujë, where got closed 165 private activities, the number of unemployed people was 640, also in Krujë with 910 persons and Shijak with 760 persons. But the unemployment has brought and miserable, poverty, ordinary crime, and other penal actions, which want the way to survive in this “severe” life.
    http://sot.com.al/index.php?option=c...temid=39&lang=

    The ”turistic” thirst has started
    Durrës- Despite the official inauguration of the tourist season, the crisis of potable water has started. The old problems, inherited from the legacy of years that are still present at the water-supply managed from the German firm “Berlinwasser” have started to be a problem for the neighborhoods of the center and periphery.Now, the habitants living near the beach and the tourists that have come are suffering from the lack of water. The water comes at scheduled intervals with the justification that “the season has started”, thus the city has to furnish itself for three months with cans of water that is filled elsewhere. The neighborhoods near the port, the Train station, Hospital “Sefer Efendiu” and those at periphery, have been receiving the water only for 15 minutes in 24 hourss, but even when it comes the habitants complain of its quality. The water crisis in Durres remains a problem and a challenge with witch the German company (Berlinwasser) is facing and lately also the local power. When asked about the water, the habitants say that “if they do not give us water we will not vote for them on July 3rd”. As a matter of fact, the water crisis has stressed and also has made them spend money, since most of them have bought the drinkable water for their families. The water bought by the tanks and from the wholesale outlets. To think that during the last 14 years have been spent 20 millions of dollars and this city still suffers since the situation is scandalous.

    http://sot.com.al/index.php?option=c...temid=39&lang=

  5. #255
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Der Albanische Botschafter in den USA Herr Fatos Tarifa, wurde wegen einem Bestechungs Skandal vom Staatspraesident raus geworfen.

    President Sacks Albania's Ambassador to U.S.

    TIRANA - It took more than two weeks and a half for President Alfred Moisiu to make a decision to fire the Albanian Ambassador to Washington, Fatos Tarifa, after the magazine "Klan" published evidence of a bribe scandal in which the top diplomat was involved. A presidential decree was issued late Tuesday after a request was made by Premier Fatos Nano according to the proposal of the Foreign Minister, Kastriot Islami, to 'release' from duty Tarifa.

  6. #256
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Schroeder traf wieder mal Fatos Nano!

    E Enjte, 26 Maj 2005

    VOTA NE OKB, NANO TRADHETON SHREDERIN

    Kryeministri shkrin akujt ne takimin me Berluskonin ne Stamboll. Kancelari gjerman pohon zgjedhjet e parakohshme. Nano premton perkrahje per projektin italian te reformimit te OKB-se

    Dy dite pasi kancelari gjerman Shreder paralajmeron zgjedhjet e parakohshme, kryeministri Nano thyen premtimin e tij per mbeshtetjen e variantit gjerman per reformimin e Organizates se Kombeve te Bashkuara. Perfundimisht, Shqiperia do te jape voten e saj ne OKB pro variantit italian per reformimin e Keshillit te Sigurimit. Kryeministri shqiptar Nano ka komentuar ne nje interviste qe u botua ne numrin e djeshem te gazetes italiane (Corriere della Sera( ate qe eshte quajtur kohet e fundit si nje ftohje diplomatike ne marredheniet mes Shqiperise dhe Italise. Sipas komenteve te deritanishme ftohja ka ardhur pasi Tirana zyrtare i kishte premtuar voten e saj ne Organizaten e Kombeve te Bashkuara, Gjermanise per te mbeshtetur variantin e saj mbi Keshillin e Sigurimit. Kjo ngjalli nje reagim te heshtur te Italise qe u pasqyrua me mungesen e ministrit te jashtem, Fini ne Tirane gjate turit te tij ballkanik. Po ne intervisten e djeshme, Nano shprehet se ai (i ka premtuar Berluskonit voten shqiptare ne favor te Italise(. (Une kam raporte shume

  7. #257
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Albania Committed to Military Reforms

    TIRANA - President Alfred Moisiu received Thursday the Brigade General, Pasquale Fierro, the highest NATO authority in Albania, giving assurances to him that this tiny Balkan country is fully engaged to carry out the reforms of its armed forces.A presidential press release pointed out that Moisiu, who is also Commander in Chief of the Armed Forces, praised the progress of the reforms in Albania on the path to its quick integration in the NATO structures and the commitment for the full reform of the Armed Forces in achieving the required standards for adhering in NATO. More...

  8. #258
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    EUFOR Commander Says BiH Police Must Tackle Organised Crime

    27/05/2005

    Bosnia and Herzegovina's police force needs critical reforms to fight organised crime, according to EUFOR Commander, General David Leakey. While EUFOR can offer support, he said, it is no substitute for an effective police force.

    (FENA, PBS BiH, B92 -- 24/05/05)

    Organised crime is a serious problem in BiH, operating within a framework of parallel structures that cheats the government out of revenue, said EUFOR Commander, General David Leakey. [AFP]

    While the police sector in Bosnia and Herzegovina might be competent to tackle local crime, it needs critical reforms to fight organised crime on the national level, EUFOR Commander David Leakey told a press conference on Tuesday (24 May). In offering to assist authorities, Leakey stressed that EUFOR is neither a police force nor a tax collection agency, and that the relevant BiH institutions must conduct such tasks.

    http://www.setimes.com/cocoon/setime.../27/feature-02

  9. #259

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://www.kn-online.de/news/archiv/?id=1651217

    Internationale Kokainhändler in Kiel festgenommen


    Kiel (ots) - Am Freitagabend gelang es der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift aus Polizei und Zoll mehrere internationalen Rauschgifthändler festzunehmen. Gegen 22 Uhr wurde im Kieler Stadtgebiet die Kokainübergabe durch einen aus Belgien angereisten Albaner an einen in Kiel lebenden Albaner beobachtet. Das Kokain wurde danach durch den 25-jährigen Mann in eine so genannte Bunkerwohnung in Kiel-Dietrichsdorf gebracht.

    In dieser Bunkerwohnung kam es jetzt zu der Festnahmen eines 28- jährigen Albaners und eines 21-jährigen albanischen Läufers. Der 25- jährige albanische Kurier, welcher zuvor das Kokain von dem ?Belgier? übernommen und in die Bunkerwohnung verbracht hatte, warf beim Eindringen der Einsatzkräfte das Rauschgift aus dem Fenster. Er selbst stürzte sich ebenfalls aus dem zweiten OG des Hauses in die Tiefe. Dabei verletzte er sich am rechten Bein schwer, was ihn aber nicht daran hinderte, zunächst zu Fuß zu fliehen.

    Die Liefermenge von 2,2 kg Kokain, sowie weitere 100g verkaufsfertig portioniertes Kokain und 2.350,- ? Bargeld in szenetypischer Stückelung konnten an diesem Ereignisort sichergestellt werden.

    Die weiteren Ermittlungen ergeben nun, dass ein Helfershelfer der Bande, ein 31-jähriger Deutscher beauftragt wurde, dem verletzten jungen Mann, der sich noch immer in Dietrichsdorf verborgen hielt, Bargeld zur Flucht zu überbringen. Das Zusammentreffen dieser beiden Männer führte zur Festnahme des 25- jährigen Albaners und des 31-jährigen Fluchthelfers zu bringen.

    In einem Kieler Restaurant konnte der belgischen Lieferanten festgenommen werden, als er gerade im Begriff war, seine Heimreise anzutreten.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erließ das Amtsgericht Kiel Untersuchungshaftbefehle gegen alle 5 Festgenommenen.

    Der Straßenverkaufswert des sichergestellten Kokain beträgt nach dem Strecken etwa 184.000 ?

    Wichtiger Hinweis: Bei dieser Meldung handelt es sich um eine Original-Pressemitteilung der Polizei. Sie wurde automatisch in unseren Dienst übernommen und von uns redaktionell nicht bearbeitet.

  10. #260

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    ICh kriege langsam einen Krammpf wenn ich jedesmal über mein eigenes Volk lese..........Schlepper , Drogendealer , Mörder und Zuhälter

LinkBacks (?)

  1. 22.05.2012, 19:14

Ähnliche Themen

  1. SRPSKA ESTRADA (VESTI)
    Von sky im Forum Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 19:37
  2. Da?i?: Dobre vesti oko viza
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 01:00
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Najludje vesti iz 2005.
    Von BitterSweet im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 03:37
  5. Vijesti - Vesti
    Von Denis_Zec im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 12:02