BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 116 von 271 ErsteErste ... 1666106112113114115116117118119120126166216 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.151 bis 1.160 von 2703

Nachrichten aus Österreich

Erstellt von The Rock, 04.06.2007, 20:37 Uhr · 2.702 Antworten · 82.416 Aufrufe

  1. #1151
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.052
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    bedenklich, dass die Gegendemonstranten nicht in Überzahl waren, das ist sonst Standard. Diese Identitären sind ne andere Nummer. Bei dem dämlichen Glatzen war es immer easy. da standen dann 300 Glatzen und tausende Gegendemonstranten. Aber die waren auch immer so dumm, ein eindeutiges Datum zu wählen.
    Nachdem ich gelesen habe wer zur Gegendemo aufruft bin ich nicht gegangen. Ich bin für Demonstrationen wenn sie friedlich verlaufen.

  2. #1152
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.291
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Nachdem ich gelesen habe wer zur Gegendemo aufruft bin ich nicht gegangen. Ich bin für Demonstrationen wenn sie friedlich verlaufen.
    Antifa?

  3. #1153
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.488
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    bedenklich, dass die Gegendemonstranten nicht in Überzahl waren, das ist sonst Standard. Diese Identitären sind ne andere Nummer. Bei dem dämlichen Glatzen war es immer easy. da standen dann 300 Glatzen und tausende Gegendemonstranten. Aber die waren auch immer so dumm, ein eindeutiges Datum zu wählen.
    Sie sind sicher eine "andere Nummer", aber deshalb nicht weniger gefährlich - ganz im Gegenteil! Die Vids im Standard zeigen übrigens sehr deutlich, von wem Gewalt ausging:




    Identitären-Demo in Wien: Festnahmen und Verletzte - Rechtsextremismus - derStandard.at ? Inland

  4. #1154
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.291
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Sie sind sicher eine "andere Nummer", aber deshalb nicht weniger gefährlich - ganz im Gegenteil! Die Vids im Standard zeigen übrigens sehr deutlich, von wem Gewalt ausging:




    Identitären-Demo in Wien: Festnahmen und Verletzte - Rechtsextremismus - derStandard.at ? Inland
    Sie sind sehr gefährlich. Bei Bomberjacke und Glatze sah jeder ein, warum es eine Gegendemonstration gibt. In Zukunft wird das schwieriger

  5. #1155
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.488
    Polizei: Mutmaßlicher Identitäre-Angreifer auf Rektor identifiziert

    Maria Sterkl, Walter Müller

    11. Juni 2016, 09:43

    Leiter der von den Identitären gestörten Vorlesung: "Frage mich, warum frühere Aktionen ohne Folgen bleiben konnten"

    Der Ermittlungen nach dem rechtsextremen Angriff auf die Klagenfurter Universität kommen voran. "Wir haben die Identität des Verdächtigen ermittelt, der im Verdacht steht, den Rektor attackiert zu haben", sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio in der Nacht auf Samstag in der "ZiB24" des ORF. Der Mann soll bei einer Störaktion am Donnerstag Rektor Oliver Vitouch geschlagen haben.
    ...
    Polizei: Mutmaßlicher Identitäre-Angreifer auf Rektor identifiziert - Rechtsextremismus - derStandard.at ? Inland

    Der Schritt von Angriffen auf Uni-Vorlesungen bis zu Bücherverbrennungen ist sehr kurz...

  6. #1156
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.052
    Unglaublich

    Wiener FPÖ hetzt gegenNS-Opfer Friedrich Zawrel

    14.06.2016, 09:07

    Die Wiener FPÖ hat sich Montag einen Affront geleistet und man muss sich fragen, ob Heinz-Christian Strache seine Parteifreunde noch im Griff hat. So bezeichneten die FPÖ-Funktionäre Werner Grebner und Dietrich Kops in einer Aussendung den im Vorjahr verstorbenen Friedrich Zawrel, der die grausame Kindereuthanasie am Wiener Spiegelgrund überlebte, als "Verbrecher". Die Benennung einer Schule nach dem NS-Überlebenden nannten die beiden "skandalös".

    Folter, Hunger, Schläge und in unzähligen Fällen der Tod durch eine Giftinjektion -bei dem, was die Kinder am Spiegelgrund erdulden mussten, von "Behandlungsmethoden" zu sprechen, ist schlichtweg unfassbar. Werner Grebner, Klubobmann der FPÖ Landstraße, und FPÖ-Gemeinderat Dietrich Kops tun dies dennoch und gehen sogar noch einen Schritt weiter: Sie bezeichnen es in einer Aussendung als "Skandal", dass man einen Überlebenden der NS-Euthanasie dadurch würdigt, dass man eine Schule nach ihm benennt.
    .............

    Wiener FPÖ hetzt gegen NS-Opfer Friedrich Zawrel - "Verbrecher" - Österreich - krone.at

    Kinder am Spiegelgrund
    https://www.wien.gv.at/kultur/archiv.../spiegelgrund/

  7. #1157
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    9.884

  8. #1158
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.052
    Nachtrag zu minem Post "Wiener FPÖ hetzt gegenNS-Opfer Friedrich Zawrel"


    Der nachfolgende Text wurde dem Nationalfonds von Friedrich Zawrel übermittelt.

    Nur ein ein Teil eines Satzes daraus: "Ich habe sieben Jahre in einem Staat gelebt, in dem die Freiheit und Würde des Menschen eiskalt und skrupellos zertreten wurde und Menschen schuldig wurden, ohne Schuld, nur aufgrund ihrer Herkunft, ihrer "Rasse", ihrer Religion, i...."

    https://nationalfonds.org/friedrich-zawrel.html

    An welche Partei in Österr. erinnert mich das wohl?

  9. #1159
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.463
    Strache nach der 2:0 Niederlage gegen Ungarn optimistisch: „Dafür gewinnen wir den nächsten Weltkrieg!“
    Die Tagespresse

    Immer optimistisch bleiben: So lautet das Credo von FPÖ-Chef Strache nach der 0:2-Niederlage gegen Ungarn. Er blickt in die Zukunft und verbreitet Hoffnung mit der klaren Ansage, dass wir dafür den nächsten Weltkrieg gewinnen.

    „Wir haben aus den zwei anderen Niederlagen gelernt und werden mit mehr Erfahrung und Weitsicht in den Nächsten gehen“, erklärte er heute früh auf seiner Facebook-Seite. „Egal, wann wir den nächsten Weltkrieg auslösen. Es kann morgen sein. Es kann aber auch erst in zwei Wochen passieren.“

    Ursprünglich wollten einige Funktionäre der FPÖ das 0:2-Ergebnis anfechten und die Roten Karten vom UEFA-Schiedsgericht neuauszählen lassen. Es wurde bereits eine Liste von Anfechtungsgründen zusammengestellt, die auf einem Bierdeckel geschrieben war. Strache-Fans solidarisierten sich mit Parolen wie „Das ist nicht meine EM“.

    Doch Strache pfiff seine Parteikollegen zurück: „Wir sind ganz sicher überhaupt nicht keine schlechten Verlierer“, meinte er. „Die Ungarn waren gestern klar die bessere Mannschaft. Kein Wunder: Bei ihnen spielen ja auch keine Ausländer. Und überhaupt: Gäbe es bei der EM keine Ausländer, wären wir schon lange Europameister.“

    Innerhalb des rechten Lagers gingen nach dem Spiel dennoch die Wogen hoch. Insbesondere das Ausbleiben einer Störaktion der rechtsextremen Identitären sorgt für Kritik. „Sie trauen sich nur in Theaterräume und Vorlesungssäle“, meint ein FPÖ-Funktionär hinter vorgehaltener Hand. „Wo waren sie gestern, als ihr Land sie brauchte?“


  10. #1160
    Avatar von ελβυσ

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.218
    Ursprünglich wollten einige Funktionäre der FPÖ das 0:2-Ergebnis anfechten und die Roten Karten vom UEFA-Schiedsgericht neuauszählen lassen.
    : )

Ähnliche Themen

  1. @alle jugos aus Österreich !
    Von CHIKA im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 18:50
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 19:18
  3. Kosovo: Drei Mio. Euro aus Österreich
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 20:57
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34