BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 158 von 270 ErsteErste ... 58108148154155156157158159160161162168208258 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.571 bis 1.580 von 2698

Nachrichten aus Österreich

Erstellt von The Rock, 04.06.2007, 20:37 Uhr · 2.697 Antworten · 82.026 Aufrufe

  1. #1571
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    4.980
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wer weiss wie lang der Kümmel schon unter denen leben musste - Kurzschluss Reaktion.
    Der Kümmel lebt aber fast nur noch unter Kümmels. Der 10 Bezirk Quellenstraße Umgebung stinkt auf eine Entfernung von 200m nach Zwiebeln.

  2. #1572
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    4.980



  3. #1573
    Ren
    Avatar von Ren

    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen


    Wie hat er bloß diesen drogen test bestanden? Er hat die Fratze eines Hauptbahnhof Junkies.

  4. #1574
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.046
    Manchmal hat man das Gefühl Idioten vermehren sich rapide.

    Versuchte Amokfahrt in Wien: "Er wäre nicht stehengeblieben"

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5094188/Versuchte-Amokfahrt-in-Wien_Er-waere-nicht-stehengeblieben?_vl_backlink=/home/index.do

  5. #1575
    Avatar von Beli_Orao

    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    44

    Muss einfach sein

  6. #1576
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    9.865
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen
    Polizei stoppte Amokfahrer in Favoriten

    In Favoriten hat ein 21-jähriger Mann am Donnerstag laut Polizei versucht, gezielt Passanten mit dem Auto niederzufahren. Verletzt wurde niemand, ein Fußgänger konnte sich nur mit einem Sprung zur Seite retten.
    Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 11.00 Uhr. „Er ist direkt auf die Passanten zugefahren, ganz gezielt“, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger im Interview mit Radio Wien. „Dabei soll dieser 21-Jährige laut Zeugenaussagen immer wieder ‚Allahu Akbar‘ aus dem geöffneten Fenster seines Fahrzeuges geschrien haben“, so Keiblinger. Wie lange und wo überall der Mann unterwegs war, ist derzeit unklar.
    Die Polizei konnte das Auto stoppen, der Mann wurde in der Quellenstraße an der Ecke zur Columbusgasse festgenommen. Auch bei der Festnahme habe er „Allahu Akbar“ gerufen, so Keiblinger. Bei dem 21-Jährigen handelt es sich um einen gebürtigen Wiener mit türkischen Wurzeln.


    Verfassungsschutz ermittelt

    Derzeit werde der Mann vom Verfassungsschutz einvernommen, so Keiblinger. Dieser ermittle, ob es ein religiöses oder politisches Motiv für die Tat geben könnte. Der mutmaßliche Täter habe dazu noch keine Angaben gemacht. Auch Zeugen werden noch befragt.
    Verletzt wurde niemand, ein Mann, der gerade auf einem Zebrastreifen am Quellenplatz unterwegs war, musste sich jedoch laut Polizei mit einem Sprung zur Seite retten, um nicht überfahren zu werden. Laut einem Augenzeugen drehte der 21-Jährige mehrere Runden und hörte dabei laut Musik.
    http://wien.orf.at/news/stories/2800313/

    Der nächste moslemische EInzelfall und zukünftige Pensionskassen Regulierer
    ...die spö wähler drehen offensichtlich momentan am rad ...

  7. #1577
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.449
    „Es wird keinen EU-Beitritt der Türkei geben“

    Es waren feierliche Worte. Sein Land sei bereit für eine Mitgliedschaft in der EU, sagte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bei der Eröffnung des Parlaments in Ankara vor wenigen Tagen. Er forderte eine Entscheidung der Europäer über einen Beitritt. „Unsere Geduld ist am Ende“, sagte Erdogan.

    Jetzt kommt die Antwort – aus Wien. Österreichs Außenminister Sebastian Kurz schließt einen EU-Beitritt der Türkei aus. „Ich bin mir sicher, es wird keinen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union geben“, sagte der ÖVP-Politiker der „Welt“. Diese Meinung, so Kurz weiter, vertrete er nicht allein, sondern zahlreiche Regierungschefs und Außenminister. „Sie sagen, dass die Beitrittsverhandlungen zwar weiter geführt werden müssen, aber am Ende des Tages es keinen Beitritt geben wird“, sagte Kurz. „In dieser Frage gibt es eine große Differenz zwischen dem, was die meisten Politiker in Europa denken, und dem, was sie öffentlich verlautbaren.“ Kurz forderte stattdessen einen ehrlichen Umgang miteinander. „Das sind wir auch unseren Bürgern, die in vielen Ländern einen Beitritt der Türkei seit Jahren klar ablehnen, und der Türkei schuldig.“...

    Wieder einmal Klartext vom (noch immer) jüngsten Außenminister eines EU Landes.

  8. #1578
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.056
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    „Es wird keinen EU-Beitritt der Türkei geben“

    Es waren feierliche Worte. Sein Land sei bereit für eine Mitgliedschaft in der EU, sagte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bei der Eröffnung des Parlaments in Ankara vor wenigen Tagen. Er forderte eine Entscheidung der Europäer über einen Beitritt. „Unsere Geduld ist am Ende“, sagte Erdogan.

    Jetzt kommt die Antwort – aus Wien. Österreichs Außenminister Sebastian Kurz schließt einen EU-Beitritt der Türkei aus. „Ich bin mir sicher, es wird keinen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union geben“, sagte der ÖVP-Politiker der „Welt“. Diese Meinung, so Kurz weiter, vertrete er nicht allein, sondern zahlreiche Regierungschefs und Außenminister. „Sie sagen, dass die Beitrittsverhandlungen zwar weiter geführt werden müssen, aber am Ende des Tages es keinen Beitritt geben wird“, sagte Kurz. „In dieser Frage gibt es eine große Differenz zwischen dem, was die meisten Politiker in Europa denken, und dem, was sie öffentlich verlautbaren.“ Kurz forderte stattdessen einen ehrlichen Umgang miteinander. „Das sind wir auch unseren Bürgern, die in vielen Ländern einen Beitritt der Türkei seit Jahren klar ablehnen, und der Türkei schuldig.“...

    Wieder einmal Klartext vom (noch immer) jüngsten Außenminister eines EU Landes.
    Mir gefällt der Herr Kurz auch sehr aber das die Türkei nicht in die EU-aufgenommen wird, dass hätte nun ich auch vorhersagen können. Erdogan weiß das genauso, es geht wie immer dabei um Druck auf die Europäische Union auszuüben was z.B. Visafreiheit angeht. Außerdem bedeutet eine weitere Absage der EU an die Türkei auch wenn sie völlig berechtigt ist, weiteren Populistischen Quatsch:"Seht ihr, die Europäer wollen keine Türken!" Das spielt am Ende eher alles Erdogan völlig in die Karten. Zum Thema Türkei-EU früher-und heute hatte ich mich dutzende male geäußert selbst zur gemäßigten Zeit Erdogan.

  9. #1579
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.449
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Mir gefällt der Herr Kurz auch sehr aber das die Türkei nicht in die EU-aufgenommen wird, dass hätte nun ich auch vorhersagen können. Erdogan weiß das genauso, es geht wie immer dabei um Druck auf die Europäische Union auszuüben was z.B. Visafreiheit angeht. Außerdem bedeutet eine weitere Absage der EU an die Türkei auch wenn sie völlig berechtigt ist, weiteren Populistischen Quatsch:"Seht ihr, die Europäer wollen keine Türken!" Das spielt am Ende eher alles Erdogan völlig in die Karten. Zum Thema Türkei-EU früher-und heute hatte ich mich dutzende male geäußert selbst zur gemäßigten Zeit Erdogan.
    Zu Sebastian Kurz habe ich eine sagen wir einmal "neutrale" Meinung. Er ist eben ein grundsätzlich rechts orientierter Politiker. Dennoch schätze ich an ihm, dass er viele Dinge beim Namen nennt und auch zu seinen Aussagen steht. Nicht gerade oft an zutreffen in der heutigen Zeit.

    Natürlich nutzt Erdogan selbst jedes einzelne Wort, um auf dem Klavier der Opferrolle zu spielen und sich als Retter aller Türken zu präsentieren. Eines Tages wird aber auch ER darauf kommen, dass "Druck ausüben" noch NIE und NIRGENDS dauerhaft funktioniert hat. Wer lässt sich denn schon gern von irgendjemandem unter Druck setzen? Kurzfristig kann man damit vielleicht Teilerfolge verbuchen. Bei wesentlichen Dingen wird man damit aber immer links liegen gelassen.

    Starke Persönlichkeiten waren immer schon gefragt. Heute mehr denn je. Allerdings nur, wenn es sich um eine Stärke von innen heraus handelt und nicht um eine Stärke "pro forma". Die macht unsympathisch. Und mit unsympathischen Menschen will niemand mehr zu tun haben, als unbedingt nötig ist.

  10. #1580
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.130
    Die Österreicher werden sie aufhalten, das haben sie schon früher gemacht.

Ähnliche Themen

  1. @alle jugos aus Österreich !
    Von CHIKA im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 18:50
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 19:18
  3. Kosovo: Drei Mio. Euro aus Österreich
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 20:57
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34