BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 61 von 270 ErsteErste ... 115157585960616263646571111161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 2693

Nachrichten aus Österreich

Erstellt von The Rock, 04.06.2007, 20:37 Uhr · 2.692 Antworten · 81.959 Aufrufe

  1. #601
    Avatar von emire

    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    642
    Deutschland und Österreich treffen sich bald wieder,zum 4 male.

  2. #602
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.452
    Und wie immer wird es der Wille des Volkes sein.

  3. #603
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von emire Beitrag anzeigen
    Deutschland und Österreich treffen sich bald wieder,zum 4 male.
    Im nahen und mittleren Osten, in Westafrika usw ist das Normalzustand - Mord und Totschlag, wer ist der rechte Moslem? Juden und Christen haben da sowieso ganz schlechte Karten. Da kann man das dritte Reich ranziehen wenn man sich selbst ins Knie schiessen will. Es wäre also angebracht das Schicksal der Juden im 3. Reich nicht immer wieder zu missbrauchen wenn man selbst nichts anderes auf dem Schirm hat wie deren Vernichtung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Und wie immer wird es der Wille des Volkes sein.
    Wessen Volkes? Ich mein ja nur, wenns ums 3. Reich geht sind nicht wenige Muslime in Deutschland voll davon begeistert, es sei denn man könnte das irgenwie umleiten.

  4. #604
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    18.833
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Ausländische Medien kritisieren den Hofburg-Etappensieg von Norbert Hofer. Das Land sei "ein anderes" geworden, wird geschrieben. Und gefragt: Wie geht es euch eigentlich?

    Am Freitag berichtete etwa der deutsche „Spiegel“ in seinem Online-Morgenbriefing über die „Punschkrapfen aus Österreich“. Laut Autor Michael Sauga ist das Land seit Sonntag „ein anderes“. Aus „Angst vor den Rechtspopulisten“ wolle die Bundesregierung das Asylrecht „mehr oder weniger abschaffen“, am Brenner würden Panzer auffahren und es würde mit Neuwahlen geliebäugelt.
    Die Presse, 29.04.2016

    Ein Leser hat darauf meiner Meinung nach einen sehr zutreffenden Kommentar verfasst:

    Halbherzig analysiert, liebe ausländische Medien

    In Ihrer Analyse fehlt die Tatsache, dass viele aus der Mitte Hofer wählen, weil er sich gegen das TTIP stellt. Ein Thema, das letzte Woche in Deutschland Grund für Demonstrationen war (35.000 in Hannover). Das Demokratieverständnis des Volkes ist mittlerweile kompetenter, als das der Journalisten und Politiker. Oder halten sie es etwa für demokratisch, wenn man Politiker, die sich für ihre Bürger einsetzen mit dem Nazistock verprügelt.
    Ich kann mich gut an an die entsetzten, fassungslosen blicke des deutschen Finanzministers und der deutschen GrünInnen erinnern. der slowenische Präsident (oder Minister? Sry) erdreistete sich in einer Diskussionsrunde zu sagen, er wäre für seine Bürger da. Was für eine Frechheit....
    Die Mehrheit der Österreicher steht in der Mitte. Ihre Fantasien von Rechtsruck und Erdrutsch entspricht nicht der politischen Realität.
    Politiker die sich für das Volk einsetzen, gibts es nur wenige. Also kehren sie vor ihrer eigenen Tür, machen sie eine Reportage zu ihrem Cameron-Panama-Problem, zu euren wöchentlichen Demonstrationen wo 100 Tausende auf der Strasse sind oder aber auch Angi. Da fang ich gar nicht erst an, wird sich auch ein geeignetes Thema finden. "wie man die eigenen Bürger und die heimischen Betriebe am Altar der Marktwirtschaft opfert" Mehr Demokratie braucht das Land, und nicht weniger!
    Hmmm, ich weiß nicht recht wie ich anfangen soll.
    Also ich war schon gegen TTIP bevor ein Hofer überhaupt wusste was TTIP ist bzw. bedeutet und die "viele aus der Mitte" die Hofer gewählt haben, wissen es jetzt auch noch nicht.
    Wie man die eigenen Bürger und die heimischen Betriebe am "Altar der Marktwirtschaft" opfert, beschreibt das aktuelle Buch "Mut zur Wahrheit, dessen "nur" Verleger Haimbuchner ist Chef der FPÖ Oberösterreich. Einiges aus diesem Buch ist schon in Umsetzung in Oberösterreich (Streichung der Mietbeihilfen für Alleinerziehende, Kürzung der Mindestsicherung usw.)
    Dieser Leser hätte bezüglich politischer Realität in Deutschland 1932 ähnliches geschrieben. Damals hat die "breite Mittelschicht" die NSDAP gewählt bzw. deren Chef, einen Österreicher (Womit ich ausdrücklich keine Verbindung zwischen FPÖ und NSDAP herstellen möchte)
    Hofer, ein Mitglieder einer Burschenschaft die Österreich als Nation nicht anerkennt.
    Wenn ich jetzt noch an Unterhosen denke, dann haben viele eine "breite Mittelschicht" welche man auch als "Bremsstreifen" bezeichnet.
    Sollte Hofer als Präsident gewählt werden, dann akzeptiere ich dies als Demokrat, so wie ich Waldheim und Schwarz-Blaun akzeptiert habe. Ich hoffe nur, dass die "breite Mittelschicht" diese Wahl in 2 Jahren zu tiefst bedauert. Es wird dann zu spät sein und der Schaden für Österreich wird nicht mehr reparierbar sein.

  5. #605

  6. #606
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.129
    Schön zu sehen dass Satire doch etwas bewirkt.


    Und Hassknecht wieder mal in Höchstform.

  7. #607
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    9.863
    ...irgendwie erfüllt es mich jetzt umso mehr mit stolz, teil einer "gemeinschaft" zu sein die es geschaft hat, das so viele jetzt schaum vorm mund haben ...

  8. #608
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...irgendwie erfüllt es mich jetzt umso mehr mit stolz, teil einer "gemeinschaft" zu sein die es geschaft hat, das so viele jetzt schaum vorm mund haben ...
    Wenn es euch zu viel wird, könnt ihr ja beim Erdi anrufen, geteiltes Leid ist halbes Leid

  9. #609
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.203
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...irgendwie erfüllt es mich jetzt umso mehr mit stolz, teil einer "gemeinschaft" zu sein die es geschaft hat, das so viele jetzt schaum vorm mund haben ...
    Der einzige Grund, warum es es gepostet habe

    Aber mal ernsthaft. Das gehört eben dazu. Ein Erstarken der Rechten bedeutet auch, dass die Linke sich wieder mehr erhebt. Das zeigt nur, dass Ösis und Piefkes eigntl. eine ziemlich offene Gesellschaft haben. An Rechten stört mich vor allem das Flache und das Gepoltere, sie werden nicht wegen ihrer Kompetenz gewählt, sondern als verlängerter Arm des Stammtischs, jedenfalls häufig.

    Ich weiß noch, wie man sich damals über Koch oder Bosbach aufregte. Zumindest mit Bosbach konnte man noch normal reden, was mit einem HC Strache nicht so möglich ist, weil er aus dem Schauspielen nicht mehr raus kommt und nicht die Goschen hält

  10. #610
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    9.863
    ...das ist eben politik ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Wenn es euch zu viel wird, könnt ihr ja beim Erdi anrufen, geteiltes Leid ist halbes Leid
    ...persönlich störts mich nicht, je mehr kritik und mehr beschimpfungen ich lese höre, desto sicherer bin ich mir mein kreuz beim richtigen namen gesetzt zu haben...

Ähnliche Themen

  1. @alle jugos aus Österreich !
    Von CHIKA im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 18:50
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 19:18
  3. Kosovo: Drei Mio. Euro aus Österreich
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 20:57
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34