BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 571 ErsteErste ... 121819202122232425263272122522 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 5701

Nachrichten aus Serbien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 16:43 Uhr · 5.700 Antworten · 223.858 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.457
    Wie ist es eigentlich in Belgrad?Ohrid,sie können also die Tankstelle nicht verlassen?

  2. #212
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    11.124
    Zitat Zitat von Partybreaker Beitrag anzeigen
    Wie ist es eigentlich in Belgrad?Ohrid,sie können also die Tankstelle nicht verlassen?
    Doch, doch. Sie waren aber über 15 Stunden gefangen. :S Ist wieder alles gut.

  3. #213
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.457
    Ah ok^^

  4. #214
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Die Chefs in Brüssel erwarten bald die endgültige Positionierung Serbiens:

    reforms, as the Union has other priorities as well, the rapporteur said.European Parliament Rapporteur for Serbia Jelko Kacin has said that he expects Serbia to bring its position regarding Ukraine closer to the one taken by the European Union.
    Kacin: EU expects Serbia to take same stand regarding Ukraine ? InSerbia News


    Solche Spiele dass man auf beiden Stühlen (West und Ost) sitzen wird wie es Jugoslawien unter Tito eins tat, wird Vucic sicherlich nicht gelingen. Moskau wird sicher nicht auf ihre Einfluss Sphäre auf dem Balkan verzichten, bzw. vor allem nicht Russland unter Putin, der in seiner Nachbarschaft jetzt gründlich aufräumt, der über Syrien im Nahen Osten Russlands Präsenz markiert und über Serbien (und somit in der RS) ihre Präsenz auf dem Balkan weiterhin behalten will.

    Ich denke der Kreml wird Vucic sicherlich irgendwie zwingen, Dacic weiterhin in der neuen Regierung dabei zu haben, weil er und seine SPS verlässliche Partner für die Russen darstellen. Ohne Dacic würde Moskau auch an Einfluss in Serbien verlieren. Nominell haben die Russen nichts gegen eine EU Annäherung Serbiens, aber NATO ist weiterhin ein Tabu-Thema, dass die Russen nicht einfach so hinnehmen könnten.

  5. #215
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    6.366
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die Chefs in Brüssel erwarten bald die endgültige Positionierung Serbiens:



    Kacin: EU expects Serbia to take same stand regarding Ukraine ? InSerbia News


    Solche Spiele dass man auf beiden Stühlen (West und Ost) sitzen wird wie es Jugoslawien unter Tito eins tat, wird Vucic sicherlich nicht gelingen. Moskau wird sicher nicht auf ihre Einfluss Sphäre auf dem Balkan verzichten, bzw. vor allem nicht Russland unter Putin, der in seiner Nachbarschaft jetzt gründlich aufräumt, der über Syrien im Nahen Osten Russlands Präsenz markiert und über Serbien (und somit in der RS) ihre Präsenz auf dem Balkan weiterhin behalten will.

    Ich denke der Kreml wird Vucic sicherlich irgendwie zwingen, Dacic weiterhin in der neuen Regierung dabei zu haben, weil er und seine SPS verlässliche Partner für die Russen darstellen. Ohne Dacic würde Moskau auch an Einfluss in Serbien verlieren. Nominell haben die Russen nichts gegen eine EU Annäherung Serbiens, aber NATO ist weiterhin ein Tabu-Thema, dass die Russen nicht einfach so hinnehmen könnten.
    Mehrheit der Serben will nicht dem NATO-Bündnis beitreten das ist fakt und laut der Verfassung der Republik Serbien ist die Republik Serbien zu Militärischer Neutralität verpflichtet

  6. #216
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    mal ne frage vuk, wie sieht das Volk in Serbien die Zukunft des kosovos ?? jetzt mal die klein kinder Cedos und mafiosis ausgelassen.

  7. #217

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Mehrheit der Serben will nicht dem NATO-Bündnis beitreten das ist fakt und laut der Verfassung der Republik Serbien ist die Republik Serbien zu Militärischer Neutralität verpflichtet
    Ich halte das seit Anbeginn für den eigentlichen Grund der Bombardierung und Zerschlagung Serbiens.
    Alle von den USA und der NATO und Deutschland aufgestellten Gründe (--> Hufeisenplan) haben sich als Lüge herausgestellt.
    Hätte sich Serbien dem US- u. NATO-Diktat gefügt, dann hätte es eine ähnliche Situation wie die in der Türkei mit den Kurden gegeben.

    Wie ich bereits mehrfach postete hat sich Jahre zuvor etwas Vergleichbares auf das blockfreie Zypern ereignet, als der Präsident Zyperns den USA verweigerte, auf seiner Insel die größte Abhöranlage gegen die damalige UdSSR aufzustellen.

    Es gab einen Mordanschlag auf ihn, diesen überlebte er, aber die Insel wurde dann besetzt.

  8. #218
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Ikxs Maximo Beitrag anzeigen
    mal ne frage vuk, wie sieht das Volk in Serbien die Zukunft des kosovos ?? jetzt mal die klein kinder Cedos und mafiosis ausgelassen.
    Zum ersten mal dominierten bei den Wahlkampagnen keine ideologischen Streitigkeiten oder das ewige Kosovo-Dilemma, sondern Wirtschaftsthemen, was in den letzten 20 Jahren nie der Fall war. Vucic und seine SNS haben amerikanische PR-Firmen beauftragt wie sie sich beispielsweise zu verhalten haben und was sie genau dem Volk sagen können und was nicht.

    Im Parlament gibt es keine Partei die sich gegen die EU ausspricht, allesamt zu Euro Fanatikern mutiert (natürlich passt man sich der momentanen politischen Situation an). Mit den Themen und der Kriegsrhetorik aus den 90er Jahren oder dass man gegen einen EU-Beitritt ist kann man heute in Serbien auf politischer Ebene keinen Erfolg mehr haben, bzw. weder die Dveri, die SRS oder Kostunicas DSS punkteten damit. Die EU hat Vorrang, und Kosovo wurde als Priorität abgelöst und ich denke der grosse Teil (hab mit vielen darüber gesprochen, obwohl das kein Indikator für die gesamte Bevölkerung darstellen kann) hat sich mit dem Verlust Kosovos abgefunden, auch wenn es einige nur ungerne über die Lippen bringen können. Vergleicht man die Stimmung von 2008 und 2014, sind das Welten. 2008 wäre ein EU-Kuschelkurs vom Grossteil der Bevölkerung abgelehnt worden, aber 6 Jahre später ist der Wiederstand nicht mehr so gross.

  9. #219
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Zum ersten mal dominierten bei den Wahlkampagnen keine ideologischen Streitigkeiten oder das ewige Kosovo-Dilemma, sondern Wirtschaftsthemen, was in den letzten 20 Jahren nie der Fall war. Vucic und seine SNS haben amerikanische PR-Firmen beauftragt wie sie sich beispielsweise zu verhalten haben und was sie genau dem Volk sagen können und was nicht.

    Im Parlament gibt es keine Partei die sich gegen die EU ausspricht, allesamt zu Euro Fanatikern mutiert (natürlich passt man sich der momentanen politischen Situation an). Mit den Themen und der Kriegsrhetorik aus den 90er Jahren oder dass man gegen einen EU-Beitritt ist kann man heute in Serbien auf politischer Ebene keinen Erfolg mehr haben, bzw. weder die Dveri, die SRS oder Kostunicas DSS punkteten damit. Die EU hat Vorrang, und Kosovo wurde als Priorität abgelöst und ich denke der grosse Teil (hab mit vielen darüber gesprochen, obwohl das kein Indikator für die gesamte Bevölkerung darstellen kann) hat sich mit dem Verlust Kosovos abgefunden, auch wenn es einige nur ungerne über die Lippen bringen können. Vergleicht man die Stimmung von 2008 und 2014, sind das Welten. 2008 wäre ein EU-Kuschelkurs vom Grossteil der Bevölkerung abgelehnt worden, aber 6 Jahre später ist der Wiederstand nicht mehr so gross.
    würde Serbien in naher Zukunft der EU beitreten und der premier würde iwann kurz danach das Kosovo in TV anerkennen und akzeptieren, wie würden die Reaktionen ausfallen ?? die meisten die sich damit abgefunden haben würden es schwer bedauern aber akzeptieren. wie sieht es mit den radikalci aus und mit dem Cedos ?? denkst du die würde in BG oder sonst wo die Stadt zertrümmern oder gar versuchen KS anzugreifen ??

    mal angenommen KS wird von Serbien akzeptiert, denkst du eine politische und wirtschaftliche zusammen arbeit wäre möglich, würdest du das befürworten ?

  10. #220
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.457
    Ich finde Serbien sollte die Verletzung der Souveränität der Ukraine seitens Russland verurteilen,jedoch nichts antirussisches,Sanktionen sind nicht nötig,im Gegenteil,Sanktionen sind unnötig.

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Mazedonien
    Von Zoran im Forum Politik
    Antworten: 7387
    Letzter Beitrag: 06.12.2016, 13:16
  2. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34