BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 293 von 568 ErsteErste ... 193243283289290291292293294295296297303343393 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.921 bis 2.930 von 5672

Nachrichten aus Serbien

Erstellt von DZEKO, 29.08.2013, 16:43 Uhr · 5.671 Antworten · 222.359 Aufrufe

  1. #2921
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.965
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Verstehst du Serbokroatisch?
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    zu 80 % ja.
    Das bezweifle ich
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Und für alle: Jeder, der hier meint weiterhin noch mit verallgemeinernden Provos und persönlichen Beleidigungen glänzen zu müssen, das meint auch turcin, cigan etc. etc., der fliegt hier.
    Von scheinbar rassistischer Einstellung gegenüber Roma und Sinti mal ganz abgesehen.

  2. #2922
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Back to topic oder Abflüge!

  3. #2923
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.070
    ajd, ostanite mirni

    fala van lipa, momci

  4. #2924
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Es ging nicht speziell um den Fall hier. Cigan z.B. fällt generell sehr oft. Auf dem Balkan mag man damit etwas unempfindlicher umgehen, aber die Konnotation ist nichtdestotrotz sicher nicht von Respekt geprägt, drücken wir es so aus. Ich hätte auch alles andere nehmen können, was sich hier so gern an den Kopf geschmissen wird um zu bashen. Ich habe den persönlchen Inhalt hier mal verschoben.

    Gute Nacht. Und wie gesagt, das Thema dieses Threads sind Nachrichten aus Serbien. Wer sich sonst was zu sagen hat, dafür gibt PN usw.

  5. #2925
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Heute ist der 100. Jahrestag der serbischen Golgatha und ihrer Evakuierung auf der griechischen Insel Korfu. Der Dezemberzug durch die albanischen Berge gehört mit zu den schaurigsten Elend Szenen des ersten Weltkrieges, wo tausende verhungerte und erfrorene kaum mehr Hoffnung und ihr Leben dort gelassen haben, wo letztendlich auch der Typhus ausgebrochen war.

    Interessanterweise wurden den Italienern von ihrem Bündnis aufgetragen, die in der zweiten Dezemberhälfte an der Adria Angekommenen mit Nahrung und Medikamenten zu versorgen. Aber aus Angst vor der nebenbei ankernden k.u.k. Flotte sowie aus Animosität gegen diesen Alliierten verstand sich Rom erst auf energischen Druck dazu. Sie wussten nicht wohin mit der "heimatlosen" Armee? In Saloniki, ihrem Traumziel, würden sie entwaffnet und interniert. Die Entente hielt sie für schwer lenkbare, wenig umgängliche Leute. Hinzu kommen noch die Spannungen zwischen dem englisch-französischen Expeditionsheer und den griechischen Neutralsten, wo nach den Ende des Serbien-Kriegs nicht ab, sondern zu nahmen.

    Heute zeigt "RTS" zum 100. Jahrestag einen neuen Dokumentarfilm "Srbi na Krfu":

    RTS :: Srbi na Krfu - sto godina od Albanske golgote


  6. #2926
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.031
    Der Dezemberzug durch die albanischen Berge gehört mit zu den schaurigsten Elend Szenen des ersten Weltkrieges, wo tausende verhungerte und erfrorene kaum mehr Hoffnung hatten und ihr Lebern dort gelassen haben, wo letztendlich auch der Typhus ausgebrochen war.
    Da hatte sich eure verbrecherische Armee wohl ins falsche Land verirrt.

  7. #2927

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.125
    Ehre wem Ehre gebührt..das war der größte Blutzoll den eine Armee im 1.wk bezahlt hat.ich glaube tamo Daleko (Lied)beruht auf dieses schicksal

  8. #2928
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Da hatte sich eure verbrecherische Armee wohl ins falsche Land verirrt.
    Im Norden, entlang der Save-Donau Linie, hätten bald Deutschland und Österreich aufmarschieren sollen, im Nordwesten hielt sich Österreich noch immer in Bosnien auf, im Südwesten grenzte es an die weglosen Bergländer von Montenegro und Albanien, und ganz oben "versteckt" gab es einen kleinen Grenzabschnitt zu Rumänien, das sich allerdings neutral verhielt und im Süden grenzte Serbien an Griechenland, ebenfalls neutral (nur auf dem Papier). Die Serben suchten bis zuletzt, sich die bulgarische Gegnerschaft an ihrer knapp 400 Kilometer langen Ostgrenze zu ersparen. Im Prinzip ein "Luftloch", bzw. Serbien war von drei Seiten umstellt und in einer aussichtslosen Lage.

    Natürlich, theoretisch hätte man durch die Öffnung der rumänischen Seite russischen Beistand gelangen können, doch nur unter Verletzung des Neutralitätsstatus. Seit dem deutschen Zug durch Belgien galt derlei als "Jahrhundertverbrechen" und Rumänien hatte auf österreichische Sondierung freundlich versichert, dass es nicht seine Aufgabe sei, Serbien zu verteidigen.

  9. #2929
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.430
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Da hatte sich eure verbrecherische Armee wohl ins falsche Land verirrt.
    Nein, nicht im ersten Weltkrieg. Da könnt ihr euere antiserbischen Tiraden nicht erfolgreich nutzen um die insgesamt gute und heldenhafte Rolle Serbiens auszulöschen. Die fucking Hälfte der männlichen Bevölkerung wegen dem Ungeziefer auf seinem Thron in Wien, aber auch dem Hurensohn in Berlin, alle tot.
    Und Italiens und Frankreichs Truppen flohen(!) nicht durch Albanien. Keva ist verbrecherisch, aber nicht meine.

  10. #2930
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.313
    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Nein, nicht im ersten Weltkrieg. Da könnt ihr euere antiserbischen Tiraden nicht erfolgreich nutzen um die insgesamt gute und heldenhafte Rolle Serbiens auszulöschen. Die fucking Hälfte der männlichen Bevölkerung wegen dem Ungeziefer auf seinem Thron in Wien, aber auch dem Hurensohn in Berlin, alle tot.
    Und Italiens und Frankreichs Truppen flohen(!) nicht durch Albanien. Keva ist verbrecherisch, aber nicht meine.
    Ich weiss nicht wie viele Sympathien euch Gavrilo Prinzip eingebracht hat.
    Östereich und Deutschland waren eine blühende Wirtschaftsmacht.
    Hätte es doch den ersten Weltkrieg doch niemals gegeben und über die Hälfte der serbischen mänlichen Befölkerung würde noch Leben.

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Mazedonien
    Von Zoran im Forum Politik
    Antworten: 7386
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 20:11
  2. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34