BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Nachrichten vom westlichen Balkan

Erstellt von papodidi, 27.08.2015, 20:51 Uhr · 52 Antworten · 4.428 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.882
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Wenn es doch sooo einfach wäre, aber ohne grundlegende Reformen, Bekämpfung der Korruption etc. wird wohl keiner Aktien kaufen...




    Du meinst also, dass das genetisch bedingt ist?
    Wie sieht es mit Griechen, Rumänen, Bulgaren aus???
    Griechen??
    hm....
    da gibt es keine Chancen, es zu erlernen.
    hoffnungslos verloren und am tropf hängend.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    wir brauchen keinen marshallplan. es müssen nur einige dinge in der Grundversorgung besser werden und wir sollten Billa, spar, mueller, DM, Lidl und die telekom aus dem land werfen.
    segele
    willst du auch noch die wenigen arbeitsplätze, die diese firmen bieten, jetzt auch noch vernichten.
    ausländische Investoren bieten ja die arbeitsplätze.
    eigene bringen ja nichts auf die reihe

  2. #32
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    Griechen??
    hm....
    da gibt es keine Chancen, es zu erlernen.
    hoffnungslos verloren und am tropf hängend.

    - - - Aktualisiert - - -



    segele
    willst du auch noch die wenigen arbeitsplätze, die diese firmen bieten, jetzt auch noch vernichten.
    ausländische Investoren bieten ja die arbeitsplätze.
    eigene bringen ja nichts auf die reihe
    sie zerstören die Landwirtschaft, also alles, was wir neben dem Tourismus haben. Es ist nicht einfach, aber so wie es aktuell ist, zerstören wir mehr Arbeitsplätze, und bekommen wenige schlechtere zurück. Dafür verdienen aber weniger viel mehr Geld. Ich weiß dass die Realität und hart zu verstehen ist, aber irgendwann müssen die Leute aufwachen.

  3. #33
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.079
    Das Schlimme an der ganzen Lage unten ist, dass es den Regierungen oder regierenden Parteien so passt, wenn die Menschen stehen bleiben, können die ihre Macht festigen, immer mit dem gleichen fortfahren und immer gut abkassieren. Was den Leuten unten fehlt ist die Einigkeit, sie sind sich in nichts einig, jeder will nur was für sich haben, wenn sich jemand mit den anderen zusammentun will, wird er darann gehindert ob auf legalem oder illegalem Wege. Die Elite zieht ins Ausland, die intelligenten Leute gehen Weg, sie putzen hier lieber Klos anstatt das Land aufzubauen, so schlimm ist es mit der Politik am Balkan. Immer noch alles gleich und immer noch die gleichen postkommunistischen und zugleich nationalistischen Regierungen, einfach unter dem Deckmantel der "Demokratie nur für die eigene Ethnie oder Volk" ausgelegt. Die Balkaner verstehen die Demokratie nicht, die denken, dass es nur einenDemokratie fürs eigene Volk geben kann, sie nennen sich "Demokratische Partei" etc. was für lächerliche Banausen, wie mich das aufregt, wenn ich unten bin, jeder redet von Demokratie aber niemand akzeptiert den Nachbarn, nur wenn sich der Nachbar vollständig assimiliert, wird er akzeptiert, verdammte Drecksparteien und Drecksregierungen. Es herrschen nur dumme da unten, dabei finden sich soviele intelligente und gebildete Menschen, sogar in den kleinsten Kuhdörfern aber wer regiert? Der Bandit oder Mafiosi. Manchmal denk ich, dass für uns Balkaner nur eine Monarchie funktionieren würde, eine die die Menschen nötigt miteinader auszukommen. Immer wenn ein Herrscher über den Balkan geherrscht hat, egal was für einer, erblühte die Gegend, der Handel blühte etc, immer wenn man die Balkaner sich selbst überlassen hat, wie jetzt, dann zerfleischen sie sich gegenseitig und sie versuchen alle ein grösseres Stück dem Nachbarn wegzunehmen, das ist doch die absolute Wahrheit oder nicht? Wir sind aus dieser Sicht aus wirklich autochton im Gegensatz zu allen anderen, autochton im Sinne von arrogant und töhricht in jeder Hinsicht!!!.

    Schade für die Menschen und die jungen da unten, sie können sich nie richtig entfalten und entwickeln, mein Gott man Tesla war ein Balkaner, die griechischen Gelehrten etc. wir Balkaner sind nicht dumm, wir können einfach nicht mit uns selbst und unseren Nachbarn auskommen. Das ist meine ehrliche Meinung liebe Kollegen und Freunde.

  4. #34
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.882
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    sie zerstören die Landwirtschaft, also alles, was wir neben dem Tourismus haben. Es ist nicht einfach, aber so wie es aktuell ist, zerstören wir mehr Arbeitsplätze, und bekommen wenige schlechtere zurück. Dafür verdienen aber weniger viel mehr Geld. Ich weiß dass die Realität und hart zu verstehen ist, aber irgendwann müssen die Leute aufwachen.

    die können mit der Landwirtschaft nicht umgehen.
    unsere Pächter in Kroatien managt meine schwester aus Deutschland.
    sonst wären sie längst unter gegangen.
    Auto, sie können es einfach nicht.
    das sind die Fakten.

  5. #35
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.356
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    sie zerstören die Landwirtschaft, also alles, was wir neben dem Tourismus haben. Es ist nicht einfach, aber so wie es aktuell ist, zerstören wir mehr Arbeitsplätze, und bekommen wenige schlechtere zurück. Dafür verdienen aber weniger viel mehr Geld. Ich weiß dass die Realität und hart zu verstehen ist, aber irgendwann müssen die Leute aufwachen.
    Wo wird unsere Landwirtschaft zerstört und welche Arbeitsplätze werden vernichtet

  6. #36
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    die können mit der Landwirtschaft nicht umgehen.
    unsere Pächter in Kroatien managt meine schwester aus Deutschland.
    sonst wären sie längst unter gegangen.
    Auto, sie können es einfach nicht.
    das sind die Fakten.
    Hier und da stellen die schon mal etwas auf die Beine. Virtualna ?etnja - Stina Vino ? inspiracija iz kamena

    Ich bin echt verwundert, was manche Winzer hier leisten. Nicht nur, dass sie verdammt guten Wein hinbekommen, sie machen ihn sogar aus autochthonen Rebsorten und entdecken sogar die guten Terroirs. Und das ohne die Vorarbeit der Römer oder Franzosen, wie bei den Deutschen. Wenn du dann die Winzer besuchst, merkst du auch, dass sie es mit einem eigenen Charakter machen und nicht nur bloß nachahmen, wie bei so vielen anderen Dingen. Natürlich läuft es wieder nicht alles 100 Prozent sauber ab und aus meiner Gegend könnte ich jetzt wieder Abtenteuergeschichten erzählen, aber die Leistung ist und bleibt gewaltig.

    Balkan ist Balkan. Du kannst das nicht nach mitteleuropäischem Maßstab messen. Hier wird es nie so sein wie in Deutschland oder Mitteleuropa. Aber vielleicht muss es das ja nicht. Vielleicht muss man neu denken und andere, neue Wege suchen. Die Wirtschaft muss den Menschen entsprechen. Großunternehmen würden hier nicht wachsen können. Die Leute sind keine guten Arbeitnehmer und der Stolz aufs eigene Land kann ziemlich lähmend sein. Der deutsche Selbsthass ist mir sehr sympathisch, weil er hungrig macht und Arroganz verhindert. Aber die deutsche Wirtschaft ist auch deswegen so erfolgreich, weil sie an die deutsche Lebensrealität angepasst ist. Auf dem Balkan wird oft nur kopiert oder es kommt jemand von außen.

    Ich war in Split in allen Buchläden. Wenn ich das mit Deutschland vergleiche, bin ich wirklich begeistert. Einmal welche Bücher übersetzt werden. Alles von Roberto Bolano, T. C. Boyle und weiter in diese Richtung. Dann die ersten Bücher die man sieht: Ante Tomic, Miljenko Jergovic. Viele weniger bekannte Schriftsteller sind auch vertreten und dann schau dir an über was sie schreiben. Ebenso bei den Geschichtsbüchern.. Das ist alles wenig interessant, wenn man sich nicht dafür interessiert. Aber jeder weiß, dass in JU nur eine Stadt wichtig war, wenn es um Kultur ging, und das war Belgrad, dort findet man wohl auch heute noch die besten Buchläden in unserem Sprachraum. Früher hieß es: Belgrad - Wien - Zagreb. Schau dir heute die kroatischen Theater an, Wissenschaftler, Philosophen, etc. Damit langweile ich jetzt natürlich, aber die Kultur ist immer schon ein Indikator für die Fortschrittlichkeit einer Gesellschaft gewesen.

    Das Problem ist die Nachahmung. Das bedingungslose Grundeinkommen wäre in Deutschland eine Katastrophe und man würde schnell auf die Idee kommen, wozu Flüchtlinge gut sind. Die Gesellschaft wäre zwar reicher aber es würde nichts mehr passieren. Auf dem Balkan wäre das allerdings perfekt. Klar, der Westen würde durchdrehen, weil so etwas Freiheit bedeutet, viele würden wohl zu halben Selbstversorgern werden, wie es auch in Italien seit der Krise ein Trend ist. Große Unternehmen hätten wenig Chance und man könnte endlich diesen Teufelskreis im Niedriglohnsektor zerstören. Kleine Supermärkte, die von Familien geführt werden, müssten nicht mehr pleite machen, denn sie wären die Regel und eine gute Variante für kleinere Dörfer und eine wunderbare Symbiose aus Arbeit und Leben. Und so ist es mit Vielem. Neue Geschäftsideen entstehen auch leichter, sie werden nämlich nicht verhindert, weil keine Ideen da sind, sondern weil keine Kaufkraft da ist. So etwas bedeutet natürlich eine kleine Wirtschaft und man wird nie auf das Niveau Deutschlands kommen, aber das passt auch gar nicht zu den Leuten hier.

    Ganz abgesehen davon, würden die Leute auch nicht ständig radikale Parteien wählen. Und dieses peinliche nachwRusslandschauen sein lassen. Seine uralten Werte kann dann jeder Pflegen, wie er will.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Wo wird unsere Landwirtschaft zerstört und welche Arbeitsplätze werden vernichtet
    woher bezogen früher Supermärkte Lebensmittel und woher heute. Was zahlt Lidl den Bauern und was wurde früher gezahlt. Selbst die alten Sorten sterben, Paprika sind jetzt bunt.

  7. #37
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.356
    Zimlich alles was Frisch ist kommt aus Kroatien.

    Die Bauern sind ineffektiv sie protestieren zum Beispiel für mehr Geld für ihre Milch obwol der Milchpreis in Kroatien höher ist als in Deutschland oder Schweiz.

    Natürlich hat die Wirtschaft mehrere Zweige auch bei Lebensmitteln einmal die hochwertigen da sind wir schon Recht gut (gute Weine, Zigenkäase aus Pag, Trüffel und unzählige top Produkte)
    Und einmal die Massenproduktion das sind wir absilute Nieten die gehört nunmal auch zu Wirtschaft dazu.

  8. #38

    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    622
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Ein grosser Teil von Kroatien ist geografisch nicht auf dem Balkan
    es kommt drauf an wie man balkan definiert, wenn du lediglich das gebirge meinst magst du recht haben, wenn aber die balkanhalbinsel gemeint ist dann hast du nicht recht.

  9. #39
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.356
    Zitat Zitat von JA$KO Beitrag anzeigen
    es kommt drauf an wie man balkan definiert, wenn du lediglich das gebirge meinst magst du recht haben, wenn aber die balkanhalbinsel gemeint ist dann hast du nicht recht.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Date...an_topo_de.jpg

    übrigens ist Vojvodina auch nicht auf der Balkanischen Halbinsel.

    Das Wort Balkan verbinndett aber immer wider Ex-Yu

  10. #40

    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    622
    anhand deiner grafik sieht man das der größte teil kroatiens auf dem balkan liegt. allerdings muss man dazu sagen dass dies nur eine definition der balkanhalbinsel nach jovan cvijic ist.

    alternativ kann man auch nach dieser definition gehen:
    https://upload.wikimedia.org/wikiped...88/Balkan6.png

    falsch ist keine von beiden, je nach dem wie man es sehen will

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leskovac (SR),dort gibt das beste Fleisch-Rostilj vom Balkan
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 05:20
  2. Marktwerte vom den Balkan-Nationalmannschaften
    Von Kosova_Kid im Forum Sport
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 14:18
  3. Sprichwörter/Redewendungen vom Balkan
    Von Yugo4ever im Forum Rakija
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.10.2005, 13:34
  4. Katastrophale Arbeitsmarktlage am Westlichen Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 20:08