BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 28 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 275

Nachteile von Tito?

Erstellt von DokuWorldcom, 31.08.2012, 00:15 Uhr · 274 Antworten · 7.308 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Und trotzdem waren wir die ersten, die weg waren. Ich krieg das Puzzle nicht zusammen. WO sind die roten Sterne in Kroatien, erklärts mir?
    Tudjman ist doch das beste Beispiel, wie aus einem Kommunist ein verrückter Nationalist werden. Man kann sehr leicht von einem Extrem ins Nächste rutschen.

  2. #202
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Zeisig Beitrag anzeigen
    Jugoslawien war nur zu Titos Zeit toll.
    absolut

  3. #203
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.413
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Du verstehst nicht. Zu Mischlingen wurden wir erst durch den Zerfall YUs. Zu Zeiten Titos war ich Jugoslawin. Was warst du?
    das funkeln in den augen seines vaters, nach dem ersten date mit spomenka, der dorfschönheit

  4. #204
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.539
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Warum denn? Geh doch mal drauf ein. Ich dachte, es haben sich alle gut verstanden damals? Und wie kann es sein, dass Leute aus meinem Dorf bis heute vermisst werden? Haben sich bis heute verfahren, ne? Suchen wahrscheinlich immer noch BG, das aufgrund fehlender Schilder einfach nicht zu finden ist ...
    na schön, worauf soll man denn schon groß eingehen, du hast doch nur rumgepöbelt, und dass du es "Sklavenstaat" nennst zeigt, dass du es überhaupt nicht kennst ... wie ist ess denn zu erklären, dass unsere Eltern YU einfach so verlassen und wenn sie wollten jederzeit wieder zurück kommen konnten? Sie haben da zig mal Urlaub gemacht, konnten sich im ganzen Land frei bewegen. Es gab zwar gewisse Einschränkungen bezügl. der Exponierung der Nationalitäten, aber das hat nicht jeden gestört. Und woher zum Teufel sollen wir denn wissen, wo Leute aus deinem Dorf abgeblieben sind, was konfrontierst du uns mit so einer unqualifizierten Frage?

    Und du solltest nicht denken, dass jeder Probleme mit seiner Identität hätte nur weil seine Eltern verschiedenen Ethnien angehören, ich bin stolz, Mischling zu sein, in YU war das auch nie ein Prolem ...

  5. #205

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    *was mischlinge den reinrassigen vorraus haben is das mischlinge menschlicher sind usw

  6. #206
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Leech Beitrag anzeigen
    das funkeln in den augen seines vaters, nach dem ersten date mit spomenka, der dorfschönheit

  7. #207
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.587
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    absolut
    Titos einziger Fehler war dass er gestorben ist.

  8. #208
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Du verstehst nicht. Zu Mischlingen wurden wir erst durch den Zerfall YUs. Zu Zeiten Titos war ich Jugoslawin. Was warst du?
    Im Hodensack eines Serben

  9. #209
    Esseker
    Ich verstehe auch nicht wirklich, wieso man mit "Mischlingen" kommt. Bin auch kein Mischling, aber sozialistisch angehaucht. Dass man als "Mischling" eher dazu tendiert eine neutrale Schiene zu gehen (eben Jugoslawien) ist schon richtig, muss aber nicht immer sein und kommt genauso oft wie bei "Reinen" Menschen dort unten vor.

    Jugoslawien galt in Titos Zeiten als unabhängiges Land, welches keinem die Füße küssen musste. Dass Jugoslawien zerfiel lag nie an Tito, sondern daran, dass es nach seinen Tod Machenschaften gab, die einfach ihre eigenen Interessen durchsetzen wollten. Es ging hier nur noch ums Geld. Die ganze Sache mit Nationalismus, Stolz und Ehre (sowohl auf Seiten Kroatiens als auch auf die Serbiens) war reine Propaganda.
    Deshalb findet man Jugoslawien so toll, und zwar mit dem Nebensatz "Als Tito an der Macht war". Der Mann hatte einen ausgeklügelten Sinn für Wirtschaft. Jede Teilrepublik hatte ihre Aufgaben, zugeschnitten auf ihre jeweilige geografische Lage und er war kompromisslos, Es gab natürlich immer Kooperationen mit dem Westen, aber eben auch mit dem Osten, so eine Nation wird es wohl nicht mehr wieder geben.

  10. #210

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Du verstehst nicht. Zu Mischlingen wurden wir erst durch den Zerfall YUs. Zu Zeiten Titos war ich Jugoslawin. Was warst du?
    Ich vergess es immer und immer wieder, sorry. Wir waren ja alle Jugoslawen, irgendwie konnten wir am 24. und 25.12. nicht so dolle feiern.

    Aber warte mal, ich bin ab morgen für unbestimmte Zeit in Schweden am arbeiten, ab wie viel Jahren bin ich dann Schwede? Bitte um Definition.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 17:50
  2. Wofür braucht man die Sharia ? Vorteile/Nachteile
    Von Zanli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 03:10
  3. Tito ne Kosové, Tito in Kosova
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 19:18
  4. Vor und Nachteile bei der Unabhängigkeit Kosovos!?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:28
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 09:40