BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 27 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 265

Namensstreit Makedonien

Erstellt von Philippos, 22.02.2006, 13:07 Uhr · 264 Antworten · 11.298 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Zitat Zitat von Philippos
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Bulgaren waren wir nie,kann sein das wir mit Bulgaren sprachverwant sind wie ihr mit den Makedonen das wars aber auch. Tut nichts zur sache das wir Makedonen sind und immer waren. Das brauch man nicht lesen,guck dir mal den Film an der nach der Geschichte gedreht wurde.
    Komisch, dass ihr euch in den letzten Jahrhunderten immer so bezeichnet habt, und merkwürdig auch, dass man dort kein anderes slawisches Volk bemerkt hat, dass sich Mazedonier genannt hätte. Und woran knüpft sich den die Ethnie und das Nationalgefühl an? Doch wohl an die Sprache. Die Bulgaren in Sofia sagen auch, dass ihr ihre Landsleute seit.
    Und im Film Alexander, wird Alexander als Makedone und Grieche dargestellt (deswegen haben sich viele in Skopje bei der Premiere des Films daran gestört und kamen wütend aus den Kinos). So wie es auch war. Wir Makedonen Griechenlands, bezeichnen uns bis heute als Makedonen und Griechen. Wenn ich hier in Deutschland jemandem erzählen würde, dass ich Makedone bzw. Mazedonier bin, würde der glauben, ich sei dein Landsmann.
    Alexander war Griechen wie ich Jude bin. Träum du mal weiter in deiner Welt,ich nehme es dir nicht übel. Du weisst genau das ihr nur die Knechte Alexanders wart. Phillip verabscheute euch und Alexander duldete euch weil sein Mutter Hellenin war. Das macht ihn aber noch lange nicht zum Hellenen weil bekanntlich der Vater zählt.

  2. #32
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von The_Kosova_Kid
    ihr habt die mazedonen als barbaren bezeichnet
    Das ist nicht richtig. Der Politiker Demosthenes hat aus politischen Gründen, weil er gegen die Politik von Philipp war, diesen als Barbar bezeichnet. Aber der Begriff hatte in dieser Zeit inzwischen eine Bedeutung wie in der heutigen Zeit. Nämlich als wild und brutal (Philipp handelte gegen jeden, der gegen ihn war brutal). Das bezog sich nicht darauf, dass Philipp oder die Makedonen keine Griechen gewesen waren. Demosthens selbst war zum Teil nicht-griechischer Abstammung.
    Schaut euch z. B. die Inschriften an, ob auf Münzen oder sonst wo, alle in griechischer Sprache und Schrift.

  3. #33
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Alexander war Griechen wie ich Jude bin. Träum du mal weiter in deiner Welt,ich nehme es dir nicht übel. Du weisst genau das ihr nur die Knechte Alexanders wart. Phillip verabscheute euch und Alexander duldete euch weil sein Mutter Hellenin war. Das macht ihn aber noch lange nicht zum Hellenen weil bekanntlich der Vater zählt.
    Junge, wieso bist du so uneinsichtig und verblendet? Die Makedonen waren Griechen. Sie sprachen eine griechische Sprache, ihre Schrift war griechisch, sie beteten zu den gleichen Göttern wie z. B. die Athener, Thessalier, Syrakusaner und die anderen Griechen (der Olymp, Sitz der griechischen Götter, liegt in Makedonien. Glaubst du, die Griechen hätten den Sitz ihrer Götter in einem fremden Land angesiedelt?), ihre Kleidung und die ganze Kultur war griechisch. Der Name Makedonien selbst ist griechisch, sowie die ganzen Ortsnamen. Auch die Personennamen waren griechisch. Was glaubst du aus welcher Sprache der Name Alexander kommt? Es ist ein griechicher Name (Alexandros). Kauft euch ein Buch zum Thema Namen, da könnt ihr es nachlesen. Auch der Name Philipp ist griechisch (Philippos). Ich kann noch mehr Beispiele bringen. Aber wenn jemand eine festgelegte propagandistisch beeinflußte Meinung hat, dann kann man ihn sowieso nicht überzeugen.

  4. #34

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Ach das habt ihr zwar allesübernommen aber es muss nicht seind as es griechisch war. Wie ich bereits sagte war die makedonische Sprache sehr verwant mit der griechischen was nicht heisst das Makedonen Griechen waren. Das hättet ihr nämlich gerne,aber da könnt ihr lange träumen.

    Makedonien war Makedonien und Hellas war Hellas sonst würde es kein Hellas neben Makedonien geben damals ind er Antike. Man sagt nicht um sonst das Alexanders Vater Makedone war und seine Mutter Griechin. Warum extra so was erwähnen wenn doch beide Griechen waren :?:

  5. #35
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Ach das habt ihr zwar allesübernommen aber es muss nicht seind as es griechisch war. Wie ich bereits sagte war die makedonische Sprache sehr verwant mit der griechischen was nicht heisst das Makedonen Griechen waren. Das hättet ihr nämlich gerne,aber da könnt ihr lange träumen.

    Makedonien war Makedonien und Hellas war Hellas sonst würde es kein Hellas neben Makedonien geben damals ind er Antike. Man sagt nicht um sonst das Alexanders Vater Makedone war und seine Mutter Griechin. Warum extra so was erwähnen wenn doch beide Griechen waren :?:
    Ist das jetzt eine ernsthafte Meinung von dir? Also, dies zeigt, daß dich die Propaganda schon wirklich hart getroffen haben muß. Was du hier behauptest ist unwissenschaftlich.
    Außerdem nochmal, es gab damals keinen einheitlichen Staat Hellas. Hellas war die Gesamtbezeichnung für alle griechischen Staaten, Stadtstaaten und Kolonialgebiete, die griechische Sprache und Kultur hatten. Dazu zählte auch Makedonien. Leute, seit doch nicht so ignorant.

  6. #36

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Zitat Zitat von Philippos
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Ach das habt ihr zwar allesübernommen aber es muss nicht seind as es griechisch war. Wie ich bereits sagte war die makedonische Sprache sehr verwant mit der griechischen was nicht heisst das Makedonen Griechen waren. Das hättet ihr nämlich gerne,aber da könnt ihr lange träumen.

    Makedonien war Makedonien und Hellas war Hellas sonst würde es kein Hellas neben Makedonien geben damals ind er Antike. Man sagt nicht um sonst das Alexanders Vater Makedone war und seine Mutter Griechin. Warum extra so was erwähnen wenn doch beide Griechen waren :?:
    Ist das jetzt eine ernsthafte Meinung von dir? Also, dies zeigt, daß dich die Propaganda schon wirklich hart getroffen haben muß. Was du hier behauptest ist unwissenschaftlich.
    Außerdem nochmal, es gab damals keinen einheitlichen Staat Hellas. Hellas war die Gesamtbezeichnung für alle griechischen Staaten, Stadtstaaten und Kolonialgebiete, die griechische Sprache und Kultur hatten. Dazu zählte auch Makedonien. Leute, seit doch nicht so ignorant.
    Eben nicht,guck dir die Karte an dann weisst du wo Hellas lag und wo Makedonien lag. Zwei unterschiedliche Staaten die vieleicht verwant und befreundet waren aber nicht das selbe sind.

  7. #37
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Eben nicht,guck dir die Karte an dann weisst du wo Hellas lag und wo Makedonien lag. Zwei unterschiedliche Staaten die vieleicht verwant und befreundet waren aber nicht das selbe sind.
    Wieso willst du mich nicht verstehen? Ich habe doch oben schon erklärt, dass sich diese Karte auf die erobeten Gebiete Alexanders bezieht. Nimm eine Karte der griechischen Welt vor der Zeit Alexanders, da kannst du es feststellen. Außerdem, wie ich schon sagte, ist die Bezeichnung Hellas auf dieser Karte ungenau. Aus folgenden Gründen:
    1.) Die Karte selbst stellt oben Rechts auf einem kleineren Kartenabschnitt deutlich klar, dass es sich bei diesem Gebiet um den sogenannten ätolisch-achaischen Bund handelt.
    2.) Dass dies so ist, wird auch dadurch deutlich, dass auf dieser Karte z. B. Kreta zu keinem Gebiet dazugezählt wird. Dabei war Kreta schon damals eine griechische Insel. Oder etwa nicht?
    3.) Viele andere griechische Gebiete, z. B. die Koloniegebiete in Italien oder im heutigen Spanien, erscheinen auch nicht als zu Griechenland gehörend.
    4.) Auf dieser Karte von dir, ist deutlich zu erkennen, dass sogar Sparta außerhalb von Hellas liegt. Wie kann das sein, waren die Spartaner keine Griechen?
    Das Gebiet dort bezieht sich auf den ätolisch-achaischen Bund, damit ist nicht Hellas gemeint. Das wird oben Rechts auf der Karte verdeutlicht.

  8. #38

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Nein,ich sagte bereits die eroberten Gebiete sind hell rot,dass dunkel rote ist das antike Makedonien wozu auch 2/3 der heutigen R.Makedonien gehörten. :wink:

  9. #39
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Nein,ich sagte bereits die eroberten Gebiete sind hell rot,dass dunkel rote ist das antike Makedonien wozu auch 2/3 der heutigen R.Makedonien gehörten. :wink:
    Das dunkele rot und das helle rot...
    Junge, Karten lesen müsste man erst einmal können.
    Kreta, Sparta, Epirus, Korfu und andere Gebiete haben überhaupt keine Farbe auf dieser Karte. Waren das keine griechischen Gebiete? Es ist so, dass zur damaligen Zeit, die meisten griechischen Staatsgebiete weiterhin politisch selbstständig waren und sich nicht zu einem einheitlichen griechischen Staat zusammenschliessen wollten. Aus der Tatsache, dass sie nie einem einheitlichen griechischen Staat gebildet haben, kann nicht gefolgert werden, sie seien nicht griechisch gewesen. Gleiches gilt auch für Makedonien, dass selbstständig bleiben wollte. So wie auch die anderen griechischen Gebiete. Aus diesem Grund, haben sich dann die Nachfolgestaaten des Alexandrereiches auch nie zusammengeschlossen, sondern sich gegenseitig bekriegt.

  10. #40
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Nein,ich sagte bereits die eroberten Gebiete sind hell rot,dass dunkel rote ist das antike Makedonien wozu auch 2/3 der heutigen R.Makedonien gehörten. :wink:
    Das dunkele rot und das helle rot...
    Junge, Karten lesen müsste man erst einmal können.
    Kreta, Sparta, Epirus, Korfu und andere Gebiete haben überhaupt keine Farbe auf dieser Karte. Waren das keine griechischen Gebiete? Es ist so, dass zur damaligen Zeit, die meisten griechischen Staatsgebiete weiterhin politisch selbstständig waren und sich nicht zu einem einheitlichen griechischen Staat zusammenschliessen wollten. Aus der Tatsache, dass sie nie einem einheitlichen griechischen Staat gebildet haben, kann nicht gefolgert werden, sie seien nicht griechisch gewesen. Gleiches gilt auch für Makedonien, dass selbstständig bleiben wollte. So wie auch die anderen griechischen Gebiete. Aus diesem Grund, haben sich dann die Nachfolgestaaten des Alexandrereiches auch nie zusammengeschlossen, sondern sich gegenseitig bekriegt.

Seite 4 von 27 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen
    Von Mudi im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 13498
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:16
  2. Namensstreit zwischen Türkei und Bulgarien
    Von Emirkan im Forum Politik
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 22:28
  3. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 16:53
  4. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 18:25
  5. Namensstreit .....
    Von Kimmerian Viking im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 15:12