BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 53 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 529

Namibia erkennt Republik Mazedonien an!

Erstellt von Zoran, 22.12.2011, 09:02 Uhr · 528 Antworten · 22.934 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Namibia...Tststs...

    Wenn man sich schon etwas auf die Anerkennung durch Namibia einbildet, muss man ehrlich am Ende sein...
    Da wären aber noch 132 weitere Staaten?

  2. #142
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Meine Quelle gab die Information, dass es bis zum 19. Jahrhundert, also 1800 n. Chr., im heutigen Mazedonien eine selbstbewusste Identität als Bulgaren gab.
    Ich hab das auch schon oft erwähnt, und mich in mehreren Quellen darüber schlaugemacht.
    Alles "makedonische" zur Zeit der VMRO war geographisch und dadurch selbstverständlich polyethnisch.
    Auch der Vlache Pitu Gulev (=Guli), ein Teilnehmer des Aufstands und Mitbegründer der Rpublik von Krusevo,
    der sich durch besondere Tapferkeit ausgezeichnet haben soll, fand seinen platz in vielen Volksliedern und
    Legenden. Daß es sich dabei um Vorkämpfer einer makedonischen Autonomie handelte, ist historisch belegbar,
    ob sie sich jedoch ethnisch als slavische Makedonier gefühlt haben gefühlt haben, ist eher unwahrscheinlich,
    da in den VMRO-Kreisen diese Bezeichnung eher polyethnisch bzw. geographisch verstanden wurde.

  3. #143
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Ich ignoriere also alles was älter als 10 Jahre ist? Machts spaß anderen Leuten Dinge in den Mund zu legen die sie nicht gesagt haben? Ich sprach von der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bei Quellen aus dieser Zeit muss man vorsichtig sein.

    Du ignorierst also z. B. die Quellen die ich dir genannt habe, mit der Begründung das es Quellen gibt die das Gegenteil beweisen? Für alles gibt es Gegenquellen, die Frage ist nur, wieviel Sinn es macht, einer alten Quelle mehr zu Glauben als einer neuen bzw. eine neue Quelle die eine Alte aufarbeitet kommentiert, kritisiert und auslegt. Meine Quelle gab die Information, dass es bis ins 19. Jahrhundert, also ca. 1800 n. Chr., im heutigen Mazedonien eine selbstbewusste Identität als Bulgaren gab.
    So eine Quelle hab ich von dir nicht gesehen.

    Deine Quelle sagt aus wie die Mazedonier für andere galten/von den anderen angesehen wurden, mehr nicht.

    PS: Falls das hier gemeint ist Namibia erkennt Republik Mazedonien an!

  4. #144
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Ich hab das auch schon oft erwähnt, und mich in mehreren Quellen darüber schlaugemacht.
    Alles "makedonische" zur Zeit der VMRO war geographisch und dadurch selbstverständlich polyethnisch.
    Es fehlt ein Quellenverweis für dein Zitat.

  5. #145
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    @Zoran
    Natürlich meine ich mazedonische Personen/Politiker und nicht die Medien in Griechenland, das setzt voraus das du meine geposteten Zitate berücksichtigst und den Zusammenhang erkennen musst.
    Wenn du zB Videos aus dem griechischen Fernsehen zu dem mazedonien Thema hast und daran etwas kritisieren möchtest dann ist das dein gutes Recht.
    Greek media are corrupt and often act as propaganda tools
    Verdammt, Medien sind korrupt und werden zu Propagandazwecken verwendet?
    Das ist mir bewusst und ich lasse mich von Medien auch nicht beeinflussen, und das gilt für sämtliche Medien, nicht nur von den griechischen.
    Es fehlt ein Quellenverweis für dein Zitat.
    “Sprachliche Aspekte des Nationbuilding in Mazedonien”
    daraus ist es, Seite 56.
    Das wird von anderen Historikern/Professoren/Dozente ebenso erwähnt, und habe das auch schon gepostet und dein Kommentar war "von Griechen für Griechen", das der Mann Dozent an einer deutschen Uni ist, dürfte dann wohl auch keine Rolle mehr spielen.

  6. #146
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    @Zoran
    Natürlich meine ich mazedonische Personen/Politiker und nicht die Medien in Griechenland, das setzt voraus das du meine geposteten Zitate berücksichtigst und den Zusammenhang erkennen musst.
    Wenn du zB Videos aus dem griechischen Fernsehen zu dem mazedonien Thema hast und daran etwas kritisieren möchtest dann ist das dein gutes Recht.

    Verdammt, Medien sind korrupt und werden zu Propagandazwecken verwendet?
    Das ist mir bewusst und ich lasse mich von Medien auch nicht beeinflussen, und das gilt für sämtliche Medien, nicht nur von den griechischen.

    “Sprachliche Aspekte des Nationbuilding in Mazedonien”
    daraus ist es, Seite 56.
    Das wird von anderen Historikern/Professoren/Dozente ebenso erwähnt, und habe das auch schon gepostet und dein Kommentar war "von Griechen für Griechen", das der Mann Dozent an einer deutschen Uni ist, dürfte dann wohl auch keine Rolle mehr spielen.

    Also so wie ich das aus deinem Beiträge herauslese ist Fyrom Propaganda Land und Griechenland ist natürlich der Engel in Person???

    Trotzdem verstehe ich nicht warum du meine Frage nicht Beantworten willst.

    Aber bist ja nicht der erste

  7. #147
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Müllst du eigentlich extra die Threads zu um berechtige Diskussionen zu unterbinden?
    Ich denke deine Frage ist beantwortet, wenn du trotzdem das Gefühl hast sie wurde nicht (ausreichend) beantwortet dann rede nicht um den heißen Brei sondern stelle sie eben nochmal und werde dabei expliziter.
    Die sozialdemokratische Opposition sieht in der konfrontativen Politik der Regierung genauso wie in der „Antikisierung“ des Landes eine überflüssige Provokation der Nachbarn, die von den eigentlichen Problemen Mazedoniens nur ablenken solle.
    Mazedonien: Stimmenfang mit Alexander dem Großen « DiePresse.com
    Das sehen wohl auch Politiker in deinem Land so

  8. #148
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Ich bin immer noch nicht schlauer, meinst du die Videos aus dem griechischem Fernsehen die ihr hier immer wieder postet?

  9. #149
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Verdammt, Medien sind korrupt und werden zu Propagandazwecken verwendet?
    Mach dir keinen Kopf darüber, der verfasste Text des Fyromers stammte von einer Bulgarin: Anastasia Balezdrova




    Hippokrates

  10. #150
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich bin immer noch nicht schlauer, meinst du die Videos aus dem griechischem Fernsehen die ihr hier immer wieder postet?
    Nein, er meint die Interviews aus Fyrom wo neben fyromischen Schülern und fyromischen Passanten in Skopje auch der fyromische Ex-Aussenminister Milososki gezeigt/befragt wurden.




    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 14:10
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 19:24
  3. Syrien erkennt Republik Mazedonien an
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 20:24
  4. Tag der Republik Albanien in Kumanove(Mazedonien)
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 17:58
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:20