BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 42 von 53 ErsteErste ... 3238394041424344454652 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 529

Namibia erkennt Republik Mazedonien an!

Erstellt von Zoran, 22.12.2011, 09:02 Uhr · 528 Antworten · 22.907 Aufrufe

  1. #411

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Toll, was hast du uns jetzt damit gezeigt?

    Das Mazedonier sich ihrer historischen Grenzen bewusst sind?





    Mann bist du bescheuert

  2. #412
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    Ändere deinen Beitrag oder bekommst Meldung wegen Zitatverfälschung

  3. #413
    economicos
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ändere deinen Beitrag oder bekommst Meldung wegen Zitatverfälschung
    Quelle: U.S. State Department, Foreign Relations VIII,Washington, D.C., Circular Airgram.
    Hat er doch gemacht.

  4. #414

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Toll, was hast du uns jetzt damit gezeigt?

    Das Mazedonier sich ihrer historischen Grenzen bewusst sind?





    Mann bist du bescheuert







    Besser so?

  5. #415
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Hat er doch gemacht.

    Halt dich raus wenn du nicht weißt um was es geht.

  6. #416
    economicos
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Halt dich raus wenn du nicht weißt um was es geht.
    Er hat eine Quelle angegeben, was soll man da nicht verstehen?

  7. #417

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Halt dich raus wenn du nicht weißt um was es geht.

    Zoran, du bist und bleibst unser yugoslavischer Sonnenschein

  8. #418
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Er hat eine Quelle angegeben, was soll man da nicht verstehen?
    Du redest über einen anderen Beitrag als ich meinte.

    Apache hats geschnallt und editiert, Fall erledigt.

  9. #419
    economicos
    ok ok...

  10. #420
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Das Zoran diese Meinung teilt ist verständlich, du tust mir sowas von Leid, deine Zustimmung in politisch orientieren Medien zu suchen, die dich auslachen würden wenn sie dein Geschichtsverständnis kennen würden, was ich hier in wenigen Tagen kennenlernen durfte.

    Anschlussfähig in Europa ist FYROM aber auf jedenfall
    Die Verhaftung und Einweisung von Vasko Gligorijevic in FYROM ist nur ein Beispiel von herausragendem Demokratieverständnis welches wir in Europa brauchen.
    Die politische Haltung FYROM`s hat sich bis heute nicht geändert, auch wenn uns das manche weismachen wollen, viel mehr hat sich die Heuchelei bei politisch starken Nationen geändert, die ihr Gewissen durch die Fehler ihrer Vorfahren damit beruhigen, nach "Menschenrechten" zu schreien, überall da wo sie meinen helfen zu können.
    Solange man selber nicht betroffen ist, scheint Heuchelei eine Tugend zu sein.

    Und was diesen Gruevski betrifft




    Die Makedonen sind ein ausgestorbenes, antikes griechisches Volk und ist seit mehr als 1000 Jahren nurnoch ein geographischer Begriff, der von wenigen Machtgeilen Personen zu einem ethnischen Begriff umgewandelt wurde, was nach Ablehnung, auf Zuspruch und danach wieder auf Ablehnung in der Welt stößte, was den heutigen Stand der Geschichte darstellt.
    Das geographische Makedonien beinhaltet zwar das antike Makedonien in Nordgriechenland, der Rest hat jedoch mit diesem nix zutun.
    Warum sollte Griechenland es gutheißen das die Menschen in FYROM sich als ein antikes, griechisches Volk ausgeben?
    Frage nicht was Griechenland als Argument bringen muss um den Fyromazedonen den Namen strittig zu machen, sondern was sie dazu berechtigt ihn zu verwenden.



    Ja die Anerkennung Mazedoniens ist quasi eine Belehrung Griechenlands ausgehend von den Staaten die FYROM als Mazedonien anerkannt haben, du hast es erfasst!
    Mal zu deiner Information, die Politiker in diesen Ländern scheißen auf den Namen und die Geschichte, und nur weil Griechenland das nicht tut, sind sie noch lange nicht im Unrecht.

    Ja du hast Recht, Griechenland beansprucht ja Gebiet von FYROM und nicht umgekehrt. Warum hälst du nicht einfach deine saublöde Klappe?

    mfg





    Zwischen "etwas Beanspruchen", und der reale Möglichkeit haben "was Beanspruchtes zu bekommen", liegen Welten. Die Großmazedonien-Karten gewisser fyromschen nazistischen politischen Kreise, sollte man nicht für bare Münze nehmen. Sie wissen mit Sicherheit selbst, dass ihre Anschluss-Rhetorik für immer Rhetorik bleiben wird. Weil es nicht realisierbar ist. Den Mazedoniern fehlt die militärische Durchschlagskraft, um Griechenland tatsächlich anzugreifen. Diese Tatsache frustriert manchen FYROM-Nationalisten zusätzlich, aber es ändert die Tatsache nicht, dass das antike und einzig wahre Makedonien, das alte Königreich und nicht Paeonien und Illyricum nämlich, heute zu Griechenland gehört!

    Genau, die Makedonen waren ein antiker griechischer Stamm, der um die Zeitenwende austarb, resp. vom Koine-Griechentum absorbiert wurde. Die Identifizierung mit der Antike, ist aber typisch für neue Nationen wie die FYROM-Mazedonen eine sind. Denke an die Neu-Griechen Ende des 19. Jh. mit ihren "Großen Ideen", die 1922 zur großen Katastrophen führten. Oder an Italien nach der Einigung 1861, in dem sich der Nationalismus der "neuen Nation" bis hin zum Faschismus von Mussolini steigerte.

    Die Griechen haben die Geschichtsschreibung auf ihrer Seite. Es gibt keine ernstzunehmende Lehranstalt der Welt resp. keine Geschichtspublikation, welche nicht mit Fug und Recht postuliert dass die Makedonen und Alexander dem Hellenentum angehörten und verpflichtet waren. Angesichts dieser Tatsache und dem oben gesagten, bleibt nichts weiter als abzuwarten, dass die "vernünftigen Kräfte" in FYROM wieder überhand nehmen.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 14:10
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 19:24
  3. Syrien erkennt Republik Mazedonien an
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 20:24
  4. Tag der Republik Albanien in Kumanove(Mazedonien)
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 17:58
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:20