BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 91 bis 98 von 98

Nationalismus und der Balkan

Erstellt von FloKrass, 15.06.2012, 22:46 Uhr · 97 Antworten · 5.981 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Das Internet sagt viel, die Wahrheit sieht anders aus. Auf die ganzen Kompromisse mit Serbien die seine Partei eingegangen ist, wäre keine andere politische Partei im Kosovo eingegangen. Nicht einmal die wirklich demokratische Partei des ehemaligen Präsidenten Rugova. Thaci wird als Nationalist aufgrund seiner Vergangenheit in der UCK abgetan. In der Tat hat er sich völlig gewandelt und vertritt demokratische Ziele. Ich würde sagen das Profil seiner Partei ist die Mitte.
    genau wie nikolic auch

  2. #92

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von Mahangsh Beitrag anzeigen
    sagt wer? der cetnik der kosovo immer noch als eigentums erbiens sieht? obwohl es von über 90 ländern anerkannt wurde man mit dem pass durch serbien durchkommt und auf internationalen treffen sogar sich selbst vertreten darf also "Kosova*"


    die einzigen träumer seid ihr, unsere wirtschaft steigt wenigstens im vergleich zu eurer die seit dem krieg um 15% gesunken ist..... der trend zeigt in die gleiche richtung
    weniger wie null geht ja net

  3. #93
    Kejo
    Da ich keine Lust habe, auf jeden Beitrag gesondert einzugehen:

    Ja, unter der osmanischen Herrschaft - während ihrer Hochzeit auf dem Balkan - war es "très chic" und "in", sich als Osmane auszugeben. Das half nicht nur dem gesellschaftlichen Ansehen der Person, damit waren auch ökonomische Vorteile verbunden. War dieses Phänomen nur unter den Albanern verbreitet? Nein, natürlich nicht. Es betraf die muslimischen Balkanesen im Besonderen, auch Bosniaken. Ein Überbleibsel dieser Tradition ist der Namensbestandteil "Osmane" auf dem Balkan. Etliche albanische, bosniakische und muslimische Familien tragen ihn bspw. im Nachnamen - auch der eine oder andere Forumsalbaner hier. Und wer meint, das stimme nicht, ist einfach nur Opfer seines Nationalismus'.

    Darüber hinaus wurden damals gerne türkische bzw. osmanische Vornamen vergeben, was teilweise bis heute der Fall ist. Enver, Bajram, Nexhat usw. Auch viele muslimische oder arabische Namen in Albanien sind eher der türkischen Schreibweise und Aussprache angelehnt.

    Das ist aber auch nichts Besonderes. Die Osmanen dominierten kulturell und das war ihr Einfluss. Heute steigt die Zahl englischer Vornamen in nicht-englischsprachigen Ländern auch an - den USA sei Dank. Deutsche Namen wie David werden plötzlich englisch ausgesprochen, von Britney und Jenny wollen wir gar nicht erst reden.

    And so on. Niemand will Albaner hier zu Osmanen degradieren, aber Fakten umzulegen und sie pro-albanisch zu drehen, noooot good. Albanien ist albanisch. Albanien hat aber auch einen verdammt großen griechischen Einfluss. Mir fallen viel mehr gr.-stämmige Namen auf Albanisch ein als osmanische/türkische.

    So ist es nun einmal. Findet euch damit ab, oder heult weiterhin rum. Warum, unter welchen Umständen, von wo, wie, weshalb sich manche Albaner in Yugo als Türken registrieren ließen, um auswandern zu können, diese Fragen können wir vielleicht die Tage mal diskutieren, aber jetzt ist mir Griechenland immens wichtiger.

    Und mal ehrlich: Wenn ihr euch mit Albanien beschäftigen wollt, dann eher mit der Inflationsrate, dem gigantischen Außenhandelsdefizit (in Prozent wahrscheinlich sogar das größte in Europa), der immer noch hohen Arbeitslosigkeit, der internationalen Isolation, der extremen Abhängigkeit von Überweisungen der Auslands-Albaner usw. Das würde allen mehr einbringen.

  4. #94
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Da ich keine Lust habe, auf jeden Beitrag gesondert einzugehen:

    Ja, unter der osmanischen Herrschaft - während ihrer Hochzeit auf dem Balkan - war es "très chic" und "in", sich als Osmane auszugeben. Das half nicht nur dem gesellschaftlichen Ansehen der Person, damit waren auch ökonomische Vorteile verbunden. War dieses Phänomen nur unter den Albanern verbreitet? Nein, natürlich nicht. Es betraf die muslimischen Balkanesen im Besonderen, auch Bosniaken. Ein Überbleibsel dieser Tradition ist der Namensbestandteil "Osmane" auf dem Balkan. Etliche albanische, bosniakische und muslimische Familien tragen ihn bspw. im Nachnamen - auch der eine oder andere Forumsalbaner hier. Und wer meint, das stimme nicht, ist einfach nur Opfer seines Nationalismus'.

    Darüber hinaus wurden damals gerne türkische bzw. osmanische Vornamen vergeben, was teilweise bis heute der Fall ist. Enver, Bajram, Nexhat usw. Auch viele muslimische oder arabische Namen in Albanien sind eher der türkischen Schreibweise und Aussprache angelehnt.

    Das ist aber auch nichts Besonderes. Die Osmanen dominierten kulturell und das war ihr Einfluss. Heute steigt die Zahl englischer Vornamen in nicht-englischsprachigen Ländern auch an - den USA sei Dank. Deutsche Namen wie David werden plötzlich englisch ausgesprochen, von Britney und Jenny wollen wir gar nicht erst reden.

    And so on. Niemand will Albaner hier zu Osmanen degradieren, aber Fakten umzulegen und sie pro-albanisch zu drehen, noooot good. Albanien ist albanisch. Albanien hat aber auch einen verdammt großen griechischen Einfluss. Mir fallen viel mehr gr.-stämmige Namen auf Albanisch ein, als osmanische/türkische.

    So ist es nun einmal. Findet euch damit ab, oder heult weiterhin rum. Warum, unter welchen Umständen, von wo, wie, weshalb sich manche Albaner in Yugo als Türken registrieren ließen, um auswandern zu können, diese Fragen können wir vielleicht die Tage mal diskutieren, aber jetzt ist mir Griechenland immens wichtiger.

    Und mal ehrlich: Wenn ihr euch mit Albanien beschäftigen wollt, dann eher mit der Inflationsrate, dem gigantischen Außenhandelsdefizit (in Prozent wahrscheinlich sogar der größte in Europa), der immer noch hohen Arbeitslosigkeit, der internationalen Isolation, der extremen Abhängigkeit von Überweisungen der Auslands-Albaner usw. Das würde allen mehr einbringen.

    Stimmt, gibt ja auch ne Menge orthodoxer Albaner.

  5. #95
    Kejo
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Stimmt, gibt ja auch ne Menge orthodoxer Albaner.
    Ist das Sarkasmus? Der Einfluss einer anderen Kultur misst sich nicht nur daran, ob diejenigen, die dem Einfluss ausgesetzt sind, auch die Religion wechseln. Das ist Schwachsinn.

  6. #96
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.513
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ist das Sarkasmus? Der Einfluss einer anderen Kultur misst sich nicht nur daran, ob diejenigen, die dem Einfluss ausgesetzt sind, auch die Religion wechseln. Das ist Schwachsinn.
    Ist kein Sarkasmus, er ist selber Orthodox soweit ich weiß und möchte deinen Beitrag nur bekräftigen.

  7. #97
    Kejo
    Zitat Zitat von Ilir O Beitrag anzeigen
    Ist kein Sarkasmus, er ist selber Orthodox soweit ich weiß und möchte deinen Beitrag nur bekräftigen.
    Dann entschuldige ich mich natürlich.

  8. #98
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Wo sind deine Beweise ,deine Belege ,deine Fakten ,Statistiken ,Zitate ,Quellen?

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Ähnliche Themen

  1. Balkan/Nationalismus oder Patriotismus?
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 21:56
  2. Nationalismus-Problem auf dem Balkan
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 10:45
  3. Folgen des Extrem Nationalismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 14:19
  4. Balkan Schulbücher und die Verbreitung des Nationalismus
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 00:32