BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 124

Nationalistisches Denken im "Jugoland"

Erstellt von Zurich, 16.04.2007, 20:18 Uhr · 123 Antworten · 5.162 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von ccccSerbiancccc Beitrag anzeigen
    wiso nennst du nur Serbien als Beispiel?
    weil vielleicht serbien das beste beispiel dafür ist! kopf einschalten junge

  2. #12
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Schwätzer, keiner hat uns bezahlt.
    Das war nur die Antwort auf die Provukation der dummen Livorniner.
    So wie du das jetzt geschrieben hast, tönt es so, als ob du dem voll zustimmen würdest. Und 99% aller User die das jetzt gelesen haben, würden mir zustimmen!

  3. #13
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    So wie du das jetzt geschrieben hast, tönt es so, als ob du dem voll zustimmen würdest. Und 99% aller User die das jetzt gelesen haben, würden mir zustimmen!

    Falsch.
    So wie ich das geschrieben habe, heisst es dass ich damals in Livorno dabei war. Und alles aus nächster nähe miterlebt habe.


    PS: Auf dem Bild bin ich nicht zu sehen, weil nicht alle mitgemacht haben.

  4. #14
    The Rock
    Die Aktion war sicherlich dumm, dümmer war nur noch Zvonimirs Aussage. ^^

  5. #15
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Assozial und scheiße und peinlich ist das BIld seitens der Fans was sie gemacht haben aber der italienische Fussballverband hat sie bestimmt bezahl um kroatien schlecht darstehen zu lassen wegen der EM 2012 Bewerbung und das war ausgerechnet in der Stadt die zur EM ein nagelneues Stadion kriegen würde!

    Aber trotzdem ist es nicht zumutbar und man sollte die Fans bestrafen und nicht dem Verband drohen!
    Das Problem sind nicht nur Fussball-Fans. Faschistisches Denken und Ustascha-Verehrung sind in der kroatischen Bevölkerung weit verbreitet. Genau so wie bei den Serben.

    Auch bei den Bosniaken gibt es viele Faschos bzw. Ultranationalisten und Fanaktier, doch ich denke der prozentuelle Anteil leigt bei denen ein kleines bisschen tiefer als bei den Serben und Kroaten. Vielleicht liegts daran, dass die Bosniaken früher die grössten Jugos waren.

    Doch viel oder wenig hin oder her. Braune scheisse ist in Balkan überall zu finden.

  6. #16
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen
    banja luka ist in der skala gesehen die letzte liberalste stadt in bih.warum sage ich das, weil banja luka eine bosnische stadt ist und keine serbische , die rs ist du vertreibung ehtnische säuberungen entstanden, und das weißt du auch.


    1.) Banja Luka ist im Vergleich zum Rest der RS 100 Mal liberaler. Wenn du mir es nicht glaubst, dann geh mal so nach Pale, Trebinje, Doboj,....usw... und vergleich sie mit Banja Luka. Dann wirst du sehen was Banja Luka ist! Aber auch da gilt: Keine Regel ohne Ausnahme. Und Banja Luka ist ne grosse Stadt, da gibts nun mal auch Nationalisten. Vorallem ehem. Flüchtligne sind die grössten Nationalisten. Leider



    2.) Ja du hast vollkommen recht und ich stimme dir da 100% zu! Die RS ist durch ethnische Säuberungen entstanden! Doch... durch gegenseitige ethnische Säuberungen!!! Das wird oft vergessen. Sowohl was die ethnische Zusammensetzung der RS betrifft, als auch ihre Grenzen basieren auf gegenseitige ethnische Säuberungen!!! In Banja Luka leben heute über 25% serbischer Flüchtlinge (die bis heute nicht in ihre Heimat zurückgekehrt sind)! Manche Quellen sprechen da sogar von einem Drittel. Und dass die Einwohnerzahl Banjalukas so stark gestigen ist, dass sie Sarajevo fast überholt hat, liegt wohl kaum an einer hohen Geburtenrate. Oder wie willst du es dir erklären?
    Zum Gebiet und Grenzen: Die kroatische und vorallem die bosniakische Bevölkerung war (vor 1992) vorallem auf Städte konzentriert. Die Serbische eher auf das Land. Darum waren füher ca. 60% der Bosnischen Fläche serbisch bewohnt, oder meinetwegen "Orthodox". Heute beträgt die fläche der RS, dem "offiziellen" "serbischen Gebiet" 48%.
    - Ich will das jetzt nicht rechtfertigen oder darüber reden, obs gut oder schlecht ist, ob richtig oder falsch. Ich will dir damit nur sagen, dass die heutige RS auf gegenseitige ethnische Säuberungen basiert! Sowohl was die ethnische Zusammensetzung betrifft, als auch das Gebiet.



    Übrigens... Solche Aussagen wie deine Beflügeln die SRS!!! Und das zieht uns alle noch mehr in den Dreck!!! Genau so wie Dodiks Aussagen Eure Nationalisten beflügeln und sie (wegen Dodik) noch mehr Unterstützung bekommen.


    Was gerecht ist und was nicht. Darüber können die Leute in Bosnien noch 100 Jahre lang streiten und sie wären nicht einer Meinung. Es geht darum, das zu tun, dass alle zufrieden sein können und dass es Frieden gibt!

  7. #17
    bosmix
    Was gerecht ist und was nicht. Darüber können die Leute in Bosnien noch 100 Jahre lang streiten und sie wären nicht einer Meinung. Es geht darum, das zu tun, dass alle zufrieden sein können und dass es Frieden gibt!

    da bin ich mit dir in eine meinung , aber was die menschen brauchen so wie ich denke ist eine identität.und in bosnien bzw. in der verfassung ist man moslem, kroate oder serbe usw.
    das geht nicht auf lange sicht , den ein land ist nur stark wenn die einheit
    zu 100% wäre, stelle dir bitte vor es gebe keine federation und keine rs nur die einheit, das wäre kulturell und wirtschaftlich zu nutze.
    es ist schon passiert das es ein einheitliches bosnien gab , aber vor jahrhunderten von jahren zu kulin bans zeiten, er persönlich ist der vater
    der bosnischen identität, obwohl er feinde hatte ; ungarn , serbie, kroatien
    hat er es geschaft ein statt mit vielen religionen ( was zur der zeit außergewöhnlich auf den balkan war) zu gründen. kulin ban hat auch die verhassten bogumilen aufgenommen usw. aber das beste ist das er in seine verfassung rein schrieb das die menschen in bosnien als bosnier bezeichnet werden, aber wiegeschrieben ist dies alles kaputt gegangen.
    und das schlimmste ist das ein land so gross wie bayern (fast) total geteilt ist.

  8. #18
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen
    Was gerecht ist und was nicht. Darüber können die Leute in Bosnien noch 100 Jahre lang streiten und sie wären nicht einer Meinung. Es geht darum, das zu tun, dass alle zufrieden sein können und dass es Frieden gibt!

    da bin ich mit dir in eine meinung , aber was die menschen brauchen so wie ich denke ist eine identität.und in bosnien bzw. in der verfassung ist man moslem, kroate oder serbe usw.
    das geht nicht auf lange sicht , den ein land ist nur stark wenn die einheit
    zu 100% wäre, stelle dir bitte vor es gebe keine federation und keine rs nur die einheit, das wäre kulturell und wirtschaftlich zu nutze.
    es ist schon passiert das es ein einheitliches bosnien gab , aber vor jahrhunderten von jahren zu kulin bans zeiten, er persönlich ist der vater
    der bosnischen identität, obwohl er feinde hatte ; ungarn , serbie, kroatien
    hat er es geschaft ein statt mit vielen religionen ( was zur der zeit außergewöhnlich auf den balkan war) zu gründen. kulin ban hat auch die verhassten bogumilen aufgenommen usw. aber das beste ist das er in seine verfassung rein schrieb das die menschen in bosnien als bosnier bezeichnet werden, aber wiegeschrieben ist dies alles kaputt gegangen.
    und das schlimmste ist das ein land so gross wie bayern (fast) total geteilt ist.
    Von mir aus bräuchte es überhaupt keine Identität. Ist mir doch wurst welche Fahne mein Nachbar in Banja Luka in seinem Garten hisst: serbische, bosniakische, kroatische, bosnische, jugoslawische, eu-fahne....etc..
    Aber man kann die Leute nicht zwingen was zu mögen. Wenns kommt, dann kommts von alleine und mit der Zeit vielleicht. Aber so mit dem Brecheisen geht nix!!!!

    Und vielleicht bräucht es grössere Sachen, die Völker zueinander zu brigen. Vielleicht eine Jugoslawische Union (ein Föderaler Bund unabhängiger Staaten). Dann würde man die Völker ein bisschen näher zueinander bringen. Vielleicht wird sich erst dann in Bosnien was bewegen. Die Verhältnise von BiH zu Kroatien und Serbien sind sehr wichtig!

  9. #19
    bosmix
    ist klar wenn in bosnien friede freude eierkuchen ist dann ist der balkan zu 85% sicher, aber ich sehe das man diese identitäts geschichte nicht umlaufen kann, denn es leben dort junge menschen die stolz entwickeln zb. beim fussball usw. und so entsteht auch nationalgefühl, ich kenne kein land in dem es kein nationalgefühl gibt du etwa???
    und deshalb muss die einheit!
    aber die idee mit der yugo federation war doch , aber milosevic hatte kein bock mehr auf yugo sondern auf großserbien.

  10. #20
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    es sollte nur eine ethniegeben und keine 3 also alle bosnier der rest ausländer und keine serben bosniaken kroaten. rs und föderation auflösen das land in kantone teilen ein präsident. damit währe der anfang geschaffen.

Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  5. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:43