BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Ist Nationalität "Erbrecht", "Gebrutsrecht" oder "freigestellt"?

Erstellt von Dissention, 15.04.2013, 17:52 Uhr · 55 Antworten · 2.879 Aufrufe

  1. #21
    Yunan
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Stimmt ... in Stadtstaaten, Fürstentümern und Königreichen haben sich alle nur geliebt und in Saus und Braus gelebt
    Wenn du das glaubst...

  2. #22
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Teil eines Volkes ist man unabhängig von der Ethnie und Religion, wenn die Vorfahren auch Angehörige dieser Schicksalsgemeinschaft waren.

  3. #23
    Mayweather Jr.
    Ich glaub son Mittelding zwischen Erbrecht, tyrannosaurus rex und freigestellt

  4. #24
    Avatar von med1

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    661
    Wenn Tito Kroate war dann war Jugoslawien Grosskroatien oder?

  5. #25
    Mayweather Jr.
    Zitat Zitat von med1 Beitrag anzeigen
    Wenn Tito Kroate war dann war Jugoslawien Grosskroatien oder?
    Wenn Großtitonien Jugoslawe war, wer war dann kroato?

  6. #26
    Avatar von med1

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    661
    Weisst du was ist der Unterschied zwischen Kroatien und Grosskroatien?

  7. #27
    Avatar von Granicar

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    2.149
    Zitat Zitat von med1 Beitrag anzeigen
    Weisst du was ist der Unterschied zwischen Kroatien und Grosskroatien?
    In 5 Jahren gibts keinen mehr

  8. #28
    Avatar von med1

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    661
    Aus YU nach EU.

  9. #29
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Teil eines Volkes ist man unabhängig von der Ethnie und Religion, wenn die Vorfahren auch Angehörige dieser Schicksalsgemeinschaft waren.
    Voll Nazi! Du bist ein Populist und Demagoge mit dem man nicht reden darf!

  10. #30
    Jezersko
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wenn man sich weltweit die Definition von Nationalität in den verschiedenen Ländern anschaut, stellt man fest, dass es mehrere Definitionen von dieser gibt.

    US-Amerikaner und Franzosen sehen pauschal jeden unter "ihrer Flagge" geborenen Säugling als den ihren an, die Ursprungsnationalität spielt dabei - wenn überhaupt - nur noch eine untergeordnete Rolle, so als Mode-Accessoire.

    Deutschland und - was uns betrifft - eigentlich alle Balkanstaaten sehen die Nationalität als ererbte Tatsache an, was auf dem Papier steht ist egal, als was sich der betreffende Mensch selber sehen will, ist meistens auch egal, sie bleiben als was sie geboren wurden, wobei wir in Deutschland ja so langsam den Trends zur freigestellten Nationalität sehen, dank Regelung zur deutschen Staatsbürgerschaft und EU-Doppelstaatlichkeiten.

    Wie seht ihr das?

    Gerne können wir das ganze auch bezogen auf Minderheiten diskutieren, wie den Romas in Süd-Ost-Europa.
    Bei manchen Ländern ist Herkunft/Nationalität eher eine Bürde als ein (Erb-)Recht.

    Slowenen z.B. sitzen immer irgendwie zwischen allen Stühlen.

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "hajde" oder "ajde"?
    Von Emir im Forum Rakija
    Antworten: 331
    Letzter Beitrag: 16.02.2017, 11:06
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30